Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
spawn888
Beiträge: 6130
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von spawn888 » 19.02.2011 02:12

So, dann frage ich aber doch mal, was macht denn "unsere Majestät" so unglaublich schlimmes?
Vor 5,6 Jahren stellte er sich noch hin und pries Neuverpflcihtungen (Romagnoli) an. Er entließ Trainer, holte neue, achtete dort vor allem auf Namen (Advocaat). Und wie verhält sich Königs jetzt? Er ist quasi NULL in der Öffentlichkeit. Man hört nichts, man ließt nichts, bis auf ein paar wenige Interviews in den Vorbereitungszeiten oder wenn es ab und an mal um Sponsoren etc. geht.
Wie gings mit den Trainern weiter? Vor 2 1/2 Jahren wurde Luhukay entlassen. Ein Sturm kam auf, wie man den denn nach 7 Spielen entlassen konnte, viel zu früh sei das gewesen. Am Ende war es grade noch rechtzeitig.
Wie verhält er sich nun? Er ließ sich von Eberl und Bonhof überzeugen, am Trainer MF festzuhalten. Plötzlich kommen die gleichen Leute wie damals und sagen, man habe zu lange an MF festgehalten.
Mir persönlich scheint das einfach so: Die Herren Netzer und Co hegen eine persönliche Aversität gegenüber Königs, weshalb auch immer und deshalb wird so oder so alles und immer kritisiert. ich höre die ganze zeit immer die kritik, Königs würde alles allein entscheiden. Ja was denn bitte? Dann mal konkret was nennen und nicht nur die Phrasen dreschen. Meiner Meinung nach hat Königs fast genau das gemacht, was alle Leute VON IHM erwartet haben, nach den ganzen Trainer-Entlassungen. er hält länger an Trainern fest, er steht nicht mehr so in der öffentlichkeit und mit Bonhof steht ihm ein feiner Kerl zur Seite, also die forderung nach sportlicher kompetenz neben königs wurde auch erfüllt. Und ganz nebenbei bemerkt, hat Königs unseren Verein mit saniert.
Dass da nun an jeder Stelle kritisiert wird (Museum, Hotel) , man müsse mehr in die Mannschaft investieren um dann aber im gleichen Atemzug von Geldverbrennung im Bezug auf so viele Neuzugänge zu sprechen ist für mich unbegreiflich! Borussia hat die letzten Jahre so viel investiert in die Mannschaft wie nie. Deutlich mehr auch als es Mannschaften wie Frankfurt und Hannover etc. taten, die man so vom Gesamtpaket Verein noch am ehesten mit uns vergleichen kann.
Dass nicht viel bei rumgekommen ist, ok. Aber dann kann man doch nicht ernsthaft behaupten, man müsse wieder mehr geld in die mannschaft investieren... :roll:

für mich ist diese initiative der reinste humbug und ich frage mich ernsthaft, wie da leute dran glauben, bei solch unwissenden aussagen, die sich zum teil selbst widersprechen.
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von telltor » 19.02.2011 02:29

lieber berti.ich bin jetzt 62 jahre alt und habe dich schon früh spielen gesehen,habe immer sehr viel von dir gehalten,aber jetzt muss ich sagen bleibe wo du bist und lass die borussia in ruhe. :anbet: und max frage hans hubert doch mal wie es denn unter seiner mitarbeit war. :oops:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 19.02.2011 06:41

Wauzi hat geschrieben:Also Baldur ich kann dir nur 100% zustimmen mit dem was du schreibst!
Aber ich weiß das ein Bertie immer mit sehr viel Ironie Spricht, wie die meisten am Niederhein ist halt so ne art von den leuten hier!
deshalb auch der Spruch mit Lodder und so!

