Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33439
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 02.05.2019 10:27

rob6461 hat geschrieben:
02.05.2019 09:44
Genau das was das was ich schon in etlichen Beiträgen geschrieben habe
je häufiger man etwas schreibt, desto wahrer wird es deswegen immer noch nicht
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7828
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von DaMarcus » 02.05.2019 10:30

grüner manni hat geschrieben:
02.05.2019 10:17
Aber spätestens nach Stuttgart hätte man erkennen müssen, dass irgendwas im Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer gehörig schief läuft.
So sehe ich das auch.
Ich hoffe aber, dass Max Eberl näher an der Mannschaft ist, in die Mannschaft reingehört und Gespräche mit den Führungsspielern geführt hat, um das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft von beiden Seiten abzuklären.
Auf jeden Fall scheint er einiges Zutrauen in die Selbstregulation der Mannschaft zu haben, die sich unter Hecking jetzt in der dritten Rückrunde in Folge ihrem Schicksal ergibt und sämtliche noch zu erreichende Ziele quasi ohne Aufbäumen und Gegenwehr herschenkt.
Hecking im Amt zu lassen halte ich auf jeden Fall für mutiger als ihn zu ersetzen.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3349
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Further71 » 02.05.2019 10:45

Mutiger auf jeden Fall. Ob auch SCHLAUER und zum Wohle des Vereins , darüber lässt sich durchaus streiten.. :?:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 02.05.2019 11:03

Belgrad hat geschrieben:
02.05.2019 03:07
Das Bleiben von Hecking, einem entmachteten Trainer, der ohne Autorität geblieben ist, wird sich leider am Ende als Kapitalfehler ergeben...
Ob es sich als Fehler ergeben wird, kannst weder du noch sonst jemand wissen. Oder kannst du mit Sicherheit sagen, wie ein Interimstrainer mit der Mannschaft die Saison abgeschlossen hätte ?
Belgrad hat geschrieben:
02.05.2019 03:07
Man hat mich damals, wegen meiner Äußerung und Vorhersage, versucht auszulachen. Ein paar Forum-Mitglieder haben mich beleidigt, ich habe entsprechend reagiert, wurde deshalb befristet aus der Diskussion hier rausgeschmissen. Jetzt bin ich zurück und füge noch folgendes hinzu:
Wir werden auf Platz 8 enden und die größte Schuld daran wird Max Eberl haben. Höchst persönlich.
Ja, und ich glaube zu Recht. Bei so viel Humbug auf einmal musst du auch aufpassen, dass du das nächste Mal nicht
unbefristet rausgeschmissen wirst. :animrgreen:
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1063
Registriert: 04.11.2004 21:04

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von grüner manni » 02.05.2019 11:04

DaMarcus hat geschrieben:
02.05.2019 10:30
So sehe ich das auch.
Ich hoffe aber, dass Max Eberl näher an der Mannschaft ist, in die Mannschaft reingehört und Gespräche mit den Führungsspielern geführt hat, um das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft von beiden Seiten abzuklären.
Auf jeden Fall scheint er einiges Zutrauen in die Selbstregulation der Mannschaft zu haben, die sich unter Hecking jetzt in der dritten Rückrunde in Folge ihrem Schicksal ergibt und sämtliche noch zu erreichende Ziele quasi ohne Aufbäumen und Gegenwehr herschenkt.
Hecking im Amt zu lassen halte ich auf jeden Fall für mutiger als ihn zu ersetzen.
Ich hoffe, er hat diese Gespräche geführt. Ich fürchte ein bisschen, dass seine Hauptmotivation trotzdem in dem Satz steckt, den er auf der JHV gesagt hat: Ein plumper Trainerwechsel ist nicht Borussia. Da war ich normalerweise auch immer voll auf seiner Seite. Wir sind nicht aktionistisch, sondern verfolgen einen Plan. Und da muss man die Stärke haben, so manches Leistungsloch durchzustehen.

Nur: In der aktuellen Situation bringt uns dieses Treue-Prinzip nichts. Hecking ist eh Geschichte, in ein paar Wochen werden alle Karten neu gemischt. Wenn ich also jetzt noch einen Joker auf der Hand habe, sollte ich ihn spielen.
Benutzeravatar
Belgrad
Beiträge: 490
Registriert: 27.12.2016 14:39

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Belgrad » 02.05.2019 11:51

Raute s.1970 hat geschrieben:
02.05.2019 11:03
Ob es sich als Fehler ergeben wird, kannst weder du noch sonst jemand wissen. Oder kannst du mit Sicherheit sagen, wie ein Interimstrainer mit der Mannschaft die Saison abgeschlossen hätte ?...
Im Leben gibt es nur Garantie dass man irgend wann sterben muss. :animrgreen2:

Also, man muss nicht mal ein grosser Fussball-Fachmann diesbezüglich sein, es ist eine reine Psychologie - du hast jemanden auf der Bank, der nach dem erhaltenen Korb nicht 100%-ig auf sein Job konzentriert ist, der sich woanders umschaut und Gespräche über seine Zukunft sucht und womöglich führt (was sogar sehr natürlich, in seiner Lage auch sehr menschlich ist) und du hast Spieler, als "verdorbenste Ware der Welt", die nicht genügend Respekt einem solchen Trainer gegenüber zeigen. Ergebnis? Keine Einheit, kein Team, kein Zusammenhalt...

Für mich sind unsere Auftreten in den letzten 5-6-7 Spieltagen deshalb alles andere als Überraschung.

Ich bin damit einverstanden, dass es nicht so einfach war eine Interimslösung zu finden, aber....dafür gibt es Trainer im eigenen Verein, eigene Angestellte sozusagen, Leute die in solchen brenzlichen Situationen einspringen und kurzfristig aushelfen.

Jetzt ist es zu spät fürs Handeln.

Es bleibt nur zu beten, dass wir es irgendwie wenigstens Platz 7 schaffen....irgendwie...Dafür könnte vielleicht auch 1 Punkt am Samstag reichen. Für mehr sind wir momentan nicht fähig. Vor allem im Kopf.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7828
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von DaMarcus » 02.05.2019 13:49

grüner manni hat geschrieben:
02.05.2019 11:04
Ich hoffe, er hat diese Gespräche geführt. Ich fürchte ein bisschen, dass seine Hauptmotivation trotzdem in dem Satz steckt, den er auf der JHV gesagt hat: Ein plumper Trainerwechsel ist nicht Borussia.


Die Befürchtung habe ich auch. Wie du auch bereits sagst, ist das generell ja auch eine erstrebenswerte Haltung.

Vielleicht sieht aber Eberl auch den "Joker" in einem Trainerwechsel nicht. Es bieten sich mit Thomas Flath und Arie van Lent ja nur zwei kurzfristige Lösungen an. Flath ist im Sommer ebenfalls weg und Arie ist zwar ein solider Arbeiter, der jetzt aber auch nicht unbedingt als der große Motivator auftritt und durch übermäßig viel Erfolg in der U23 zurückblickt. Otto Addo wäre ein Interim gewesen, wenn er nicht auch schon seinen Abschied bekanntgegeben hätte. Einen Nagelsmann oder Tedesco hat man in der Jugend anscheinend auch nicht und so sehe ich das allgemeine "Schlimmer kann es nicht mehr werden" gar nicht so sehr zutreffend.
Ich sähe die Chance, dass es besser wird, auch als höher an, so ganz von der Hand zu weisen ist das Fehlen von wirklich überzeugende Alternativen zu Hecking aber auch nicht.
tomtom01
Beiträge: 857
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von tomtom01 » 02.05.2019 13:51

da ist noch unser guter hans, der kanns :winker:
Bernd_das_Brot_1900
Beiträge: 408
Registriert: 22.06.2012 17:46

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bernd_das_Brot_1900 » 02.05.2019 13:51

Dass nach Eberls Aussage kein anderer Trainer zuvor derart gebrannt hat für unsere Borussia, ist ein Schlag in die Fr**se von z.B. Schubert, Favre, oder vielen anderen Trainern davor. Auch auf den PKs konnte ich diesen "Brand" bei Hecking bisher nie erkennen..
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7828
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von DaMarcus » 02.05.2019 13:54

Hans Meyer ist 76, gesundheitlich angeschlagen und in Nürnberg auch ganz weit weg von der Mannschaft. Wenn man seine letzten Auftritte im TV verfolgt hat, hat man auch gemerkt, dass er nicht mehr den Biss und die Schärfe in seinen Aussagen hat, er hat schon deutlich abgebaut (was natürlich auch völlig normal ist). Damit würde man niemandem einen Gefallen tun.
rz70
Beiträge: 937
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rz70 » 02.05.2019 14:41

Eberl hat eine Entscheidung getroffen die viele, auch ich, nicht verstehen oder als falsch empfinden. Aber das hier viele schon wissen das wir damit die EL verspielen, obwohl noch 3 Spiele ausstehen, ist schon gewagt. Woher wisst ihr den das es so wirklich kommt? Anzunehmen ist das definitiv, aber wir reden hier immer noch über Fußball. Und das Eberl einen weitaus besseren Einblick in das Verhältnis Trainer/Mannschaft hat als wir hier, sollte eigentlich auch klar sein.
Ich führe meinen Teil warte jetzt mal ab wie die drei Spiele laufen und beurteile dann Max’s Festhalten an Hecking. Vorher ist das doch alles nichts anderes als Kaffeesatzleserei.
Benutzeravatar
Kloeppeliese
Beiträge: 825
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kloeppeliese » 02.05.2019 15:19

Ich habe bei der ganzen Debatte über "schaffen wir EL, schaffen wir CL" weniger ein Problem mit dem Verbleib von DH (obwohl ich damit nicht wirklich gut klarkomme), ich habe ein Problem mit der Mannschaft.
Es ist nicht das erste Mal, dass wir eine gute bis ehr gute Ausgangsposition verk...en, aus Gründen, die teilweise klar sind, teilweise aber auch aus äußerst nebulösen Gründen. Wie Max immer so schön sagt: "Wir müssen da sein, wenn andere schwächeln." Das seltsame ist: kaum schwächeln andere, wechselt unsere Truppe auch den Wohnort und verzieht mit unbekanntem Ziel, ohne Nachsendeadresse...Es ist ein Mysterium, dass ich ohne Verletztenmisere nicht erklärt bekomme! Um jetzt die Kurve zu Max zu kriegen: Sind die alle zu nett? Liegt Max mit seinem Charaktertest daneben? Wenn das nämlich so ist, dann kann sich jeder (!) an der Seitenlinie auf den Kopf stellen und mit den Beinen Hurra schreien, dann wird das nie was...
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 3Dcad » 02.05.2019 15:23

DaMarcus hat geschrieben:
02.05.2019 10:30
Ich hoffe aber, dass Max Eberl näher an der Mannschaft ist, in die Mannschaft reingehört und Gespräche mit den Führungsspielern geführt hat, um das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft von beiden Seiten abzuklären.
Auf jeden Fall scheint er einiges Zutrauen in die Selbstregulation der Mannschaft zu haben, die sich unter Hecking jetzt in der dritten Rückrunde in Folge ihrem Schicksal ergibt und sämtliche noch zu erreichende Ziele quasi ohne Aufbäumen und Gegenwehr herschenkt.
https://www.sport.de/news/ne3624223/fc- ... -abschied/
Er habe zuletzt gemerkt, dass er nicht mehr so nah an der Mannschaft ist, so der 45-Jährige. "Ich will aber wieder näher dran sein. Das sind Gedanken, die ich mir mache", ließ der Manager einen Einblick zu.
Eine Aussage von Eberl auf der JHV das er momentan wohl etwas zu weit entfernt ist von der Mannschaft. Es ist ja schön wenn er das zukünftig wieder verbessern/ intensivieren will, aber aktuell kann er wohl die Motivation der Mannschaft durch Hecking nur sehr schwer abschätzen. Gerade jetzt wäre es wichtig gewesen.
Bremse
Beiträge: 49
Registriert: 21.12.2015 13:44

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bremse » 02.05.2019 15:29

Bernd_das_Brot_1900 hat geschrieben:
02.05.2019 13:51
Dass nach Eberls Aussage kein anderer Trainer zuvor derart gebrannt hat für unsere Borussia, ist ein Schlag in die Fr**se von z.B. Schubert, Favre, oder vielen anderen Trainern davor. Auch auf den PKs konnte ich diesen "Brand" bei Hecking bisher nie erkennen..
Nunja, welche Trainer hatte Eberl denn:

- Hans Meyer - als Interrimslösung - Ich denke an Ihn wird Eberl sicher nicht gedacht haben, bei dieser Aussage. Hier ging es nämlich nur darum das Feuer zu löschen.
- Michael Frontzeck - Stallgeruch bedeutet nicht immer besonderes Engagement. Das dieser Trainer für Borussia kein Glücksgriff gewesen ist, muss denke ich nicht weiter erörtert werden.
- Lucien Favre - ein emotionsloser Taktiker. Zu 100% glaube ich, dass Favre nie für einen Verein brennen wird. Er ist ein Fußballverrückter, aber kein treuer Mensch.
- Andre Schubert - indirekt als "planlos" bezeichnet. Muss man nicht weiter ausführen.

Somit kann ich die Aussage Eberls sehr gut nachvollziehen. Ein "Schlag in die XXX" muss es jedoch nicht sein. Manche Trainer haben andere Qualitäten (Favre).
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4524
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quincy 2.0 » 02.05.2019 15:30

In der RP erzählt Max etwas mehr über den Rosedeal, beide scheinen sich ja auch schon über den Kader unterhalten zu haben, da könnte es noch Überraschungen geben. Ich bin gespannt.
Der Weggezogene
Beiträge: 1321
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Der Weggezogene » 02.05.2019 16:44

Ich glaube weder an einen radikalen noch an einen moderaten Kaderumbau für die kommende Saison. Wendt, Strobl, Hazard und Drmic werden uns verlassen. Bebou und noch einer werden kommen. Fertig ist der Kader für die neue Saison.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26569
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borusse 61 » 02.05.2019 16:48

:iknow: Über Transfers, Zu-Abgänge kann man hier diskutieren !

:arrow: viewtopic.php?f=9&t=47086&p=4312763#p4312763
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Neptun » 02.05.2019 18:23

tomtom01 hat geschrieben:
02.05.2019 07:11
so einen bockm...ist gibt es nur bei der borussia 1900, kein anderer verein lässt den trainer weitermachen,
Du bist ja ein ganz Schlauer - schau mal rüber nach Wolfsburg oder nach Hoffenheim.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 02.05.2019 18:29

Belgrad hat geschrieben:
02.05.2019 11:51
Also, man muss nicht mal ein grosser Fussball-Fachmann diesbezüglich sein....
Das bin ich aber.... :D
Belgrad hat geschrieben:
02.05.2019 11:51
es ist eine reine Psychologie - du hast jemanden auf der Bank, der nach dem erhaltenen Korb nicht 100%-ig auf sein Job konzentriert ist, der sich woanders umschaut und Gespräche über seine Zukunft sucht und womöglich führt (was sogar sehr natürlich, in seiner Lage auch sehr menschlich ist)
Das kann so sein, muss aber nicht. Hier stecken ebenso viele Fantastereien drin, wie in deiner These mit dem Interimstrainer.
Im übrigen wird bekanntermaßen ja gar nicht sooo viel im Borussia-Park trainiert. Da bleibt also genügend Zeit für Hecking und seine Zukunftssorgen.
Belgrad hat geschrieben:
02.05.2019 11:51
und du hast Spieler, als "verdorbenste Ware der Welt", die nicht genügend Respekt einem solchen Trainer gegenüber zeigen. Ergebnis? Keine Einheit, kein Team, kein Zusammenhalt...
Wenn das so ist, wäre es vernünftig und vor allen Dingen zielführender, als erstes die entsprechenden Spieler auszusortieren, und nicht den Trainer. Der hat die Respektlosigkeit mit Sicherheit nicht eingefordert.
Allerdings sehe ich das auch etwas anders. Es ist ein Trugschluss, wenn die Spieler meinen, mit ihrem Auftreten dem Trainer "eins auswischen zu können". In Wirklichkeit ist es nämlich eine Respekt- und Verantwortungslosigkeit dem Verein gegenüber. Der Tainer wird keine schlaflosen Nächte wegen seiner Entlassung bekommen. Aber der Schaden, der dem Verein von den Spielern aufgrund ihres Auftretens zugefügt wird, ist die eigentliche XXX*erei an der ganzen Geschichte.
Benutzeravatar
Leidensborusse
Beiträge: 1505
Registriert: 12.12.2010 23:12
Wohnort: Schmallenberger Sauerland

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Leidensborusse » 02.05.2019 18:31

tomtom01 hat geschrieben: ↑ 02.05.2019 07:11
so einen bockm...ist gibt es nur bei der borussia 1900, kein anderer verein lässt den trainer weitermachen, so einen bockm...ist gibt es nur bei der borussia 1900, kein anderer verein lässt den trainer weitermachen,
Neptun hat geschrieben:
02.05.2019 18:23
Du bist ja ein ganz Schlauer - schau mal rüber nach Wolfsburg oder nach Hoffenheim.
Und Berlin, wenn ich mich nicht irre.
Antworten