Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15337
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 04.01.2019 22:24

Neptun hat geschrieben:
04.01.2019 18:18
Genau - setzen wir die 7 Jungspunde auf die Bank.
Nach diesem Satz habe ich aufgehört zu lesen, denn du hast offensichtlich das hier bei mir nicht gelesen:
AlanS hat geschrieben:
03.01.2019 12:04
Ich erwarte nicht extrem viel Spielzeit, aber doch so manche Einsätze, die den Spielern das Gefühl geben, dazuzugehören und die ihnen die Chance geben, sich zu entwickeln.
Du hättest dir deine Bemerkung also komplett sparen können.
nestbeschmutzer
Beiträge: 632
Registriert: 20.12.2014 18:20
Wohnort: Westlichstes Sibirien am Rande des Thüringer Beckens

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nestbeschmutzer » 04.01.2019 22:39

@Boralle
1. So toll die Gladbacher Hinrunde war, so enttäuschend ist das Ende: 33 Punkte aus 17 Spielen, dabei alle acht Heimspiele gewonnen: Es dürfte kaum einen Gladbacher geben, der diese Bilanz vor der Saison nicht mit Kusshand angenommen hätte. Eigentlich sollte eine 1:2-Niederlage gegen Tabellenführer Borussia Dortmund eine solche Bilanz nicht trüben.Es ist weniger das Ergebnis, das man Gladbach vorwerfen kann, es ist das Zustandekommen. Die Gladbacher igelten sich in der eigenen Hälfte ein, trauten sich kaum über den Mittelkreis. Einzig Stürmer Alassane Pléa verblieb in der gegnerischen Hälfte. Dort war er völlig auf sich allein gestellt. Gerade einmal drei Schüsse gab Gladbach ab, so wenige wie kein anderer Dortmunder Gegner in dieser Saison.ll das, was die Gladbacher auf Rang zwei gebracht hat, vernachlässigten sie ausgerechnet im Spitzenspiel. Mutige Pässe ins Mittelfeld? Ball und Gegner laufen lassen? Nach Ballgewinnen mit Wucht in die Schnittstellen passen? Die Millionen Zuschauer, die Gladbach erstmals in dieser Bundesligasaison live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sehen konnten, kamen überhaupt nicht in den Genuss dieser Gladbacher Stärken. Das ist schade. Es bleibt das Gefühl, dass an diesem Abend mit einer mutigeren Ausrichtung mehr drin gewesen wäre - gegen einen BVB, der sich schwertat.
2. Gladbach ist kein Titelkandidat. Gladbach ist eine gute Bundesliga-Mannschaft, die mit taktischer Disziplin und mit einem spielstarken Mittelfeld auftrumpft. Ihnen fehlt aber sowohl die nötige Flexibilität als auch die psychologische Belastbarkeit, um ganz oben anzugreifen.Das beweist ihre Auswärtsbilanz eindrucksvoll: Nur zwei Spiele auf fremdem Platz konnten sie gewinnen, viermal verloren sie. Sie trauen sich nicht, ihren mutigen Flachpass-Fußball auch auswärts aufzuführen. Solange das so bleibt, ist Gladbach nicht gemacht für den Titelkampf.s ist weniger das Ergebnis, das man Gladbach vorwerfen kann, es ist das Zustandekommen. Die Gladbacher igelten sich in der eigenen Hälfte ein, trauten sich kaum über den Mittelkreis. Einzig Stürmer Alassane Pléa verblieb in der gegnerischen Hälfte. Dort war er völlig auf sich allein gestellt. Gerade einmal drei Schüsse gab Gladbach ab, so wenige wie kein anderer Dortmunder Gegner in dieser Saison.
Ein Pro - Hecking - Statement sieht doch wohl nicht so aus................Was soll´s: Jedem das Seine................
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32683
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Zaman » 04.01.2019 23:55

