Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4605
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Aderlass » 20.09.2019 19:14

Was soll dAs für ein Artikel sein?
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 36567
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Zaman » 20.09.2019 19:17

großer Bullshit, was wohl sonst ... :roll:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46095
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von HerbertLaumen » 20.09.2019 19:26

Du meine Güte, was ist hier schon wieder los :lol: Wir haben ein Spiel verloren und manche hier wollen schon wieder den Trainer rausjammern. Da fällt einem nix mehr ein :x:
Kampfknolle
Beiträge: 11058
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kampfknolle » 20.09.2019 19:28

bor.4ever hat geschrieben:
20.09.2019 18:26
Rose ist ja nicht Blind. Er hat das Gesicht der Mannschaft vielleicht früh genug kennengelernt. Er wird sich das nicht gefallen lassen da bin ich mir sicher. Die nächsten Spiele werden anders aussehen.
Genau das zieh ich auch als einzig positive Hoffnung nach gestern. Für diese Mega-Blamage gestern ist Rose in meinen Augen nicht verantwortlich. Da darf sich jeder einzelne (außer Yann) der auf dem Platz stand an die Nase fassen.

Ich hoffe, Rose zieht die Zügel jetzt nochmal richtig an. Und wenn irgendwer nicht mitzieht -> Ab auf die Tribüne.
Benutzeravatar
jansen06
Beiträge: 5206
Registriert: 05.08.2006 16:17
Wohnort: Wülfrath
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von jansen06 » 20.09.2019 19:43

Herr Rose und die Mannschaft brauchen einen Sieg gegen Ddorf, sonst wird es ungemütlich, da muss man kein Prophet sein!
Benutzeravatar
allan77
Beiträge: 979
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von allan77 » 20.09.2019 19:44

Gerade jetzt kann Rose doch zeigen, daß er reagiert wenn es nicht läuft wie geplant.
Ich warte jetzt mal ab und schaue ob eine Reaktion von Mannschaft und Trainer erfolgt.

Der Trainer jedenfalls genießt weiterhin mein Vertrauen!
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3846
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 20.09.2019 19:47

Ach ja? Überzeugendes Spiel und Derby-Sieg in Köln ist nichts mehr wert, weil man ein Spiel versemmelt hat? Gar nichts wird hier ungemütlich, auch wenn die nervösesten (ich formuliere es mal als nervös, mir vielen andere Bezeichnungen ein) "Fans" natürlich lieber wieder früher als später losballern werden.

Mal schauen, ob diese "Fans" auch die umgekehrte Richtung beherrschen, wenn wir am Sonntag als Sieger vom Platz gehen.
Fohlen39
Beiträge: 1220
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 20.09.2019 19:49

