Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 30.01.2017 19:24

Na ja, wer 30 Katzen in der Wohnung hat, ist auch nicht unbedingt ein Tierfreund.

Aber Mr. Parker hat Recht. Wer eine Krabbelgruppe durchbringt, hat die Kompetenz, auch spätpubertierenden Fussballprofis den Marsch zu blasen!

Ich hoffe auf und glaube an eine èrfolgreiche Rückrunde. Nach dem Elend im Herbst bedeutet das für mich so früh wie möglich einen grossen Vorsprung auf den Relegationsplatz und optinalerweise noch 1 bis 2 Ründchen im Pokal und der EL.
AlanS

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 30.01.2017 19:44

VLC007 hat geschrieben: Geht mir exakt genauso. Gestern war sie da, die Grundaggressivität, die Solidarität, das "Siegen-Wollen" und es stellt sich mir die Frage, wie es "plötzlich" zu diesem veränderten Auftreten auf dem Platz gekommen sein mag? Jedenfalls von mir ein Glückwunsch an alle Beteiligten zu diesem schönen und erfolgreichen Abend und die Bitte, auf dieser Leistung aufzubauen und mit dieser Einstellung in das kommende Heimspiel zu gehen.
Du überraschst mich zunehmend. Du kannst Wege in eine Negativspirale immer sehr gut erklären und deren Auswirkungen verstehen, ohne Spielern, Trainern einen Vorwurf zu machen. Anders herum aber nicht!? Hältst du (und auch @borussenmario) es nicht für möglich, dass DH gerade einfach mal das Richtige gemacht und damit auch das nötige Glück gehabt hat?
Als Schubert angefangen hatte und seine Siege startete, habt ihr euch da auch gefragt, ob ihr sauer über die Leistung der Mannschaft in den Spielen davor sein solltet?

Das sind für mich irgendwie skurrile Gedankengänge.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von die_flotte_elf » 30.01.2017 20:04

Ja, ich war sauer!
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28451
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 30.01.2017 20:08

AlanS hat geschrieben: Als Schubert angefangen hatte und seine Siege startete, habt ihr euch da auch gefragt, ob ihr sauer über die Leistung der Mannschaft in den Spielen davor sein solltet?
Ich kann nur für mich sprechen, selbstverständlich, Du nicht? Lagen die fünf Spiele für dich denn in erster Linie an der Trainer- oder der Mannschaftsleistung?
AlanS

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von AlanS » 30.01.2017 20:48

Wenn ich mich jetzt tendenziell nur für Mannschaft oder Trainer entscheiden soll, sehe ich die Hauptverantwortung für die Art und Weise, wie gespielt wird, bei dem Trainer (was Engagement, Motivation, Selbstbewusstsein, taktisches Verhalten angeht). Ich gehe davon aus, dass Profifußballer grundsätzlich immer darum bemüht sind, erfolgreich zu spielen und letztendlich auch selber in einem guten Licht stehen wollen. Ich gehe auch davon aus, dass die Mannschaft vollends gewillt ist, die Absprachen mit dem Trainer umzusetzen - sofern das Verhältnis Trainer/Mannschaft gesund ist. Aber selbst, wenn es nicht mehr ganz gesund ist, weiß die Mannschaft, dass es gar nichts bringt, gegen einen Trainer zu spielen.

Zu Favres Misere: In der Vorbereitung und noch in den ersten Spielen bastelte er wie verrückt und sonst nie an der Mannschaft. Das ist doch eine erstaunlich offensichtliche Parallele zu Schuberts vielen Spielerwechseln. Favre brauchte länger als sonst, um die richtige Mischung zu finden (die er Schubert ja noch hinterließ). Favre bastelte also viel rum - und seine ihm selber so wichtigen Automatismen konnten folglich noch gar nicht greifen. Er hatte ja nicht einmal die passende Mischung fertig.
Schubert wechselte ständig auf nicht wenigen Positionen. Er wollte individuelle Stärken unserer Spieler auf die unterschiedlichen Gegner anpassen und nutzen. Da ist es für mich auch logisch, dass Automatismen gar nicht erst entstehen können.
Zudem wechselte Schubert häufiger taktische Anforderungen an die Spieler.
In beiden Fällen hatten wir es mit teilweise (denn es war ja nicht alles total schlecht!) verunsicherten oder gar teilweise irritierten Mannschaften zu tun.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von 3Dcad » 30.01.2017 20:57

Die PK nach dem Spiel in Leverkusen mit Hecking hat mir gut gefallen. Er will der Mannschaft vor allen Dingen wieder Mentalität nahebringen, das sie dies verinnerlicht.
:schilddafuer:

Es geht jetzt auch nicht automatisch gegen Freiburg so weiter, sich freuen aber den Ball flach halten, die Mannschaft am Boden halten (sinngemäß es braucht jetzt keiner abheben, weil wir ein Spiel gewonnen haben, ab Dienstag gilt es mit voller Konzentration uns gegen Freiburg vorzubereiten).

Selbstvertrauen tanken, aber voll konzentriert soll jeder weiter an sich arbeiten. (alles sinngemäß, hat er nicht wortwörtlich so wiedergegeben).


Gefällt mir gut. :ja:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28451
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 30.01.2017 21:05

@AlanS
Das ist so ein bisschen wie die Henne Ei Frage. Probieren die Trainer ständig etwas anderes aus, wenn alles super funktioniert, oder eher, wenn es überhaupt nicht wie gewünscht läuft, die Mannschaft die Vorgaben nur schlecht oder gar nicht umsetzen kann oder will. Ersteres habe ich jetzt ehrlich gesagt noch nicht so oft beobachten können, weder bei uns noch woanders. In der Regel wird ein gut funktionierendes Gefüge immer nur sehr vorsichtig und geringfügig modifiziert, wenn es läuft.

Die Aussagen der Spieler nach dem Trainerwechsel von Favre zu Schubert sprachen für mich übrigens auch dafür, dass sie Favres Vorgaben eher nicht mehr umsetzen wollten als konnten, Stichwort Korsett und so...
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von die_flotte_elf » 30.01.2017 21:14

... und ich war damals wie heute stinkesauer auf die Mannschaft!
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1505
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Leidensborusse » 30.01.2017 22:27

3Dcad hat geschrieben:Die PK nach dem Spiel in Leverkusen mit Hecking hat mir gut gefallen. Er will der Mannschaft vor allen Dingen wieder Mentalität nahebringen, das sie dies verinnerlicht.
:schilddafuer:

Es geht jetzt auch nicht automatisch gegen Freiburg so weiter, sich freuen aber den Ball flach halten, die Mannschaft am Boden halten (sinngemäß es braucht jetzt keiner abheben, weil wir ein Spiel gewonnen haben, ab Dienstag gilt es mit voller Konzentration uns gegen Freiburg vorzubereiten).

Selbstvertrauen tanken, aber voll konzentriert soll jeder weiter an sich arbeiten. (alles sinngemäß, hat er nicht wortwörtlich so wiedergegeben).


Gefällt mir gut. :ja:
Naja, wenn man das Kopfballspiel einiger beobachtet, wird wohl keiner zu sehr abheben. :animrgreen2:
Benutzeravatar
VLC007
Beiträge: 1630
Registriert: 05.03.2007 13:13
Wohnort: Hardterbroich

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von VLC007 » 30.01.2017 22:29

AlanS hat geschrieben:Als Schubert angefangen hatte und seine Siege startete, habt ihr euch da auch gefragt, ob ihr sauer über die Leistung der Mannschaft in den Spielen davor sein solltet.
Sauer vielleicht nicht, aber außerordentlich verwundert schon. Extreme Serien, positiv wie negativ, sind per se schon schwierig erklärbar. Wenn sich aber "plötzliche Leistungsspitzen oder -löcher" in einem Mannschaftssport manifestieren, dann wirft das für mich Fragen auf. Im Falle Favres hatte ich seinerzeit das dumpfe Gefühl, dass die Mannschaft keine Lust mehr auf den pedantisch bevormundenden Warner und Mahner hatte und der Trainerwechsel einer Befreiung gleichkam. Das warf für mich persönlich senerzeit schon einen dunklen Schatten auf das Team.
OscarsNamensvetter
Beiträge: 90
Registriert: 16.02.2016 16:34

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von OscarsNamensvetter » 30.01.2017 22:43

ich (mit meinem nicht vorhandenen Fußball-Sachverstand) sehe das so:

Ich hatte und habe gewisse Bedenken gegen André Schubert gehabt, aber dennoch hat er unterm Strich großes geleistet: wer bringt schon als Bundesliga-Neuling eine Manschaft gleich in die CL? Und seine Aufholaktion am Anfang der letzten Spielzeit (auch wenn er sie nicht alleine geleistet hat) verdient ebenfalls Respekt.

Ich glaube er hatte sich für die aktuelle Spielzeit ein Konzept zurechtgelegt. Aus verschiedenen Gründen hat das nicht hingehauen. Ein sehr erfahrener Trainer kann in solchen Situationen auf einen Plan B (oder C) zurückgreifen. Vielleicht war's einfach die Erfahrung, die ihm in dieser Situation gefehlt hat um aus eigener Kraft wieder hochzukommen, zumal im Kader ja aktuell auch kaum wirkliche Führungsspieler sind (wie auch DH in der PK nach dem LEV-Spiel erkannt hat). Er hat sicher einiges gelernt und seinen nächsten Job wird er sicher besser machen.

Und genau diese Erfahrung ist die, die Hecking nun mitbringt. Wenn ich Ancelotti aktuell bei den Bayern so beobachte, sieht mir das auch ein bisschen danach aus: sie sind zwar nicht in der Krise, aber verglichen mit den Vorjahren läuft's auffällig weniger rund. Und Carlo lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, sodern macht in Ruhe seinen Job, weil er weiß auf was er zurückgreifen kann.

Sorry, das musste ich jetzt mal für mich so klären. Vielleicht ist es Mumpitz, vielleicht ist ja auch was dran.
ewiger Borusse
Beiträge: 5964
Registriert: 05.01.2012 18:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von ewiger Borusse » 31.01.2017 07:42

das wirst du erst nach der Saison beurteilen können.

im hier und jetzt bleibt die Tatsache das die Mannschaft mit hängenden Köpfen in die Kabine rein ist und anschließend in HZ 2 ein super Spiel gemacht hat, da hat Dieter Hecking sicher einen großen Anteil dran.

Gratulation.
Der Weggezogene
Beiträge: 1322
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Der Weggezogene » 31.01.2017 08:19

barborussia hat geschrieben: Aber Mr. Parker hat Recht. Wer eine Krabbelgruppe durchbringt, hat die Kompetenz, auch spätpubertierenden Fussballprofis den Marsch zu blasen!
Ich kann Dieter förmlich hören wie er sagt...

.. Torgan, 2 Wochen Handyverbot
.. Jannik, 2 Wochen PS Verbot
.. Christoph, am Wochende Papas Garten sauber machen

.. und du Lars, darfst dir 3 Kekse extra nehmen.
Mikael2
Beiträge: 5939
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 31.01.2017 08:43

@AlanS

zu den Automatismen hat einer unserer Ex-Trainer im letzten Interview auf unserer Homepage was schoenes gesagt: " Anhaltend erfolgreiche Spiele mit derselben Aufstellung sind aber natürlich immer leistungsfördernd."

Als ich das gelesen habe, ging es mir runter wie Öl. Aber heute muss ja alles neu,innovativ und ein wenig verrückt sein, damit es was bringt. Basics sind einfach nicht mehr gefragt.

Ein Freund von mir aus Hannover schlug beim Namen Hecking die Hände über dem Kopf zusammen. Der sei ja so dröge, spiessig und wenig innovativ.
Das ist mir aber sowas von egal, wenn er nur wieder zu den Basics des Profi-Fussballs zurückkehrt. Und das hoffe ich doch sehr.
Ruhrgebietler
Beiträge: 2614
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 31.01.2017 11:47

Jetzt heißt es die gute Leistung von Leverkusen gegen Freiburg zu bestätigen.
Wenn jetzt kein Sieg kommt , wird hier wieder heiß diskutiert ( und gemotzt :animrgreen: ) Bitte Dieter, stelle die Mannschaft wieder super ein.
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6267
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von McMax » 31.01.2017 12:28

Mir wurde heute ein Bild Artikel untergejubelt, der eigentlich ganz interessant war.
In dem Artikel ging es darum, dass Frank Geideck in der ersten Halbzeit gegen Leverkusen auf der Tribüne saß um einen besseren Überblick zu haben.

In der Pause kam er dann in die Tribüne und hat erzählt was er beobachtet hat.
Unter anderem wurde dann etwas im Positionsspiel geändert, man hat gemerkt, dass man im Mittelfeld keine Überzahl hat, Stindl bekam dann wohl die Anweisung nicht mehr so hoch zu stehen :daumenhoch:

Die ganzen Leute die gefordert haben, dass Hecking Jemanden auf die Tribüne verbannen soll hatten also recht :mrgreen:
Zuletzt geändert von McMax am 31.01.2017 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Ruhrgebietler
Beiträge: 2614
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Ruhrgebietler » 31.01.2017 13:15

Den Artikel habe ich auch gelesen.
Ich wollte schon immer in der Pause in die Kabine und denen sagen was sie falsch gemacht haben, leider wollen die mich wohl nicht.
Liegt es am Alkoholpegel oder an meinem Fußballsachverstand? :diebels:
TKD.bn
Beiträge: 461
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von TKD.bn » 31.01.2017 13:21

Mikael2 hat geschrieben:@AlanS

zu den Automatismen hat einer unserer Ex-Trainer im letzten Interview auf unserer Homepage was schoenes gesagt: " Anhaltend erfolgreiche Spiele mit derselben Aufstellung sind aber natürlich immer leistungsfördernd."

Als ich das gelesen habe, ging es mir runter wie Öl. Aber heute muss ja alles neu,innovativ und ein wenig verrückt sein, damit es was bringt. Basics sind einfach nicht mehr gefragt.

Ein Freund von mir aus Hannover schlug beim Namen Hecking die Hände über dem Kopf zusammen. Der sei ja so dröge, spiessig und wenig innovativ.
Das ist mir aber sowas von egal, wenn er nur wieder zu den Basics des Profi-Fussballs zurückkehrt. Und das hoffe ich doch sehr.
Naja, ich kann mich aber daran erinnern, dass gerade die aus Hannover bei Erfolg einen DH zum König gemacht haben und sie nicht glücklich waren, als man Konsequenzen aus der Meinungsverschiedenheit mit MK (Präsidium) gezogen hat! Wenn es nach denen gegangen wäre, hätte MK anschließend gehen müssen. Nur mal so am Rande!!
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4142
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Titus Tuborg » 31.01.2017 16:16

Mikael2 hat geschrieben:@AlanS

Ein Freund von mir aus Hannover schlug beim Namen Hecking die Hände über dem Kopf zusammen. Der sei ja so dröge, spiessig und wenig innovativ.
:lol: sagt jemand aus Hannover...der ist gut...
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39855
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von dedi » 31.01.2017 22:01

Ja, Hannoveraner sprühen gerade voll Temperament und Lebensfreude! :mrgreen:
Gesperrt