Wo stand das eigentlich so geschrieben?
Würde gerne mal den ganzen ARtikel lesen und wissen, von wem der ist


und dass es bei dir kein Pro-Hecking Statement gegen würde, das war klar … :wink:
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15337
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 05.01.2019 00:10

nestbeschmutzer hat geschrieben:
04.01.2019 22:39
Das beweist ihre Auswärtsbilanz eindrucksvoll: Nur zwei Spiele auf fremdem Platz konnten sie gewinnen, viermal verloren sie. Sie trauen sich nicht, ihren mutigen Flachpass-Fußball auch auswärts aufzuführen.
Doch, man hat sich das getraut, aber eben nicht gekonnt! In Berlin, Freiburg, Leipzig, ... Da hat man es versucht und auf die Mütze bekommen! Die Mannschaft ist nicht stark genug, um gegen solche Gegner das zu spielen, was du gerne sehen möchtest. Ich halte es für eine große Leistung, so etwas als Trainer zu akzeptieren und dementsprechend dann daraufhin anders spielen zu lassen.

Wobei ich zustimme: Es muss ein Konzept her, mit dem man auch gegen diese Gegner dem Gegner Respekt einflößen kann. Die Angriffsversuche in Spielen wie gegen Dortmund und Leipzig sind einfach zu harmlos. Mit Hazard, Plea, Hofmann, Zakaria und auch Neuhaus haben wir laufstarke, schnelle Spieler, mit denen ein ordentlicher Konter auch gegen noch schnellere Gegner Aussicht auf Erfolg haben kann - wenn man die Konter gut einstudiert und somit an Handlungsschnelligkeit gewinnt und sich einen entscheidenden Vorteil erarbeitet.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24715
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 05.01.2019 11:16

Unser Trainer würde Andi Christensen sofort nehmen....

https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-35466967

....dann nehm ihn doch. :)
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4148
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 05.01.2019 11:46

Zaman hat geschrieben:
04.01.2019 22:09
dann schreib bitte nicht wir, sondern du willst …
Aber das wäre ja nicht ganz korrekt. Denn nicht nur ich will......
Lies es hier noch mal nach....falls du nichts findest, ich helfe. :winker:
Kampfknolle
Beiträge: 7610
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 05.01.2019 13:24

Borusse 61 hat geschrieben:
05.01.2019 11:16
Unser Trainer würde Andi Christensen sofort nehmen....

https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-35466967

....dann nehm ihn doch. :)
Ich hoffe Hecking hat noch ein paar leckere Kekse übrig. Vielleicht sollte er die mal mit in das Büro von Max nehmen, die Keksdose öffnen und dann das Thema Christensen eröffnen. :cool:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 10761
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Neptun » 05.01.2019 14:09

Freunde - ihr müsst nicht immer nur Überschriften lesen. :wink:
Hecking Wenn Max Eberl morgen zu mir käme und sagt, dass wir diesen Spieler bekommen könnten, würde ich sofort zuschlagen. Andreas würde ich direkt nehmen, das würde auch jeder hier unterschreiben, der ihn in Mönchengladbach noch erlebt hat. Aber um einen Spieler aus der Premier League, dazu noch dänischer Nationalspieler, zu bekommen, wäre eine Ablöse im deutlich zweistelligen Millionenbereich nötig. Dazu noch das Gehalt, das deutlich über dem Niveau von Borussia Mönchengladbach liegt – das ist unrealistisch.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24715
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 05.01.2019 14:28

Naja im "Rest" des Artikels, steht ja nicht viel neues.... :animrgreen2:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9097
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lattenkracher64 » 05.01.2019 19:24

Mensch Neptun - man liest eben nur das, was man gerne lesen will :iknow: :animrgreen2:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 6670
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nocturne652 » 06.01.2019 00:01

Borussia soll flexibler werden. Daran wird im Trainingslager gearbeitet.
Nachdem Hecking sein 4-3-3-System erfolgreich etabliert hat, will er im Trainingslager in erster Linie an der taktischen Flexibilität seines Teams feilen. „Woran wir sicherlich noch arbeiten können, ist das Spiel mit einer defensiven Dreierkette, auf das wir in der Hinrunde schon hin und wieder im Spielverlauf umgestellt haben“, sagt der 54-Jährige. Denn nach der Hinserie wissen nun auch die Gegner, worauf sie sich bei der Mönchengladbacher Borussia gefasst machen müssen. Die Zeit des Überraschungseffekts des neuen Systems ist vorbei. die Teams können sich besser auf das 4-3-3 vorbereiten. Deshalb benötigen die Gladbacher in der Rückrunde auch einen ausgeklügelten Plan B. Bekommt Hecking auch das hin, startet er mit Borussia durch – vielleicht über Jerez in die Champions League.
https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-35458701
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3814
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HannesFan » 06.01.2019 14:38

