Cheftrainer Marco Rose

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5497
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Kwiatkowski » 19.09.2019 23:51

WeißeRose hat geschrieben:
19.09.2019 23:10
Ich fand die Einstellung der Mannschaft absolut gut.
Auch, wenn es Sekundenschlaf gab, wie z.B. von Neuhaus.
Im Sturm fehlten die coolen klaren Aktionen und die Wechsel waren heute sehr falsch.
Raffael und Traore hätten evtl. noch für eine Wende sorgen können.
Einstellung war top, zumindest beim Gegner...
Benutzeravatar
froggy34
Beiträge: 6833
Registriert: 04.12.2005 15:57
Wohnort: OWL

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von froggy34 » 19.09.2019 23:51

Erst zur HZ der erste Wechsel war heute definitiv zu spät...allein als Signal....jeder hat gesehen das die Truppe schlafwandlerisch in das Spiel gestartet ist ...das war Europapokal und kein Testspiel !!!
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 19.09.2019 23:54

Das Schlimme ist nur, es waren alle kollektiv schlecht. Wen willst Du als Trainer denn da auswechseln?
SimSala
Beiträge: 119
Registriert: 24.10.2004 18:59
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von SimSala » 19.09.2019 23:57

WeißeRose hat geschrieben:
19.09.2019 23:10
Ich fand die Einstellung der Mannschaft absolut gut.
Auch, wenn es Sekundenschlaf gab, wie z.B. von Neuhaus.
Alta, Ironieschild vergessen? Die Einstellung war eine absolute Katastrophe! Woran man das erkannte? Kein Pressing, pomadiges Passspiel, im Ballbesitz gar keine Bewegung im Spiel, kaum Sprints... Zich Szenen, wo man einfach stehen bleibt und überrascht über den Ballgewinn der Wolfsberger war..

Sowas darf nicht passieren. Da hätte ich mir auch von der Bank eher und mehr Reaktionen gewünscht.
Fohlen39
Beiträge: 1003
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 19.09.2019 23:58

steff 67 hat geschrieben:
19.09.2019 22:47
Der Trainer hat doch gesagt das die Leute nach Niederlagen mit einem guten Gefühl nach Hause gehen sollen
Ich geh zwar nicht nach Hause aber mit einem guten Gefühl ins Bett
Schlechter geht es nicht
Die Leistung der Mannschaft war heute wirklich peinlich und hätte ich auch nicht für möglich gehalten.
Wie du dich allerdings seot der Verpflichtung von Rose verhälst ist mindestens genauso peinlich und hätte ich von solchen Fans auch nicht für möglich gehalten.
Schlaf gut da diese Ergebnisse ja anscheinend Dir gefallen .
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28410
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 20.09.2019 00:32

Das war kein Fußballspiel, das war ein 90 Minuten Dauer-Blackout.
Von allen, da bist Du als Trainer mit max. 3 Wechseloptionen einfach nur in den XXX gekniffen.
Und sowas nach der Leistung im Derby, mit nahezu unveränderter Mannschaft, unglaublich und einfach nur peinlich.

Da haben wohl zu viele Spieler gedacht, die besiegen wir locker mit 50%.
Nach dem 0:3 gegen einen nichtmal sonderlich stark aufspielenden Gegner sind sie dann langsam dahinter gestiegen, dass sie sich wohl mächtig geirrt haben.

Mund abputzen und Sonntag wieder 100 und kein Prozent weniger!
Das darf sich nicht wiederholen, es darf nur ein Ausrutscher gewesen sein.
Benutzeravatar
WilfriedHannes
Beiträge: 643
Registriert: 20.01.2011 11:21
Wohnort: Kaldenhausen

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von WilfriedHannes » 20.09.2019 00:43

Nothern_Alex hat geschrieben:Das Schlimme ist nur, es waren alle kollektiv schlecht. Wen willst Du als Trainer denn da auswechseln?
Nicht alle waren schlecht. Sommer kannst du aus der Kritik rausnehmen. Der war die ärmste XXX auf dem Platz.
Den würde ich als Trainer dann mal als Signal auswechseln, auch, und ihn zu schützen.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7594
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von borussenbeast64 » 20.09.2019 02:06

