Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3888
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TheOnly1 » 12.03.2018 09:54

Natürlich hat die Mannschaft "an sich" Qualität.
Wenn alle fit sind und wir mit unserem taktischen Plan A durchkommen, dann kann dieser Kader locker um die internationalen Plätze mitspielen.

ABER:
Der Kader gibt keinen Plan B her, gerade was die Offensive betrifft.
Der Kader ist unausgewogenen besetzt. Wir haben zB 4 Spieler, die ggf. RV spielen können und genau EINEN LV.
Offensiv haben wir Raffael und das zu ihm passende Spiel. Was anderes kann man mit dem Kader nicht spielen.* Ist der verletzt, oder hat einen seiner "Raffael-Macht-Pause" Tage, dann ist offensiv alles tot.
Der Krankenstand tut sein übriges.

*Zumindest Hecking kann das offenbar nicht
Der Weggezogene
Beiträge: 1305
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Der Weggezogene » 12.03.2018 10:21

Wir sind schlicht und ergreifend augenblicklich 3 Jahre hinter der aktuellen und unserer eigenen Entwicklung im Fußball zurück.

Das Spielsystem welches wir spielen wollen, kannst du nur mit exzellenten Einzelspielern umsetzen, was einige Spieler im aktuellen Kader von sich glauben zu sein.

Hazard hört immer noch nicht auf Hacke zu spielen und Vesti passt als letzter Mann auf einen von 2 Mann zugestellten Kramer in 5 Meter Entfernung. Ich glaube, ohne jeglichen objektiven Beweis antreten zu können, das DH nur umsetzt was Max ihm als Spielidee und Spielsystem vorgegeben hat. Die Härtefälle, von denen zu Beginn der Saison die Rede war, bezog sich meiner Meinung nach, nur auf "Spielermaterial" welches durchweg als identisch zu bezeichnen ist.

D.h. die ganze Mannschaft ist auf ein Spielsystem ausgerichtet und das seit Jahren, ob wir das nun erkennen können oder nicht. Ich halte es für vorgegeben und durch den Trainer umzusetzen. Mitschuld, Teilschuld Hauptschuld beim Trainer? Ich sehe es so nicht kommuniziert.

Wenn Eberl DH nun entlassen würde, was er in Anbetracht der vielen Verletzungen niemals tun wird, wen soll er holen, einen japanischen Kamikazetrainer, der in seiner Zero sitzend, die Trainingsplätze der diversen U-Mannschaften abfliegt und geeignete Spieler sucht?

Wie hat Hecking gesagt, WIR (und ich vermute zu wir gehört Eberl) wissen an welchen Stellschrauben wir drehen müssen, aber das geht nicht von jetzt auf gleich. Also reden wir hier über Verpflichtungen im Sommer, auf welchen Positionen auch immer und nicht von Trainerentlassung, wenn doch alle wissen woran es liegt.

Ich bin auf die Transfers, sowohl Zu- als auch Abgänge, des Sommers gespannt. Alles andere ist kalter Kaffee.
Ruhrgebietler
Beiträge: 2554
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Ruhrgebietler » 12.03.2018 10:37

„Die Fans müssen wissen wo wir herkommen, wissen sie es nicht mehr. Na dann führt unsere Trainer die Mannschaft wieder dahin“.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3698
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen Fan » 12.03.2018 11:01

wer glaubt das Hecking im Sommer entlassen wird, der wird enttäuscht werden. Selbst wenn wir nur auf Platz 15 landen sollten, wird nix passieren, da bin ich mir jetzt 100%ig sicher.
Die neueste Verletztenmisere war zumindest für Heckings Jobgarantie ein Riesenglück.
Es wäre politisch nicht korrekt, einen Trainer zu entlassen, der 12 verletzte Spieler hat, das würde Borussia im Leben nicht machen, ganz egal wie die Spiele bisher gelaufen sind.
Die Saison ist jetzt quasi gelaufen und das wissen auch die Verantwortlichen.
Man wird im Sommer versuchen ein paar neue Spieler zu verpflichten und in der neuen Saison nimmt der Schlafwagenfußball unter Hecking neuen Anlauf.
tomtom01
Beiträge: 836
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von tomtom01 » 12.03.2018 11:08

ich auch nicht :daumenhoch: :winker:
Insider71
Beiträge: 548
Registriert: 24.08.2012 15:26

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Insider71 » 12.03.2018 11:13

12!!! verletzte Spieler und in der Wintervorbereitung schon 9!!!! Man hatte eine große Chance auf das internationale Geschäft. Warum wurde da nicht gehandelt und zwei oder drei Spieler geholt? Hier hat der Managergott ganz klar versagt. Andere Teams haben es ihm hier vorgemacht. Jetzt sind es schon 12!!! Sorry aber das kann man einfach nicht ignorieren...
Benutzeravatar
Günter Thiele
Beiträge: 1267
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Günter Thiele » 12.03.2018 11:36

