Präsident Rolf Königs

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44858
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von HerbertLaumen » 21.12.2010 14:22

antarex hat geschrieben:Eben. Freiwillig bezahlt man möglicherweise mehr, wenn man für eine Situation mitverantwortlich ist.
Dann kann der Sponsor ja einen Spieler sponsorn. Es gibt imho keine rechtliche Grundlage, jemandem einen Sitz im Aufsichtsrat zu geben, der nicht auch Anteilseigner ist.
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Klinke » 21.12.2010 18:13

Erfolg definiert sich in der Regel über Geld
da darfst du nicht nach rechtlichen Grundlagen suchen, dir selbst was zu verbauen .........
als hätten wir nicht schon genug geregelt im heiligen land
bmg-hsv
Beiträge: 23
Registriert: 09.12.2010 21:13

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von bmg-hsv » 22.12.2010 00:24

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:Diese persönlichen Angriffe haben natürlich die Kommunikation erschwert... wer kann mit der Initiative zusammenarbeiten, wo ein Teil der Initiatoren dich öffentlich beleidigt hat?

...Ich denke mal Königs und Co werden auf der JHV ausführlicher werden, Wir haben momentan andere Probleme, da hielt ich es für kontraproduktiv öffentlich breit und ausführlich über die Bilanzen zu reden.. ist ja noch zeit bis zur JHV und die Mitglieder, die dorthin gehen, müssen dann letztlich entscheiden, wer überzeugender für sie is.
Ich geh mal stark davon aus, dass die Stimmung für diese sich eher langfristig auswirkende Umformung des Vereins eh von ganz aktuellen Ereignissen vor dieser stark beeinflusst werden wird.
Auch wenn es persönlich geworden ist, unsere hohen Herren im Verein werden drüber stehen.
Für die Lösung der Probleme auf dem Platz sind hauptsächlich Spieler, Trainer und Sportdirektor verantwortlich (abgesehen vom Verletzungspech, was augenscheinlich nicht der alleinige Grund für die Misere ist. Siehe Spiel heute: wo waren Kampf, Konzentration, Schnelligkeit und Risikobereitschaft - mehr als verlieren kann man nicht)

Warum sollen Richtungsdiskussionen um den Verein nicht in den kommenden Wochen konkret werden? Meine nicht die Bilanzen, die sind bekannt. Sehe zur Zeit überwiegend falsche Einflussnahme von außen. Im ungünstigen Fall kann sich dies festsetzen, ohne Widerlegung mit Fakten.
Führung =/ durch Schweigen?
Entscheidungen mit Langzeitwirkung werden hoffentlich nicht allein von aktuellen Ereignissen, Momentaufnahmen, bestimmt werden können.
spawn888
Beiträge: 6143
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von spawn888 » 22.12.2010 01:49

ach mein gott, dieser mist mit diesen satzungsänderungen...

vor 2 jahren warf man königs wiederholt vor, zu früh zu handeln (luhukay) oder vorher die falschen entscheidungen zu tätigen. dann installierte man bonhof. ergebnis, man hielt letzte saison an MF fest, als man im Pokal ausschied und 5 Niederlagen am Stück in der Liga einstecken musste. genauso tat man es diese Saison, dachte mit dem 3:3 gegen bayern und dem sieg in köln die probleme überwunden zu haben. doch dann gings wieder los. fakt ist aber, königs hält sich aus der öffentlichkeit raus, königs reagierte nicht so schnell wie sonst (nichts anderes forderte man vor jahren). Und nun ist es wieder falsch, weils nicht besser wurde. Die sache ist aber, man hat wahrscheinlich keinem anderen trainer zugetraut, mit diesen verletzungssorgen überhaupt erfolgreicher zu sein. das hat für mich nichts mit satzungen zu tun. man versuchte einen anderen weg zu gehen als sonst. allerdings muss man auch jetzt sagen, dass dieser weg gescheitert ist, denn das verhältnis von MF zur Mannschaft scheint gekippt, und zwar unauffangbar.
Jetzt ist die letzte ausfahrt gekommen. doch um hier jetzt mit satzungsänderungen anzukommen, geht mir ein wenig zu weit. wie stellen sich die herren das denn vor?
dass sofort nach 4 niederlagen der trainer gehen muss? Das ist doch völliger quatsch. immerhin ist ein fussballverein auch ein verein und eben kein reines wirtschaftsunternehmen. letztlich hängts am sportlichen und das ist eben in keinster weise planbar. noch mehr sogar, ein neuer trainer, sei es der beste welt, hätte vermutlich auch nicht viele pkte mehr geholt, wenn man MF sagen wir mal nach dem 1:4 in Dortmund entlassen hätte.

denn seid doch mal ehrlich, satzungsänderung schön und gut, vllt bringen sie auf ganz lange sicht mal etwas, doch was ändert sich denn konkret sportlich dadurch? meiner meinung nach nicht viel. trainer werden eingestellt, trainer werden entlassen. gelder werden zur verfügung gestellt oder verwehrt. und was war da der fehler bei unserem verein? dass man kein geld in die mannschaft investierte? ich habe jetzt keine genaue Statistik im kopf, aber ich würde behaupten, dass wir weitaus mehr geld investiert haben als es frankfurt oder hannover taten. von anderen klubs ganz zu schweigen.

wie sind denn mainz und freiburg organisiert? sind das vereine, in denen ein mächtiger aufsichtsrat regiert? oder gab/gibt es nicht gerade dort präsidenten die öffentlich präsent sind, und sportlich auch gerne mitreden, wie etwa strutz in mainz. und letztlich ist es dort auch nicht anders als bei uns. bei erfolg trainer gut, bei misserfolg trainer weg. das wurde hier jahrelang kritisiert und nun wird kritisiert dass man es nicht so macht. dass die entwicklung falsch eingeschätzt wurde, ist sicherlich richtig.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Kaste » 22.12.2010 15:52

Fakt ist nun mal leider, dass wir unter Königs die katastrophalste Bilanz in unserer Bundesligageschichte haben. Da muss man langsam mal über einen Austausch nachdenken. Der Schachzug, sich mit Bohnhof mehr sportliche Kompetenz in die Führungsspitze zu holen, ist gescheitert. Zudem muss man nach Bonhofs hilflosen Interview bei Sky vor zwei Wochen davon ausgehen, dass dieser ohnehin nur als Strohmann fungiert. Königs führt ein riesen Imperium und ich kann mir nicht vorstellen, dass er in dieser Phase überhaupt genügend Zeit hat, sein Ehrenamt auszüben. Ich stelle mir da persönlich vor, dass sich alle Verasntwortlichen 24 stunden am Tag nur damit auseinandersetzen, wie man den Verein aus der Krise führt. Das schafft Königs doch gar nicht. Deshalb sehe ich auch keinen Nachteil darin, wenn man einen bezahlten Präsidenten hat, der dafür zu 100% alles für die Borussia gibt und darüber hinaus von einem ordentlichen Gremium bei seiner Arbeit kontrolliert wird.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4447
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von michy » 23.12.2010 16:47

@Kaste 100 % Zustimmung :daumenhoch:
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3724
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Simonsen Fan » 23.12.2010 18:08

michy hat geschrieben:@Kaste 100 % Zustimmung :daumenhoch:
von mir auch, jedoch wird RK seinen Stuhl mit Sicherheit nicht freiwillig räumen und damit nimmt das Elend weiter seinen Lauf.......:hilfe:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4447
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von michy » 23.12.2010 20:49

Ne @SimonsenFan diesmal wird es anders laufen. Den Bonhof als sportlichen Vorstand nimmt dem guten Rolf hier niemand mehr ab und die anderen beiden Experten, nehmen gerade noch einmal richtig Anlauf edit/. Wenn die beiden fertig sind, steht uns der 3 Abstieg ins Haus und dann wird auch Rolf Königs hier nicht mehr zu halten sein. Mag sein das Frontzeck noch 3 oder 4 Spiele machen wird, aber wenn wir jetzt in der Rückrunde nicht mindestens 2 oder 3 Spiele hintereinander gewinnen werden, ist sowie der Zug abgefahren. Hier hilft nur noch ein Neuanfang oder der Fußballgott. :wink:
Zuletzt geändert von Ruhrpott am 24.12.2010 09:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unterstellung gelöscht.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5629
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von KommodoreBorussia » 25.12.2010 22:58

Herr Präsident,

bitte rufen Sie Stefan Effenberg mal an. Der könnte uns weiterhelfen. Die Telefonnummer habe ich schon mal rausgesucht:

fon +49 (0) 89/56 82 32 85

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier: http://www.effenbergstefan.com/index.html

Oder soll ich Effe anrufen? Wie kann er Sie dann erreichen? Posten Sie mal schnell Ihre Handy-Nummer.

Beste Grüße
K.B.
guenni99
Beiträge: 318
Registriert: 23.09.2010 21:56
Wohnort: 80km von Gladbach

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von guenni99 » 25.12.2010 23:06

KommodoreBorussia hat geschrieben:Herr Präsident,

bitte rufen Sie Stefan Effenberg mal an. Der könnte uns weiterhelfen. Die Telefonnummer habe ich schon mal rausgesucht:

fon +49 (0) 89/56 82 32 85

Weitere Kontaktdaten finden Sie hier: http://www.effenbergstefan.com/index.html

Oder soll ich Effe anrufen? Wie kann er Sie dann erreichen? Posten Sie mal schnell Ihre Handy-Nummer.

