Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borussenpaul » 28.04.2019 20:26

prophet hat geschrieben:
28.04.2019 20:16
Ich hätte da so ein Wunschszenario:
Alle lassen in den kommenden drei Wochen mal ihre Animositäten Animositäten sein und gehen das ganze positiv an.
Vielleicht schafft man es dann noch irgendwie (auf allen Ebenen) niveauvoll die Saison zu beenden, dankt Hecking für die Arbeit und schafft es irgendwie den siebten Platz zu retten.
Jetzt noch weiter auf alles einzuhauen macht einfach keinen Sinn.
Man muss aber seine Frustration verarbeiten, sonst bekommt man früher oder später psychische Probleme.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11415
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 28.04.2019 20:32

Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Butsche » 28.04.2019 20:38

Aber sowas von auf den Punkt gebracht. Punktgenauer geht es schon gar nicht mehr. :daumenhoch:
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BurningSoul » 28.04.2019 20:43

Heckings Verhalten wirkt von außen wie eine Form der "inneren Kündigung". Er identifiziert sich nicht mehr mit dem Unternehmen (Verein), er zieht nur noch sein Ding durch (für Außenstehende wirkt es so, als würde er nur noch das Minimum erfüllen), reagiert auf Kritik sehr dünnhäutig (die PK in der letzten Woche) und seine Kollegen/sein Team (die Spieler) sind plötzlich nicht mehr gut genug. Es fing nach dem Düsseldorf-Spiel an, als er erfahren hat, dass er zum Sommer aufhören muss. Seine erste Reaktion war es unseren Kader (der es in der Hinrunde noch konnte) schlechter zu reden, als er eigentlich ist. Das hat sich Woche für Woche gesteigert und in den letzten Tagen ist es völlig eskaliert. Presse und Fans haben keine Ahnung, die Spieler gestern sind (im Zweikampfverhalten) nicht bundesligatauglich. Letzteres mag inhaltlich für manche Spieler gelten. Allerdings erwartet man von einem Teamleiter, dass er es intern anspricht und nicht öffentlich.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2990
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 28.04.2019 20:43

prophet hat geschrieben:
28.04.2019 20:16
Vielleicht schafft man es dann noch irgendwie (auf allen Ebenen) niveauvoll die Saison zu beenden, dankt Hecking für die Arbeit und schafft es irgendwie den siebten Platz zu retten.
Jetzt noch weiter auf alles einzuhauen macht einfach keinen Sinn.
Bei letzterem stimme ich dir zu. Bei ersterem nicht so sehr. Diese Saison den siebten Platz retten hat, gerade mit den Nebengeräuschen, nichts mit Niveau zu tun. Weder sportlich, noch persönlich. Auch ein Problem habe ich mit dem Danken für die Arbeit, ganz ehrlich. Ich bin der Meinung, dass ein Danke für die alltägliche Arbeit nicht notwendig ist, dafür wird man bezahlt. Zu Danken hat man für mich bei zusätzlichen Verdiensten, also größerem Erfolg oder zusätzlicher Arbeitsleistung. Beides sehe ich nicht im Ansatz. Von durchschnittlicher Arbeit zu sprechen ist für mich schon grenzwertig. Auch an den Ergebnissen gemessen, dürfte Heckings Zeit bei uns nur als unterdurchschnittlich gelten, gemessen an den letzten acht Jahren.

Grundsätzlich war mein Gedanke, die Saison ruhig und sachlich, sowie sportlich ordentlich abzuschließen und dann einen sauberen Schnitt zu machen. Zu dem ausbleibenden sportlichen "Erfolg" und der nicht mehr vorhandenen Sachlichkeit, ist das Thema für mich aber erledigt. Hecking verhält sich so, dass ich denke, nur der kurzfristige Erfolg sollte jetzt noch zählen. Dafür kann Hecking fast nur der Falsche sein.

Heißt für mich: Trennung von Hecking ohne Dankesreden, einfach Schluss und Stille, einen anderen Trainer versuchen lassen und in der Sommerpause neu sammeln. Also das Draufhauen sparen, aber ein jetziger Schluss. Geht dieses Spielchen noch weiter, sehe ich auch keinen Grund, mit Meinungen von Seiten der Fans hinterm Berg zu halten.
mulfi
Beiträge: 1160
Registriert: 16.04.2005 19:29
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von mulfi » 28.04.2019 20:46

Gerade gelesen, dass wieder erst am Dienstag nachmittags trainiert wird und es nur vier Einheiten vor dem nächsten Spiel geben wird. Was soll das? Es gibt doch offenbar reichlich Bedarf an Training (Abläufe, Standards, Torabschlüsse, Verteidigung, Ausfall Kramer). Das ist doch irre. trainiert irgendein Team so wenig wie wir? Über die Saison fehlen da ja haufenweise Trainingseinheiten. Und das wird endgültig unverständlich, wenn man die Systemumstellung bedenkt. Da muss doch auch mal die Vereinsführung einschreiten. Auch die Mannschaft dürfte gerne den Willen nach mehr Training äußern
Heidenheimer
Beiträge: 3407
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Heidenheimer » 28.04.2019 20:53

diesem Artikel kann man bloss zustimmen bis auf den letzten Absatz, dass es *nur* ohne Hecking gehen könnte. Da hat auch die Geschäftsleitung Möglichkeiten um Einfluss zu nehmen. Zb mit aussetzen von Lohnzahlung, respektive stark reduzierten Bezügen. Ein aussortieren seitens Eberl/Verein von Spielern mit denen man nicht mehr weiter arbeiten möchte nächste Saison. Dieses *Recht* könnte sich Eberl sehr wohl herausnehmen und so Hecking einen Kader *präsentieren* mit dem er das/die nächsten Spiele zu bestreiten hat. Es braucht da keine ausgesprochenen *Narrenfreiheiten* für einen scheidenden Trainer. Entweder *schluckt* dies Hecking oder erscheint nicht mehr zur Arbeit. Die letzten Spiele könnte auch ein Geideck mal coachen. Das machen andere Vereine im letzten worst case auch mal. Wieso nicht wir.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Butsche » 28.04.2019 20:53

mulfi hat geschrieben:
28.04.2019 20:46
[...] trainiert irgendein Team so wenig wie wir? [...]
Ich weiß ja gar nicht, ob wir zuwenig und/oder zuwenig intensiv trainieren. Dazu müsste man wissen, wie die Trainingseinheiten bei den anderen Vereinen aussehen.
mulfi
Beiträge: 1160
Registriert: 16.04.2005 19:29
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von mulfi » 28.04.2019 20:58

Vier Trainingseinheiten in der Woche und in dieser Phase? Da trainiert ja ein Landesligist öfter.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28423
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 28.04.2019 21:10

Butsche hat geschrieben:
28.04.2019 20:53
Ich weiß ja gar nicht, ob wir zuwenig und/oder zuwenig intensiv trainieren.
Wenn ich mir die Auftritte so anschaue, auf jeden Fall zu schlecht und zu wenig auf den nächsten Gegner abgestimmt. Da ist neben dem Mentalen auch spielerisch soviel im Argen, dass einem teilweise die Worte fehlen, man nur noch mit offenem Mund zuschaut und sich wegen dem ganzen Kopfschütteln ständig der Gefahr eines Schleudertraumas ausgesetzt sieht.

Wenn ich unsere Ballannahmen sehe, wenn ich das Spiel ohne Ball sehe, wenn ich sehe, wie schlampig (und zwar extrem oft) Bälle weitergeleitet und vom Gegner ganz einfach abgefangen werden können, wenn ich unsere Raumaufteilung und Stellungsspiel sehe, wie oft überhaupt erst gar keine Anspielstation da ist, wenn ich sehe, wie unsortiert wir oft verteidigen und was mit unseren Standards los ist, vom Verteidigen gegnerischer Standards ganz zu schweigen, wenn ich sehe, wie langsam wir nach Ballgewinn und oft auch nach Ballverlusten umschalten, dann kann ich nur zu diesem einen Schluss kommen und mich fragen, was wird eigentlich überhaupt noch trainiert und einstudiert mit dieser Mannschaft?
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Butsche » 28.04.2019 21:13

Ich habe einfach mal wahllos einen Bundesligisten rausgesucht.
Hier die Trainingseinheiten von Bayer Leverkusen
Montag 14:00 bis 15:30 Uhr : Training Lizenmannschaft
Dienstag 10:30 bis 12:00 Uhr: Training Lizensmannschaft
Mittwoch 10:30 bis 12:00 Uhr: Training Lizensmannschaft
Donnerstag: Kein Mannschaftstraining
Freitag ganztägig: Training Lizensmannschaft (nicht öffentlich)
Samstag ganztätig: Training Lizenmannschaft (nicht öffentlich)
Sonntag Spieltag: Leverkusen gegen Frankfurt
Benutzeravatar
desud
Beiträge: 775
Registriert: 24.01.2015 15:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von desud » 28.04.2019 21:28

Mal unsere daneben verglichen.

Zu wenig ist es also nicht, im Vergleich zu Leverkusen bspw.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 28.04.2019 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
erpel
Beiträge: 392
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 28.04.2019 21:33

Glaubt denn ernsthaft noch jemand das die Trainingseinheiten die NICHT stattgefunden haben Schuld daran sind das hier seit 2,5 Jahren kein Spieler besser geworden ist und uns jedes Jahr die Neuzugänge in ihrem ersten halben Jahr die grösste Freude gemacht haben?

Mir erscheint es eher so als wären die Einheiten die unter diesem Trainerteam absolviert wurden der Grund dafür, so traurig das auch sein mag. Ähnlich traurig und unfassbar wie die Tatsache das er immer noch da ist und uns das 9.-Triple hinterlassen darf :x:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33483
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von steff 67 » 28.04.2019 21:39

Doch
Der Montag fehlt schon
ist eigentlich genau der Grund warum wir in der Rückrunde so verkacken
Der Montag
Schon besungen von den Boomtown Rats
Legendär
Hätten wir Montags immer trainiert hätte Plea den gestern gemacht
Hãtte Elvedi nie diesen Bock geschossen
Montag
Hätte Hermann das Bein gegen RB stehen lassen wenn wir Montags trainieren würden???
Niemals
Alle Pässe würden ankommen wenn es eine Einheit am Montag geben würde
Montag
Ach ja
4.30, rappelt der Wecker

Wehe der Rose gibt einmal Montags frei
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11064
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Neptun » 28.04.2019 21:45

Jetzt wird also mal wieder das Training und die Häufigkeit diskutiert. Bis zum 20ten Spieltag hat das keine S. au interessiert. Nun ist plötzlich wieder alles Mist.

Einige sollten mal aufhören ihr Fähnchen nach dem Wind zu drehen.
erpel
Beiträge: 392
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 28.04.2019 21:48

Vermutlich wird nächste Woche bei den Pillen nur Montag trainiert weil sie ihr BL-Spiel am Freitag hatten (in Augsburg)...
bigmac76
Beiträge: 218
Registriert: 01.02.2009 12:50

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von bigmac76 » 28.04.2019 22:10

Ich fand das Coaching von Hecking schon vor dem 21. Spieltag seltsam.
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1502
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Leidensborusse » 28.04.2019 22:35

@borussenmario: :daumenhoch:
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 2707
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borussensieg » 28.04.2019 22:36

Neptun hat geschrieben:
28.04.2019 21:45
Jetzt wird also mal wieder das Training und die Häufigkeit diskutiert. Bis zum 20ten Spieltag hat das keine S. au interessiert. Nun ist plötzlich wieder alles Mist.

Einige sollten mal aufhören ihr Fähnchen nach dem Wind zu drehen.
Scheinbar schreibst du hier wie man Dir in dein Fähnchen bläst,
Schon vor dem 20. gab es genügend Kommentare ... in den letzten 2 Jahren
uli1234
Beiträge: 13045
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 28.04.2019 22:37

Neptun hat geschrieben:
28.04.2019 21:45
Jetzt wird also mal wieder das Training und die Häufigkeit diskutiert. Bis zum 20ten Spieltag hat das keine S. au interessiert. Nun ist plötzlich wieder alles Mist.

Einige sollten mal aufhören ihr Fähnchen nach dem Wind zu drehen.
:lol:
Seit Hecking hier Coach ist, erscheint er nach dem Spiel Dienstags im Park. Wie er ne englische Woche übersteht, weis ich nicht. Sicherlich Heimweh geplagt und traurig.
Ich schrieb es schonmal.....wenn du Freitags und oder Samstags spielst, wird die Analyse 3 oder 4 Tage nach dem Spiel gemacht, so sinnvoll wie Milch durch die Nase trinken. Sowohl unter Favre wie auch Schubert war die Mannschaft von 10 bis 17 Uhr im Borussia Park. Jedes Auslaufen fand im Schloss Rheydt statt mit kompletten Kader....die Reservisten und die, die nicht im Kader standen, trainierten anschließend, ansonsten Pflege und Regeneration. Und der Chefcoach war anwesend, denn die Zeit ist wichtig. Dinge, die schief laufen, musst du sofort trainieren, keine 4 Tage später, und bei einer nicht-Leistung, die wir dieses Jahr nicht nur einmal serviert bekamen, tut so ein kleines Trainingslager ganz gut, die Sinne schärfen.....frag mal in Hannover nach, frag mal Erik Meyer und Willy Landgraf, was sie von Hecking halten. Frag mal Schürrle, Dost, Kruse etc. Kruse hatte nie soviel Freizeit wie in Wolfsburg.....und egal wo Hecking Trainer war, überall verbrannte Erde, Abstiege, fast Abstiege.

Kein einziger Spieler unter Hecking hat sich entwickelt - also positiv. Hecking lebte in der Hinrunde von einem Systemwechsel, von einem von Funkel und Favre geschulten Achse aus Neuhaus, Plea....und von Hazard in WM - Form und Hoffmann, der sich plötzlich neu erfand.
Und dann machte Hecking einen grossen Fehler....er veränderte mit der Rückkehr von Stindl gleich 2 Positionen im Sturm, Hazard von links nach rechts, Plea von der Mitte nach Links. Anfangs spielte Stindl nicht durch, danach wurde wieder wie vorher gestürmt, was sichtlich besser klappte. Weder Raffael noch Stindl sind eigentlich im 4-3-3 Zuhause, dafür fehlt beiden die Geschwindigkeit. Zusammengefasst spielen wir mit einem Kader ein System, dass über Jahre für dass 4-4-2 zusammengebaut wurde, daraus würden dann Elf gewürfelt, die das auch sehr ordentlich praktizierten, teils mit viel Glück und individueller Klasse. Aber Platz 12 - 18 im Kader für dieses System, den gab's nicht. Kramer, Zakaria, Raffael, Cuisance, Benes......wohin mit denen? Ganz einfach, Bank, Tribüne etc. Und dann folgten Umstellungen, Hoffmann verletzt, Neuhaus rückt nach links, Zakaria nach rechts, Plötzlich Kramer alleiniger 6 er....und keiner wusste so Recht, was er da jetzt eigentlich machen sollte, aber eines geschah: die Defensive Stabilität war ganz plötzlich weg....aber Hecking zog es durch, da waren 11 Gegentore in drei Heimspielen egal, immer weiter und weiter....dann kam der grosse Knall, Hecking Aus im Sommer....und urplötzlich 3 er Kette? Von Dieter so gewollt? Im Leben nicht, ich bin mir sicher, dass kam von ganz oben. Und auch hier wieder: für eine so hoch stehende Dreierkette bedarf es eines: viel viel Geschwindigkeit....Strobl, Ginter....die Armin Harrys der Neuzeit....

Es gab Spieler, die funktionierten mit Start bestens.... Lang, Plea, Neuhaus, Hazard.....Der alte Schwede blühte auf.....und dann, nach einem halben Jahr mit diesem Übungsleiter? Stindl kommt in Topform vom Confed Cup....und dann?? Das kann man beliebig so fortsetzen.

Resümee: Hecking ist ein guter, wenn es heißt, stabilisieren. Hecking ist jedoch für die Entwicklung eines Teams vollkommen unbrauchbar....auch für die Talentförderung....er geht immer den leichten Weg, damit er nicht angreifbar ist. Ich kann mich da einigen Vorrednern nur anschließen, ich befürchte nämlich, dass das kommende Jahr ein sehr turbulentes wird, und wir uns hoffentlich nicht nach Einstelligkeit schmachten.

Aber:ich hab eh keine Ahnung und vermutlich ist das geschriebene alles Stuss.
Zuletzt geändert von uli1234 am 28.04.2019 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt