Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44754
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von HerbertLaumen » 23.05.2019 12:05

Jetzt ist es schon bösartig, wenn man von einem neuen Trainer eine ähnliche Platzierung wie vom alten Trainer erwartet :roll: Für mich zählt der messbare Erfolg aka Tabellenplatz, anderen mag "schön spielen" oder "kämpfen" reichen, davon hat man dann aber am Saisonende nicht viel, wenn die Ergebnisse nicht auch stimmen. Klar, alles drei zusammen über 34 Spieltage hinweg wäre schön, nur ist das nicht wirklich realistisch.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28181
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 23.05.2019 12:26

Warum sollte das (jedenfalls überwiegend, 34 Mörderspiele schafft nichtmal Barca) unrealistisch sein? Ich sehe keinen Grund, warum sich guter Fußball und Erfolg gegenseitig ausschließen sollten, nichtmal eine hohe Wahrscheinlichkeit.

Ich traue dem neuen Trainer mit diesem Kader auch durchaus zu, in der kommenden Saison wieder um Europa mitzuspielen. Am Saisonende wissen wir alle mehr. :)

Ich bin jedenfalls guter Dinge, dass wir mindestens wieder attraktiveren Fußball spielen werden, was für mich persönlich auch wichtig ist, ich werde gerne mitgerissen von dem, was auf dem Platz passiert, andere halt nicht, obwohl ich das kaum glauben mag. Und was man speziell in dieser Rückrunde, aber auch davor in den vergangenen zweieinhalb Jahren sehen durfte, hatte mit gepflegtem Ballspiel oft nicht allzuviel zu tun, da sind wir uns doch wohl alle einig.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Raute s.1970 » 23.05.2019 12:50

HerbertLaumen hat geschrieben:
23.05.2019 12:05
Jetzt ist es schon bösartig, wenn man von einem neuen Trainer eine ähnliche Platzierung wie vom alten Trainer erwartet :roll:
Es wird tatsächlich immer kurioser.
Ich teile auch alles, was @mario geschrieben hat. Begeisterungsfähiger Fußball...der hat leider seit "Schubert" Pause bei uns.
Aber es kann ja wohl nicht angehen, dass man an den neuen Trainer tabellenmässig nun überhaupt keine Ansprüche hat. Und im Gegenzug noch immer - obwohl ja nun schon Geschichte - auf Hecking rumhackt und ihn für alles Schlechte dieser Welt verantwortlich macht. Da wird rausposaunt, die gute Rückrunde war halt Glück...und die schlechte Rückrunde war ausschließlich die Schuld des Trainers. Die Spieler - wie immer - werden gar nicht zur Kenntnis genommen.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28181
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 23.05.2019 12:57

Raute s.1970 hat geschrieben:
23.05.2019 12:50
Aber es kann ja wohl nicht angehen, dass man an den neuen Trainer tabellenmässig nun überhaupt keine Ansprüche hat.
Tut es auch nicht, dass Gladbach seit geraumer Zeit um Europa spielt, ist doch wohl ganz klar unser Anspruch und auch der des Vereins. Darüber kann es doch keine zwei Meinungen mehr geben.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44754
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von HerbertLaumen » 23.05.2019 12:58

borussenmario hat geschrieben:
23.05.2019 12:26
Warum soll das unrealistisch sein?
Weil das noch nichtmal die Bayern über 34 Spieltage hinweg schaffen.
Ich traue dem neuen Trainer mit diesem Kader auch durchaus zu, in der kommenden Saison wieder um Europa mitzuspielen.
Platz 9 ist das Minimalziel und angesichts der vielen Vorschußlorbeeren für Rose wäre das schon etwas mager, aber gut, man muss natürlich auch den Saisonverlauf berücksichtigen.
Ich bin jedenfalls guter Dinge, dass wir mindestens wieder attraktiveren Fußball spielen werden...
Warten wir es ab, wenn dann die Ergebnisse auch stimmen, ist ja alles okay, "in Schönheit sterben" ist für mich jedenfalls nicht erstrebenswert, da rumple ich lieber zum Sieg.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28181
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von borussenmario » 23.05.2019 13:01

Ich habe das mit den 34 Spieltagen nicht gewertet bei deiner Aussage und mich auf den Rest bezogen, eben weil es selbstverständlich ist, dass sowas kein Verein der Welt schafft.

