Geschäftsführer Stephan A.C. Schippers

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
BORUSSIA Forum
Beiträge: 189
Registriert: 23.05.2006 09:24

Geschäftsführer Stephan A.C. Schippers

Beitrag von BORUSSIA Forum » 01.07.2006 15:19

Schippers.jpg
Geburtsdatum: 01.09.1967 in Mönchengladbach
Nationalität: Deutschland

seit 2010 Aufsichtsrat der DFL und Vorstand des DFB
seit 2011 Kommission Finanzen der DFL
Vertreter der DFL im Zulassungsbeschwerdeausschuss des DFB für die 3. Liga und Regionalliga


Seit 1999 führt Stephan A.C. Schippers die Geschäfte bei Borussia, Max Eberl ist 2010 mit in die Geschäftsführung Borussias gerückt, seit 2008 ist der ehemalige Profi als Sportdirektor des VfL tätig.

Die Geschäftsstelle Borussias ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Zu Bökelberg-Zeiten arbeiteten keine 40 Festangestellten in der dennoch zu kleinen Geschäftsstelle an der Bökelstraße. Mit dem Umzug im Jahr 2004 in den BORUSSIA-PARK, in dessen Westtribüne die Geschäftsstelle untergebracht ist, wuchs die Mitarbeiterzahl auf bis heute rund 90 festangestellte Borussen, die die Mannschaft hinter der Mannschaft bilden.


→ Borussia erzielt Rekordumsatz

Borussia hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 122 Millionen Euro erzielt. Das ist Rekord in der Vereinsgeschichte.

Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers hat am heutigen Montagabend bei der Mitgliederversammlung im BORUSSIA-PARK erfreuliche Zahlen präsentiert. Im Geschäftsjahr 2012 verzeichnete der VfL einen Umsatz von etwas mehr als 122 Millionen Euro. Das ist ein neuer Rekord in der Geschichte des Vereins. „Als wir 1999 bei Borussia angefangen haben, betrug der Umsatz umgerechnet 18 Millionen Euro“, erinnerte sich Schippers. Der bisherige Umsatzrekord aus dem Jahr 2011 lag bei 72 Millionen Euro. Die Steigerung auf deutlich mehr als 100 Millionen Euro ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen und hauptsächlich in der sportlich herausragenden vergangenen Saison begründet. „Der sportliche Erfolg war und ist die Triebfeder“, so Schippers.

Mit dem sportlichen Erfolg stiegen im vergangenen Jahr zum einen die TV-Einnahmen um rund 15 Millionen Euro (allein 2,1 Millionen Euro für die Champions League-Qualifikationsspiele), zum anderen erreichte Borussia mit einem Zuschauerrekord im BORUSSIA-PARK erstmals seit 16 Jahren wieder den Europapokal und stieß im DFB-Pokal bis ins Halbfinale vor. Auch bei den Werbeeinnahmen sowie im Fanartikel-Verkauf sind deutliche Zuwächse zu verzeichnen. Im Merchandising ist der Umsatz beispielsweise auf mehr als zehn Millionen Euro angewachsen. Auf der Ertragsseite stehen für 2012 nicht zuletzt aber auch die Transfereinnahmen für Marco Reus und Dante zu Buche. Den hohen Erträgen stehen auch gestiegene Ausgaben gegenüber. So stieg beispielsweise der Personalaufwand allein wegen der Prämienzahlungen an den Lizenzspielerkader. „Wir legen Wert auf leistungsbezogene Verträge. Die Grundgehälter sind nicht gestiegen“, betonte Schippers.

