Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44647
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 23.12.2015 09:28

lumpy hat geschrieben:Man kann definitiv das Gefühl bekommen, dass man, sodenn man nicht die gewünschte Einheitsmeinung vertritt unter Beschuss gerät. Auch mir ist das so gegangen.
Langsam wird es albern, Du bist "unter Beschuss" geraten, weil du die Diskussion auf die persönliche Ebene ziehen wolltest.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44647
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 23.12.2015 09:34

Sarah hat geschrieben:Ich bekomme einfach das Gefühl nicht los, dass so etwas niemals zu rechtfertigen ist. Und das Maß der Brutalität (nicht nur in diesem Fall) weit überschritten wird.
Vllt. hat der mutmaßliche Täter es ja nicht mitbekommen, dass das Opfer so schwer verletzt wurde? Was wäre denn, wenn das so abgelaufen wäre: T (Täter) rempelt unbeabsichtigt O (Opfer) an, dessen Bier verschüttet wird. O ist sauer und geht mit den Fäusten auf T los, T wehrt sich und tritt O an den Kopf. O fällt um, T dreht sich weg und geht in den Block. Dass O mit dem Kopf gegen eine Kante knallt und sich dabei schwer verletzt, bemerkt T nicht.

Damit würde aus "versuchter Tötung" schnell "Notwehrexzess". Ich sage nicht, dass es so gewesen ist, ich war nicht dabei, aber nach den bisher vorliegenden Informationen könnte es so gewesen sein und dann wäre es auch nicht in Ordnung, wenn T härter bestraft wird, als vom Gesetz vorgesehen. Man kann nur hoffen, dass der Vorfall von Kameras aufgezeichnet wurde, denn auch auf Zeugenaussagen ist oft kein Verlass.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11578
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 23.12.2015 09:42

Laut rp heute ist der Hergang jetzt bekannt!! Dem Opfer wurde während er am fallen war sehr brutal ins Gesicht getreten !!!!!!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44647
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 23.12.2015 09:48

"Offenbar traf ihn der Tritt mitten im Gesicht, als er gerade im Begriff war, nach vorne zu fallen, so die Polizei."

Tja, das wirft wieder ein neues Licht auf die Sache, trotzdem sollte man sich davor hüten, den mutmasslichen Täter vorzuverurteilen.
Benutzeravatar
winni_07
Beiträge: 263
Registriert: 16.08.2007 13:55
Wohnort: Selfkant
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von winni_07 » 23.12.2015 09:52

Das ist richtig, spricht aber nicht unbedingt für Ihn, dass er jegliche Aussage verweigert.
lumpy
Beiträge: 2083
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von lumpy » 23.12.2015 10:04

HerbertLaumen hat geschrieben:Langsam wird es albern, Du bist "unter Beschuss" geraten, weil du die Diskussion auf die persönliche Ebene ziehen wolltest.
Ich hatte einfach mehr Weitsicht und weniger Emotionalität gefordert. Wer damit schon nicht mehr klarkommt, dem ist in unserer gemeinen Welt nicht zu helfen, sorry.
Damit würde aus "versuchter Tötung" schnell "Notwehrexzess". Ich sage nicht, dass es so gewesen ist, ich war nicht dabei, aber nach den bisher vorliegenden Informationen könnte es so gewesen sein und dann wäre es auch nicht in Ordnung, wenn T härter bestraft wird, als vom Gesetz vorgesehen. Man kann nur hoffen, dass der Vorfall von Kameras aufgezeichnet wurde, denn auch auf Zeugenaussagen ist oft kein Verlass.
Nur genau darum ging es mir. :wink:

midnightsun71 hat geschrieben:Laut rp heute ist der Hergang jetzt bekannt!! Dem Opfer wurde während er am fallen war sehr brutal ins Gesicht getreten !!!!!!
Satzzeichen sind keine Rudeltiere. :winker:

"Offenbar traf ihn der Tritt mitten im Gesicht, als er gerade im Begriff war, nach vorne zu fallen, so die Polizei."

Dein Post liest sich wie die Beschreibung einer wilden Schlacht auf Bild.de. Dabei lassen die neuen Erkenntnisse immer noch keine genauen Motive zu.

Was ist, wenn der mutmaßliche Täter im "nur" eins vor das Schienbein treten wollte und das Opfer durch das Fallen eben in den Tritt gefallen ist?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44647
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 23.12.2015 10:04

@Winni07: Das ist sein gutes Recht und darf nicht gegen ihn verwendet werden. Ohne Anwalt würde ich in der Situation auch nix sagen.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11578
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 23.12.2015 10:07

Langsam werden deine Aussagen echt lächerlich!!versuchst aber wirklich alles um es runterzuspielen... Sorry , er fällt in ausversehen in die Füße
Iss klar!!
Benutzeravatar
powerSWG
Beiträge: 3446
Registriert: 28.10.2008 20:14
Wohnort: 15 Minuten vom BorussiaPark

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von powerSWG » 23.12.2015 10:11

Soll der Beschuldigte ins offene Messer eines cleveren Reporters laufen?
Jeder gute Anwalt wird ihm raten, sich nicht zu äußern.
Ein unüberlegter Nebensatz kann das Strafmaß erheblich beeinflussen.

Das er seinen Job in der Kurve gemacht hat, kann man auch von zwei Seiten sehen.
Wurde er erst später über das Ausmaß der Schlägerei informiert und hat sich dann gestellt?
Vielleicht ist der Verletzte noch aufgestanden und hat sich entfernt? Die in der RP beschriebenen Verletzungen könnten sich auch Minuten später letal auswirken.
Vielleicht lag der Verletzte aber auch bewusstlos am Boden und wurde weggetragen.

Alles Spekulationen, die nur ein Gerichte und kein Außenstehender beurteilen kann.
Sollte die Schuld festgestellt werden, folgen richtigerweise die entsprechenden Strafen.
Zuletzt geändert von powerSWG am 23.12.2015 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sarah
Beiträge: 1910
Registriert: 21.03.2003 15:18
Wohnort: Düren

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Sarah » 23.12.2015 10:14

lumpy hat geschrieben:Was ist, wenn der mutmaßliche Täter im "nur" eins vor das Schienbein treten wollte und das Opfer durch das Fallen eben in den Tritt gefallen ist?
Ist das dein Ernst? Bei allen Spekulationen sollte man eben auch realistisch bleiben. Und in meinen Augen ist es eben eher unrealistisch, dass man jemanden "aus Versehen" lebensgefährlich verletzt.

@Herbert: Wenn er in der jetzigen Situation noch keinen Anwalt hat, wäre das aber auch eher überraschend.

Und nochmal zur Klarstellung: Ich kann mir vorstellen, dass es Situationen im Leben gibt, die zur Eskalation führen können. Trotzdem ist und bleibt es für mich unverständlich, so unverhältnismäßig reagieren zu müssen. Denn für solche Aktionen gibt es keine Rechtfertigung...
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44647
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 23.12.2015 10:23

Sarah hat geschrieben:Denn für solche Aktionen gibt es keine Rechtfertigung...
Das stimmt, ich wollte das auch nicht rechtfertigen. Naja, warten wir mal ab, was die Verhandlung bringt, ein deutsches Fußballstadion wird der mutmaßliche Täter wohl so schnell nicht mehr besuchen dürfen.
Benutzeravatar
Mannheimer_Borusse
Beiträge: 3373
Registriert: 08.04.2008 11:39
Wohnort: Mannheim; 298 km zum Park

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Mannheimer_Borusse » 23.12.2015 10:27

lumpy hat geschrieben:Was ist, wenn der mutmaßliche Täter im "nur" eins vor das Schienbein treten wollte und das Opfer durch das Fallen eben in den Tritt gefallen ist?
Das sind jetzt aber jetzt (wilde) Spekulationen auf deiner Seite, obwohl du dies - laut eigener Aussage - gerade unterbinden wolltest. :wink:
Wenn du Spekulationen zu Lasten des Täters vermeiden willst, solltest du auch Spekulationen zu Gunsten des Täters vermeiden. Sonst wird dein Anliegen in meinen Augen unglaubhaft :wink:
Benutzeravatar
winni_07
Beiträge: 263
Registriert: 16.08.2007 13:55
Wohnort: Selfkant
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von winni_07 » 23.12.2015 10:31

