Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 14836
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 03.03.2021 00:00

purple haze hat geschrieben:
02.03.2021 22:53
Max ist und bleibt ein Guter.
Er verhält sich bis jetzt konsequent, und bleibt vertrauenswürdig. Oh er in erneuter gleicher Situation ebenso handeln würde? Er selbst lernt für sich aus jeder neuen Situation.
:daumenhoch:
HassLiebe
Beiträge: 3548
Registriert: 23.09.2008 19:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HassLiebe » 03.03.2021 00:02

Insider71 hat geschrieben:
02.03.2021 23:25
Max hat die Saison zu verantworten und wenn nach dem Maric Skandal nicht gehandelt wird dann verstehe ich Max nicht....
Mir wurde eben erklärt das Maric und Haaland einfach gute Freunde sind und die Szene völlig okay ist. Das hat was mit Sportsgeist zu tun und das man nach dem Spiel kein Gegner mehr ist.

Ist also alles okay und ich finde es gut das der Spaß auch bei einer Niederlage nicht verloren geht. Das Spiel war auch nicht so wichtig und die aktuelle Situation wird durch solche Aktionen auch nicht noch mehr verschärft.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 14836
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 03.03.2021 00:03

nicklos hat geschrieben:
02.03.2021 23:12
Ich bin so unfassbar sauer auf Eberl gerade :wut:

Wie kann man nur so unsensibel sein und null komma null merken, was in der Fanseele gerade so abgeht?
Wie kann man sich so ruhig immer und immer wieder vor die Kameras stellen und an Rose festhalten. Was hat dieser Trainer bitte nachhaltig für Borussia geleistet, dass wir an ihm festhalten müssen?

Die ganze Saison ist im Eimer - auf Ansage.
Man hat echt das Gefühl, Max Eberl ist hier seine erste Saison und merkt überhaupt nicht, was abgeht.

Ich bin fassungslos und schockiert. Das wars von mir. Die Saison gucke ich kein Spiel mehr unter Rose.
Ich habe die Schn... voll. Ich lass mich doch nicht vera...

Das Forum könnt ihr von mir aus auch dichtmachen. Dann gucke ich mir gar kein Spiel mehr von Borussia an.
Boah, dein Niveau ist aber auch im Keller.
Wie kann man ME so verurteilen und dann selbst so einen Müll verfassen???
Benutzeravatar
Pepe1303
Beiträge: 4996
Registriert: 14.03.2005 16:33
Wohnort: Glasgow

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Pepe1303 » 03.03.2021 00:05

HassLiebe hat geschrieben:
03.03.2021 00:02
Mir wurde eben erklärt das Maric und Haaland einfach gute Freunde sind und die Szene völlig okay ist. Das hat was mit Sportsgeist zu tun und das man nach dem Spiel kein Gegner mehr ist.

Ist also alles okay und ich finde es gut das der Spaß auch bei einer Niederlage nicht verloren geht. Das Spiel war auch nicht so wichtig und die aktuelle Situation wird durch solche Aktionen auch nicht noch mehr verschärft.
She eich genauso :lol: . Das muss doch versteckte Kamera sein...
https://twitter.com/AngryZampano/status ... 90208?s=08


Ich glaube schon, dass Rose und Co. noch ihren Job machen und auch viel Zeit investieren.
Aber ein Verein ist mehr als das. Ein Verein lebt von den Fans. Von Identifikation und Leidenschaft. Das ist kein stumpfes Business, zumindest noch nicht!
Wir kommen da ja nach und nach hin!
Zuletzt geändert von Pepe1303 am 03.03.2021 00:08, insgesamt 1-mal geändert.
Kampfknolle
Beiträge: 11867
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kampfknolle » 03.03.2021 00:06

Nicklos hat vollkommen Recht.

Nicht umsonst hört man immer wieder, dass viele über Kündigung der Mitgliedschaft nachdenken.