Platz 9 steht noch gar nicht fest als Minimalziel, Eberl hat für die kommende Saison noch keins genannt. Ich denke, der Kampf um Europa ist irgendwie immer das Ziel, mal gelingt es und mal nicht.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6386
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Butsche » 23.05.2019 13:12

Max Eberl soll einfach sagen, "Unser Saisonziel ist der internationale Wettbewerb". Etwas anderes würde man ihm sowieso nicht abnehmen.
Mikael2
Beiträge: 5757
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Mikael2 » 23.05.2019 13:42

Butsche hat geschrieben:Dieter Hecking ist Geschichte aber der Ton hier wird schärfer. Sollte es nicht umgekehrt sein? :roll:
Da sind in der Nach-Favrezeit Graeben entstanden, die so leicht nicht geschlossen werden können.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44754
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von HerbertLaumen » 23.05.2019 14:12

Butsche hat geschrieben:
23.05.2019 13:12
Max Eberl soll einfach sagen, "Unser Saisonziel ist der internationale Wettbewerb".
Warum sollte er das tun und welche Vorteile würden sich daraus ergeben?
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3700
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Simonsen Fan » 23.05.2019 14:31

hat weder Vor- noch Nachteile, jedoch wäre es unglaubwürdig zu sagen, einstellig wäre ok.
Man will immer etwas "Großes" erreichen.
Heidenheimer
Beiträge: 3344
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 23.05.2019 14:35

Naja lieber Mario, mir fehlt da etwas der Glaube betreffend *guter* Kader jedoch gehe ich mit dir einig, dass man kämpferisches durchaus mit *schönem* Fussball verbinden kann. *Schönes* Fussballspiel sind für mich schnelle Kurzpässe und vor allem Zuspiele in die Räume/Läufe genau so wie eine gut verschiebende Verteidigung mit danach schnellem Aufbauspiel und wenigen Pässen bei einem Konter. Rundum in die *Bewegung* gespielte Bälle und nicht in die *Füsse*.

Was für Direktiven sie raus geben verbal ist mir gleichgültig. Sie sollen das möglichst gut spielen was sie können. Der Rang eher zweitrangig auch wenn Erfolg daran gemessen wird und viel Freude bereitet wenn man auch einen guten Platz erreicht. Denke zum Beispiel, dass die Düsseldorfer sehr viel Freude an ihrem Team hatten.
Zuletzt geändert von Heidenheimer am 23.05.2019 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Altborusse_55
Beiträge: 1123
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Altborusse_55 » 23.05.2019 14:37

Ich erwarte von Rose keine Wunderdinge, auch keinen Durchmarsch in die El oder CL. Ich erwarte, dass er eine Mannschaft auf Feld geschickt, die wieder Fußball spielt, läuft, rennt, kämpft, mit spielerischem Schwerpunkt, Ich erwarte vor allem, dass er die Mannschaft, das Spielsystem, egal wie es unter ihm ausssieht, verbessert, ständig verfeinert. Aber vor allem, dass er einzelne Spieler, besonders die jungen, echt tallentierten, wie Benez, Beyer, Cuisance und co.
Und gleichzeitig den Kader ausmistet.
Heidenheimer
Beiträge: 3344
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Heidenheimer » 23.05.2019 14:38

:daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2918
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von rifi » 23.05.2019 14:47

Butsche hat geschrieben:
23.05.2019 11:48
Dieter Hecking ist Geschichte aber der Ton hier wird schärfer. Sollte es nicht umgekehrt sein? :roll:
Ich denke, dass es dafür noch zu früh ist. Im Moment geht es einfach noch um die abgelaufene Saison. Wenn wir mal ein paar Wochen ohne Fußball sind, ein paar Neuzugänge kommen, die ersten Bilder und Berichte mit Rose in Gladbach auftauchen, dann wird sich das auch ändern.

Letztlich sind wohl alle Extremmeinungen nicht zutreffend. Es gab Glück und Pech. Der Trainer hat seinen Anteil an Erfolg und Misserfolg. Genauso wie die Mannschaft. Das bedeutet am Ende Platz 5, also betreffend des Tabellenplatzes eine erfolgreiche Saison, in der mehr aber vor allem auch weniger möglich gewesen wäre. Die Saison bietet aber fast jeder Meinung argumentative Möglichkeiten. Von Glück und Pech, über gute/schlechte Trainerarbeit bis hin zur Mentalität der Spieler war einfach alles dabei.