Butsche hat geschrieben:
20.09.2019 08:24
Meinst du mit Ratten auch Mitglieder dieses Forums oder bezieht sich das nur auf die Medien?
Aber soetwas von. Mit Sicherheit war das gestern zum weglaufen und mit Sicherheit ist das nicht die Vorstellung von Rose.Ich bin auch heute noch soetwas von angepiesst.
Es war erschreckend .Aber glaubt wirklich nur einer das Rose sein Team nicht auf den Gegner vorbereitet hat. Er wusste doch mit am besten was der Gegner drauf hat. Glaubt auch nur einer das er keine Lösungsmöglichkeiten vorgibt ? Das Problem gestern war einfach das die Mannschaft mit der falschen Einstellung ins Spiel gegangen ist und den Hebel nicht mehr umgelegt bekommen hat. Das ist auch schon unter den Vorgängern passiert. Ich glaube aber das Rose der Typ Trainer ist der diese Charakterschwäche der Mannschaft austreibt und wenn dazu noch weitere Transferperioden nötig sind.Ich kann mir auch nicht vorstellen das er einfach darüber hinweggeht. Ich glaube das er dieses Ereigniss sich gut abgespeichert hat und das er das die Mannschaft auch noch spüren lassen wird , in Form von Aufstellungen und Freizeit.
Hier wird teilweise so gemacht als ob Rose ein Anfänger wäre. Klar darum wollten so viele Vereine ihn verpflichten , darum lobt ein Klopp ihn in den höchsten Tönen. Darum hat ein Eberl ihn verpflichtet und einen Hecking (n dem er gute Arbeit bescheinigt hat ) trotz Vertrag fort geschickt.
Aber die haben ja alle keine Ahnung . Die unten stehenden Forumsmitglieder mit ihren Beiträgen sind die wirklichen Ahnungsvollen , meinen sie wahrscheinlich. Ich frage mich wie man teilweise so etwas in die Tasten hauen kann und ernsthaft daran glaubt . Also ich würde mir die Zeit schenken,wüsste mit meiner Zeit etwas besseres anzufangen als so ein Mist in die Tasten zu hauen wenn ich kein wirklicher Fan wäre oder nicht wirklich viel von diesem Sport verstehen würde.
Klingt jetzt arrogant, überheblich und Allwissend , ist aber meine Meinung.Da hat man ja das Gefühl als ob sich so mancher darüber freut.
Der Trainer arbeitet noch keine 100 Tage hier , bis auf das Spiel gestern gab es ständig Fortschritte und nach einem wirklich beschämenden , vielleicht eines der schlechtesten Spiele der letzten 20 Jahre wird hier das Projekt Rose in Schutt und Asche geschrieben.
Hier Beispiele wo ich mich teilweise frage , was stimmt mit dem nicht
Der Trainer hat doch gesagt das die Leute nach Niederlagen mit einem guten Gefühl nach Hause gehen sollen
Ich geh zwar nicht nach Hause aber mit einem guten Gefühl ins Bett
Schlechter geht es nicht
Auf unserer HP steht als Überschrift zu ein Artikel von vor dem Spiel "Rose: Gemeinsam besondere Abende erleben"

Ich weiß ja nicht was genau er sich darunter vorgestellt hat, aber "besonders" war es auf jeden Fall.
Wie kann man bei so einem Spiel seine Wechsel 2 und 3 (unmittelbar) nach dem 4:0 machen und bei diesen die aufopferungsvollen Reservisten Herrmann und Raffael bringen? Herr Rose hat bei mir mit dieser Aktion eine ganze Menge Symphatien verspielt. Soll er doch die Versager bis zum Ende auf dem Platz lassen. Was muss es für ein Gefühl sein als Spieler in solch einer Situation in so ein Spiel geworfen zu werden.
soviel Mist kommt da raus
Projekt El können wir abhaken, Mission Rose gescheitert
ein "...fan" der für Spieler von Borussia gerne Beinamen hat
Die beiden Stehgeiger Neuhaus und Ginter säßen bei mir am Sonntag definitiv auf der Bank, statt dessen würde ich gerne Tony und Raffael sehen.
Hat sich Eberl etwa total verzockt in der Trainerfrage?
Passt Rose und sein System gar nicht zu Borussia?
Ich bin einfach enttäuscht und ratlos, dass es ein Trainer, der seit seiner Vorstellungs-PK Worte wie "Kampf", "Gier", "Siegeswille", "Emotionalität", "Mentalität", "Aktivität" mantraartig wiederholt und von seiner Mannschaft einfordert, so sehr im Stich gelassen werden kann.
Natürlich ist das in erster Linie ein Mannschaftsproblem, den Trainer kann ich da aber nicht 100% aus der Kritik nehmen. Seine Worte scheinen ja so überhaupt nicht beim Team angekommen zu sein.
Man muss schon unglaublich viel Phantasie haben, um dieses Spiel als Ausrutscher werten zu wollen. Da hilft auch das am Morgen im Radio gehörte Interview mit Rose "die Spieler müssen verstehen, dass sie dieses Gefühl nach dem Spiel nicht mehr haben wollen" nichts, rein gar nichts.
Auch ich habe Vertrauen, muss aber auch dazu sagen, dass die Enttäuschung sehr groß ist, auch was das gesamte Trainerteam betrifft.
alles in allem habe ich nach den ersten pflichtspielen das gefühl, dass wir durch das "system rose" noch durchschaubarer und bei eigenem ballbesitz noch einfallsloser als unter hecking geworden sind.
Zuletzt geändert von Fohlen39 am 20.09.2019 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jansen06
Beiträge: 5206
Registriert: 05.08.2006 16:17
Wohnort: Wülfrath
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von jansen06 » 20.09.2019 19:50

