Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 25352
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 20.03.2019 18:26

dkfv hat geschrieben:
20.03.2019 17:22

Immer wieder wahnsinn, welche engstirnige Meinung hier viele beim Thema Pyro haben.

"Rede es dir nur weiterhin schön" ! :roll: :facepalm:

Zaman hat geschrieben:
20.03.2019 18:05
dieses ständige verharmlosen geht mir echt auf den zeiger ...

Danke Zami. :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Oldenburger » 20.03.2019 18:32

HB-Männchen hat geschrieben:
20.03.2019 10:26
Wenn es nach mir ginge, würde jeder echte Fan (!), der einen dieser Spinner identifizierbar meldet, einen Saisonkarte gratis bekommen. Sei es, dass er ihn persönlich kennt, sei es, dass er ein Handypic beibringt, wodurch der Spinner ermittelt wird.
fantastische idee.
und wenn man an der saisonkarte kein interesse hat, fragt man borussia einfach ob stattdessen auch bargeld möglich wäre.
quasi als kopfgeld.
könnte mir allerdings vorstellen, dass dazu nicht jeder (echte) fan bereit wäre.
dkfv
Beiträge: 745
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von dkfv » 20.03.2019 18:39

3Dcad hat geschrieben:
20.03.2019 18:25
Herzzerreißend diese Mitleidschiene mit dem Opa...

Mitleidsschiene? Bei der Forderung nach lebenslangen Stadionverboten ein realistisches Szenario.
Borusse 61 hat geschrieben:
20.03.2019 18:26

"Rede es dir nur weiterhin schön" ! :roll: :facepalm:
Was habe ich jemals schöngeredet? Ich stelle hier lediglich die hier geforderten Strafen in Frage. Aber das darf man ja scheinbar nichtmehr. Jeder der für Pyrozünder kein lebenslanges Stadionverbot und Privatinsolvenz, natürlich alles nach der Haftstrafe, fordert, ist ja nichts besseres und gehört auch bestraft. :roll:
Mr.Tax
Beiträge: 175
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Mr.Tax » 20.03.2019 19:20

dkfv hat geschrieben:
20.03.2019 15:18
Wer redet denn hier von einfach, aber wenn es wirklich soweit kommen würde dann würde man es bestimmt hinbekommen. Dass dieser Plan nur ein Beispiel ist, ist dir hoffentlich klar und sollten die Kehrseite deiner Forderung zeigen
Natürlich ist mir klar, dass es nur ein Beispiel ist. Genauso wie mein Vorschlag des Punktabzugs nur ein Beispiel ist. Das sich das nicht so einfach realisieren lässt, ist logisch. Aber m.E. muss man die Kurve dazu bekommen gegen die Pyromanen mobil zu machen. Und das geht nur mit drastischen Strafen, wie eben einem Punktabzug. Denn das würde sich die Kurve nicht bieten lassen. Es gibt auch da bestimmt noch andere Möglichkeiten, aber Geldstrafen an den Verein gehören nicht dazu. Die sind doch für ein Unternehmen mit Millionenumsatz nur Peanuts.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9481
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von purple haze » 20.03.2019 19:26

Ich bleibe bei meiner Meinung, das Strafen kreativ sein müssen...die harte Keule hat noch nie was gebracht :schildmeinemeinung:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24568
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von 3Dcad » 20.03.2019 19:40

Einmal zündeln ist quasi o.k. beim zweiten oder vielleicht erst beim dritten Mal zündeln soll es Stadionverbot geben?
Wenn ich jemanden umbringe ist das beim ersten Mal ein Kavaliersdelikt, erst beim 2.Mal werde ich hart bestraft.... natürlich ist das ein blöder Vergleich. Jeder weiß das zündeln verboten ist und wenn die Strafen richtig hart sind (Stadionverbot lebenslang und saftige Geldstrafe), dann lohnt sich das zündeln einfach nicht. Fußball oder zündeln heißt dann die Entscheidung.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17694
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von antarex » 20.03.2019 19:40

Junge Leute wollen doch eigentlich immer Hip sein, oder?

Wie wäre es denn wenn man mal Vorreiter einer völlig anderen Art wäre und nicht einfach nur diesen nachgemachtem Ultra-Kult hinterher läuft?

Einfach mal selbst auflösen!
Ins Stadion gehen um Fußball zu gucken.
Keine Rohstoffe verschwenden für Choreos die eh nur 3 Minuten zu sehen sind.
Einfach mal Stimmung machen ohne Muezzin.
Kein einschläfernder Dauersingsang mehr.
Dafür situationsbezogenes Anfeuern.
Dass Pyro wegfällt versteht sich von selbst.

Dann kann man auch die rückständigen übrig gebliebenen Ultras anderer Vereine verhöhnen wie altmodisch die doch sind.

Das wäre doch mal ein Zeichen.
dkfv
Beiträge: 745
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von dkfv » 20.03.2019 19:54

Seid ihr auch so allergisch gegen Pyro abgegangen als es am Bökelberg oder in den 90ern gequalmt hat, also in Zeiten vor den Ultras? Glaube kaum, dass damals von euch solche Strafen gefordert wurden. Hier plappern ja einige fröhlich nach, was die teils unreflektierte Berichterstattung so vorgibt.
Falls noch realistische Strafvorschläge kommen oder sich die "Radikalen" hier ihre Scheuklappen absetzen bin ich gerne bereit zu diskutieren, bis dahin bin ich erstmal raus :winker: Könnt euch ja weiterhin gerne im Fordern von Strafen übertreffen!
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11832
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von MG-MZStefan » 20.03.2019 20:13

Auch wenn ich jetzt vermutlich von éinigen, oder vielleicht sogar vielen, in eine falsche Schublade gesteckt werde ist es mir das wert. Es wird sicher den ein oder anderen der sich auch in seiner Jugendzeit schon Mutter Theresa entsprechend verhalten hat. Ich gestehe, ich habe nicht dazu gehört, allgemein und nicht wirklich nur auf den Fußball bezogen. Und auch wenn ich weiß, dass es bei Pyro niemals einen Konsens geben wird und diese Debatte immer verhärtete Fronten haben wird: Man könnte es zwar auch sicher machen, dazu gab es mal eine eigentlich aus meiner Sicht sinnvolle Diskussion, die dann aber abgebrochen wurde.

Und ja, ich finde gemäßigte Pyro gerade bei Flutlichtspielen atmosphärisch. Böller haben gar nix zu suchen, die sind sche***. Aber wenn die Pyro in der Hand bleibt bis sie ausgebrannt ist, oder am besten noch in einem gesicherten Bereich abgebrannt wird, darum drehten sich ja die Gespräche, warum nicht? Und wer hat in dem Alter nicht mal Grenzen ausgetestet?

Klar ist aber auch: Wer Andere für seinen Spaß gefährdet hat im Stadion nichts zu suchen. Und aus meiner unmaßgeblichen Sicht hätte man einfach vor ein paar Jahren den Dialog fortführen sollen. Das wurde aber versäumt, und so wird es eher mehr als weniger werden, just my 2 Cent mit der Bitte die nicht nur auszugsweise zu zitieren und darauf einzugehen, sondern auf die Gesamtaussage...
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9481
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von purple haze » 20.03.2019 21:28

Schöner Beitrag :daumenhoch:
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12576
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von raute56 » 20.03.2019 21:52

Pyro mag zwar schön aussehen, aber die Pyromanen zwingen Zuschauer, gegen ihren Willen den Qualm einzuatmen. Er reizt die Atemwege, was für Menschen mit entsprechenden Vorerkrankungen zu weiteren Beschwerden führen kann. Der Qualm reizt die Augen.

Sollen diese Zuschauer zuhause bleiben, damit Pyromanen ihren illegalen Egotrip ausleben können?
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39153
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von dedi » 20.03.2019 22:19

Meine Tochter hat durch dies Pyro-Scheiße einen schweren Asthma-Anfall bei einem Spiel in Lübeck bekommen. Seitdem weiß ich, wie gefährlich diese Dinger sein können.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12576
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von raute56 » 20.03.2019 22:24

Hoffentlich lesen Pyromanen und ihre Verteidiger mal Deinen Post.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39153
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von dedi » 20.03.2019 22:27

Wahrscheinlich sagen die dann: dann soll sie zu Hause bleiben!
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12576
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von raute56 » 20.03.2019 22:30

Das befürchte ich auch.

Pyro ist und bleibt Körperverletzung.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5312
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von BurningSoul » 20.03.2019 22:51

Es gibt ja kalte Pyrotechnik, die im Umfeld von Bröndby Kopenhagen erfunden wurde. Die wird "nur" 230 Grad heiß (normale Pyrotechnik wird bis zu 2000° heiß), hat aber den Vorteil, dass sie deutlich weniger Rauch entwickelt. Wenn man sie noch ein wenig weiter entwickelt, dann könnte man sie in einem bestimmten Rahmen sicherlich als Grundlage für eine Diskussion nehmen, z.B. auch als Teil einer Choreographie in einem dafür vorgeschriebenen Bereich.

Solange sie aber nicht genehmigt ist, solange sollte man die Stadionordnung auch respektieren und entsprechende Verbote hinnehmen. In jedem Geschäft gibt es eine Hausordnung. Wenn man sich nicht daran hält, kann man Hausverbot bekommen. Nur beim Fußball scheint es ein Problem zu sein, wenn man gegen Leute ein Stadionverbot aussprechen möchte, die sich einfach nicht an die grundlegendsten Regeln der Stadionordnung halten können/wollen.

Ich muss mich im Zweifel halt einfach entscheiden. Bin ich für Borussia im Stadion, respektiere die entsprechende Hausordnung und unterstütze meinen Verein auf anderer Ebene (z.B. durch Wechselgesang, Rufe, usw) und sorge einfach für eine tolle Stimmung, die das ganze Stadion packt oder will ich da unbedingt meine Show abziehen, nehme in Kauf, dass der Verein eine Geldstrafe* bekommt oder wie in Frankfurt evtl ohne Auswärtssupport spielen muss und ziehe die Stimmung im Stadion runter. Sind wir doch ehrlich. Immer wenn das Zeug abgefackelt wird, gibt es keinen Jubel im weiten Rund des Stadions, sondern es lenkt Fans und im schlimmsten Fall auch die Spieler ab. Vom Verletzungsrisiko auf den Rängen ganz zu schweigen. Und ja. Durch Pappbecher gibt es auch Verletzungen und die bösen Medien berichten ja nie darüber und das ist alles so unfair und das ist bestimmt eine Kampagne, die von außen gesteuert wird, aber die Strafe gab es halt nicht für Becherwürfe.

Es gibt sicherlich Veranstaltungen, in denen Pyrotechnik-Fanatiker ihre Leidenschaft ganz ungeniert ausleben können. Das Stadion ist halt der falsche Ort dafür.

* Mag sein, dass 80.000 Euro bei dem Umsatz von Borussia nur ein kleiner Anteil sind, aber von dem Geld könnte man z.B. auch Bolzplätze bauen oder es in die Erforschung der "kalten Pyrotechnik" stecken.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Oldenburger » 20.03.2019 23:17

aus dem "urteil"

Bis zu 25.000 Euro davon kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 31. Oktober 2019 nachzuweisen wäre
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32785
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Zaman » 21.03.2019 06:35