Insofern ist zu hoffen, dass möglichst viele es hier bald schaffen, den Blick auf die kommende Saison zu richten (mich eingeschlossen). Denn egal ob man Befürworter von Hecking war oder nicht und egal wie man die letzte Saison bewertet: An dem teilweisen Gegeneinander hier haben viele sicher keinen Spaß.
brunobruns

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von brunobruns » 23.05.2019 14:50

Und ich erwarte z. B. , dass man nach einer Niederlagenserie wieder aufsteht.
So wie Mainz. 4-5 Grottenspiele und dann wieder gute, wie z.B. gegen Hoffenheim.
Das gibt's bei uns schon seit Jahren nicht mehr. Immer bricht alles wie ein Kartenhaus zusammen.
Dazu noch einigermaßen attraktiven Fussball und schon ist gut. Wenn dann noch EL bei rauskommt, umso besser. Ist aber für mich eher zweitrangig.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1931
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 23.05.2019 14:51

Quincy 2.0 hat geschrieben:
18.05.2019 17:27
Wir brauchen Spieler die was erreichen wollen und auch so auftreten.
Besonders "und" ist wichtig.

HerbertLaumen hat geschrieben:
19.05.2019 12:20
...Alles andere als Champions League - natürlich das vorab laut erklärte Ziel - wäre somit eine Enttäuschung. Und klappt es nicht, ist diesmal nicht der Trainer Schuld, sondern die Spieler. Gut, Saison 2019/2020 ist damit schonmal klar, ich freu mich drauf :cool:
Die letzten beiden Champions League-Plätze als Ziel zu haben finde ich selbst für uns absolut okay, die Champions-Plätze allerdings zu fordern ist hingegen weltfremd bei der riesigen Konkurrenz, wo schon mal 2 Klubs außerhalb dieser sind, bleiben also noch Platz 3 und 4.
Und da kämpfen neben uns auch noch Leipzig , Leverkusen, Wolfsburg, Frankfurt, Hoffenheim, eventuell auch Werder und ein wiedererstarktes Schalke plus Überraschungsteam um diese beiden Plätze, also mindestens 5 potenzielle Konkurrenten.
Wie schon hier vorher geschrieben, fände ich es gut und auch realistisch, wenn Max als Ziel den internationalen Wettbewerb ausrufen würde, damit könnte jeder leben und es würde uns auch keiner Größenwahnsinn unterstellen.
Aber mehr als die Platzierung (ich sehe sowieso viel lieber auf die Punkte) ist für mich das behutsame Einbauen unserer vielen jungen Talente (damit meine ich nicht potenzielle Stammspieler wie Beyer und Neuhaus) und die mannschaftliche Entwicklung wichtig.
Bei uns liegt soviel im Argen, dass man da ganze Ordner füllen könnte, wenn man das einzeln sezieren würde, soll aber Aufgabe von Rose und seinem Team sein.

Heidenheimer hat geschrieben:
19.05.2019 19:59
schnelle und vorallem *ball/pass-sichere* Spieler die sich auch mal trauen um in einen Zweikampf zu gehen. Schwierig zu kriegen, ich weiss.
Ich wäre schon froh, wenn wir Spieler hätten, die überhaupt in einen Zweikampf gehen. :wink:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44754
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von HerbertLaumen » 23.05.2019 14:53

Wie bescheiden plötzlich alle sind, es reicht "guter Fußball", Kampf und viele Fohlen auf dem Feld, die Platzierung ist am Ende dann egal. Wer's glaubt :animrgreen:
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6386
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Butsche » 23.05.2019 15:07

HerbertLaumen hat geschrieben:
23.05.2019 14:12
Warum sollte er das tun und welche Vorteile würden sich daraus ergeben?
Eberl soll ja nicht mit einem Schild rumrennen, auf dem steht: "Unser Ziel ist der internationale Wettbewerb".
Damit meinte ich eher, eine eventuelle Antwort auf die Frage, was das Saisonziel ist.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26117
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von Borusse 61 » 23.05.2019 15:10

Wenn er das als Antwort ins Mikro sagt, ist es als ob er mit dem Schild rumrennt. :aniwink:
brunobruns

Re: Umstrukturierung bei Borussia und der neue Trainer Marco Rose

Beitrag von brunobruns » 23.05.2019 15:12

Diese Meinung soll's tatsächlich geben.
Oder warum sind denn hier die meisten Gladbachfans? Wegen der Platzierungen der 80'er und 90'er Jahre?
Zuletzt geändert von brunobruns am 23.05.2019 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt