Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Macragge
Beiträge: 2346
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Macragge » 28.10.2019 20:07

borussenmario hat geschrieben:
28.10.2019 19:13
@Simi
Es ist ganz einfach und auch ziemlich logisch, warum ich die Personengruppen Polizei und Störer ausschließe und mich auf die Unbeteiligten beschränke, habe ich ja im Beitrag beschrieben.
Zu deinen Pfefferspray-Gesamtzahlen, wieviele verletzte Polizisten und Störer hätte es wohl ohne Pyro im Stadion noch gegeben, was denkst Du? Extrem viel weniger vielleicht? Würdest Du da zustimmen?
Bin zwar nicht Simi, aber das ist quatsch. Polizeieinschreiten durch Pyrotechnik stellt die wenigsten Fälle dar ( Dortmund - Hertha stellt hier ne extreme Ausnahme dar ). Meist sind die Probleme: ( vermeintliche ) Aufeinandertreffen mit Gegnerischen Fans, Individuelle Anreise, Größere Personenkontrollen oder Beschränkung der Bewegungsfreiheit ( zB durch das so genannte "kesseln" ). Das Polizeigewalt durch Pyrotechnik ausgelöst wird, ist die absolute Ausnahme.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 29729
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 28.10.2019 20:24

Aha, und das eine bedingt auch nie das andere, z.B. die Personenkontrollen letzte Woche in Rom, die es meines Wissens gab, um die Pyrozündler zu identifizieren. Und die über 100 Verletzten Polizisten durch Pyro nur letzte Saison hätte es ohne Pyro auch nicht gegeben, aber da fällt dir bestimmt auch wieder was ein, warum auch das ja nicht sein kann.
Macragge
Beiträge: 2346
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Macragge » 28.10.2019 20:27

borussenmario hat geschrieben:
28.10.2019 20:24
Aha, und das eine bedingt auch nie das andere, z.B. die Personenkontrollen letzte Woche in Rom, die es meines Wissens gab, um die Pyrozündler zu identifizieren.
Und wieder einmal liegst du falsch. Es sei denn die römische Polizei hätte durch ihre Glaskugel vor dem Spiel schon von der kommenden Pyroshow gewusst.
Und die über 100 Verletzten Polizisten durch Pyro nur letzte Saison hätte es ohne Pyro auch nicht gegeben, aber da fällt dir bestimmt auch wieder was ein, warum auch das ja nicht sein kann.
Achja die Zahlen der ZIS. Eine sehr unabhängige Stelle.
Knaller
Beiträge: 394
Registriert: 27.08.2019 10:52
Wohnort: Am See

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Knaller » 28.10.2019 20:29

S3BY hat geschrieben:
28.10.2019 19:42
Steile These, gerade in Bezug auf die Vorkommnisse in Rom und Istanbul. :daumenhoch:
Man könnte natürlich auch noch die Polizeigewalt zu Zeiten der Apartheid in Südafrika vorschieben.
Solche Argumente sind grandios zielführend :roll:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 29729
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 28.10.2019 20:43

Macragge hat geschrieben:
28.10.2019 20:27
Und wieder einmal liegst du falsch. Es sei denn die römische Polizei hätte durch ihre Glaskugel vor dem Spiel schon von der kommenden Pyroshow gewusst.
Und wieder einmal liege ich nicht falsch, ich spreche von den Kontrollen nach dem Spiel, wo die Bilder mit den Personen abgeglichen wurden, eigentlich selbstredend, außer anscheinend bei dir.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2767
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von S3BY » 28.10.2019 20:47

Knaller hat geschrieben:
28.10.2019 20:29
Man könnte natürlich auch noch die Polizeigewalt zu Zeiten der Apartheid in Südafrika vorschieben.
Solche Argumente sind grandios zielführend :roll:
Was redest du da für einen Scheiß?! Hast du überhaupt schonmal ein Fußballspiel besucht? Vermutlich nur im VIP Bereich und hast dir den Kaviar servieren lassen... und urteilst dann über Fangruppen. Du hast überhaupt keine Ahnung!
All in 13
Beiträge: 402
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von All in 13 » 28.10.2019 20:49

Macragge hat geschrieben:
28.10.2019 20:27
Und wieder einmal liegst du falsch. Es sei denn die römische Polizei hätte durch ihre Glaskugel vor dem Spiel schon von der kommenden Pyroshow gewusst.
Jeder, der nicht ganz taub auf den Ohren ist (und das ist die römische Polizei sicher nicht) wusste, das es ein heisses Spiel wird.