dkfv hat geschrieben:
20.03.2019 19:54
Seid ihr auch so allergisch gegen Pyro abgegangen als es am Bökelberg oder in den 90ern gequalmt hat, also in Zeiten vor den Ultras? Glaube kaum, dass damals von euch solche Strafen gefordert wurden. Hier plappern ja einige fröhlich nach, was die teils unreflektierte Berichterstattung so vorgibt.
was sind denn das für Argumente bitte schön?
und was ist bitte so schwer daran zu verstehen, dass pyro im Stadion verboten ist und basta ... man kann sich gerne Gedanken um kontrolliertes abbrennen machen, wenn man lösungen dafür findet und andere nicht gefährdet werden ... noch ist es aber verboten, was ist bitte schön daran so schwer zu verstehen? da hampeln irgendwelche XXX mit fackeln herum, um ein "zeichen" zu setzen, weil sie unbedingt ihr Schüppchen haben wollen, um es dem DFB aber mal so richtig zu zeigen ... ganz klasse Argumente ... DIE sollten sich um kreative und sinnvolle lösungen bemühen und nicht jede zweite Woche auswärts mit ihren illegalen fackeln wedeln und sich wieder ganz groß fühlen, es dem blöden DFB doch mal so richtig gezeigt zu haben ... ganz nach dem motto, je häufiger wir es machen, desto schneller wird es genehmigt?? was für ein Schwachsinn ...
und ja, ich habe damals in der kurve gestanden und ich hab es genau so scheiße gefunden wie ich es heute scheiße finde ...
und welche, bitte schön unreflektierte, Berichterstattung gibt es denn?
es ist verboten, da gibt es nun mal keine zwei Meinungen, ende aus und wer das nicht kapiert, soll hart bestraft werden
Ruhrgebietler
Beiträge: 2475
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Ruhrgebietler » 21.03.2019 09:40

Ich finde Pyro gut.
Die Strafe ist schon der Hammer und denke mal das gibt den Leuten (Pyromanen)doch was zu denken.
Am Bökelberg wurde auch alles abgefackelt, aber das waren andere Zeiten, die kann man mit heute nicht vergleichen.
Zaman hat geschrieben:
21.03.2019 06:35
und was ist bitte so schwer daran zu verstehen, dass pyro im Stadion verboten ist und basta ... man kann sich gerne Gedanken um kontrolliertes abbrennen machen, wenn man lösungen dafür findet und andere nicht gefährdet werden ... noch ist es aber verboten, was ist bitte schön daran so schwer zu verstehen?
Kontrolliertes abbrennen bei Choreos finde ich auch Klasse, da sollte der DFB mal drüber nachdenken.
Und auch das kalte Pyro finde ich eine gute Idee, irgendwer hatte hier im Forum auch noch einen Pyrohund weiß nur nicht mehr wie heiß der wurde :lol:

Aber Zaman, ja es ist verboten viele Sachen im Stadion sind verboten und werden trotzdem gemacht. Im Borussia-Park darfst Du nicht mehr als 1,1 Promille haben, trotzdem werden mir 5 Bolten auf einmal verkauft obwohl ich schon vorher drei hatte :offtopic:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 5982
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HB-Männchen » 21.03.2019 10:25

Eigentlich nicht uninteressant diese Diskussion. Allerdings liegen ja nun klare Fakten auf dem Tisch und somit gilt die "Hausordnung". Da in diesem Fall das Nichtbeachten dieser Hausordnung nicht von Borussia direkt, sondern über den DFB bestraft wird und für Borussia als Club echte Summen anfallen, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt ja kaum irgendwelche anderen Optionen, als sich der Hausordnung zu beugen, will man dem Club nicht schaden.

Oder würde jemand nicht auf seine eigene Hausordnung pochen, wenn ein Gast ihm in den Schirmständer pinkelt?

Würde ich im Stadion einen Pyromanen erwischen und erkennen oder ihn knipsen können, um ihn identifizieren zu lassen, dann würde ich ihn definitiv melden. Logisch.

Ich war damals mit im Stadion, als die Pillenkusener Ultras da gezündelt haben, schwarzer Rauch die gesamte Kurve einhüllte. Und ja, es reizt definitiv die Atemwege, und meine Frau zumindest fühlte sich auch nicht wirklich sicher, weil wir direkt nebenan saßen.

Was also, wenn der Verein zukünftig zivil verklagt wird, wegen Gesundheitsschäden? Habt Ihr mal darüber nachgedacht? Ich bin dort zu Gast bei Borussia und Borussia hat für meine Sicherheit zu sorgen. In den USA käme so ganz flott sogar eine Zig-Millionenklage auf den Tisch.
Zuletzt geändert von HB-Männchen am 21.03.2019 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten