Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11717
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 05.02.2016 15:15

ganz ehrlich,
die meisten ultras in den vereinen sind gewaltbereit....egal wo...

könnt mich steinigen aber so ist es doch........nicht alle aber durchaus sehr viele....

klar kenn ich schon die reaktionen die kommen....aber das ist ja nur meine unwichtige meinung
Gawain0815
Beiträge: 386
Registriert: 28.10.2008 22:30

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Gawain0815 » 05.02.2016 17:01

@ Midnight, da teile ich deine Meinung.

Und ich kann auch nicht mehr hören, es wäre ja nur ein miniminimaler Teil der Fans die so wären, passt für mich nicht mehr zu dem was fast jedes Wochenende bundesweit passiert. In die Nordkurve gehe ich im übrigen schon lange nicht mehr, gehöre zu denen die sich dort nicht mehr sicher fühlen, zu oft Aggressionen erlebt, Pöbeleien und das unter gleichgesinnten Anhängern.

Nachdem ich dann zwei mal grundlos aggressiv angepöbelt wurde, ebenso meine Frau, sind wir erstmal auf Süd ausgewichen und nach und nach wurde es immer weniger. Auch wenn viele das nicht gerne hören, aber ein erster Schritt wäre mal ein Alkoholverbot im Stadion, läuft ein Spiel nicht, ist die Stimmung hitzig, ist das in Kombination mit Alkohol nicht förderlich, auch zu oft erlebt.

Könnt mein posting gerne zerhacken, ändert aber nichts daran das es so nicht mehr weiter geht und es ist nicht damit getan immer nur einen ach so kleinen Teil zu nennen und zu glauben die Kurven regulieren sich selbst, tun sie eben nicht.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9615
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von purple haze » 05.02.2016 17:06

Jeder sammelt seine persönlichen Erfahrungen, speichert die ab und entwickelt daraus handlungsstrategien.
Ich bin zwar auch der Meinung, daß es viele in der nördlichen gibt die mit alk nicht umgehen können, aber unsicher fühle ich mich dort nicht.
towerstar
Beiträge: 1061
Registriert: 19.12.2015 18:18

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von towerstar » 05.02.2016 17:18

@Gawain0815
Mit dem Alkohol sprichst du einen sehr wichtigen Punkt an.

Kann es ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen, dass in Bundesligastadien noch Alkohol ausgeschenkt wird.
Man hat in der gesamten Bundesliga ein Gewaltproblem und lässt die Ursache für sehr viele Problem, die so einfach zu beheben wäre ungelöst.

Hier muss einfach gehandelt werden. Leider hat die Brauereilobby um InBev und co in Deutschland zu viel zu sagen, dass hier wirklich etwas passiert.
Mr.Tax
Beiträge: 190
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Mr.Tax » 05.02.2016 18:00

towerstar hat geschrieben:@Gawain0815
Mit dem Alkohol sprichst du einen sehr wichtigen Punkt an.

Kann es ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen, dass in Bundesligastadien noch Alkohol ausgeschenkt wird.
Man hat in der gesamten Bundesliga ein Gewaltproblem und lässt die Ursache für sehr viele Problem, die so einfach zu beheben wäre ungelöst.

Hier muss einfach gehandelt werden. Leider hat die Brauereilobby um InBev und co in Deutschland zu viel zu sagen, dass hier wirklich etwas passiert.
Für mich absoluter Nonsenses. Ich trinke auch gerne mal ein Bier im Stadion, manchmal auch zwei, selten mehr. Mich ärgern die Spiele in denen es kein Bier gibt (Europa, Köln). Es werden nur eine Handvoll sein, die sich im Stadion vollsaufen. Die meisten stark alkoholisierten haben doch schon vorher gesoffen. Das wird man kaum verhindern können, dürfte aber auch kein Grund sein das Bier im Stadion zu verbieten.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28446
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 05.02.2016 18:01

Viele kommen doch bereits sternhagelvoll da an und die Pöbeleien gehen schon in der Schlange vor dem Drehkreuz los. Ich habe zwar noch nie Probleme gehabt, was auch an meiner Größe liegen mag, aber wie blöde z.B. Frauen angegangen werden, ist schon sehr krass. Oft genug mitbekommen, also Ausnahmen oder Einzelfälle sind das ganz bestimmt nicht.
Benutzeravatar
Sarah
Beiträge: 1910
Registriert: 21.03.2003 15:18
Wohnort: Düren

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Sarah » 05.02.2016 18:08

Ich glaube auch nicht, dass Alkoholausschank IM Stadion das Problem ist. Wie überall sucht man sich dann halt Alternativen.

@Mario: Ist das echt so schlimm geworden? Ich muss gestehen, jetzt schon länger nicht regelmäßig im Stadion zu sein, und wenn überhaupt dann nur selten in der Nordkurve. Aber ich hab solche Situationen wirklich noch nicht mitbekommen und mich bisher auch immer sicher gefühlt. Würde mich erschrecken, wenn das jetzt anders wäre. :o
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12799
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von raute56 » 05.02.2016 18:12

Interessant zu lesen. Solche Erfahrungen habe ich als DK-Besitzerplus in der Nord nur einmal gemacht, als ich einem total Betrunkenen, der die erste Halbzeit auf den Stufen von Block 17 verschlafen hatte, der in der zweiten Halbzeit munter weiter trank und die Spieler - unser VfL verlor - wüst beschimpfte, sagte, er solle doch seinen Mund halten. Da wurde es etwas brenzlig. Und gegenüber Frauen habe ich solche Vorkommnisse noch nicht erlebt.

Vielleicht hilft auch ein wenig Freundlichkeit.

Und vielleicht sollte man auch daran denken: 54000 Fans stellen eine Kleinstadt dar. Und in einer Kleinstadt leben nicht nur brave Menschen. Wieso sollten in einem Stadion nur Engelchen sein?

Trotzdem: Im Borussia-Park fühle ich mich sicher.

Toi Toi Toi.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33449
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Zaman » 05.02.2016 18:13

ich habe eine dk und gehe immer ins stadion (ok, im moment aus krankheitsgründen nicht), aber ich habe bis auf ein einziges mal, noch nie probleme mit solchen leuten gehabt, ich finde, dass die alkoholsache aufgebauscht wird, es ist nicht der alkohol, der im stadion ausgeschenkt wird, das problem, sondern die leute selbst, die, wie mario schon richtig sagt, sich vorher besaufen ...
zu behaupten, dass gewalt generell in der bundesliga ein problem ist, ist totaler schwachsinn ... ich verweise gerne auf die statistik der gesamten spielzeit aller drei profiligen gegenüber der statistik von einer woche oktoberfest, zumal die meisten aller straftaten eben NICHT IM stadion verübt werden ...
aber auch hier sieht man mal wieder, dass die medien ihren job richtig gut gemacht haben ... mittlerweile labert jeder das nach, was sie schreiben, fußballfans sind generell ja schon als gewaltbereit abgestempelt ... (die letzte feststellung etwas übertrieben, aber leider selbst schon zu hören bekommen)
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28446
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 05.02.2016 18:28

Sarah hat geschrieben: @Mario: Ist das echt so schlimm geworden? Ich muss gestehen, jetzt schon länger nicht regelmäßig im Stadion zu sein, und wenn überhaupt dann nur selten in der Nordkurve. Aber ich hab solche Situationen wirklich noch nicht mitbekommen und mich bisher auch immer sicher gefühlt. Würde mich erschrecken, wenn das jetzt anders wäre. :o
Ich bin auch nicht regelmäßig da, habe aber irgendwie jedesmal das zweifelhafte Vergnügen, sowas mitzubekommen. Klar sind das keine 500 Leute, die da vor dem Eingang rumpöbeln, sondern meistens mehrere kleine Gruppen von nur ein paar Halbstarken. Sicher fühle ich mich im Übrigen auch, sind ja schließlich alles Borussen, trotzdem nervig, wenn die da sternhagelvoll wie die Berserker auftreten. Naja, wo gibt es solche Leute nicht. Alkoholverbot im Stadion bringt da natürlich nichts. Ich bin jedenfalls froh, dass meine Frau so gut wie nie mitgeht, da ich mich gut genug kenne, um da leider nicht so ganz gelassen zu reagieren, würde es mich persönlich betreffen.
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von ironie » 05.02.2016 19:13

Alkohol enthemmt . aber sollte wegen solchen das Stadion Bierchen abgeschafft werden ? ne. ich glaub das einzig zivil Courage hilft . die Mehrheit muss solchen Leuten klarmachen das dies nicht erwünscht ist. hab bisher noch nie Stress mitbekommen. bin aber wenn ich da bin auch im oberrang
El Mika
Beiträge: 775
Registriert: 24.09.2007 01:22
Wohnort: Waldniel

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von El Mika » 05.02.2016 19:33

Ich hab die letzten 3 Seiten jetzt nur überflogen, weil sich auf den Seiten davor die Meinungen doch arg wiederholten. Was mir aber dazu auffiel: bei aller Besonnenheit und der Unschuldsvermutung - wo war diese Argumentation, als es darum ging, Meinungen über gewisse angeklagte Kölner, die (vor dem Urteil noch "angeblich") einen Bus abgedrängt hatten, zu dirigieren ?
Da war es noch OK, sich auf Zeitungsberichte zur Meinungsbildung zu verlassen und niemand forderte Polizeiberichte oder Quellen aus erster Hand.

Von daher bleibt festzustellen, dass man ja seinen Menschenverstand einsetzen kann, um sich gewisse Dinge zusammenzureimen und sich ein (Vor-)Urteil zu bilden.
Da man aber "nur" ein Recht auf eine eigene Meinung, und eben keine Pflicht dazu hat, wäre es vielleicht auch besser, diese Meinung nicht in einem öffentlichen Internetforum zu vertreten.
Täte in gewissen Fällen Vielen ganz gut.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Oldenburger » 06.02.2016 21:01

habe mir noch einmal die letzten 16 seiten in ruhe durchgelesen.
finde keinen beitrag, der es gutheisst was da schreckliches, gewollt oder ungewollt passiert ist.
da freue ich mich wirklich und weiß immer wieder, in welch gesitteten forum ich hier bin.
alle werden die strafe begrüssen, vom richter, ausgesprochen annehmen und akzeptieren.

[Moderation]
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18279
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von don pedro » 06.02.2016 22:34

ich sag mal was:am freitag war die stimmung besser als bei den beiden anderen vorsängern.da wurde mit monotonie immer und immer wieder das gleiche geleiert.am freitag wurde auch mal vom oberrang aufgenommen und mitgesungen.also ich fand es besser.......
arnold88
Beiträge: 72
Registriert: 21.01.2009 18:11

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von arnold88 » 10.02.2016 13:18

don pedro hat geschrieben:ich sag mal was:am freitag war die stimmung besser als bei den beiden anderen vorsängern.da wurde mit monotonie immer und immer wieder das gleiche geleiert.am freitag wurde auch mal vom oberrang aufgenommen und mitgesungen.also ich fand es besser.......
War genauso wie immer, aber für mich persönlich ist es auch unerheblich wer da oben steht. Natürlich kann in einer bestimmten Situaton ein gutes Lied oder Ansprache was ausmachen. Aber der Wille laut zu sein, die Mannschaft anzufeuern muss doch aus Eigenmotivation heraus geschehen. Man kann doch nicht sagen die Vorsänger sind schlecht, die anderen sind besser etc. Wenn alle den Mund aufmachen würden bräuchte man gar keine Vorsänger. Der Grund für die schlechte Stimmung liegt in der Einstellung der Leute die dafür sorgen "müssten".

Zu dem ganzen Quatsch auf den Seiten hiervor äußer ich mich lieber nicht, nur eins ist der größte Schwachsinn, den ich jemals gelesen habe:

"Man hat in der gesamten Bundesliga ein Gewaltproblem und lässt die Ursache für sehr viele Problem, die so einfach zu beheben wäre ungelöst."

In den Stadien gibt es sowieso kein Gewaltproblem und auch außerhalb meiner Meinung nach nicht. Wie einer meine Vorredner schön gesagt hat kommt da eine Kleinstadt zu einem Spiel zusammen, da gibt es unterschiedliche Charaktere. Daran gemessen geht es bei einem Bundesligaspiel sehr sehr ruhig zu, ich bin kein Fan von Statistiken aber Oktoberfest, Schützenfest etc. werden jedem, der das behauptet auch belegen. Ich fahre seit 15 Jahre zu Fußballspielen und das auch nicht mit meiner Schwiegermutter, ich habe noch nie irgendetwas ausuferndes oder unnormales gesehen, was nicht jedes Woche auf der Kirmes um die Ecke passieren könnte. Und selbst diese Vorfälle sind sehr selten gewesen im Laufe der Jahre. Also bitte nicht hier so populistische Aussagen treffen, die jeder Grundlage entbehren (abgesehen von der persönlichen, die zugegeben auch ich hier eingebracht habe :-D aber ich , wenn ein Erbsenzähler möchte, auch gerne mit Statistiken belegen kann) so far euer Udo Lattek
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42624
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Viersener » 13.02.2016 09:54

bevor ich hier nun zuviel wiederhole, noch ein paar sachen von mir zu den Themen ;)