Das er gegenüber der Presse nichts sagt, ist absolut nachvollziehbar und bei der heutigen Mentalität des Journalismus wohl auch besser so.
Ich habe das eher so verstanden, dass er bei der Vernehmung vor dem Landgericht, welche er wohl hoffentlich mit seinem Anwalt besucht hat, seine Aussage verweigert hat. Ist aber dann wohl auch wieder spekulativ, da ich nicht dabei wahr. Schwierig schwierig...
lumpy
Beiträge: 2083
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von lumpy » 23.12.2015 10:38

Mannheimer_Borusse hat geschrieben:Das sind jetzt aber jetzt (wilde) Spekulationen auf deiner Seite, obwohl du dies - laut eigener Aussage - gerade unterbinden wolltest. :wink:
Wenn du Spekulationen zu Lasten des Täters vermeiden willst, solltest du auch Spekulationen zu Gunsten des Täters vermeiden. Sonst wird dein Anliegen in meinen Augen unglaubhaft :wink:
Damit wollte ich einfach ein Gleichgewicht herstellen bzw. ALLE Möglichkeiten aufzeigen. Mag natürlich überspitzt sein mein dargestellter möglicher Tathergang. Mir geht dieses böser Täter gutes Opfer Getue von einigen einfach nur richtig auf die Nerven ;)
Sarah hat geschrieben:Ist das dein Ernst? Bei allen Spekulationen sollte man eben auch realistisch bleiben. Und in meinen Augen ist es eben eher unrealistisch, dass man jemanden "aus Versehen" lebensgefährlich verletzt.
Siehst du, in meinen Augen ist das eben nicht unrealistisch. So verschieden sind die Vorstellungen einer solchen Tat.

Für mich persönlich kann ich sagen, dass ich niemals jemanden "aus Versehen" schwer verletzen kann, weil ich erst gar nicht zutreten würde.

Man wird dem Täter allerdings nicht vorwerfen können, dass er mit dem Ziel, seinen Gegenüber schwer am Kopf verletzen zu wollen, zugetreten hat.
midnightsun71 hat geschrieben:Langsam werden deine Aussagen echt lächerlich!!versuchst aber wirklich alles um es runterzuspielen... Sorry , er fällt in ausversehen in die Füße BildIss klar!!
So sagt es doch die Polizei. Lesen hilft! Er trat ihm gegen den Kopf, als er im Begrif war, zu fallen. Daraus abzuleiten, dass er ihn bewusst am Kopf und nicht woanders treffen wollte, ist schlechtweg falsch.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11578
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 23.12.2015 10:42

Die Verletzungen im Gesicht und Kieferbereich Rühren bestimmt nicht daher das jemand in den Schritt eines anderen fällt, es sei denn dieser hat gerade zufälligerweise ausgeholt ....
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44647
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 23.12.2015 10:52

lumpy hat geschrieben:Mir geht dieses böser Täter gutes Opfer Getue von einigen einfach nur richtig auf die Nerven ;)
"Ich hatte einfach mehr Weitsicht und weniger Emotionalität gefordert. Wer damit schon nicht mehr klarkommt, dem ist in unserer gemeinen Welt nicht zu helfen, sorry."

Du forderst Objektivität, Weitsicht, weniger Emotionalität und Neutralität, bist das alles aber selber nicht, weil du meinst, irgendwas ausgleichen zu müssen, damit machst du dich aber unglaubwürdig.
atreiju
Beiträge: 2322
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von atreiju » 23.12.2015 10:53

lumpy hat geschrieben:Weil uns solche Diskussionen ohne Tatsachen nicht weiterbringen. Klar kann man sich seitelang darüber auslassen, wieviel Tritte es waren, wo diese genau gelandet sind, wieviel Bier es letztendlich war und wo dieses gelandet ist. Aber bringt uns das weiter?

Keiner außer den Beteiligten und den Zeugen kann sagen, was war und was nicht.

Man liest hier, er sei "einfach ins Stadion gegangen", habe "das Opfer liegen gelassen", hätte "wegen ein paar Tropfen zugetreten", "hat gegen den Kopf eines Mannes getreten der am Boden lag", "mit dem beschuhten Fuß auf eine bereits am Boden liegende Person getreten".

Da sind einfach Dinge dabei, die völlig gemutmaßt sind, bzw nach aktuellen Erkenntnissen schlicht falsch sind.

Nur das will ich vermeiden.
Es ist mir völlig egal, ob dieser Mensch, obwohl ich stark zweifle, ob er den Ansprüchen genügt, die ich an Menschen stelle, einmal zugetreten hat oder mehrmals, ob das Opfer am Boden lag oder beim Fallen getroffen wurde. Wer völlig bewusst mit solcher Brutalität agiert und danach die Kaltschnäuzigkeit besitzt, unbeirrt ins Stadion zu gehen und dort den großen Vorturner zu machen, der gehört auf Lebenszeit aus dem Stadion verbannt und sollte in keinster Weise diesen Verein oder seine Fans weiter präsentieren.

Es spielt auch überhaupt keine Rolle, welche Menge an Bier ihn getroffen haben und auch nicht die Frage ob absichtlich oder unabsichtlich. ich käme niemals auf die Idee wegen solch einer Geschichte in dieser Art und Weise gewalttätig zu werden. Wofür hat der Mensch die wichtigsten Waffen, das Denken und die Sprache gegeben ? Und hier in Deutschland auch den Rechtsstaat geschaffen. Aber nein, so ein Vorsänger der Ultra-Bewegung muss natürlich in solch einer Situation auch einem gewissen Image entsprechen und darf sich nichts gefallen lassen, sondern muss beweisen, wer der wahre Macker der Kurve ist. oder glaubt irgend einer hier ernsthaft, dass es diese XXX Denken nicht bei diesen Gruppierungen gibt, dass der Vorturner da auch besonders "Hart" sein muss. Diese Denkweise ist da sehr verbreitet und dafür gibt es zig Beweise.

Ein Grund für mich übrigens, warum ich ganz bewusst, nie mehr in der Kurve stehe, ist eben auch, dass viele dort leider schon alkoholisiert sind und gewisse Emotionen nicht unter Kontrolle haben.

Für mich kann und darf dieser Mann nicht mehr einer DER Repräsentanten der Borussia-Fanszene sein - das wäre ein Armutszeugnis für alle friedlichen, engagierten Borussenfans.

Ich finde es auch eigenartig, wie hier von einigen nach Entschuldigungen oder erklärungen für ein solches Gewaltpotenzial gesucht wird. Es gibt niemals
und unter keinen Umständen einen Grund, so mit anderen Menschen umzugehen und solche Gewalt auszuüben, es sei denn, es besteht Gefahr für das eigene leib und Leben, was bei Verschütten von Bier, egal in welcher Menge wohl nie gegeben ist.

Alleine schon das Verhalten jetzt der kompletten Aussageverweigerung sagt vieles auch ohne Worte aus. Und ich bin mir genauso fast sicher, dass seine Kumpels in der Kurve einen klaren Schweigebefehl haben oder den Vorfall beschönigen, einem inneren Gesetz folgend, genau wie die Pyromanen ja auch nie preisgegeben werden.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3692
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Simonsen Fan » 23.12.2015 10:54

midnightsun71 hat geschrieben:Langsam werden deine Aussagen echt lächerlich!!versuchst aber wirklich alles um es runterzuspielen... Sorry , er fällt in ausversehen in die Füße BildIss klar!!
lumpy hat geschrieben: So sagt es doch die Polizei. Lesen hilft! Er trat ihm gegen den Kopf, als er im Begrif war, zu fallen. Daraus abzuleiten, dass er ihn bewusst am Kopf und nicht woanders treffen wollte, ist schlechtweg falsch.
warum ist es falsch ?, nur weil der BES es so bei der Polizei angegben hat ? :shock: In solchen Situationen sagt man wohl viel
( Schutzbehauptungen), um sich aus der Situation zu befreien....
lumpy
Beiträge: 2083
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von lumpy » 23.12.2015 11:01

midnightsun71 hat geschrieben:Die Verletzungen im Gesicht und Kieferbereich Rühren bestimmt nicht daher das jemand in den Schritt eines anderen fällt, es sei denn dieser hat gerade zufälligerweise ausgeholt .... Bild
Kannst du oder willst du mich nicht verstehen? Mir ist das jedenfalls zu blöd. Glaub was du willst und ich warte ab, was das abschließende Urteil des Richters sagt.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11578
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 23.12.2015 11:04

Naja ich stehe hier ja nicht ganz alleine mit meiner Meinung

Null Toleranz gegen Gewalt !!!
Antworten