Bei der miserablen Vorstellung unseres Teams hätte mM nach nichtmal ein Messi in guter Form was reißen können....evtl. 1-2 Tore...das war's dann.....ist ja ein Mannschaftsspiel und kein Einzelspiel....und zu verlangen daß Marco den oder den hätte früher einsetzen sollen,oder sich vercoacht hat,find ich schon unsinnig....aber unsere Experten hier sind ja erste Sahne....könnten Marco's Platz bestimmt übernehmen....man,man,man.....nicht nur das gestrige Spiel von uns ist blambel :nein:
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4487
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Quincy 2.0 » 20.09.2019 05:05

Den deutschen Fußball und die Liga haben wir auf jeden Fall mächtig blamiert, ja wir können das auch!
Hohn und Spott in den Medien haben sich die Jungs redlich verdient.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7367
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nocturne652 » 20.09.2019 05:47

Ebenso, wie die Pfiffe, die sie geerntet haben. Die sind noch deutlich zu human ausgefallen.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17959
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von antarex » 20.09.2019 06:56

Ich hoffe, das war jetzt nur ein Kopfproblem.
Nachdem die Mannschaft nach dem Kölnspiel doch ziemlich gelobt wurde, stimmte die Einstellung nicht.
Natürlich hat man den Gegner ernst genommen, natürlich wollte man 100 % geben und natürlich war allen klar, dass auch die Fußballspielen können.
Nur ist es ein Unterschied, ob man etwas erkannt hat und ob man das auch verinnerlicht hat. Und daran hat es gehakt.

Als die Wolfsberger nach 10 Minuten aufgedreht haben war es schon zu spät, um noch den Schalter umzulegen.
Da sind die Beine plötzlich unerklärlich schwer.

Jedenfalls hoffe ich, dass so oder so ähnlich war.

Den Trainer oder den Kader jetzt schon infrage zu stellen dürfte der falsche Weg sein.
Fohlen39
Beiträge: 1003
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Fohlen39 » 20.09.2019 07:03

Die Mannschaft hat sich und dem Trainer mit dieser laschen Einstellung einen Bärendienst erwiesen.Erstens kommen die Ratten wiederaus ihren Löscher ( Munition ist geliefert worden) , 2. hat man sich selbst stark unter Druck gesetzt. Das gewonnene Selbstvertrauen durch die ersten Spiele in das neue System ist gerade mal in die Tonne getreten.
Wie Eberl schon sagte hat der Trainer 3 Tage lang die Mannschaft auf diesen Gegener vorbereitet und die Spielweise dargelegt und gewarnt.
Wenn ich als Spieler dann so unkonzentriert in ein Spiel gehe kann kein Trainer der Welt helfen.
Die Lehren aus diesem Spiel sollte sein, in Zukunft rotieren.Warum auch immer wieder , egal welche Mannschaft , egal welcher Trainer Borussia ist einfach ab und an an Überheblichkeit in Punkte Einstellung und Ernsthaftigkeit mit führend.
Läuft es in die richtige Richtung herscht Selbstüberschätzung hoch drei.
Ich glaube aber das Rose aus diesem Auftritt die richtigen Lehren zieht .
Benutzeravatar
Hordak
Beiträge: 5124
Registriert: 04.12.2005 13:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Hordak » 20.09.2019 07:08

Auf unserer HP steht als Überschrift zu ein Artikel von vor dem Spiel "Rose: Gemeinsam besondere Abende erleben"

Ich weiß ja nicht was genau er sich darunter vorgestellt hat, aber "besonders" war es auf jeden Fall.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Nothern_Alex » 20.09.2019 07:17

Dann wart mal ab, wenn wir einen besonderen Sonntagmittag erleben…..
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 20.09.2019 07:23

Dass man gegen den schwächsten Gegner so verdient verliert, hätte ich nicht erwartet. Das war das schlechteste Pflichtspiel diese Saison.
Da das zweitschlechteste Spiel das DFB-Pokalspiel war, könnte man sich auch fragen, ob das nicht etwa daran lag, dass es das erste war, sondern daran, dass der Gegner auch dort unterklassig war. Vielleicht nehmen wir solche Gegner nicht ernst genug.

Von Beginn an war eine gewisse Lethargie bei uns im Spiel. In jeder Szene zu langsam oder nur halb anwesend gewesen. Jedes der vier Tore wäre nicht gefallen, wenn man 100% konzentriert bei der Sache gewesen wäre. Bei Ballbesitz machte es sich bemerkbar, dass sich alle Mitspieler nicht so wirklich bewegten, da blieb nur seitwärts passen oder zurückpassen als sichere Passoption. So wurde der ballführende Spieler auch immer wieder in Risikoszenen gebracht. Ein Fehler reichte und schon waren die Wolfsberger wieder im Ballbesitz und spielten zielstrebig ihre Angriffsaktion zu Ende.

Wenn man sieht wie wenig Tore wir diese Saison aus dem freien Spiel heraus gemacht haben, ist das aber auch bei voller Konzentration nicht unsere Stärke bisher. So ein Ballbesitzspiel ist auch schwieriger als ein Konterspiel und braucht mehr Abstimmung untereinander. Das wird noch dauern bis wir dadrin gut werden. Von daher kann ich schon gut nachvollziehen, warum wir kaum Torchancen gegen tiefstehende Teams haben werden. Die Lethargie aus der die vier Gegentore entstanden ärgert mich aber sehr. Die EL-Spiele sind wichtiger als Buli-Spiele (ich geh mal davon aus, dass wir weder absteigen noch Meister werden. Und was hab ich als Fan von EL- oder CL-Qualifikationen, wenn die in der Folgesaison hergeschenkt und der Buli untergeordnet werden). So müssen wir dann auch auftreten. Auch wenn es nur gegen Wolfsberg oder Istanbul geht.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27003
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von nicklos » 20.09.2019 08:00

Ehrlich gesagt, sah es so aus, als wenn den Jungs nichts einfällt. Und wir tun uns unglaublich schwer, wenn der Gegner uns auch anläuft.
Im Derby haben wir Köln auch erst dominiert als die uns nicht mehr attackiert haben. Die ersten zehn Minuten sind die richtig drauf gegangen. Erst als sie das nicht mehr gemacht haben und Fehlpässe gespielt haben, konnten wir das nutzen.

Der WAC hat gestern gut gepresst und war unglaublich ballsicher. Dazu effizient.
Bremse
Beiträge: 49
Registriert: 21.12.2015 13:44

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Bremse » 20.09.2019 08:13

Unabhängig woran es gestern gelegen hat...

Wie kann man bei so einem Spiel seine Wechsel 2 und 3 (unmittelbar) nach dem 4:0 machen und bei diesen die aufopferungsvollen Reservisten Herrmann und Raffael bringen? Herr Rose hat bei mir mit dieser Aktion eine ganze Menge Symphatien verspielt. Soll er doch die Versager bis zum Ende auf dem Platz lassen. Was muss es für ein Gefühl sein als Spieler in solch einer Situation in so ein Spiel geworfen zu werden. Ich war und bin über diese Aktion Stinksauer. :wut2:
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Butsche » 20.09.2019 08:24

Fohlen39 hat geschrieben:
20.09.2019 07:03
Die Mannschaft hat sich und dem Trainer mit dieser laschen Einstellung einen Bärendienst erwiesen.Erstens kommen die Ratten wiederaus ihren Löscher ( Munition ist geliefert worden) , [...]
Meinst du mit Ratten auch Mitglieder dieses Forums oder bezieht sich das nur auf die Medien?
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3597
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Flaute » 20.09.2019 08:53

Von den Verantwortlichen wurde Geduld und Rücksicht eingefordert. Das gehe ich mit.
Fällt jedoch diese Niederlage auch unter diesen Aspekt. Ist das der " normale" Rückschlag, der bei Neuausrichtungen zu erwarten ist ?
Ist das der Prozess, der stattfindet, wenn sich Spieler auf ein neues System einstellen müssen ?
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Marco Rose

Beitrag von Butsche » 20.09.2019 09:00

Nach einem 0:3 zur Halbzeit hätte ich "Alles oder Nichts" gespielt und versucht noch irgendwie das Ruder rumzureißen.
Das heißt, Herrmann/Traore, Raffael und Embolo gleich mit Beginn der 2. Hälfte eingewechselt. Warum Rose mit der Einwechselung von Raffael und Herrmann bis zur 72. Minute gewartet und damit 25 Minuten "verschenkt" hat, verstehe ich nicht. Zumal es ab diesem Zeitpunkt dann eher eine Bestrafung für Herrmann und Raffael war.
In Düsseldorf erwarte ich, besonder was die Arbeitseinstellung angeht, eine Art Wiedergutmachung von Mannschaft und Trainer.
Antworten