Borussia und die Fans distanzieren sich aktuell immer mehr ...
Isjagut
Beiträge: 361
Registriert: 15.12.2020 20:45

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Isjagut » 03.03.2021 00:07

Commodore75 hat geschrieben:
02.03.2021 23:52


Dass er kein Gespür für die Empfindungen der Fans hat und dieses auch nicht haben will, die Fans sogar beschimpft, zeigt doch, dass er von den Fans nichts oder nur wenig hält.
Dass ein Sportdirektor sich traut, den über Wasser laufenden Fans, die nach 20 Minuten im Stadion anfangen zu pfeifen, Derbys ausarten lassen, oder denen, die zB dieses Forum mit Fakenachrichten zu Insiderwissen über Auseinandersetzungen in der Kabine und Roses Reiseverhalten am Aschermittwoch fluten, mal ne Ansage macht, dass so ein Verhalten nicht gerade weiterhilft, finde ich ziemlich cool! Wer sich da angesprochen fühlt..bitte.
Ansonsten hätte ich mir auch gewünscht, er hätte sich damals nicht auf Roses Deal eingelassen..aus heutiger Sicht!
LukeSkywalker
Beiträge: 1595
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von LukeSkywalker » 03.03.2021 00:12

Sind aber auch unterschiedliche Paar Schuhe. Damals mit dem Pfeifen hatte er ja auch recht. Aber dass in der aktuellen Situation alle Dämme brechen ist auch klar.

Trotz alldem versteht er einfach die Seite der Fans an vielen Stellen nicht. Das finde ich besorgniserregend.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 14836
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 03.03.2021 00:13

Was hier im Moment von gestandenen und seit Jahren von mir geschätzten Forumsmitgliedern gepostet wird macht mich echt fassungslos. Da werden 10 Jahre fantastischer Arbeit innerhalb von ein paar Wochen kaputtgeredet. Sorry, aber ihr habt sie doch nicht mehr alle.
Auch ich bin mit dem Verbleib von Rose und der Entscheidung von ME nicht einverstanden.
Aber was hier abgeht...Wahnsinn! :mauer:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 10054
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nocturne652 » 03.03.2021 00:15

@fussballfreund2:

Dem gibt es nichts hinzuzufügen. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5770
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kwiatkowski » 03.03.2021 00:15

Lass uns doch die Frustration. Das sind ehrliche Emotionen!
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 10054
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nocturne652 » 03.03.2021 00:18

Gefrustet bin ich auch. Dennoch bin ich weit davon entfernt den Weltuntergang auszurufen.
Isjagut
Beiträge: 361
Registriert: 15.12.2020 20:45

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Isjagut » 03.03.2021 00:21

LukeSkywalker hat geschrieben:
03.03.2021 00:12
Sind aber auch unterschiedliche Paar Schuhe. Damals mit dem Pfeifen hatte er ja auch recht. Aber dass in der aktuellen Situation alle Dämme brechen ist auch klar.

Trotz alldem versteht er einfach die Seite der Fans an vielen Stellen nicht. Das finde ich besorgniserregend.
Aber man doch bitte nicht die Personalentscheidungen von „den Fans“ abhängig machen! Dann weiß ich nicht, was aus Jupp Heynckess geworden wäre, Hans Meier gefeuert weil Marin nicht gespielt hat, Fronzeck gar nicht erst angefangen, Hecking auch nicht und Rose eigentlich auch nicht. Wenn Eberl einen Kandidaten für die neue Saison hat, dann kann er dem mit dem Rauswurf Roses und einer Interimslösung das Leben ganz schön schwer machen.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 42340
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von dedi » 03.03.2021 00:23

fussballfreund2 hat geschrieben:
03.03.2021 00:13
Was hier im Moment von gestandenen und seit Jahren von mir geschätzten Forumsmitgliedern gepostet wird macht mich echt fassungslos. Da werden 10 Jahre fantastischer Arbeit innerhalb von ein paar Wochen kaputtgeredet. Sorry, aber ihr habt sie doch nicht mehr alle.
Auch ich bin mit dem Verbleib von Rose und der Entscheidung von ME nicht einverstanden.
Aber was hier abgeht...Wahnsinn! :mauer:
Dann warte mal ab, wer uns in den nächsten Wochen seinen Abgang im Sommer verlautbaren lässt!

Diese Saison hat Eberl komplett mit versaut!
LukeSkywalker
Beiträge: 1595
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von LukeSkywalker » 03.03.2021 00:23

Das jetzt ist ja wohl ne etwas andere Situation. In diesem Fall waren die Fans vielleicht doch nicht so dumm wie er meint.
Benutzeravatar
Compagno
Beiträge: 525
Registriert: 27.02.2013 14:00

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Compagno » 03.03.2021 00:24

Isjagut hat geschrieben:
03.03.2021 00:07
Dass ein Sportdirektor sich traut, den über Wasser laufenden Fans, die nach 20 Minuten im Stadion anfangen zu pfeifen, Derbys ausarten lassen, oder denen, die zB dieses Forum mit Fakenachrichten zu Insiderwissen über Auseinandersetzungen in der Kabine und Roses Reiseverhalten am Aschermittwoch fluten, mal ne Ansage macht, dass so ein Verhalten nicht gerade weiterhilft, finde ich ziemlich cool!
Ich finde das nicht sonderlich cool. Alles was in dieser Saison so vorgefallen ist (Thurams Spuckattacke, Embolos Ausflug nach Essen, jetzt eventuell die - sagen wir mal „unglückliche“ - Außendarstellung unserer Noch-Beschäftigten), wurde oder wird vielleicht intern besprochen und kritisiert. Denn das sind alles Angestellte des Vereins, Teil der Borussia-Familie. Sowas gehört nicht in der Öffentlichkeit ausklamüsert. Aber wenn Max vielleicht mal nicht so passt, was die Fans sagen, dann wird das öffentlich vor laufenden Kameras kritisiert. Was wirklich cool wäre? Würde Max mit seinem Unmut über die aktuelle Stimmung (es geht hier bewusst nicht um diesem Fake-News-Quatsch) mal zum Fanprojekt oder anderen Fanvertretern gehen. Vielleicht würde man sich als Fan dann wieder ebenso zugehörig zu dieser Familie fühlen. Das wäre wirklich cool.
Zuletzt geändert von Compagno am 03.03.2021 00:27, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 6804
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von KommodoreBorussia » 03.03.2021 00:25

Naja, damals zu Schuberts Zeiten hatte man aber noch gar keinen neuen Trainer, das war imho was anderes.

Wenn man jetzt bald einen neuen Trainer verkündet zur neuen Saison und einen Interims-Haudegen fest geregelt nur bis Saisonende, dann sehe ich da kein Problem, auch wenn der Interim einen richtig guten Job macht.
Isjagut
Beiträge: 361
Registriert: 15.12.2020 20:45

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Isjagut » 03.03.2021 00:29

Lass den BVB mal noch 3. in der Liga werden, den Pokal gewinnen und ins CL Halbfinale kommen. Dann hast du nächste Saison alle 2 Wochen Terzic Lobgesänge in der Kurve und den Cheftrainer auf der Sport BILD Titelseite.
Zuletzt geändert von Isjagut am 03.03.2021 00:36, insgesamt 1-mal geändert.
Kampfknolle
Beiträge: 11867
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kampfknolle » 03.03.2021 00:34

Max, zieh jetzt endlich den Heiko hoch und lass ihn die Saison vernünftig zu Ende bringen
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 7853
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BurningSoul » 03.03.2021 00:40

Max, bitte handle.

Es ist ehrenvoll, wenn man zu seinem Wort stehen will. Es war sicherlich auch gut gemeint, als Max sagte, dass er die Saison mit Rose beenden will. In der Hoffnung, dass Ruhe einkehrt und die Ergebnisse sich wieder bessern. Hier und heute geht es aber um mehr und gut gemeint, ist am Ende des Tages nicht immer gut gemacht. Die gute Arbeit durch Rose im letzten Jahr, hat uns in die Champions League geführt. Sie hat uns diese Saison sogar zu 5 guten Champions League-Spielen geführt. Unsere Ausgangslage war so gut, dass wir sogar dank des unwahrscheinlichsten Ergebnis zwischen Inter und Donezk das Achtelfinale erreicht haben. Was bleibt?

Finanziell haben wir die Corona-Saison ohne echte Zuschauereinnahmen vergleichsweise gut abfangen können. Dafür wurde enorm viel Porzellan zerschlagen. Borussia als Verein hat sich wochenlang von Rose vorführen lassen. Ja, Eberl war wohl immer in Gesprächen mit Rose und hat für Borussia gekämpft. Glaube ich Max sofort. Völlig spurlos ging es an Rose wohl nicht vorbei. Taktisch und spielerisch wurde es immer schlechter. Vom einstigen Rose-Stil ist nichts übrig, außer schönes Archivmaterial. Max hat es geschafft, dass uns im Sommer kein Stammspieler verlassen musste. Mit Wolf und Lazaro bekam Rose sogar zwei Alternativen, die uns von ihrer Art des Spielens wunderbar ergänzen. Wenn wir denn so gespielt hätten, wie im letzten Jahr. Haben wir aber nicht.

Porzellan wurde zerschlagen. Auch bezüglich der Fans. Viele Fans haben im letzten Jahr trotz der Pandemie auf ihre Rückerstattung verzichtet. Sie hätten sicherlich für die Spiele im ersten Lockdown eine Rückerstattung fordern können. Haben sie aber nicht. Aus Verbundenheit zum Verein. Aus Liebe zu Borussia. Diese Fans werden jetzt wie Dreck behandelt, wie unliebsame Insekten an der Windschutzscheibe. Dabei sind es nicht nur die "bösen Ultras", die sich gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Rose und dem Gespann ausgesprochen haben. Es sind Fans aus allen Bereichen, aus allen Schichten. Vom Kuttenträger aus der Nordkurve, der seit dem Bökelberg zu jedem Heimspiel geht, über Familienväter und -mütter, Schüler, Studenten, Arbeitnehmer- und -geber, Rentner, usw. All diese Menschen wären froh, wenn sie wieder ins Stadion könnten. Ihre Leidenschaft und ihre Liebe zum Verein herausschreien könnten. Sie wären froh, wenn sie wieder singen, anfeuern, jubeln und fluchen könnten. Im Stadion für ihren Verein. Und diese Menschen werden mit einer schwachen Entschuldigung über Social Media nach dem Derby abgebügelt, nur um eine Woche später zu erfahren, dass dieses Trainerteam uns verlassen wird.

Aus dem Pokal raus, in der Champions League nur mit theoretischen Chancen und in der Liga von der Champions League (wo wir die ersten sein wollen, wenn die "Großen" patzen) weit weg. Selbst die Europa League könnte im schlimmsten Fall am Samstagnachmittag 6 Punkte und eine Tordifferenz entfernt sein.

Eberl hat hier etwas richtig tolles aufgebaut und ich finde es verdammt schade, dass er sich so von Rose vorführen lässt. Max stellt sich absichtlich in die Schusslinie, nimmt die Ausstiegsklausel auf seine Kappe und man soll es hinnehmen. Ich bin jedoch der Meinung, wenn man 3 Jahre etwas aufbauen möchte, dann verhandelt man nicht nach 1,5 Jahren mit dem nächsten Verein, wenn das aktulle "Projekt" nicht abgeschlossen ist. Vertraglich hat der Trainer vielleicht das Recht. Er hat die AK im Vertrag. Aber ein Trainer der den Verein Borussia Mönchengladbach verstanden hat und weiß, mit welcher Leidenschaft Max Eberl hier arbeitet, würde das nicht machen. Und trotzdem opfert Max sich für diesen Trainer auf. Max wird auch in Zukunft die richtigen Entscheidungen für Borussia treffen aber im Fall von Rose sollte er einmal seine Prinzipien vom Bord werfen. Auch Max Eberl darf Fehler machen. Auch er darf eine Situation falsch eingeschätzt haben und ich befürchte, dass er das hier gerade macht. Warum zögern und etwas herausschieben, was nicht repariert werden kann?

PS: Sorry für den langen Text, aber es musste raus. :)
mikael
Beiträge: 1245
Registriert: 28.10.2009 16:24
Wohnort: stuttgart

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von mikael » 03.03.2021 01:03

Dieser Text trifft! Ja fans die auf die Rückerstattung der Karten verzichten werden heute als lasst angesehen, das sitzt! Manche sogar beschimpft, die rp hat es ebenfalls thematisiert das der Verein auf Distanz geht. Macht alles keine Lust mehr.......
Antworten