Der Weggezogene hat geschrieben: Wie hat Hecking gesagt, WIR (und ich vermute zu wir gehört Eberl) wissen an welchen Stellschrauben wir drehen müssen, aber das geht nicht von jetzt auf gleich
Genau an diesem Punkt waren wir bereits! Vor fast genau einem Jahr hieß es, man müsse alles analysieren! Das Ergebnis dieser Analyse ist: man hat die Bilanz eines Absteigers, einen sportmedizinischen SuperGAU, einen Trainer der keinen Erfolg kann und Fans die das Interesse an ihrer Mannschaft/ihrem Verein zunehmend verlieren und klag- und emotionslos dem Ende der Saison entgegen sehen...

Wie vor genau einem Jahr ist auch diese Saison gelaufen.

Was passiert im Sommer? Eberl wird mit der hohen Zahl an Verletzten das Ergebnis dieser Saison bewerten und an Dieter-ich-kann-auch-Erfolg-Hecking festhalten. Man wird also gemeinsam alles analysieren und was passiert? Hier wird ein Stellschräubchen gedreht, dort wird ein Schräubchen gedreht...aber das große Ganze wird, ich fürchte es, unangetastet bleiben!
Das große Ganze:
- Trennung von Hecking
- Trennung von Spielern wie Hofmann, Drmic, Herrmann, Hazard, Johnson, Wendt, Bobadilla.
- Trennung von den Athletiktrainern...neue Coaches mit neuen Ideen und neuen Konzepten! Über den Tellerrand hinaus schauen und viel Geld in die Hand nehmen für Profis in dem Bereich
- Austausch des Hybridrasens

Wir sind in einer sehr schwierigen Situation! Die Gefahr sich blenden zu lassen ist enorm! Die Mannschaft ist in einem erbärmlichen Zustand, spielerisch, mental, physisch! In "meiner" Tabelle nach dem Sieg gegen die Bayern sind wir klarer Abstiegskandidat...in vier Wochen endet die 17-Spiele-Halbserie und dann bin ich gespannt wo wir nach den Spielen in Mainz und bei den Bayern in dieser Tabelle stehen.
Ich mache mir große Sorgen.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4407
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 12.03.2018 12:02

Günter Thiele hat geschrieben:Das große Ganze:
- Trennung von Hecking
- Trennung von Spielern wie Hofmann, Drmic, Herrmann, Hazard, Johnson, Wendt, Bobadilla.
- Trennung von den Athletiktrainern...neue Coaches mit neuen Ideen und neuen Konzepten! Über den Tellerrand hinaus schauen und viel Geld in die Hand nehmen für Profis in dem Bereich
- Austausch des Hybridrasens
Für das große Ganze ist es noch zu früh, wir werden bestimmt noch mindestens eine Saison verschwenden, bevor hier etwas passiert. Wenn man schon mal soviel Glück hat und so einen Erfolgstrainer verpflichten konnte, dann wird Eberl das sicherlich auch bis zur letzten Minute auskosten, davon gehe ich aus.
Der Weggezogene
Beiträge: 1305
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Der Weggezogene » 12.03.2018 12:09

Günter Thiele hat geschrieben:Ich mache mir große Sorgen.
Wer nicht.

Mal etwas (fast) ganz anderes. Ich habe gelesen, dass am Samstag die "Auswärtsfahrer" das erste (?) mal ihren Unmut ob der Leistung der Mannschaft kund getan haben. Bedeutet das, dass die Stimmung in der Kurve sich der des Forums annähert? Besteht die Gefahr das es gegen Hop zu einer "Stimmungseskalation" kommt?

Der liebe Gott möge uns vor einer derartigen Reaktion der Kurve bewahren, allein aus dem Grund, nicht die mediale XXX zu werden die dann durchs Dorf getrieben werden kann.

Sollte dem tatsächlich so werden, könnte der Umbruch deutlich größer werden als alle hier hoffen und die Uhr steht plötzlich auf 5 nach 12.
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2338
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von vfl deere » 12.03.2018 12:15

Vielleicht "vergisst" Knippi aber auch die Ansage - Unser Trainer ist Dieter ........- denn ich kann mir gut vorstellen, dass an Stelle des Namens da ein paar andere Begriffe die Runde machen. .....
Mecki.M
Beiträge: 131
Registriert: 11.09.2016 15:57