Persöhnlich glaube ich das vieles was Bertie gesagt hat der Wahrheit entspricht und wenn man mal hinter diese Bemerkung mit der Zeitung schaut sagt er doch nichts anderes als wie das die hohen Herrn es einen feuchten dreck interesiert was die Fans oder die wirklichen Borussen denken, sondern nur Ihre eigenen sachen durch ziehen.Hört sich zwar doof an aber ist das nicht so?
Für mich klingt das einfach nur nach gekränkter Eitelkeit.
Hier im Verein haben diese ehemaligen Superborussen einen sehr hohen Status. Natürlich waren sie sehr erfolgreich, das will niemand bestreiten, ganz im Gegenteil. Aber sich über so etwas zu ärgern, oder aufzuregen, das klingt für mich nicht nur nach gekränkter Eitelkeit, sondern sehr nach dem Wunsch weiter extrem hofiert zu werden. Aber was soll das bitte schön? Natürlich soll Herr Vogts seine Meinung äußern, aber bitte nicht wie ein kleines Kind, dass mit dem Fuß aufstampft, weil andere mehr Aufmerksamkeit bekommen, als es selbst.
Maxi soll weitermachen und ich möchte daran erinnern, dass seine Einkäufe mit Meyer uns schon einmal gerettet haben. Dazu halt Reus, Fink, Nordtveit, Stranzl, Arango (der nunmal kein schlechter ist) und Camargo. Vielleicht ist es wirklich so, dass erst Favre weiß, sie richtig einzusetzen. Das möchte ich erst einmal sehen und dann weiter urteilen.
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 3597
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Flaute » 19.02.2011 07:26

Vogts hätte sich gestern wahrlich ein paar Freunde mehr machen können, wenn er sachlich und mit weniger Zynismus argumentiert hätte.
Er selbst fordert eine "sachliche Streitkultur" und ist der erste, der die Sachlichkeit doch arg vermissen lässt. Klassisches Eigentor ala Cordoba `78.

Dennoch hat er absolut recht, wenn er behauptet: Dem Verein fehlt eine Philosophie. Das unterschreibe ich zu 100 %, denn die ist seit langem nicht mehr zu erkennen.
Und auch den Zeitpunkt dieses Medienspektakels halte ich für mehr als kontraproduktiv.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 19.02.2011 08:51

Ursprungspost gelöscht......Der User kann nicht mehr antworten..........
Hat er nicht? Da kannste mal sehen, wie super du informiert bist. Aber so ist es ja gar nicht. Du WILLST es überhaupt nicht sehen, weil du dann weniger zu meckern hättest. Das einzige, was du hier im Forum kannst, ist, Köpfe von Verantwortlichen zu fordern. Vielleicht sortierst du deinen eigenen Kopf erstmal ein bisschen, bevor du so einen Mist hier schreibst.

Aber auch nochmal für dich zur Info. Eberl war es, der Dante, Galasek, Staltery, Bailly, Reus, Nordtveit, Stranzl etc. gekauft hat. Aber das wirst du auch wieder überlesen, weil dir sonst die Wutsmilies ausgehen, nicht wahr? :roll:
Zuletzt geändert von Bruno am 19.02.2011 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderationsmaßnahme
jojo66
Beiträge: 396
Registriert: 07.06.2005 21:02
Wohnort: HAMBURG

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von jojo66 » 19.02.2011 09:02

ich frage mich auch nach der motivation eines berti vogts solche aussagen zu treffen.

was er sagt ist ja nicht falsch. die borussia hat aus ihren möglichkeiten in den letzten jahren zu wenig gemacht. wir verkommen zu einer fahrstuhl mannschaft. das riesige pfund was wir haben, nämlich die guten zeiten und die spielerpersönlichkeiten aus dieser zeit werden nicht genutzt. wir sollten so persönlichkeiten in den verein einbinden.

ob man nun so auf den armen max einhauen muss, bleibt mal dahingestellt. aber die vielen nette worte haben ja auch nichts genutzt.

was ich richtig gut fand, war der spruch bezüglich der streitkultur. und diese haben wir bei uns nicht. weil wir auch zuwenig kompetenz in den entscheidenden gremien haben. daran müssen wir arbeiten um den verein voran zu bringen....
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 19.02.2011 09:16