Beste Grüße
K.B.

Gott bewahre uns vor Effe!
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5629
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von KommodoreBorussia » 25.12.2010 23:09

Gott kann uns jetzt nicht mehr helfen. Wir müssen es machen wie bei Rambo.

Da fragt doch das Schlitzauge, das Rambos Boss gefangen hält: "Was glaubt dieser Rambo wer er ist? Glaubt er, er ist Gott?" Und Rambos Boss antwortet: "Nein, Gott kennt Gnade" ;-)

Also her mit Rambo Effe!!
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Ruhrpott » 26.12.2010 00:16

Wir haben heute den ersten Weihnachtstag, aber nicht den ersten April.
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5989
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Kalle46 » 26.12.2010 13:10

KommodoreBorussia hat geschrieben:Gott kann uns jetzt nicht mehr helfen. Wir müssen es machen wie bei Rambo.

Da fragt doch das Schlitzauge, das Rambos Boss gefangen hält: "Was glaubt dieser Rambo wer er ist? Glaubt er, er ist Gott?" Und Rambos Boss antwortet: "Nein, Gott kennt Gnade" ;-)

Also her mit Rambo Effe!!
Dann lieber 3 Liga, als ein Effe in führender Position.
Rambo Manieren haben wir von Boba auf dem Platz genug gesehen,
die brauchen wir bestimmt nicht im Führungsstab.
Zudem will der Effe ja in den nächsten Jahren seinen Trainerschein machen,
da hat er sowieso keine Zeit für Borussia zu arbeiten.
Seine Komentare bei Sky muss er ja auch noch loslassen.
Benutzeravatar
hexi
Beiträge: 10
Registriert: 11.06.2009 13:14

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von hexi » 26.12.2010 13:21

Du kanst Dich beruhigen, kalle, den Effe wird der Königs auf keinen Fall holen, denn er wäre jemand, der ihm die Stirn bieten würde. Da ist es mit Bonhof, Eberl und Frontzeck doch viel bequemer für ihn. Obwohl ich mir persönlich einen kleinen Rambo wünschen würde, damit mal wieder Ordnung in das Chaos kommt. Und den Fall Boba brauchen wir ja wohl nicht mehr diskutieren, da sind genug Fehler gemacht worden. Anstatt dem jungen Heißsporn mal so richtig die Leviten zu lesen und ihn dran zu erinnern, was seine Aufgabe ist, wird er einfach in die U23 abgeschoben - sehr motivierend. Das ist keine Mitarbeiterführung, sondern Demontage eines Traditionsvereins.
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Schlappschuss » 26.12.2010 13:26

hexi hat geschrieben:Obwohl ich mir persönlich einen kleinen Rambo wünschen würde, damit mal wieder Ordnung in das Chaos kommt.
Ein Widerspruch in sich, oder? :roll:
Benutzeravatar
hexi
Beiträge: 10
Registriert: 11.06.2009 13:14

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von hexi » 26.12.2010 13:29

nein, kein Widerspruch. Ein kleiner Rambo, der einmal mit dem nötigen Durchsetzungsvermögen alles durchwirbelt und somit die Ordnung letztendlich wieder herstellt. Eben keine ständigen Ja-Sager und Alles-Abnicker.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Bruno » 26.12.2010 13:31

Immer wieder toll mal infos von einem zu bekommen der mittendrin im Verein ist und alles aus nächster Nähe gut beurteilen kann
Benutzeravatar
JohnCash
Beiträge: 258
Registriert: 29.11.2008 13:01
Wohnort: Im Land des Fliegenden Spaghettimonsters

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von JohnCash » 26.12.2010 15:07

Was sollen wir mit Stefan, wenn doch die Martina die Eier in der Hose hatte? :hilfe: :mrgreen:
Benutzeravatar
Block F
Beiträge: 288
Registriert: 20.08.2009 22:47

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Block F » 26.12.2010 15:11

Kalle46 hat geschrieben:Dann lieber 3 Liga, als ein Effe in führender Position.
du willst also lieber ohne Effenberg in der 3.Liga, nah ja Königs & Co. arbeiten zumindest für dich schon mal ziemlich Erfolg versprechend an der 2.Liga.
Nur so nebenbei, ich wäre lieber 8. in der 1.Liga mit Effenberg.
Benutzeravatar
Schlappschuss
Beiträge: 4757
Registriert: 18.04.2008 19:43
Wohnort: wo man Frust schiebt

Re: Präsident Rolf Königs

Beitrag von Schlappschuss » 26.12.2010 15:37

... und wir alle Deutscher Meister ohne Effenberg (hoffe ich doch) - aber das Leben ist kein Wunschkonzert.
Antworten