Ich fühl mich nach wie vor auch Sicher im Borpark. Würd nun auch nicht sagen das es jedes mal ärger in welcher form auch immer es gibt. Man sollte aber auch nicht immer den Medien und deren verallgemeinerung glauben. Für die sind ja direkt alle täter und randale macher.

Alk abschaffen im Stadion bringt wirklich nichts, da die meisten sich wirklich vorher einen in den Rachen kippen. Ist oft billiger für die leute und ich sehe oft genug bei meiner Ankunft am Hbf Mg vor dem Spiel, das Leute (meist jüngere ca 17-25 jährige, ist so... ) viel alkohol dabei haben und das nicht nur in Form von Bier. Es ist nicht jedes mal so, da ich direkt in einen der ersten Shuttle steige, aber es kommt vor.

Im Block z.b hab ich auch schon oft genug Leute gesehen die cola trinken und sich dann prügeln weil ein anderer Fahne schwenkt oder sonst was. Gegen Bremen gab es sogar beschwerden man solle die Schals runter machen bei der Schalparade, man sähe ja nichts.

Ansonsten fahre ich zu Heimspielen immer in freudiger erwartung und komm auch heil nach Hause.Wobei bei den Zuschauern nach Spielende, die kreuz und quer ohne auf andere zu achten vor der Nord zum Bus oder Parkplatz gehen und rennen, da muss man schon oft "hey achtung" rufen.Ist aber oft die masse halt, wenn es voller wird im Stadion.Aber nach Spielen im Zug nach Viersen, sehe ich schon leute die einen gut im Tank haben, ich lass die dann aber in ruhe.Wenn die mich ansprechen mach ich einen auf freund und schaue das es nicht irgendwie schlimmer wird. Was sich meist auch in Grenzen hält. Klar, ich fahre nur ca 7 min mit dem Zug was danach kommt, keine ahnung. Aber so sind halt meine Erfahrungen :) jeder macht da seine.
FürImmer
Beiträge: 859
Registriert: 21.02.2012 21:21
Wohnort: Duisburg

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von FürImmer » 17.02.2016 16:46

Ich finde auch, kein Ausschank der sowieso komplett gestreckten Plörre im Stadion bringt nix.
Dann kommen höchsten nur noch mehr Alkohol-Halbleichen durchs Drehkreuz getorkelt.

Ich persönlich bin, als ich meine DK in der Saison 2013/2014 hatte, immer mit dem Auto hingefahren.
Hatte immer anner JET geparkt, wo sich die durstigen Kehlen auch immer auf die Bier-Regale stürzten :lol:

Gewaltexzesse gab es zumindest in Block 17 nicht in der besagten Saison.
Hatten damals aber auch fast alle Heimspiele gewonnen...hach war das was...

Die Theorie mit der Kleinstadt, in der es halt verschiedenste Menschen gibt, die alle anders mit Alkohol umgehen, leuchtet komplett ein.

Diese paar Köppe müsste man doch eigtl. in den Griff bekommen?

Emotionen gehören UNBEDINGT dazu. Aber die Fäuste sollten kalt bleiben.
Das ist das A & O.

Es ist am langen Ende dann doch nur Fußball :)
ironie
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2015 11:30

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von ironie » 20.02.2016 15:36

geile stimmung im stadion. wollten die ultras nicht aus protest ruhig sein? wenn das so ist sollen sie immer ruhig sein :animrgreen2: :daumenhoch:
towerstar
Beiträge: 1061
Registriert: 19.12.2015 18:18

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von towerstar » 20.02.2016 16:19

Sehr gut. Ultras dürfen keine Politik übernehmen.
Umso besser, dass es auch ohne die geht.

Klares Zeichen der "normalen" Fans, dass Kollektivstrafen die einzig richtige Maßnahmen nach den Ausschreitungen im letzten Jahr sind.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9615
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von purple haze » 20.02.2016 16:50

Aber die Stimmung hat schon stark nachgelassen
Antworten