AlanS hat geschrieben:
05.01.2019 00:10
Doch, man hat sich das getraut, aber eben nicht gekonnt! In Berlin, Freiburg, Leipzig, ... Da hat man es versucht und auf die Mütze bekommen! Die Mannschaft ist nicht stark genug, um gegen solche Gegner das zu spielen, was du gerne sehen möchtest. Ich halte es für eine große Leistung, so etwas als Trainer zu akzeptieren und dementsprechend dann daraufhin anders spielen zu lassen.

Das stimme ich dir zu, AlanS :daumenhoch:
Zudem noch stark ersatzgeschwächt, bin ich mir ziemlich sicher dass wir bei offener Spielweise ordentlich eingeschenkt bekommen hätten - das Gejammer grad derjenigen, die sich jetzt über eine zu verhaltene Spielweise beschweren, hätt ich dann nicht lesen wollen.
Nein, Heckings Agieren in den letzten Spielen stimme ich voll und ganz zu.

Ob es ihm allerdings gelingen wird, in der RR ein anderes Auftreten / Konzept für die Auswärtspartien zu planen und einzuimpfen, bleibt eine offene Frage. Und das wird entscheidend sein für unseren Weg in der 2.Saisonhälfte. Konsolidierung oder erneuter Rückrundenabsturz? Bereits die ersten 2 Auswärtspartien werden wegweisend sein. Ich bin sehr gespannt.
Gladbacher01
Beiträge: 5497
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 08.01.2019 08:51

Nocturne652 hat geschrieben:
06.01.2019 00:01
Borussia soll flexibler werden. Daran wird im Trainingslager gearbeitet.



https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-35458701
Ich finde das richtig und gut. Man muss auch handlungsfähig sein, um sich auf verschiedene Situationen einstellen zu können. Sonst haben wir irgendwann wieder die Situation wie mit dem 442, dass jeder Trainer durchschaut hat.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24715
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 08.01.2019 13:41

Hecking stellt seine Spieler zur Rede !

https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-35520979
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 6814
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 08.01.2019 16:30

@AlanS

Im Endeffekt erwarte ich das eigentlich von einem Coach was ich in meinem Post geschrieben habe....klingt für mich nicht als unmöglich,oder total falsch...das auch durch einen Link zu beweisen kann ich aber nicht....kann auch jeder bewerten wie er will,aber einen Beweis dafür daß DH mit seinen Jungs verbal kommuniziert ist im Link vor meinem jetzigen Post zu lesen....immerhin schon etwas :animrgreen2:
nestbeschmutzer
Beiträge: 632
Registriert: 20.12.2014 18:20
Wohnort: Westlichstes Sibirien am Rande des Thüringer Beckens

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nestbeschmutzer » 12.01.2019 00:57

@zaman Ich bin seit 50 Jahren Borussia Fan, in guten, und leider überwiegend, schlechten Zeiten. Aber weder ein Frontzeck, noch ein Bonhof, noch ein Bongartz usw haben den Ansatz (wir sind die Fohlen Blabla) so wenig verkörpert, wie DH. Im Gegensatz zu den meisten Usern sehe ich keine positive Entwicklung. Den von Dir gewünschten Beitrag findest Du bei Spiegel online oder in den Links in diesem Threat. P.S. Vergiss den Geisbock und die Gewitterhexe. Deine Avatars sind echt ok. Ein gutes Neues wünscht Kassandra
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2493
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von altborussenfan » 12.01.2019 12:30

nestbeschmutzer hat geschrieben:
12.01.2019 00:57
@zaman Ich bin seit 50 Jahren Borussia Fan, in guten, und leider überwiegend, schlechten Zeiten.
Überwiegend schlechte Zeiten? OMG! Ich ging zum ersten Mal in der Aufstiegsrunde 1965 alleine ins Stadion, also etwa so lange wie du. Willst du allen Ernstes von überwiegend schlechten Zeiten bei Borussia sprechen? Was ist das für ein Anspruchsdenken als Anhänger des Vereins einer Stadt, die erst seit 1975 nach der Zusammenlegung mit Rheydt 260000 Einwohner aufweist und in der Zeit Millionenstädten wie Berlin, Hamburg oder Köln häufig die Rücklichter gezeigt hat? Wo sind sie denn die Alemania, Rot-Weiß Essen, Oberhausen, München 1860, Bochum und inzwischen auch Braunschweig und Kaiserslautern. Der 1. FC Köln mutierte zu einer Fahrstuhlmannschaft, und Fortuna gibt gerade eines ihrer seltenen Gastspiele. Als Anhänger dieser Vereine mag man von überwiegend schlechten Zeiten sprechen, aber doch nicht bei unserer Borussia, solange sie konstant in der 1. Liga spielt - und das überwiegend in der oberen Tabellenhälfte. Borussia hatte durchgängig eine wirklich schwierige Phase zwischen 1996 und 2011 mit 2 Abstiegen. Es bedarf aber keiner besonderen Rechenleistung, um zu verdeutlichen, dass dies gemessen an einem halben Jahrhundert (Pokalsieg 1960 noch außen vor) keine überwiegend schlechten Zeiten waren, es sei denn, man nimmt einzig und allein die 70er als Maßstab. Das fände ich dann - selbst Zeuge dieser Ära - schon ziemlich vermessen. So jemanden würde ich tatsächlich als Erfolgsfan bezeichnen. Ich gehe davon aus, dass du das nicht bist.

Natürlich wünscht man sich immer den größtmöglichen Erfolg, aber man sollte schon halbwegs realistsich bleiben.Von mir wirst du etwa nach einem Sieg gegen die Bayern nichts von Titelträumen lesen. Die behalte ich dann für mich. :lol:

Ich bin mir auch nicht sicher, ob für Borussia unter Hecking konstante Leistungen möglich sind. Man sollte aber schon fair bleiben und nicht nach einer sehr guten Hinrunde den Anteil des Trainers klein reden, nur weil man ihn vielleicht nicht mag. Ich habe gegenüber Hecking in der letzten Saison sehr kritische Worte gefunden. Dazu stehe ich, aber ich werde einen Teufel tun, diese Kritik nur deswegen fortzuschreiben, um Recht zu behalten. Mein Fazit möchte ich tatsächlich erst nach der Saison ziehen. Kritik üben kann ich immer noch, wenn in der Rückrunde ein Einbruch kommen sollte. Darauf kann ich aber sehr gut verzichten. Von 33 Punkten sollte aber keiner ausgehen.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11153
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 12.01.2019 13:11

Meine Wenigkeit, Fan seit `99, also seit 20 Jahren, als Eberl noch die Töppen für uns schnürte, kann sagen, dass ich überwiegend schwere Zeiten mit der Borussia durchgemacht habe. Ich habe jeden Überraschungssieg abgefeiert und mich über jeden ergaunerten Punkt gefreut. Die letzten Jahre sind eine Wohltat im Vergleich zu meiner Fan-Anfangszeit. Und ich muss sagen, es waren trotzdem geile Zeiten, auch wenn Sie hart waren. Borussia Fan zu sein, war für mich immer was Besonderes und ist es auch heute noch. Und ich habe es zu keiner Sekunde bereut. Die Generation die Ende der 90er/Anfang 00er Fan geworden ist, hat die von Eberl gepredigte Demut noch im Blut weil man die glorreichen 70er nicht miterlebt hat.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27627
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 12.01.2019 14:37

Nicht nur die 70er waren glorreich, die 80er waren es eigentlich auch, nicht mehr im Vergleich zu den 70ern, klar, aber wenn man sich ein Jahrzehnt in den Top 6 der Bundesliga hält, oft 3. und 4. wird und Europapokal spielt, dann ist das auch glorreich.
Die 80er liefen etwa wie das aktuelle Jahrzehnt, der Abstiegskampf ging dann Anfang 90er los, wo wir mit vom Bruch zum ersten mal knapp über dem Strich waren, bevor später der gute Bernd Krauss nochmal für ein dreijähriges Zwischenhoch sorgte, das im Pokalsieg gipfelte. Nach Krauss wurde es dann richtig krass.
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3814
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HannesFan » 12.01.2019 16:26

@altborussenfan
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Gesperrt