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mecki.M » 12.03.2018 12:21

@ Günter Thiele

Stimme Deiner Meinung voll und ganz zu. Insbesondere hinsichtlich des Spielermaterials muss ein rigoroser Schnitt gemacht werden !!! - wird aber wohl wirklich auch nur mit einem neuen Trainer zu machen sein.
Bei den von Dir genannten Spielern sehe ich es genau so
und ich wiederhole die Namen derer gern, die uns nicht weiterbringen werden:
Hofmann, Drmic, Hazard, Wendt, Bobadilla
Fabian Johnson sehe ich als super Fußballer - ist aber fraglich, ob er mit diesen gesundheitlichen Problemen noch einmal an die alte Klasse anknüpfen kann.
Auch Patrick würde ich gern noch einmal in alter Form erleben - ob das möglich ist ?
Tja ... und letztlich wird Raffael ja auch nicht jünger ...
Es wäre schön wenn sich etwas bewegen würde bei uns.
Benutzeravatar
Günter Thiele
Beiträge: 1267
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Günter Thiele » 12.03.2018 12:31

Hazard würde uns natürlich in guter Verfassung weiter bringen, aber wir benötigen für einen "großen Schnitt" auch etwas Transfermasse, sprich: Geld!
JA18
Beiträge: 1535
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von JA18 » 12.03.2018 12:41

Die Saison ist gelaufen, von daher, Max, bitte die Saison bestmöglich zu Ende spielen, die Lehren UND Konsequenzen ziehen und in der nächsten Saison mit frischem Wind neu angreifen:

1. Schonungslose und knallharte Ursachenforschung und Aufarbeitung bezüglich der Verletztenmisere und, dass hieraus die entsprechenden Lehren und Konsequenzen gezogen werden! So kann es nicht weiter gehen!

2. "Ausmistung" des Kaders. Spieler, die uns jetzt seit gefühlten Ewigkeiten nicht (mehr) weiter bringen oder bei welchen keine positive Entwicklung mehr zu erwarten ist, müssen gehen. Zumindest ein Großteil davon.
Herrmann und Drmic wären hier für mich Kandidaten.

3. Aus einem Hazard Transfer, der wohl kommen wird, möglichst viel Geld generieren und dieses dann bitte ohne Umwege in einen STÜRMER investieren.

4. Eine andere Mentalität bei den Verantwortlichen und der Mannschaft. Weg von der Wohlfühloase - wieder hin zu mehr Gier, Entschlossenheit, Wille und Leidenschaft. Ohne Druck auf die Spieler aufzubauen, aber mit dem Bewusstsein: Wir sind wer, wir können Großes erreichen und wir geben uns nicht mit Platz 9 zufrieden.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24719
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 3Dcad » 12.03.2018 14:58

vfl deere hat geschrieben:Vielleicht "vergisst" Knippi aber auch die Ansage - Unser Trainer ist Dieter ........- denn ich kann mir gut vorstellen, dass an Stelle des Namens da ein paar andere Begriffe die Runde machen. .....
Ist hier das Sammelforum der Ideen für kreative Beschimpfungen unserer Vereinsverantwortlichen oder wie soll man diesen Beitrag verstehen?
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5414
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BurningSoul » 12.03.2018 15:38

Günter Thiele hat geschrieben:Hazard würde uns natürlich in guter Verfassung weiter bringen, aber wir benötigen für einen "großen Schnitt" auch etwas Transfermasse, sprich: Geld!
Aber auch mit einer klaren Frist. Entweder der potentielle Käufer zahlt die Wunschsumme bis Tag X, oder er bleibt bei uns. Als Tag X könnte mir Mitte Juni vorstellen, so dass wir noch knappe 2 Wochen haben um den Vertrag mit Hazards Nachfolger fix zu machen. Beim Nachfolger sollten die Verhandlungen halt schon so weit sein, dass nur die Unterschrift fehlt.

Es bringt ja nichts, wenn die Vorbereitung angefangen hat und es dann permanente Störgeräusche gibt. Im schlimmsten Fall läuft es dann nämlich wie bei Wolfsburg vor einigen Jahren. Die ganze Vorbereitung wird um de Bruyne aufgebaut und kurz vor Schluss wird er für viel Geld verkauft und Wolfsburg stand dann ohne Bruyne und ohne System da.
Der Weggezogene
Beiträge: 1305
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Der Weggezogene » 12.03.2018 15:53

Meinst du nicht, dass das in einem Jahr mit WM nochmal doppelt schwer wird?

btw. wird der Inhalt deines letzten Satzes nicht auch gern genommen, um auf entsprechende Inkompetenz unseres aktuellen Trainers hinzuweisen?
Mikael2
Beiträge: 5697
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mikael2 » 12.03.2018 16:02

Mattin hat geschrieben:Egal welcher Trainer es sein wird ein Einjahresvertrag tut es auch erst mal, sollte denn ein neuer Trainer gefunden werden.
Und dann stehen die guten Trainer Schlange ? Halte ich fuer unrealistisch. Da musste schon mehr bieten.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5414
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BurningSoul » 12.03.2018 16:06