Zaman hat geschrieben:Aber auch nochmal für dich zur Info. Eberl war es, der Dante, Galasek, Staltery, Bailly, Reus, Nordtveit, Stranzl etc. gekauft hat. Aber das wirst du auch wieder überlesen, weil dir sonst die Wutsmilies ausgehen, nicht wahr?
Das sind alles Leute die zwar in der Amtszeit von Eberl geholt wurden, nur glaubst Du doch nicht ernsthaft daran, das in HMs Trainerzeit ein Eberl die Spieler ausgesucht und geholt hat. Der durfte vielleicht die Verträge abheften. Eberl hat sich einen Frontzeck geholt und zum Cheftrainer gemacht, dass alleine sagt alles. Für mich ist der Mann eine einzige Katastrophe und das fängt schon mit seiner Außendarstellung an. Aber ich will mich da jetzt gar nicht reinsteigern, denn ab Morgen fängt hier eine neue Zeitrechnung an und bei Favre habe ich seit ganz, ganz langer Zeit, endlich mal wieder ein gutes Bauchgefühl. Ich glaube der könnte zu uns passen und selbst bei einem Abstieg sehe ich mit ihm einen perspektivischen Trainer.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 19.02.2011 09:40

michy hat geschrieben:[Das sind alles Leute die zwar in der Amtszeit von Eberl geholt wurden, nur glaubst Du doch nicht ernsthaft daran, das in HMs Trainerzeit ein Eberl die Spieler ausgesucht und geholt hat. Der durfte vielleicht die Verträge abheften. Eberl hat sich einen Frontzeck geholt und zum Cheftrainer gemacht, dass alleine sagt alles. Für mich ist der Mann eine einzige Katastrophe und das fängt schon mit seiner Außendarstellung an. Aber ich will mich da jetzt gar nicht reinsteigern, denn ab Morgen fängt hier eine neue Zeitrechnung an und bei Favre habe ich seit ganz, ganz langer Zeit, endlich mal wieder ein gutes Bauchgefühl. Ich glaube der könnte zu uns passen und selbst bei einem Abstieg sehe ich mit ihm einen perspektivischen Trainer.

Zumindest da sind wir uns auf jeden Fall einig. :wink:
Benutzeravatar
Rex Krämer
Beiträge: 1229
Registriert: 25.09.2005 12:37

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Rex Krämer » 19.02.2011 09:46

solange sich aller druck auf den eberl abläd und die mannschaft ihre ruhe hat, läuft et prima
danke berti..du hast das gewisse gespür das ein welttrainer braucht
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 19.02.2011 09:47

Rex Krämer hat geschrieben:solange sich aller druck auf den eberl abläd und die mannschaft ihre ruhe hat, läuft et prima
danke berti..du hast das gewisse gespür das ein welttrainer braucht

Fehlt da das Ironieschild, oder meinst du das ernst?
Benutzeravatar
Rex Krämer
Beiträge: 1229
Registriert: 25.09.2005 12:37

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Rex Krämer » 19.02.2011 09:48

er hat angefangen
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 19.02.2011 09:50

Aha! :hilfe:
Benutzeravatar
Dierk
Beiträge: 731
Registriert: 25.05.2004 20:20
Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Dierk » 19.02.2011 11:12

Trotz allem, Berti´s Äußerungen haben Kindergarten Niveu und legen nicht das verhalten eines Erwachsenen Mannes zugrunde.
Er sollte eigentlich sachlicher Argumentieren können.
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mike18 » 19.02.2011 11:26

Dierk hat geschrieben:Trotz allem, Berti´s Äußerungen haben Kindergarten Niveu und legen nicht das verhalten eines Erwachsenen Mannes zugrunde.
Er sollte eigentlich sachlicher Argumentieren können.
Berti sollte einfach seine Klappe halten.
LotB
Beiträge: 5474
Registriert: 27.03.2008 08:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von LotB » 19.02.2011 11:31

Jupp, es kann doch nicht so schwre sein, vor dem Mikro zu sagen: "Ich hänge natürlich weiterhin sehr an meinem Club und wünsche allen beteiligten Personen alles erdednkbar gute für den Klassenerhalt. Zudem werde ich versuchen, mich mit meiner internationalen [sic!] Erfahrung einzubringen und suche den regelmäßigen direkten Austausch mit Bonhof, Eberl und Favre. Ich hätte da übringens noch einen absudistanischen Nationalspieler an der Hand, der könnte mal ins Probetraining kommen."

Aber nein, Bild-Zeitung und Biold-Zeitungs-Niveau :roll:
Benutzeravatar
Hölle Nord
Beiträge: 1481
Registriert: 05.12.2004 14:51
Wohnort: Schleswig

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hölle Nord » 19.02.2011 11:32

Das Thema Max Eberl könnte sich in absehbarer Zeit erledigt haben. Ich vermute, dass zwischen Favre und Eberl sicherlich einiges an hochexplosivem Potential vorhanden ist. Ich schätze Favre als jemanden ein, der sich, anders als MF, kaum bis gar nicht in seine sportlichen Dinge inkl. Transferplanungen 'reinquatschen lässt. Da ME nach einem möglichen und wahrscheinlichen Abstieg nach der Saison sehr angezählt sein wird, bei der JHV die Leviten gelesen bekommt und dann sehr geschwächt in eine 2. Liga-Saison unter einem Trainer Favre gehen müsste, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er dann einsieht, am falschen Ort zu sein. Wie gesagt, alles spekualiv, aber das Problem ME (sofern man ihn als ein solches betrachtet) kann auch auf einmal schnell gelöst sein. Ich jedenfalls bin gespannt, wie ein Team Favre/Eberl funktionieren wird :mrgreen:
Altborusse_55
Beiträge: 1124
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Altborusse_55 » 19.02.2011 11:47

Ich bin auch kein Fan von Berti als Trainer. Ohne Frage hat er als Spieler immer alles, wirklich alles für die Borussia gegeben. Mnache seine Äußerung sind schon etwas mit Frust behaftet, weil er wohl nie ein Thema als Trainer oder in einer sonstigen Aufgabe im Verein war.

Aber ich denke mal im Grundsatz liegt er gar nicht so falsch. Und die Frage nach Hilfeleistung von altgedienten Borussen stellt sich doch gar nicht. Wenn alle Spieler, die sich wirklich um unsere Borussia verdient gemacht haben, irgendeine Position im Verein übernehmen sollten, müßte wohl angebaut werden.

In einem hat er Recht, es fehlt seit Jahren an sportlicher Fachkompetenz, wir dümbeln seit Jahren in den unteren Tabellenbereichen, entwickeln uns zur Fahrstuhlmannschaft. Sportlich haben wir uns seit gut und gerne 10 Jahren keinen Millimeter weiter entwickelt.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 19.02.2011 11:51

dass Berti sich über nicht so gute Fußballer wie ihn lustig macht, ist schon sehr hochnäsig. Aber dass er im selben Satz Eberl abspricht auch noch Borusse zu sein...

ein echter Borusse würde seinen kleinkindhaften Streit mit Königs beilegen und ihm die Hand reichen und nicht im Fernsehen dann über ihn und alles herziehen... man weiß ja nicht, wie Königs sich so im Streit verhält, aber wenigstens trägt er das nicht an die Öffentlichkeit...

was hat Vogts handfestes jetzt gesagt?
Borussia hätte seit Udo Lattek keine Philosophie mehr - fragt man sich, ob diese Aussage auch wegen seiner Arroganz kam, denn er war damals ja Spieler...
zudem hat Eberl ja eine neue formuliert. die muss jetzt erstmal mit Leben gefüllt werden, geht nicht von heut auf morgen. Aber man spürt sie schon.

an Frontzeck hätte man zulange fest gehalten, hat Vogts noch gesagt.
Dem widerspreche ich. Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt, Trainer zu entlassen. Und das Vertrauen in MF war nicht so unbegründet. Mit anderen Schirientscheidungen gegen Pauli und Stuttgart hätte man statt 6 auch 12 Punkte holen können... da fehlte nicht viel... aber so wie die 5 Spiele dann liefen... die Punkteausbeute wurde besser, aber nicht gut genug... von daher alles gut nachvollziehbar

weiter hat Berti kritisiert, dass die Wintereinkäufe zwar gut waren aber schon im Sommer hätten kommen sollen... im Sommer war bei Fink noch gar nicht klar, dass er in Besiktas nicht mehr zum Zug kommt... Stranzl wär mit Sicherheit auch nicht so leicht zu bekommen zu haben... Hanke hätte man durchaus holen können, aber da warn die Geschehnisse um Boba ja noch nicht vorhersehbar... und Nordtveit... weiß nicht, ob man ihn direkt nach seiner Nürnberg-Leihe bekommen hätte...
die Kritik von Berti ist hier eher haltlos für mich.

hat er noch was kritisiert? mir fällt nix ein.

natürlich hat Eberl auch Fehler gemacht, aber die wurden von Berti irgendwie nicht genannt. Wenn man ihn stattdessen von udo Lattek reden hört, und dass er selber ein echter Borusse wär... vielleicht hängt er ein wenig in der Vergangenheit fest?
naja,

ich bin froh, dass wir Eberl haben. Wieso, das hab ich schon paar mal erzählt, und ich will ja nicht ständig mich wiederholen.

und ich hoffe Berti lernt seinen persönlichen Streit mit Königs doch mit ihm zu klären statt über die Medien, weil er sich so seinen Fußballer-Legenden-Status selber immer weiter zerstört.
Benutzeravatar
Hölle Nord
Beiträge: 1481
Registriert: 05.12.2004 14:51
Wohnort: Schleswig

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hölle Nord » 19.02.2011 12:21

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:...an Frontzeck hätte man zulange fest gehalten, hat Vogts noch gesagt.
Dem widerspreche ich. Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt, Trainer zu entlassen. Und das Vertrauen in MF war nicht so unbegründet. Mit anderen Schirientscheidungen gegen Pauli und Stuttgart hätte man statt 6 auch 12 Punkte holen können... da fehlte nicht viel...
:shock: Also verzeih' Bildverbrennungsanlage, aber es gibt in Deinen Beiträgen immer mal wieder Absätze, wo ich fast vom Stuhl falle vor Lachen :lol: Es sei Dir Deine absolute Überzeugung vom Trainer MF ja gegönnt, aber irgendwann ist auch mal gut. Wir haben den Trainer gewechselt, das war überfällig. Und nicht erst nach dem 1:3 in Hamburg. Wenn wir nicht über die Person ME so stur an MF festgehalten hätten, wären wir vermutlich jetzt in einer weitaus besseren Ausgangslage. Und es gibt sehr wohl einen richtigen Zeitpunkt, einen erfolglosen und gescheiterten Trainer zu entlassen. Den besten und richtigen Zeitpunkt hatten wir bereits verpasst, der war nämlich nach dem letzten Spieltag der Hinrunde, eigentlich schon früher aber gut. Denn dann hätte der neue Trainer ausreichend Zeit gehabt, diesen völlig am Boden liegenden und verunsicherten Haufen wieder aufzurichten und nach seinen Vorstellungen zu verstärken/verändern. Das Versäumnis des Nichthandelns während der Winterpause, was den Trainer betrifft, ist schon grob fahrlässig gewesen. Die Neuverpflichtungen und Aussortierungen unter dem alten Trainer vorzunehmen, um dann 5 Wochen nach Ende der Winterpause ihn doch zu entlassen, um somit dem neuen Trainer kaum noch Möglichkeiten zu geben grenzt schon an Wahnsinn. Aber in dieser Form war es ja auch von vielen vermutet worden. Max Eberl muss sich den Vorwurf gefallen lassen, er ist derjenige, der unbedingt an MF festhalten wollte. Sollten wir den Klassenerhalt doch noch schaffen, hoffe ich inständig, dass unser Sportdirektor sich nicht vor die Kameras stellt und sich lächelnderweise als jemand präsentiert, der maßgeblich am Klassenerhalt beteiligt gewesen ist.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bruno » 19.02.2011 12:37

Öcherboruss hat geschrieben:Ich glaube aber der Mann hat sehr viel mehr einblicke als die meisten von uns hier
Ich glaube der hat nicht den Hauch einer Ahnung. Der sitzt zig tausend Kilometer weit weg un bezieht seine Informationen aus dem was im Boulevardfuzzies vorlegen. Wenn die Aussage stimmt sagt im RK nicht mal "Hallo" zu ihm, wo will er dann also seine "Isiderinformationen" her haben? Und mit ME hat er noch nie ein Wort gewechselt, also woher will er seine Fähigkeiten beurteilen können?
Früher habe ich Berti immer für einen tollen Kerl gehalten, aber mittlerweile ist er für mich charakterlich gesehen ein Tiefflieger, der seine verletzte Eitelkeit auf dem Rücken der Borussia und seiner Verantwortlichen austrägt.
Schwer zu ertragen, wenn jemand sein Ansehen selbst so beschmutzt.
Antworten