Ich sehe das noch relativ gelassen! Aber ich bin nur der Jansen06 und weiß das das ein Haifischbecken ist und die sind hungrig nach Schlagzeilen!
Fohlen39
Beiträge: 1220
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 20.09.2019 19:54

Mikael2 hat geschrieben:
20.09.2019 16:38
So eine blamable Niederlage hat aber selbst Hecking nicht fertiggebracht. Und das, obwohl Rose erst kurz hier ist.
Entzaubert würde ich sagen. Und das quasi in Lichtgeschwindigkeit.
Unter Favre haben wir damals, 2011, sicher viel, viel Glück gehabt.
Aber von Anfang an, war unter wesentlich heftigeren Bedingungen, mit dem Rücken zur Wand, ein ganz anderer Zug drin.
Bin bei Roses Spielideen, unter Berücksichtigung unseres Kaders, arg skeptisch. Möglicherweise wird es mit Stindl und Hofmann besser. Möglicherweise.
Noch so ein Beispiel.
Dieses Forumsmitglied hat doch anscheinend nur auf soetwas gewartet.
Wie kann ich einen Trainer nach einem schlechten Spiel so bewerten und die anderen Spiele ausser Acht lassen , dazu noch bei dieser kurzen Amtszeit .
Oha wie verbittert oder gelangweilt kann man doch sein.
Gute Besserung aber ich glaube das wird nix mehr
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3846
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 20.09.2019 20:59

Ja, da stimme ich zu. Ist die Niederlage gegen unseren kommenden Gegner schon so lange her, dass man sich daran nicht mehr erinnert? Ich bleibe dabei, bei Rose habe ich große Hoffnung auf Besserung. Und das werden wir am Sonntag sehen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 35510
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von steff 67 » 20.09.2019 21:16

Fohlen39 hat geschrieben:
20.09.2019 19:49
Der Trainer hat doch gesagt das die Leute nach Niederlagen mit einem guten Gefühl nach Hause gehen sollen
Ich geh zwar nicht nach Hause aber mit einem guten Gefühl ins Bett
Schlechter geht es nicht
Schön das du dir auch meinen Beitrag rausgesucht hast.Fühle mich geehrt weil du es bist :daumenhoch:
Da du ja anscheinend schon seit ewiger Zeit derjenige bist der am meisten Ahnung in Sachen Trainer hat. Nenn mich gerne Ratte .Das macht mir gar nichts aus
So ein Spiel wie gestern unter Hecking und wir hätten noch ein paar Ratten mehr.Möglich das auch du deinen Senf dazugegeben hättest.Bestimmt sogar
Fohlen39 hat geschrieben:
20.09.2019 19:49
Die unten stehenden Forumsmitglieder mit ihren Beiträgen sind die wirklichen Ahnungsvollen , meinen sie wahrscheinlich.
Also ich für meinen Teil zähle mich zu den Ahnungsvollen
Fohlen39 hat geschrieben:
20.09.2019 19:49
Also ich würde mir die Zeit schenken,wüsste mit meiner Zeit etwas besseres anzufangen als so ein Mist in die Tasten zu hauen wenn ich kein wirklicher Fan wäre oder nicht wirklich viel von diesem Sport verstehen würde.
Warum machst du es dann nicht ?



Hab ich mich gestern gefreut das wir verloren haben und diesem Bravo Boy an der Außenlinie die Grenzen aufgezeigt wurden.Klasse
Ein Trainer an der Außenlinie der noch nicht einmal das Hemd in der Hose hat
LG Steff

Ach komm ich setzt ihn sonst glaubst du das vielleicht noch :wink:
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 3068
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Ruhrgebietler » 20.09.2019 21:31

Ich hatte gedacht das ist ein Trainer der eine Mannschaft auch kritisiert wenn die Sch... spielen. Aber nein, er empfindet die Niederlage nicht schlimm.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 10123
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von purple haze » 20.09.2019 21:50

Die Mannschaft hat gestern ein weniger schönes Bild von sich gezeichnet, und ich bin der Meinung genau zur richtigen Zeit in der Saison. (Wenn ich so darüber nachdenke war das gestern echt sch.eisse) Gut, es hatte nicht unbedingt beim ersten Eurospiel zu Hause sein müssen, aber lieber zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison als gegen Ende. Rose wird wissen wie er die Spieler anpacken muss, um dieses Negativerlebnis in etwas positives wandeln zu können. Und so betrachtet ist diese Niederlage "nicht schlimm".
Er muss halt auch die Jungs auf das nächste Spiel übermorgen vorbereiten und entsprechend einzustellen, bzw. die nötige Haltung, wie er sich ausgedrückt hat, zu entwickeln und das wird er nicht schaffen, wenn er jetzt in der Öffentlichkeit rumpoltert wie beschis.sen das gestern war.
Bin daher betrachte ich seine Aussagen auch als psychologischen Kniff;-)
Heidenheimer
Beiträge: 4268
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 20.09.2019 22:26

Habe mir heute die Zeit genommen um online in grossen und kleineren Zeitungen des Landes die berichte zum Spiel zu lesen- Blamabel, Desaster, peinlich um bloss ein paar Headlines zu erwähnen. Dazu: *Kleines 0esterreich*, underdog, krasser Aussenseiter...

Wenn da im Unterbewusstsein der Spieler genauso *Schlagzeilen* herrschten vor dem Spiel. Den trainer zwar zuhörte aber im innersten nicht daran glaubte.. aus diesem Aspekt verwundert die leistung nicht und würde das Meinungsbild widerspiegeln das bei uns in Deutschland vorherrscht in Sachen Fussball. Mehrmaliger Weltmeister, *Lieferant* vieler Topspieler in die besten Ligen der Welt, den *Rest der Welt sozusagen. Der träumt vergangenen Zeiten nach und bemerkt nicht das aktuelle *Ist*. 2 Klubs die in der Vergangenheit die Uefa- Punkte mehrheitlich eingefahren haben.. der Rest schwankt zwischen so- lala und zwischendurch. Es gibt selbst heute noch Leute die tatsächlich meinen, dass Boris Becker der beste Tennisspieler aller Zeiten ist.

Was hat dies mit Rose zu tun? Nun,, er warnt und lässt Videos gucken.. sagt ihnen was auf uns zukommt (und kaum einer unserer *Helden* glaubt ernsthaft daran, dass man da verlieren könnte und ne *spielerische* Leistung vollkommen reicht. Hochmut kommt vor dem Fall, wenn man vor einem Spiel darüber diskutiert wie hoch der Sieg wohl ausfallen würde und kaum bedenkt, dass man verlieren könnte.

Solange Rose (und andere Trainer) dies nicht aus diesen *erlauchten (Weltmeister)- Köpfen bringt.. solange passieren immer mal wieder gleiche *Orgien*
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27158
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von 3Dcad » 20.09.2019 23:08

@Fohlen39
Mit so einem Beitrag wie dem auf dieser Seite heute um 19:49 landest Du auf meiner Ignore Liste. So was ist ganz schlechter Stil alle möglichen User die sich hier enttäuscht/ kritisch nach dem gestrigen Spiel äußern mit "da kommen die Ratten wieder aus ihren Löchern gekrochen" über einen Kamm zu scheren.

Bei vielen steht ja nicht mal da wen Du zitiert hast. Mikael2 ist wahrlich nicht der Superkritiker der auf Fehler von Rose wartet. Mir scheint da wartet eher einer darauf bis einer einen falschen Satz schreibt und ist dann eifrig am sammeln. Du selbst siehst es als unnütz und verschwendete Zeit an und sammelst diese Zitate um sie anderen unter die Nase zu reiben? Ich verstehe solche Postings nicht.

Ich wünsche gute Besserung was den Umgang mit kritischen Usern hier anbelangt.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4291
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Simi » 21.09.2019 00:30

Ruhrgebietler hat geschrieben:
20.09.2019 21:31
Ich hatte gedacht das ist ein Trainer der eine Mannschaft auch kritisiert wenn die Sch... spielen. Aber nein, er empfindet die Niederlage nicht schlimm.
Diese Behauptung ist ja schon recht heftig und äußerst polemisch. Hast Du irgendeine stichhaltige Quelle die deinen Post belegen? Hat Rose gesagt, er findet die Niederlage nicht schlimm?
Benutzeravatar
sniper25eis
Beiträge: 1866
Registriert: 01.07.2004 15:17

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von sniper25eis » 21.09.2019 00:38

Natürlich ist auch Rose verantwortlich für das Gestern.
Da gibt es ja nichts schön zu reden.
Wenn er drauf hingewiesen hat wie Wolfsberg spielt und das nicht angenommen wird... an wem liegt es dann sonst? Über die Spieler und deren Verantwortung brauchen wir garnicht sprechen, die sind natürlich genauso verantwortlich. Aber Rose da rausnehmen aus dem groössten Debakel seit Cordoba.. so einfach ist das auch nicht. Wenn ich immer lese was da für ein neues System mit Pressing und Offensivgeist bei uns als System einstudiert sein soll, hab ich mich schon beim DFP Pokal gefragt was das denn wohl ist was so unglaublich neu und irgendwie struckturiert ist. Hab ich in keinem Spiel gesehen. Dafür das Profifussballer tatsächlich seit Monaten an einem neuen System arbeiten war auch im letzten Spiel in Köln nicht viel zu sehen. Wolfsberg lief mit 5 Spielern an unserem 16er an und da war nirgends ein freier Mann zum Anspiel? Nur Thuram über 30 m im langen Pass? Sorry das was an Lösungen da geboten wurde ist richtig schlecht gewesen. Abgesehen das unsere Hühnen ab dem Mittfeld ja irgendwie leider nie ein Kopfballduell gewinnen dürfen.. selbst wenn der Schnitt 15cm kleiner ist. Auch vor diesem Spiel habe ich die Rosestrategie nicht erkannt. Ich bin gespannt ob da noch was kommt oder ob man irgendwann Hecking abbitte leisten muss weil die Mannschaft in Ihrer Zusammensetzung es vielleicht einfach nicht anders kann.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28878
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 21.09.2019 00:53

sniper25eis hat geschrieben:
21.09.2019 00:38
Wenn er drauf hingewiesen hat wie Wolfsberg spielt und das nicht angenommen wird... an wem liegt es dann sonst?
Wenn Empfänger den Empfang nicht einschalten, liegt es natürlich am Sender, normal. Vielleicht hätte er es ihnen vorsingen sollen und dabei mit heruntergelassenen Hosen jonglieren, irgendwas spannendes, mit dem er über die scheinbar sehr hohe Aufmerksamkeitsschwelle bei Profifußballern mit Millionenverdienst hinauskommt. Dass die einfach ihren Job machen und und vorher noch zuhören, wäre auch sicher zuviel verlangt.
Man kann wirklich über vieles diskutieren, aber nicht nach solch einem Auftritt von zehn Profifußballern aus der ersten Liga. Das haben die kollektiv und ganz alleine verkackt, selbst wenn wir überhaupt keinen Trainer hätten, ist solch ein Auftritt blamabel hoch drei und mit nichts zu entschuldigen. Weil jeder Einzelne und auch alle zusammen viel mehr können, als das, was sie den Fans an diesem Tag gegen einen auch noch unterklassigen Gegner präsentiert haben. Die mussten nichtmal große Kunststücke vollbringen , um uns haushoch zu schlagen, nur völlig durchschnittlichen, einfachen Fußball spielen.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 9204
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 21.09.2019 02:15

Natürlich übernimmt Marco die volle Verantwortung für das Debakel seiner Jungs,was auch zu seinem Job gehört,was aber nicht automatisch bedeutet,daß Marco für und während des Spiels Fehler begangen hat....für mich waren es eindeutig seine Jung's,die grobe Fehler begangen haben und absolut alleine für die Blamage zuständig sind.Das war für Marco mM nach innerlich bestimmt auch ein herber Dämpfer,weil in den vorherigen Spielen schon sichtbar gewesen ist daß seine Jung's ihn auch verstanden haben was er eigentlich von ihnen verlangt.Während des Spiels war ihm bestimmt bewußt geworden daß es wohl nicht 100%ig von seinen Spielern in ihrem Kopf gespeichert war.Ich drücke Marco auf jeden Fall die Daumen,daß er diesen Error seiner Jung's beheben kann....das gehört ja auch zu seinem Job.
Antworten