Aber was solls. War doch ne geile Aktion. Die Pyroshow wurde in allen Medien behandelt. Ziel erreicht.

Das Borussia ne fette Geldstrafe bekommt. Das wir vielleicht demnächst auf Bewährung durch Europa ziehen ist doch egal. Dann heist es halt: Die UEFA ist schuld.
Knaller
Beiträge: 394
Registriert: 27.08.2019 10:52
Wohnort: Am See

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Knaller » 28.10.2019 20:55

S3BY hat geschrieben:
28.10.2019 20:47
Was redest du da für einen Scheiß?! Hast du überhaupt schonmal ein Fußballspiel besucht? Vermutlich nur im VIP Bereich und hast dir den Kaviar servieren lassen... und urteilst dann über Fangruppen. Du hast überhaupt keine Ahnung!
Dieser Kommentar zeigt doch welch geistes Kind du bist.
Mein erstes Spiel bei Borussia war 1984 am Bökelberg. Danach folgten noch ungezählt viele europaweit.
Und nebenbei, ich bin ich seit 35 Jahren Polizist.
Davon 15 Jahre in Berlin, mit unzähligen Einsätzen bei Dynamo, Union, Rostock usw.
Wenn du meinst mir was von Fangruppen erklären zu müssen, musst du früher aufstehen!
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3632
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von {BlacKHawk} » 28.10.2019 21:08

Ob Pyro jetzt Auslöser für die Polizeigewalt war oder nicht, ist vollkommen egal. FAKT ist, das Pyro eben NICHT erlaubt ist, da können sich die Befürworter noch so sehr dagegen sträuben, es ist und bleibt eine Ordnungswidrigkeit. Und zwar eine Ordnungswidrigkeit, die in anderen Ländern auch ganz anders behandelt werden könnte als bei uns in Deutschland.
Schlimm dabei ist, das die Verursacher der Pyro die Meinung anderer und auch das Gesetz schlicht und ergreifend ignorieren und einfach ihr Ding durchziehen, ohne Rücksicht auf Verluste. Verletzte dabei sind die eine Sache, Horrende Strafzahlungen, die dem Verein dadurch eingebrockt werden sind die andere. Ist ja nicht das Geld von den Zündlern. Dass aber durch solche Aktionen auch ganz andere Strafen kommen könnten, ist den Jungs aber genauso egal. Fragt doch mal die breite Masse der Eintracht Fans, die sich die Auswärtsfahrt nun in die Haare schmieren können. Klar, da waren auch noch Ausschreitungen im Spiel, das heißt aber nicht, dass uns das wegen solchen Bengalo-Aktionen als Wiederholungstäter nicht auch passieren kann. Da wird dann ne komplette Fangruppe möglicherweise wegen ein paar Einzelpersonen komplett ausgeschlossen. Aber entweder denken die Verursacher der Pyro darüber gar nicht nach, oder es ist ihnen einfach egal. Letzteres wäre aber dann wirklich absolut abartiges Verhalten.

Warum kann man nicht gerade Auswärts eine wundervolle Choreo kreieren? So ganz ohne Pyro? Oder sind die Leute nicht kreativ oder einfallsreich genug?
All in 13
Beiträge: 402
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von All in 13 » 28.10.2019 21:11

S3BY hat geschrieben:
28.10.2019 19:42
Steile These, gerade in Bezug auf die Vorkommnisse in Rom und Istanbul. :daumenhoch:
In Rom war es ja leider schwer möglich, sich beim Auslass von bestimmten Gruppen fernzuhalten.

