Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27732
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 09.02.2019 18:52

Klingt vielleicht arrogant, aber wir können uns sowas wie heute leisten, diesen Luxus muss man sich auch erstmal erarbeiten. :)

Das einzige, was ich nicht gut fand, war die Nichteinwechslung von Kramer spätestens nach dem 2. Gegentor. Er hat ein echtes Kämpferherz und damit hätte man vielleicht nochmal einen neuen Impuls gesetzt. Muss ziemlicher Frust heute gewesen sein für ihn, sich von der Bank anzuschauen, wie wir uns den Schneid abkaufen lassen.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lupos » 09.02.2019 19:39

Ich denke Kramer hätte in der Startelf stehen müssen. Gerade gegen Berlin oder nächste Woche gegen Frankfurt, die halt sehr körperbetont spielen. Für mich wäre die Einwechselung "bereits" nach dem 0:2 immer noch viel zu spät gewesen.
Daneben fand ich die Einwechselung von Cuisance als größten Fehler.
Zudem hätte ich Lang spätestens nach seinem Fehlpass zum 0:1 vom "Spielstress" befreit.
Herrmann hat es nachher sehr gut gemacht. leider viel zu spät.
Das Heckingen sich mit Dardai angelegt habe soll, könnte ich mir vorstellen; weil der doch einmal völlig außer Rand und Band gewesen ist und in Richtung unserer Bank stürmte.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11180
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 09.02.2019 19:45

0:3 Zuhause gegen Hertha ist natürlich bitter aber solche Tage wie heute gibt es eben auch mal. Die Heimserie musste irgendwann reißen, gerade bei dem ganzen Gerede darum, vom Thema Meisterschaftsanwärter ganz zu schweigen. Heute waren zu viele Unkonzentriertheiten im Spiel und Hertha hat das sehr konsequent genutzt. Die Niederlage taugt vielleicht für etwas mehr Demut im Umfeld, dass man die bisherige Ausbeute und die vielen Heimsiege nicht als selbstverständlich ansieht.
Mikael2
Beiträge: 5597
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 09.02.2019 20:46

michy hat geschrieben:Das war heute aus meiner Sicht ein Kollektivversagen, unser Spiel ohne Ball war viel zu unbeweglich und auch die Zweikämpfe hatten nicht den gewohnten Biss. Da haben wohl schon einige gedacht, das läuft alles so weiter.... Das war heute für alle Träumer und da nehme ich mich nicht aus, die gerne einmal an mehr glauben, mal wieder die harte Realität.
Das mit den Träumen ist auch nicht schlimm. Braucht man sich nicht negativ für an die Brust klopfen. Kollektivversagen trifft es ganz gut.
Berlins Taktik ist ja nach unseren Torchancen am Anfang immer besser aufgegangen und Verletzung von Hofmann und unsere schwache Gegenwehr und mangelndes Zweikampfverhalten taten ein übriges. Nach wie vor verlieren wir auch zu viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Bin ja wahrlich kein Bayernfreund. Aber Gladbach sollte sich mal vom Pokalspiel am Mittwoch in Berlin ein Video anschauen. Die absolut aggressiven, aber nicht unfairen Bayern waren ein Muster an Zweikampfhaerte. So sollte Gladbach auch in FFM auftreten.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27732
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 09.02.2019 21:09

Mikael2 hat geschrieben:
09.02.2019 20:46
Die absolut aggressiven, aber nicht unfairen Bayern waren ein Muster an Zweikampfhaerte. So sollte Gladbach auch in FFM auftreten.
Ich behaupte mal, das können wir überhaupt nicht, oder nur mit höchstmöglicher Überwindung. Entsprechend selten sieht man es.
Heute wäre so ein Spiel gewesen, wo man dem Gegner mal hätte zeigen müssen, so nicht Freunde, hier sind wir die Platzhirsche und durchaus in der Lage, eure Härte zu parieren.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2612
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 09.02.2019 21:36

Mit der Niederlage habe ich schon ein wenig gerechnet. Spätestens nachdem ich die Aufstellung sah. Irgendwie sagte mein Urin, dass nach dem letzten Spiel auf jeden Fall ein Kramer spielen müsste, um den Drive mitzunehmen. Das soll nun aber nicht heißen, dass wir dann gewonnen hätten. Ich bin nur wenig erstaunt, ein Sieg hätte mich mehr verwundert.

Letztlich ist die Niederlage heute nicht schlimm. Wenn das nun das schlechte Spiel (hinsichtlich des Ergebnisses) war und es jetzt positiv weiter geht, bleibt es ohne Folge. Wenn der Riss in der Serie zum Abriss der vielen Punkte führt, dann wird unser Punktepolster auch nicht lange helfen. Vielleicht hat sich nun endlich das Meisterschaftsgequatsche erledigt, für das wir - selbst wenn es nur Träumerei von Fans oder dahergesagt von Medien war - in dieser Saison in meinen Augen überhaupt nie realistisch in Frage kamen. Und alles bis Platz 4 wäre für mich "Erwartungen übererfüllt". Auch mit 5 und 6 wäre ich trotz der jetzigen Ausgangslage nicht unzufrieden.

Natürlich hoffe ich trotzdem, dass es schon im nächsten Spiel wieder anders aussieht. Denn auch wenn Leverkusen nun rangerückt ist - auf Platz 5 haben wir gerade mal einen Punkt verloren. Wenn wir also wieder performen, sieht es weiterhin sehr gut aus.
Mikael2
Beiträge: 5597
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 09.02.2019 21:43

Mario: wie wahr. Aber ich hoffe noch.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5150
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 09.02.2019 21:48

Ein richtiges Kackspiel. Besser als der Gegner gestartet, das Tor nicht gemacht.. hinten eine Unaufmerksamkeit, Gegner tanzt dich aus und schießt das Tor... danach wurd das Spiel ausgeglichen bis mehr und mehr wir emotionaler wurden. Da merkte man schon, dass das nichts werden kann. Kopflos rennt man gegen die drohende Niederlage an und lässt sich durch immer kleinere Störungen aus der Ruhe bringen.

Ist aber vielleicht nicht so schlecht. Lief alles so glatt und reibungslos zuletzt. Da braucht man so ein Spiel vielleicht auch mal wieder um sich zu hinterfragen und etwaigen Druck ob der Platzierung abzubauen.

Taktisch gibt es zu dem Spiel nicht viel zu sagen. Die Emotionalität der Spieler lässt Erkenntnisse über die 2.HZ nicht zu. In der 1.HZ kam man in der ersten Hälfte zu genug Chancen in Führung zu gehen. Nach Rückstand und Hofmanns Ausfall wurde es zu langsam und unkreativ, aber es brannte auch nichts an. Kriegt man die Köpfe nun wieder klar, sieht das nächste Spiel wieder viel besser aus.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 26333
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 09.02.2019 22:22

Ich fand Hertha gar nicht so hart. Uns fehlte jegliche Kreativität nach dem Hofmann Ausfall. Am Anfang hat man gesehen, dass Hertha hinten wackelt. Dann hat uns das Gegentor umgeworfen.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3522
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Flaute » 10.02.2019 09:02

borussenmario hat geschrieben:
09.02.2019 18:52
Klingt vielleicht arrogant, aber wir können uns sowas wie heute leisten, diesen Luxus muss man sich auch erstmal erarbeiten. :)

Das einzige, was ich nicht gut fand, war die Nichteinwechslung von Kramer spätestens nach dem 2. Gegentor. Er hat ein echtes Kämpferherz und damit hätte man vielleicht nochmal einen neuen Impuls gesetzt. Muss ziemlicher Frust heute gewesen sein für ihn, sich von der Bank anzuschauen, wie wir uns den Schneid abkaufen lassen.
Ja, das sehe ich allerdings genauso. Auf mich wirkte die Truppe, ob der harten und konsequenten Gangart der Hertha, gestern doch recht hilflos und vorne völlig uninspiriert.
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 2539
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borussensieg » 10.02.2019 09:04

Sehe ich wie Nicklos. Hofmann fehlte...damit ging alles dahin. Zumal unsere Youngster Cuisance und Neuhaus miteinander überfordert waren...
Jedoch herrschte bereits vorher in der Abwehr eine Unsicherheit die man so nicht erwarten konnten. Woher kam das ?

Bei Lichte betrachtet haben wir in der Hinrunde zuhause fast nur gegen schwache Teams (dazu gehörte in dieser Phase auch Lev) gewonnen. Jetzt kommen die Starken.... und die Schwachen werden zuhause anders gegen uns spielen.

Bisher lief die Saison einfach unglaublich glücklich für uns ...unglaublich. Platz 2 sind wir nicht...und Platz 4 auch nicht....nicht so wie wir spielen... hoffen darf man.

Aber jetzt kommt Frankfurt...mal sehen wie schnell es in der Tabelle nach unten geht...
Europa werden wir wohl schaffen, zumindest vielleicht die Quali.

Hazard wird gehen, es nimmt den gewohnten Lauf...

Wichtig wäre jetzt eine wieder eine stabile Abwehr und Ideen nach vorne die funktionieren - eine Überraschung in Frankfurt - 3 Punkte. Daran glauben tue ich nicht. Aber vielleicht spielen wir mal wieder clever, etwas tiefer, das Spiel werden wir gegen die entschlossenen Männer vom Main nicht machen, ....mit etwas Glück im Konter ...viel Glück, wahrscheinlich mindestens soviel wie in Leverkusen ...dann geht was im Bembelland. Hoffnung...
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4382
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von michy » 10.02.2019 09:25

Borussensieg hat geschrieben:
10.02.2019 09:04
Sehe ich wie Nicklos. Hofmann fehlte...damit ging alles dahin. Zumal unsere Youngster Cuisance und Neuhaus miteinander überfordert waren...
Behaupte einmal es ging schon vorher dahin, das jetzt an Hofmann festzumachen, daran glaube ich nicht. Wir waren gestern im Spiel ohne Ball einfach nur schlecht, wir haben uns kaum freie Räume nach Vorne erarbeitet und es waren gestern viele Unstimmigkeiten zu sehen. Glaube eher, das es wohl mit dem Druck zusammenhing und das blockierte die Köpfe der Spieler. Man muß aber auch einmal sagen, das die Berliner super auf uns eingestellt waren, aber trotzdem, gestern hat die ganze Mannschaft versagt und das lag nicht an Cuisance oder Neuhaus.
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 2539
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borussensieg » 10.02.2019 09:30

Bezog sich nur auf den Wechsel von Hofmann und die neue Situation auf der 8.
Es war die ganz Mannschaft! Nicht mal Pfosten und Latte zeigten die notwendige Leistung.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4222
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 10.02.2019 10:47

Ich war wirklich enttäuscht gestern. Irgendwie hat mich das Spiel in etlichen Phasen an die
zurückliegende Saison erinnert. Nach dem Motto..."wird schon irgendwie gutgehen"......
Kein richtiges Aufbäumen, kein richtiges "Dagegenhalten", kein unbedingter Siegeswille.
Und ich habe auch wieder mit unserem Trainer gehadert. Die Auswechslungen und im Grunde auch schon
die Aufstellung hab ich nicht so richtig nachvollziehen können.
( Einwechslung Cuisance, Kramer nicht in der Startaufstellung, Plea wieder auf dem Flügel statt in der Mitte )

Trotzdem mache ich jetzt niemandem einen Vorwurf. Solche Mistspiele fabriziert jede Mannschaft mal.
Auch die Bazis, die Majas und die Pillen haben solche Spiele schon abgeliefert. Schalke hört gar
nicht mehr auf damit.... :animrgreen:
Denn die gesamte bisherige Saison ist bis jetzt überragend gelaufen. Und daran hat jeder seinen Anteil. Sowohl die
Spieler als auch der Trainer.
Ich vertraue darauf, dass diese Klatsche ein Weckruf zur richtigen Zeit war. Und dann müsste das gegen Frankfurt
schon deutlich zu sehen sein. Es muss nicht zwingend ein Sieg werden, das kann man wohl nicht erwarten.
Aber der Auftritt an sich sollte schon etwas kämpferischer und siegesbewusster sein. Ich bin gespannt. :schildborussia:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24437
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 10.02.2019 11:06

Prima Kommentar @Raute s.1970 :daumenhoch:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9008
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nothern_Alex » 10.02.2019 11:15

Sehe ich genauso, Raute.

Dieses „Wir gehen auf den Platz, spielen uns ein bisschen den Ball hin und her und verlassen am Ende als Sieger den Platz“ ist gestern nicht aufgegangen. Meine Hauptkritik an Hecking, ich vermisse an unserem Spiel die Emotionalität und auch die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne. Nichtsdestotrotz ist man nach 21 Spieltagen auf Platz drei und hat sehr gute Chancen, sich für die Champions League zu qualifizieren. Und das sollte man bei aller Kritik am gestrigen Spiel immer im Hinterkopf haben.
Gewinn
Beiträge: 382
Registriert: 19.03.2005 17:59
Wohnort: Westmünsterland

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gewinn » 10.02.2019 11:18

Die Niederlage ärgert mich, aber ich gebe sehr gerne zu, dass mir der Sieg letzte Woche auf Schalke viel wichtiger war!

Für Frankfurt hoffe ich, dass wir auch mit Zakaria da entsprechend gegenhalten, ggf. auch gleichzeitig mit Strobl und Kramer.
Neuhaus evtl. zunächst auf der Bank sitzt ( nicht wegen Nichtleistung, nur körperlich gesehen!).

Wenn wir dort, wie von mir leider erwartet, verlieren, so wären es noch sechs Punkte bis auf Platz fünf.

Das ist in den ganzen letzten Wochen mein Blickwinkel, immer auf den Abstand zu Platz fünf.

Ich hoffe es reicht bis zum Saisonende! :wink:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 10.02.2019 14:09

Scheisse passiert, man gewinnt und verliert...

Aber ich schliesse mich denen an, die Kramer in der Startelf sehen wollen. Bei einer Pause für Plea wäre ich wegen seiner Auswärts-Torgefahr zwiegespalten.

Ich halte viel von Lang, aber eine Auszeit mit Johnson als Ersatz würde ich auch nicht bemäkeln.
Heidenheimer
Beiträge: 3155
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Heidenheimer » 10.02.2019 15:05

Johnson keine richtige Alternative im Moment für mich Barde. Dann würde ich eher auf Jordan tendieren sollte lang auf die Bank müssen.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 10.02.2019 15:20

Heidenheimer hat geschrieben:
10.02.2019 15:05
Barde.
Danke, dass ist mal eine ganz andere und passende Bezeichnung für jemanden, der als Tannhäuser den Minne-Sängerkrieg auf der Wartburg erlebt hat :mrgreen:

Mein Fehler, hatte den Bengel mit dem Hollywoodschauspieler-Namen glatt vergessen :oops:
Gesperrt