Gewinn im zweistelligen Millionen-Bereich

Unterm Strich verzeichnete Borussia 2012 einen Überschuss nach Steuern von 15,24 Millionen Euro. Das Eigenkapital wurde in den vergangenen zehn Jahren verzehnfacht. Die Eigenkapitalquote liegt aktuell bei 21 Prozent. „Dazu haben wir bis auf die Verbindlichkeiten für das Stadion keinerlei Schulden und alle Rechte in der eigenen Hand“, sagte der VfL-Geschäftsführer. „Diese Zahlen und Steigerungen machen uns stolz, sind aber nicht das Werk einen Einzelnen. Das haben wir alle zusammen erreicht.“ Schippers warnte aber davor, die Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr als Maßstab für die kommenden Jahre zu nehmen. Derart beträchtliche Transfererlöse wie 2012 seien schließlich nicht zu erwarten. Trotzdem geht der Geschäftsführer davon aus, auch für das Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz erreichen zu können, der erneut im Bereich der 100-Millionen-Euro-Marke liegt – auch ohne eine erneute Teilnahme am Europapokal. „Wir sind nicht abhängig vom internationalen Geschäft“, so Schippers.


→ Vereinsführung
→ Geschäftsführung
Benutzeravatar
Onkel Kolkka
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2003 01:46
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Onkel Kolkka » 01.07.2006 15:40

aha.... wird hier schomma vorbereitet???

ist der alles schuld???

Schippers raus 8)
Benutzeravatar
Miami Vice
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitrag von Miami Vice » 19.12.2006 19:55

Dem Schippers wird bestimmt schon mulmig, wenn der an die kommenden Ausgaben im Winter denkt. :lol:
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5988
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle46 » 19.12.2006 20:29

Miami Vice hat geschrieben:Dem Schippers wird bestimmt schon mulmig, wenn der an die kommenden Ausgaben im Winter denkt. :lol:
Welche Ausgaben? wir wollen doch unsere Nachswuchstalente fördern,
oder ist das auch schon Schnee von Gestern .
Also doch zurück zum K D W. J H ein zweiter D A?
Ich hoffe Herr Schippers hält fest die Hände auf der Kasse.
sonny_black
Beiträge: 723
Registriert: 16.08.2004 17:06
Wohnort: Mosel

Beitrag von sonny_black » 19.12.2006 20:31

bitte nicht auch noch hier!
rodriquez

Beitrag von rodriquez » 19.12.2006 20:32

Kalle, wo warst du ? :shock:
4 neue Kracher soll es geben, schau mal bei RP-Online wen die schon alles spekulieren :wink:
sonny_black
Beiträge: 723
Registriert: 16.08.2004 17:06
Wohnort: Mosel

Beitrag von sonny_black » 19.12.2006 20:32

:D
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5988
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle46 » 19.12.2006 20:36

4 Kracher?
Hoffentlich keine Rohrkrepierer, wäre nun wirklich nicht das erste mal. Der Satz Schippers und Hand auf der Kasse war mein voller Ernst.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44136
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitrag von HerbertLaumen » 19.12.2006 20:40

"Danke" MV :roll: :evil:
Benutzeravatar
Miami Vice
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitrag von Miami Vice » 19.12.2006 21:25

HerbertLaumen hat geschrieben:"Danke" MV :roll: :evil:
Gönne doch dem Schippers auch ein paar Seiten HL, der muß doch frustriert sein, dass alle anderen hunderte Seiten bekommen und er hatte nur 1 Beitrag. :lol:

Er ist Geschäftsführer und macht einen prima Job, der von vielen unterschätzt wird, ähnlich wie die 6er Position.

Gut, der Heynckes, der Pander und der Königs klopfen ihn jetzt auf die Finger, die er krampfhaft um die Kasse geschlungen hat, aber er wird weiterhin aufpassen, dass genügend Geld drinnen bleibt.
Stefan Kober
Beiträge: 1582
Registriert: 13.04.2005 18:20

Beitrag von Stefan Kober » 19.12.2006 21:26

HerbertLaumen hat geschrieben:"Danke" MV :roll: :evil:
MV, Name des schreckens, in welche Richtung auch immer...... :lol:
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 1993
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Beitrag von 00anton » 05.01.2007 22:01

MV = die Deutschlandfahne :lol:
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5988
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle46 » 06.01.2007 14:00

Jetzt wird Herr Schippers wohl neu ausrechnen was finaziel für einen guten Stürmer möglich ist.
Nach Neuville Ausfall ist wohl eine nicht geplante höhere Ausgabe unumgänglich.
Ihm bleibt aber auch nichts erspart.
Benutzeravatar
Gladbacha
Beiträge: 162
Registriert: 16.04.2005 18:55
Wohnort: Mönchengladbach City

Beitrag von Gladbacha » 06.01.2007 17:22

Schippers raus !
Der muss mehr Geld zur Verfügung stellen !

:schildironie:

:mrgreen:
InselFohlen

Beitrag von InselFohlen » 10.02.2007 13:35

Tja, Herr Geschäftsführer Finanzen. Der Spruch, dass man ja nicht wissen konnte, das der 15. gegen den 16. spielt als man den TOP-Spiel Zuschlag kalkulierte, spricht für die sportliche Umwissenheit oder für eine Ausrede.

Hast Du ernsthaft geglaubt, hier läuft heute ein Spiel um den UEFA-Cup ?
Bökelberger

Beitrag von Bökelberger » 10.02.2007 13:44

InselFohlen hat geschrieben: Der Spruch, dass man ja nicht wissen konnte, das der 15. gegen den 16. spielt als man den TOP-Spiel Zuschlag kalkulierte, spricht für die sportliche Umwissenheit oder für eine Ausrede.
Anstatt mal eine groteskte Entscheidung rückgängig zu machen, wird rumgeeiert. Dieser verhohnepiepelter Topspielzuschlag hätte man nun ganz einfach korrigieren können, indem man bei Vorzeigen der Aachenkarte für ein anderes Heimspiel einen Abschlag von 10 € gewährt. Aber Hauptsache die Kasse ist voll und man hat genügend rumgeeiert und die Fans verar,scht.
Zuletzt geändert von Bökelberger am 10.02.2007 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
GGBorusse

Beitrag von GGBorusse » 10.02.2007 13:47

Kalle46 hat geschrieben:Nach Neuville Ausfall ist wohl eine nicht geplante höhere Ausgabe unumgänglich.
Deshalb auch der "TOP"-Zuschlag gegen den Tabellen-15ten :D
InselFohlen

Beitrag von InselFohlen » 10.02.2007 13:49

Bökelberger hat geschrieben:Aber Hauptsache die Kasse ist voll und man hat genügend rumgeeiert und die Fans verar,scht.
Du meinst die Personalie "FAN", oder Klaus ?
Benutzeravatar
Kalle46
Beiträge: 5988
Registriert: 07.04.2003 21:55
Wohnort: Evinghoven Kleines Dorf am Gillbachstrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle46 » 10.02.2007 14:02

10 € Topzuschlag gegen Aachen :pillepalle:
Was haben sich unsere Herren dabei nur gedacht. :mauer:
Hauptsache die Kasse stimmt,
ob die Fans sich vera....t vorkommen, ist den Herren doch sc...ß egal. :schilddagegen:
Die Ruhe im Verein wird von den Fans erwartet
und von den Herren Täglich mit Füßen getreten. :oops:
Wer ist hier auf dem falschen Dampfer?
Wir Fans oder unsere Führung.
Benutzeravatar
12 zu 0
Beiträge: 125
Registriert: 07.04.2004 16:25

Beitrag von 12 zu 0 » 10.02.2007 15:23

Kalle46 hat geschrieben: Wer ist hier auf dem falschen Dampfer?
Wir Fans oder unsere Führung.
Wir Fans natürlich, die Führung hat Recht - wenn wir so dusselig sind und trotzdem ins Stadion strömen (was heute und gegen Bayern immer der Fall ist) sollte man da auch versuchen das finanziell Optimale rauszuholen.

Erst wenn das Stadion bei solchen Spielen mal leer bleibt, beginnt das umdenken.

Zum Wohle der Fans läuft im Profigeschäft, eh nichts. Alles andere geht an der Realität vorbei.
Antworten