Der Weggezogene hat geschrieben:Meinst du nicht, dass das in einem Jahr mit WM nochmal doppelt schwer wird?

btw. wird der Inhalt deines letzten Satzes nicht auch gern genommen, um auf entsprechende Inkompetenz unseres aktuellen Trainers hinzuweisen?
Dass wir zum Start der Vorbereitung natürlich nicht alle Positionen besetzt haben, dürfte klar sein. Ist mir auch bewusst. Aber die Säulen im Kader, auf die der Trainer dann setzen will, sollten auf jeden Fall mit ins Trainingslager fahren.

Und gerade im Fall von Hazard werden die englischen Vereine ja nicht unbedingt die Katze im Sack kaufen, sondern sie wissen, wen sie bekommen. Wenn Eberl 40 Mio (nur als Beispiel) bis Tag X ausruft, dann ist es vielleicht nicht sein regulärer Marktwert. Aber spielt er eine gute WM müssten diese Vereine noch einmal 10 Mio mehr hinlegen, spielt er eine schlechte WM, hat man vielleicht etwas mehr bezahlt. Bei der irren Preisentwicklung in England, könnte man ihn später aber auch für noch mehr verkaufen, sollte er auf der Insel halbwegs gut spielen.

Der letzte Satz war schon bewusst so formuliert. Wenn das System die individuelle Klasse eines Spielers ist und alles andere eher Zufallsprodukte sind, dann stimmt etwas im System nicht.
Der Weggezogene
Beiträge: 1305
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Der Weggezogene » 12.03.2018 16:18

BurningSoul hat geschrieben:Wenn das System die individuelle Klasse eines Spielers ist und alles andere eher Zufallsprodukte sind, dann stimmt etwas im System nicht.
Wobei die individuelle Klasse eines oder weniger Spieler das System aber schon maßgeblich beeinflussen können.

bei Hazard gebe ich dir recht, wenn der potentielle Käufer davon ausgehen könnte, das Hazard spielt, läuft er "Gefahr", bei einer guten WM mehr zu zahlen.

Viel schwerer betrachte ich das Thema Ersatz. Geht uns da genau so.
Benutzeravatar
Kulik1965
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 18:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kulik1965 » 12.03.2018 16:33

Ich habe bereits vor einiger Zeit hier im Forum meine Vorstellungen für einen Umbruch im Sommer zusammengefasst. Unter Berücksichtigung der beiden schwachen letzten Partien (Taktik, Einstellung, Spielsystem) möchte ich aktualisieren bzw. ergänzen:

Ein Umbruch beinhaltet für mich
1. einen neuen Trainer, der in der Mannschaft wieder ein Feuer entfacht und dessen Spielstil mit dem Image der "Fohlenelf" kompatibel ist (oder - negativ abgegrenzt - nicht nur Beamtenfuppes spielen lässt); dieser Wechsel sollte so schnell wie möglich über die Bühne gehen, sonst könnte es zu ungemütlichen Wochen mit Fanprotesten, Pfeifkonzerten und medialem Bashing kommen (bislang herrscht ja erfreulicherweise noch Ruhe),
2. den Abschied von mehreren Spielern, die definitiv über ihren Zenit sind und nur noch durch schwache Leistungen oder Ausfallzeiten auffallen (u.a. Drmic, Herrmann, Hofmann, Johnson); zur Not muss man die Leute auch für wenig oder gar keine Ablöse ziehen lassen, damit wir sie von der payroll haben,
3. dazu vermutlich den Verkauf von Hazard für einen fetten PL-Preis (guter Spieler, mE aber keine 25-30 Mio. wert), insbesondere damit die Mittel für
4. die Verpflichtung mehrerer ehrgeiziger, erfolgshungriger und gieriger Spieler vorhanden sind, u.a. einen 9er mit gehobenem BL-Format und einen LV als Alternative zu Oscar Wendt,
5. Veränderungen im medizinischen Bereich inklusive Reha-Team (da stimmt etwas nicht, das ist offensichtlich),
und - jetzt träume ich ein wenig -
6. eine veränderte, von den Verantwortlichen (inkl. Trainer und Manager) vorzulebende Vereinskultur, die ein stärkeres Gewicht auf Konkurrenzkampf (ein Ende der "Wohlfühloase") und ehrgeizige Ziele ("Wir wissen, wo wir hinwollen - statt: wo wir herkommen!") setzt.

7. Sollten insbesondere die Veränderungen unter 1. und 6. mit dem aktuellen Sportdirektor nicht umsetzbar sein, sollte man auch ihn austauschen.
Antworten