Und wenngleich das Auftreten der Polizei eine Provokation war und das Prozedere beim Auslass eine Katastrophe - der Schritt zur aktiven Gewalt ging von unseren Reihen aus. Wir standen in Rom kurz dahinter als die Situation eskalierte und in offene Gewaltanwendung umschlug.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 14450
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von raute56 » 28.10.2019 21:13

Den Egoisten ist das doch xxx egal. Die brauchen das für ihr Ego. Alles andere interessiert die nicht.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 29729
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 28.10.2019 21:16

Übrigens, wurde von Zisel schonmal verlinkt und leider ignoriert:
https://www.vice.com/de/article/yw733v/ ... dion-sport

Wenigstens einer, der mal nichts von "sieht schön aus und ist toll für die Stimmung" vorschiebt....

  • Die Legalisierung von Pyrotechnik sehe ich aber nicht nur wegen des kalten Kompromisses kritisch. Das Zünden würde an Reiz verlieren, wenn es keine Risiken gebe. Wenn ich unvermummt im Block stehen könnte und aus der VIP-Loge anerkennenden Applaus ernten würde.

    Wenn ich entspannt durch das Drehkreuz spazieren könnte, anstatt von Ordnern sorgfältig abgetastet oder von Sprengstoff-Spürhunden beschnüffelt zu werden. Wenn in meiner nackten Hand nicht 2.000 Grad Hitze brennen würden.

    Der Nervenkitzel ist für mich aber nicht das entscheidende Argument, darauf könnte ich auch verzichten. Es geht mir auch nicht nur darum, die Stimmung im Block zum Kochen zu bringen. Oder Freunden zu beweisen, dass ich den Mumm für illegale Aktionen habe.

    Ich wollte mich über die Regeln hinwegsetzen.....
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2767
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von S3BY » 28.10.2019 21:17

Knaller hat geschrieben:
28.10.2019 20:55
Dieser Kommentar zeigt doch welch geistes Kind du bist.
Mein erstes Spiel bei Borussia war 1984 am Bökelberg. Danach folgten noch ungezählt viele europaweit.
Und nebenbei, ich bin ich seit 35 Jahren Polizist.
Davon 15 Jahre in Berlin, mit unzähligen Einsätzen bei Dynamo, Union, Rostock usw.
Wenn du meinst mir was von Fangruppen erklären zu müssen, musst du früher aufstehen!
Hast recht, dann muss ich dir von Fangruppen nichts mehr erzählen. Kommt daher auch diese Ablehnung? Und es geht hier nicht um Dynamo oder Rostock, sondern Gladbach.
Knaller
Beiträge: 394
Registriert: 27.08.2019 10:52
Wohnort: Am See

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Knaller » 28.10.2019 21:28

Meine Ablehnung bezieht sich unter anderen auf halbstarke Jogginghosenträger, die am Zaun hängen, sich aufführen wie [Moderation] und eine Fanszene in Geiselhaft nehmen. Egal bei welchem Verein.
Und im Vergleich zu den Fanszenen im Osten der 90 ger Jahre sind die heutigen Zündler und Poser in der Bundesliga Kindergarten. Kein Polizist, der diese Zeiten erlebt hat, nimmt diese Gebahren ernst, es ist einfach nur albern.
Zuletzt geändert von HerbertLaumen am 29.10.2019 09:23, insgesamt 2-mal geändert.
All in 13
Beiträge: 402
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von All in 13 » 28.10.2019 21:31

Knaller hat geschrieben:
28.10.2019 21:28
Meine Ablehnung bezieht sich unter anderen auf halbstarke Jogginghosenträger, die am Zaun hängen, sich aufführen wie [Moderation] und eine Fanszene in Geiselhaft nehmen. Egal bei welchem Verein.
Danke für die klaren Worte.
Knaller
Beiträge: 394
Registriert: 27.08.2019 10:52
Wohnort: Am See

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Knaller » 28.10.2019 21:32

Gerne!
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4318
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Simi » 28.10.2019 21:33

All in 13 hat geschrieben:
28.10.2019 21:11
Und wenngleich das Auftreten der Polizei eine Provokation war und das Prozedere beim Auslass eine Katastrophe - der Schritt zur aktiven Gewalt ging von unseren Reihen aus.
Pyrotechnik ist also mit Gewalt gleichzusetzen? Unfassbar... :roll:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32636
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 28.10.2019 21:35

Unfassbar ist, das du es immer noch nicht verstehst, oder nicht verstehen willst/kannst.... :roll:
Salzstreuer
Beiträge: 411
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Salzstreuer » 28.10.2019 21:36

Nochmal zu der - einfach komplett falschen - Behauptung, der Einsatz der Polizisten hätte etwas mit Pyro zu tun gehabt: Wir steigen jetzt alle mal in den Delorean, beamen uns ins Jahr 2013 und steigen mitten in der Curva Sud des Stadio Olimpico in Rom aus und besuchen nochmal das Spiel bei Lazio Rom. Knapp 10.000 Gladbacher stehen im Settore Ospiti, es werden zum Intro Fahnen geschwenkt und massig Pyro gezündet...Moment: Massig Pyro? In Rom? Und die Polizei hat nachher die Leute nicht stundenlang schikaniert und geschlagen? Ja wie kann das denn sein? Vielleicht war der damalige Einsatzleiter entspannt und hatte einen guten Tag und hat gesehen, dass der Gästeblock nichts ausser Feiern im Sinn hatte. Kann ja alles sein.

Hier nochmal die Bilder vom Spiel und natürlich auch vom Intro: http://nordkurvenfotos.de/?p=12502

Ach ja, und an alle "Es ist egal ob es gut aussieht oder nicht, denn es ist verboten" - das ist ja mein Lieblingsargument. Mittlerweile ist auch das Sitzen auf der spanischen Treppe verboten und kann sogar mit Strafen bis zu 400 Euro geahndet werden. Also wenn ihr mit eurer Familie Rom besucht, euch ein Eis holt und kurz setzen wollt - tut das nicht auf der spanischen Treppe, denn es ist VERBOTEN!! Ich denke eure siebenjährige Tochter wird vollstes Verständnis haben, wenn ein Polizist mega laut in seine Trillerpfeife bläst und sie auf italienisch beschimpft, denn sitzen ist - ja, richtig - verboten.

Am Trevi Brunnen übrigens das selbe - da hab ich ein asiatisches Pärchen gesehen, das ein romantisches Bild von sich machen wollte, und die Mutter sollte das fotografieren. Die beiden setzen sich, tun so als ob sie sich küssen, und die Mutter will das Foto machen. Auf einmal kommt eine Polizistin an - natürlich hat sie vorher vier mal laut gepfiffen, dann stand sie vor den beiden und hat sie auf zugetextet, die beiden haben kein Wort verstanden und guckten voll verstört und verängstigt, sind aber auch nicht aufgestanden bis die Polizistin den Mann an der Schulter hochgezogen und "up! up!" gerufen hat. Tja, und jetzt ist natürlich Essig mit dem tollen Foto vom Europa-Trip, auf den die beiden vermutlich jahrelang hingespart haben. Aber hey, selbst schuld, ist ja verboten!
All in 13
Beiträge: 402
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von All in 13 » 28.10.2019 21:37

Lieber Simi,

wir standen direkt dahinter am Ausgang 50/51 als die Situation eskalierte. Aus unseren Reihen wurde ein Ordner (die mit den gelben Westen) körperlich angegriffen. Natürlich: Man vergreift sich an den Ungeschützten, an die gepanzerte Polizei gehen die Feiglinge nicht dran.

Erst danach setzte die Polizei die Knüppel ein.

Mit Pyro vorher hatte das nichts zu tun.
Zuletzt geändert von All in 13 am 28.10.2019 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten