Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 23.04.2019 20:36

Hecking in den Dreck gezogen? Nicht von mir. Ich habe mich nur gewundert über die Aussage "CL oder EL mir egal". Ich finde so eine Äußerung schwierig in puncto Motivation der Mannschaft. Nicht mehr nicht weniger. :wink:
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9680
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Zisel » 23.04.2019 20:51

Ich glaube nicht, dass du dich angesprochen fühlen musst.

Zurück zum "Egal". Hecking hat mehrfach betont, bis zum letzten Tag alles für Borussia geben und einen europäischen Wettbewerb erreichen zu wollen. Ferner würde ER sich sehr freuen, wenn ER die CL schaffen könnte. Das ER geht aber nicht ohne Mannschaft, wird DH nun aber zeitnah sicher wieder als Geltungssucht oder Neurose ausgelegt. Kurz: Ich kann da keine Motivationsproblematik erkennen. Ganz nebenbei. Müssen Fußballer extern motiviert werden, wenn sie 4 Spiele vor Saisonende die CL erreichen können.... :mrgreen:
brunobruns

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von brunobruns » 23.04.2019 21:03

@schleck

Danke :daumenhoch:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2991
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 23.04.2019 22:03

Wotan hat geschrieben:
23.04.2019 18:53
Vor einem halben Jahr noch war man so von ihm überzeugt, daß man die Vertragsverlängerung nicht abwarten konnte. Das sind auch diejenigen, die M Rose als den Heilsbringer sehen und die Zeit einfordern, damit er die Borussia wieder in die Erfolgsspur bringen kann. Aber die Ersten sind, die ihm Unfähigkeit vorwerfen, sollte das nicht schon vom ersten Spieltag an funktionieren.
Der Mann tut mir jetzt schon leid.
Klingt natürlich schön, ist aber schlicht unwahr. Nicht wenige wollten diese VVL nicht (mich eingeschlossen). Ich erinnere mich noch an Kommentare hier, wie manche nun in den Tisch beißen würden, nachdem die Verlängerung bekannt gegeben wurde. Ich lese hier übrigens auch gar nicht oft von Rose als Heilsbringer. Viele haben Hoffnung, dass es mit ihm gut laufen wird. Mehr aber auch nicht. Ich freue mich auf ihn. Und er kann sich auf Borussia freuen.

Ich bin mir auch absolut sicher, dass er hier anders gesehen wird als Hecking. Und wenn er gute Arbeit abliefern kann, wird sich das auch nicht ändern. Hier das Problem bei Hecking: Außer Misserfolg hat er in der Endabrechnung der Saisons im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern nichts abgeliefert. Hoffen wir, dass sich das in dieser Saison zumindest teilweise ausmerzen lässt.

@Neptun:
Ich äußerte ja schon, dass Hecking die Saison hier zu Ende bringen soll und kein Trainer ihn für die letzten Spiele ersetzt. Aber es geht in dieser Saison eben theoretisch noch um die Optionen CL, EL und nix von beidem. Und viele erleben Hecking momentan sehr negativ eingestellt und auf sich selbst schauend - dahingestellt ob das tatsächlich so ist. Da kann ich nachvollziehen, dass einige das eben nicht so locker sehen. Auch wenn es mir selbst da ein Stück weiter anders geht - auch weil mir diese Saison mittlerweile ziemlich schnuppe ist.
Zuletzt geändert von rifi am 23.04.2019 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26520
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 23.04.2019 22:07

Marco Rose ist hier ! :offtopic:
Mikael2
Beiträge: 5904
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 23.04.2019 22:54

Rifi: wenn Du schon von beiden Vorgängern sprichst: bei einem davon, musste Hecking die Scherben der wirren Experimente zusammenkehren. Das betrachte ich schon als Erfolg.
Und auch da begann das Geheule schon, wie schlecht er doch sei und das es nur seine Schuld war, das wir die Europa League nicht erreicht haetten...

Das ging und geht hier schon ziemlich ab gegen Hecking.
Aber bald ist es ja vorbei.
Ach ja: ich kann das alles schon gut aushalten. Hauptsache der Verein bleibt seriös und leidlich erfolgreich. Es wird immer ein Auf und Ab geben.


uli1234
Beiträge: 13050
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 23.04.2019 23:40

Neptun hat geschrieben:
23.04.2019 20:19
Dieses ständige Nachtreten und kritisieren ist einfach nur noch lächerlich. Meine Güte - noch vier Spieltage und der Mann ist hier Geschichte. Ich weiß nicht warum einige immer noch meinen ihn die Rest der Zeit mit Dreck beschmeissen zu müssen. Ein wenig Gelassenheit würde einigen ganz gut tun.
Er wirft doch ständig die Glut ins Nest, dann ist er eben selbst Schuld, wenn es ihm so oder so ausgelegt wird. Denn meine Vermutung, am Ende ist es ihm so was von egal, wo wir landen.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28423
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 24.04.2019 00:40

Raute s.1970 hat geschrieben:
23.04.2019 20:23
Schlußendlich ist es ihm dann wohl doch nich soooo egal.
Das kann ich nicht beurteilen, ich habe nur vernommen, was er dazu sagt, und das bezog er nunmal auf seine Person.
ewiger Borusse
Beiträge: 5959
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewiger Borusse » 24.04.2019 07:16

soll er doch endlich gehen, was bin ich froh wenn das Kapitel DH endlich zu Ende ist.
Altborusse_55
Beiträge: 1124
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Altborusse_55 » 24.04.2019 09:04

Ich bin mal gespannt, mit welcher Weisheit uns Herr Hecking beglückt, wenn wir in Stuttgart verlieren. Nach Leipzig war es die fehlende Schnelligkeit, die man eigentlich trainieren kann. Hat er aber in 2 1/2 Jahren nicht.

Denn eins ist klar, geht's am Samstag daneben, dann muss man davon ausgehen, dass uns Hoffenheim eine Woche später auch aus der EL schießt.

Unverständlich für mich, nicht nachvollziehbar, dass de Vereinsführung sich das bieten läßt. Deutet aber daraufhin, dass man wohl auch mit einem schönen einstelligen Tabellenplatz zufrieden ist.
Der Weggezogene
Beiträge: 1321
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Der Weggezogene » 24.04.2019 09:53

Was mir persönlich hier in diesem Fred auffällt ist, dass hier deutlich emotionaler argumentiert und vorgegangen wird, als in allen anderen Freds. Da wird gern auf sachliche Nüchternheit, fehlende Analyse und verdrehte Interpretationen verwiesen, bei Bedarf auch gern mal das Stammtischniveaukarte als Totschläger gezogen. Spielern darf keine Schlechtleistung aus eigener emotionaler Empfindung heraus attestiert werden mit dem Verweis auf was mal war etc. Eigentlich macht immer jeder alles richtig mit Ausnahme derer, die auf die Abschussliste gekommen sind. Aber vielleicht ist das ja auch normal.

Was ich persönlich glaube ist folgendes: Genau diese gerecht verteilte Emotionalität geht dem gesamten Forum und auch dem Verein vollkommen ab, zumindest empfinde ich es so. Wer was "falsches" sagt, bekommt die "richtige" Antwort, wer was (un)passendes fragt, bekommt keine Antwort, wer an der falschen Stelle pfeift, bekommt die "passende" Antwort, wem man versehentlich (das unterstelle ich mal) die Choreo wegräumt, bekommt nur noch Jahrestage gezeigt. Toleranz, Akzeptanz, Verständnis, alles Fremdworte.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3920
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von TheOnly1 » 24.04.2019 10:06

Altborusse_55 hat geschrieben:
24.04.2019 09:04
Deutet aber daraufhin, dass man wohl auch mit einem schönen einstelligen Tabellenplatz zufrieden ist.
Ist ja auch die offizielle Vorgabe, oder? Da braucht man dann sich halt nicht wundern. :noidea:
Und wehe gleich kommt "ja aber intern...!" - NIX intern...alles was nicht öffentlich kommuniziert ist, kann von allen Beteiligten als Alibi benutzt werden, bewusst oder unbewusst.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6088
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Manolo_BMG » 24.04.2019 10:20

Neptun hat geschrieben:
23.04.2019 20:19
Dieses ständige Nachtreten und kritisieren ist einfach nur noch lächerlich. Meine Güte - noch vier Spieltage und der Mann ist hier Geschichte. Ich weiß nicht warum einige immer noch meinen ihn die Rest der Zeit mit Dreck beschmeissen zu müssen. Ein wenig Gelassenheit würde einigen ganz gut tun.
Mal sehen wie diese Leute reagieren, sollte sich DH am Ende wider Erwarten doch noch als CL-Trainer verabschieden... :winker:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44850
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HerbertLaumen » 24.04.2019 10:25

Neptun hat geschrieben:
23.04.2019 20:19
Dieses ständige Nachtreten und kritisieren ist einfach nur noch lächerlich. Meine Güte - noch vier Spieltage und der Mann ist hier Geschichte. Ich weiß nicht warum einige immer noch meinen ihn die Rest der Zeit mit Dreck beschmeissen zu müssen. Ein wenig Gelassenheit würde einigen ganz gut tun.
So sieht es aus! :daumenhoch:
Oberaggi
Beiträge: 46
Registriert: 22.11.2012 12:34

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Oberaggi » 24.04.2019 10:45

TheOnly1 hat geschrieben:
24.04.2019 10:06
Ist ja auch die offizielle Vorgabe, oder? Da braucht man dann sich halt nicht wundern. :noidea:
Und wehe gleich kommt "ja aber intern...!" - NIX intern...alles was nicht öffentlich kommuniziert ist, kann von allen Beteiligten als Alibi benutzt werden, bewusst oder unbewusst.
Früher hieß es mal, wir wollen da sein, wenn die Kokurrenz schwächelt.
Letzte und diese Saison hätte man da sein können.....
Scheint mit diesem Trainer nie eine Option gewesen zu sein....
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 24.04.2019 11:46

Der Weggezogene hat geschrieben:
24.04.2019 09:53
Was mir persönlich hier in diesem Fred auffällt ist, dass hier deutlich emotionaler argumentiert und vorgegangen wird, als in allen anderen Freds. Da wird gern auf sachliche Nüchternheit, fehlende Analyse und verdrehte Interpretationen verwiesen, bei Bedarf auch gern mal das Stammtischniveaukarte als Totschläger gezogen. Spielern darf keine Schlechtleistung aus eigener emotionaler Empfindung heraus attestiert werden mit dem Verweis auf was mal war etc.
Das ist in der Tat sehr auffällig. Aber ich sag dir was....das wird nur so lange anhalten, solange der Name "Dieter Hecking" im Thread steht. Warte ab, bis der Thread "Cheftrainer Marco Rose" erscheint.....dann darf dort ebensowenig kritisiert werden, wie jetzt in den Spielerthreads. Bei Bedarf kann ich dir an anderer Stelle auch die Gründe nennen. Aber hier sind wir ja im Hecking-Thread. Und dieser ist nun mal der Alleinschuldige an jeglichem Misserfolg. Ist ein Spieler zu langsam, hat Hecking ihn gebremst, kommen die Ecken desaströs, hat Hecking nicht genügend trainiert, tritt ein Wadenkrampf auf, hat Hecking zu viel trainiert, wird die CL nicht erreicht, dann nur deshalb, weil es Hecking ja angeblich egal ist.
So gesehen ist die Talfahrt in der Rückrunde ausschliesslich an einer Person festzumachen. Und die heißt Dieter Hecking.
Das Ironie-Schild erspare ich mir jetzt.
brunobruns

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von brunobruns » 24.04.2019 11:51

Wer bitteschön ist den verantwortlich für den Zustand einer Mannschaft???
Der Osterhase oder der Trainer???
Natürlich hat Hecking nicht die Alleinschuld am desaströsen Auftreten der Mannschaft.
Aber sicher doch einen großen Teil. Und das hat nix, aber auch gar nix mit Bashing zu tun!
uli1234
Beiträge: 13050
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 24.04.2019 11:57

Okay, Gegenargument: im ersten Jahr eine mögliche Teilnahme Europas verspielt. Im letzten Jahr verspielt, weil soviele Verletzte. Und dieses Jahr? Die Mannschaft hat über ihre Verhältnisse performed, nun ist der ein oder andere zu langsam, das momentan ist das Maximum bzw. Normalum, zu was die Mannschaft in der Lage ist. Das sind nicht unsere Worte, das sind die Worte des Trainers. Und bei all dieser Kritik ist der Trainer raus? Bei fehlender Durchschlagskraft in der Offensive, instabiler Defensive? Schlechte Standards? Da möchte ich Herrn Hecking als Vermittler und Fussball-Lehrer zwingend bescheinigen, dass er damit nichts zu tun hat, genauso wenig wie die Putzfrau und der Busfahrer.
Muss ich jetzt auch ein Ironie Schild setzen?
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26520
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 24.04.2019 11:59

Raute s.1970 hat geschrieben:
24.04.2019 11:46
.....dann darf dort ebensowenig kritisiert werden, wie jetzt in den Spielerthreads.


:iknow: "Solange die Kritik sachlich ist und nicht unter die Gürtellinie geht, hat niemand was dagegen" !
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1063
Registriert: 04.11.2004 21:04

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von grüner manni » 24.04.2019 12:18

Altborusse_55 hat geschrieben:
24.04.2019 09:04
Ich bin mal gespannt, mit welcher Weisheit uns Herr Hecking beglückt, wenn wir in Stuttgart verlieren. Nach Leipzig war es die fehlende Schnelligkeit, die man eigentlich trainieren kann. Hat er aber in 2 1/2 Jahren nicht.
Hecking war immer die Sachlichkeit in Person. Aber mit solchen Statements tut er weder sich selbst noch der Mannschaft einen Gefallen. Denn da gebe ich dir Recht - so überraschend können diese Geschwindigkeitsdefizite doch jetzt nicht gekommen sein. Und wir haben nur die Bundesliga-Belastung, nix Europa und auch keinen DFB-Pokal. Wirkt ein bisschen wie ein Gebrauchtwagenhändler, der, nachdem er den Wagen verkauft hat, noch schnell hinterherruft: "Achja, das Getriebe würde ich an ihrer Stelle mal checken!"

Und davon mal abgesehen. Natürlich analysieren unsere Gegner sowieso unsere Defizite, aber dennoch muss man sie doch nicht mit der Nase drauf stoßen.

Auch mit der PK-Aussage, dass unsere Mannschaft jetzt einfach auf Normalform angekommen sei, macht er es sich deutlich zu leicht und spricht einer ganzen Mannschaft die Qualität ab. Wie gesagt, ich war immer ein großer Fan seiner sachlichen Art und würde mir wünschen, dass Hecking seine unterm Strich solide (nicht berauschende) Bilanz nicht durch weitere solcher Aussagen verhagelt.
Gesperrt