Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 28285
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von nicklos » 27.04.2019 22:52

@HannesFan

Hecking hätte gar nicht verlängert werden dürfen. Am Ende der letzten Saison hätte Schluss sein müssen. Das Hecking keine Philosophie hat, hat man eindrucksvoll gesehen und wenn er eine hat, passt die nicht zu uns.

Schulz und Grifo sind für mich schwerwiegend. Den einen grob fahrlässig wegen Hecking abgegeben, obwohl jeder Blinde gesehen hat, dass Schulz sich mehr als rangekämpft hat. Und bei Grifo. Bin kein Fan davon Spieler abzugeben, die erst ein Jahr da waren und die nicht mal versucht wurden zu integrieren. Bei Hofmann wird die körperlose Art geduldet, er hat aber nicht die Scorer eines Grifos. Der kann sogar Freistoß und meiner Meinung nach hat er in seinen wenigen Spielen schon mehr überzeugt als viele andere, die wir behalten haben (Herrmann, Traore, Johnson).
Warum soll ein Sportdirektor bei dem Kader nicht mitreden dürfen.

Eberl hat es schon geschafft den Kader recht weit hoch zu halten, aber das Ergebnis ist bescheiden. Da kommt der Trainer wieder ins Spiel.
Man hat punktuell einige Glücksgriffe gelandet, die den Wert des Teams hochhalten. Aber insgesamt sehe ich keine klare Philosophie. Man hat gute Jungs dazugeholt, die zum Rest aber nur bedingt passen. Ein Neuhaus ist überragend, aber ein Herrmann zum Beispiel kann da nicht Schritt halten. Johnson, Traore auch nicht. Raffael ist zwar unser Maestro, aber wie er zu der Verlängerung gekommen ist, weiß ich bis heute nicht. Die Zeit ist leider vorbei. Jemand wie Neuhaus braucht einen Benes zum kombinieren oder jemanden den er steil schicken kann. Auf dem Flügel haben wir aber nichts. Da wurde jahrelang von Max der Umbau verpasst.
Auch vermissen wir den Drecksack seit Kruse weg ist.

Viele Spieler im Kader sind zu lange hier und haben auch keinen außerordentlichen Wert mehr. Die haben sich sogar zurück entwickelt. Manche wurden sogar verlängert. Stattdessen müsste man hier perspektivisch ansetzen, damit wir die Zukunftsfähigkeit nicht aufs Spiel setzen.

Und dann hätte der Übungsleiter dringend letzte Saison weg gemusst. Hecking hat nie (!) zu Eberls Transfers gepasst. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass er gegen Eberl gearbeitet hat, weil er die meisten jungen oder aufstrebenden Spieler in der Entwicklung gebremst hat.

Wieso arbeitet man mit so einem Trainer weiter zusammen. Ich verstehe das nicht. Habe ich auch kein Verständnis für.



Zuletzt geändert von nicklos am 27.04.2019 22:52, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3991
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HannesFan » 27.04.2019 22:53

OK raute, kann man auch so sehen....
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3223
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rifi » 27.04.2019 22:57

@ewigerfan:

Für mich geht es nicht so sehr um die Abstiegsgefahr, sondern eher um die Frage der Überzeugung. So richtig überzeugt war man von Hecking wohl nicht mehr - letztlich auch völlig zurecht. Die Situation mit einer "lame duck" ist ja auch eine neue. Ich hätte es nicht so problematisch vermutet wie es sich nun zeigt. Ich hätte aber auch nicht erwartet, dass die Schwächen unseres Trainers nun viel stärker raus kommen, von den Stärken aber nicht viel zu sehen ist. Ich glaube auch nicht, dass es für Rose einen Unterschied macht, ob Hecking die letzten drei Spiele auf der Bank verbringt.

Ich habe an die Saison eh keine Erwartungen mehr, es wäre aber schon eine Schande, die Ausgangslage tatenlos wegzuwerfen. Wenn man merkt, dass Hecking offenbar nicht in der Lage ist, die Mannschaft nochmal zu pushen oder die Mannschaft nicht in der Lage ist, sich von Hecking entsprechend pushen zu lassen, dann muss man halt doch noch reagieren. Es ändert ja an der Zukunft nichts. Diese vorzeitige Entlassung wäre ja nur aufgrund der speziellen Situation zustande gekommen.
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3991
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HannesFan » 27.04.2019 22:59

@nicklos

Maxi ist nicht der Typ der erst rauswirft und dann sich fragt "NA wer jetzt". Er wollte offensichtlich den "richtigen" Trainertyp für uns. Und der war wohl seiner Auffassung nach Ende der letzten Saison nicht auf dem Markt. Kann ich gut nachvollziehen.

Jetzt bleibt abzuwarten ob Herr Rose diese Erwartung erfüllt. Den hat er sich offensichtlich in aller Ruhe ausgesucht. Wir werden sehen.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15069
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von kurvler15 » 27.04.2019 23:08

Die Frage ist, was hat man sich dabei gedacht Hecking weitermachen zu lassen. Tendenziell ist das ein nobler Move, den Eberl auch auszeichnet. Nur was sind die Folgen?

Kann sich ein Trainer jeden Tag zu 110% motivieren Alles zu geben, akribisch an jedem Detail arbeiten, neue Wege gehen, etwas Überraschendes zeigen, wenn er WEIß, dass er nach dem 34. Spieltag entlassen wird? Wenn euch zum Ende des Monats im Job gekündigt wird, reißt ihr euch noch den Hintern für das Unternehmen auf? Ich glaube nicht und da kann man Hecking nicht einmal wirklich einen Vorwurf machen. Ich glaube, das ist einfach menschlich, dass man teilweise gleichgültig wird.

Und was ist mit den Spielern? Gesetzt dem Fall der o.g. Fall tritt ein, was macht das für einen Eindruck in der Mannschaft? Wie tritt eine Mannschaft auf, wenn sie weiß, dass der Trainer eh bald weg ist? Folgt sie ihm immer noch konsequent und geht für ihn durch das Feuer oder nicht?

Ich glaube, dass sind Sachen die sind Sachen, die nicht einmal bewusst "verkackt" werden, sondern die menschlich sind. Als Eberl zu der Entscheidung kam, dass die Entwicklung mit Hecking nicht weitergeht und man von einer neuen Option überzeugt ist, hätte man sich direkt trennen müssen. Alleine schon um die Situationen und menschlichen Folgen zu vermeiden, die wir jetzt haben.

Hecking ist nun komplett verbrannt. Ich glaube nicht, dass wir in den letzten Spielen wie Phönix aus der Asche auferstehen. Es wird unter Hecking nur darum gehen sich irgendwie auf Platz 7 oder 6 zu retten, mit großer Gefahr, dass wir mit 1 bis maximal 3 Punkten sogar noch aus den EL-Rängen rauspurzeln. Also stellt sich die Frage, ob ein Impuls von einem Interimstrainer vielleicht nochmal den entscheidenden Kick gibt noch 2 Spiele zu gewinnen? Eine neue Idee, ein neuer Ansatz, vielleicht auch nur eine andere Ansprache.

Was haben wir zu verlieren? Schlechter als das was heute abgeliefert worden ist geht es nicht. Ich bin eigentlich ein Feind von Aktionismus, aber das ist eine fast einmalige Situation.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6137
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Manolo_BMG » 27.04.2019 23:12

Max Eberl hat für kommende Saison einen neuen Trainer verpflichtet, um den uns wohl viele beneiden … und hier fordern nun einige Im Affekt nach einer in der Tat desolaten Leistung der Mannschaft in Stuttgart seinen Rücktritt! :roll: Meine Güte, schaltet mal das Hirn ein, bevor ihr die Tasten bewegt... :roll: :winker:

Jetzt warten wir mal ab, was morgen passiert.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9966
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Lattenkracher64 » 27.04.2019 23:14

Toll geschrieben Kurvler :daumenhoch:
kasu
Beiträge: 316
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von kasu » 27.04.2019 23:20

kurvler15 hat geschrieben:Und was ist mit den Spielern? Gesetzt dem Fall der o.g. Fall tritt ein, was macht das für einen Eindruck in der Mannschaft? Wie tritt eine Mannschaft auf, wenn sie weiß, dass der Trainer eh bald weg ist? Folgt sie ihm immer noch konsequent und geht für ihn durch das Feuer oder nicht?
Sie müssen nicht für ihn durchs Feuer gehn, sondern für sich. Der Trainer ist nächste Saison weg, sie sind noch da (wohl nicht alle). Sie können international spielen wenn sie gewinnen. Oder wollen sie nicht? Zuviel Stress, das ganze hin und hergereise durch Europa? Vielleicht Flugangst. Oder die Frau nicht so oft alleine lassen?
Dann kommt der neue Trainer noch. Sollte man sich nicht mit Leistung anbieten? Wenn sie ihren Job gerne machen und erfolgreich sein wollen, müssen sie Einsatz zeigen. Ein Spiel kann man verlieren aber doch nicht mit so einem grausamen gekicke.
Benutzeravatar
Kulik70
Beiträge: 186
Registriert: 24.08.2012 18:06

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kulik70 » 27.04.2019 23:23

kurvler15 hat geschrieben:
27.04.2019 23:08
Ich bin eigentlich ein Feind von Aktionismus, aber das ist eine fast einmalige Situation.
Ganz genau. Sie ist eben deshalb so einmalig, weil der Trainer für die neue Saison schon feststeht und gleichzeitig klar ist, dass der wirklich erst im Sommer anfangen wird - keine Gefahr also des vorzeitigen Verbranntseins.
Und Hecking IST schon gekündigt, auch da riskiert man keine Brüskierung mehr, zumindest keine größere.

Man sollte diese drei Spiele als das begreifen, was sie sind - eine Chance, das Ganze trotz allem noch zu einem guten Ende zu führen. Und in meinen Augen wäre die EL das.

Heckings Aussagen in den letzten Wochen zeigen, dass er sich fast mittlerweile gegen den Verein in Stellung bringt. Das hat doch keinen Sinn mehr.
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2458
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von vfl deere » 27.04.2019 23:56

Wenn der Sonntag noch was werden soll, muss ME unserm Übungsleiter ne WhatsApp nach Hause mit der Kündigung hinterherschicken. Meinetwegen kann er ihn auch annrufen,aber jeder persönliche Termin wäre vergeudete Zeit. Und das Ganze sollte möglichst früh,am besten zur Doppelpasszeit, veröffentlicht werden.....
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4540
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 27.04.2019 23:59

Spätestens jetzt weiss Max, das er Hecking lieber sofort entlassen hätte, als ihn noch die restlichen 7 Spiele durchführen zu lassen.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3766
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen Fan » 28.04.2019 00:04

sollten wir nächste Woche unter Hecking die nächste Heimpleite kassieren, dann ist mit Europa endgültig schluss und Eberl trägt eine große Mitschuld. Wenn er jetzt souverän wäre, müsste er Hecking freistellen, um mit einem Interimstrainer vielleicht noch was retten zu können.
Aber das wird er höchstwahrscheinlich nicht machen und wir werden noch 3 Pleiten sehen und uns am 34 Spieltag noch über Platz 8 ergötzen :mauer:
Das was ich heute gesehen habe, war Not gegen Elend und das kann ein Spodi nicht hinnehmen nach der bisher verkorksten Rückrunde und den vielen peinlichen Auftritten bisher...wir sind zur Lachnummer der Liga geworden, wieder einmal Aufbaugegner für einen Krisen Verein, einfach unfassbar...
also Max, nutze die letzte Chance und handel sofort, denn nur so kommst du einigermaßen aus der Schusslinie....
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 2800
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Ruhrgebietler » 28.04.2019 00:05

Ist am Montag nicht Mitgliederversammlung?
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4540
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 28.04.2019 00:07

Ne aber wahrscheinlich Trainingsfrei...
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3772
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Further71 » 28.04.2019 00:07

Ruhrgebietler hat geschrieben:
28.04.2019 00:05
Ist am Montag nicht Mitgliederversammlung?

Oh ja, die dürfte spannend werden...
Zuletzt geändert von Further71 am 28.04.2019 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 2800
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Ruhrgebietler » 28.04.2019 00:08

michy hat geschrieben:
28.04.2019 00:07
Ne aber wahrscheinlich Trainingsfrei...
Wann denn?
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3772
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Further71 » 28.04.2019 00:24

S.o.
Du hattest recht.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 2800
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Ruhrgebietler » 28.04.2019 00:34

Ich fahre hin, das mache ich sogar zwischen meinen Nachtschichten.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2295
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 28.04.2019 01:09

raute56 hat geschrieben:
27.04.2019 22:31
Ganz klar: Eberl muss bleiben. Ich finde auch gut, dass er einem Trainer länger vertraut. Aber jetzt ist bei Hecking Schluss.
Sehe ich auch so, Max ist außerhalb jeder Diskussion, teure Flops gibt es auch anderswo, und das nicht zu knapp.
Trotzdem kann man natürlich einzelne Transfers kritisch sehen, ändert aber nichts an den großen Verdiensten von Max.

Überhaupt ist es besser, wenn man die Arbeit eines Sportdirektors mehr unter strategischen Gesichtspunkten betrachtet, und da kann Max wohl auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zurückblicken.

Auch wenn ich Favre mindestens 50% unseres sportlichen (und damit auch wirtschaftlichen) Aufschwungs seit 2011 geben würde, so darf man auch nicht vergessen, dass Max ihn an Land gezogen hat. Ebenso sind wir wirtschaftlich kerngesund, haben mittlerweile eine tolle Infrastruktur rund um den Park, alles Dinge, die auf seinem "Mist" gewachsen sind, auch wenn dazu natürlich noch andere Kompetenzen nötig waren.

Zudem ist er ein hervorragendes und sympathisches Aushängeschild für unseren Verein, wenn er mal gerade nicht wütend auf die eigenen Fans ist. :wink:
Aber das verzeihen ihm die (meisten) Fans auch, weil er authentisch ist und dabei sein Herz auf der Zunge trägt. Max muss bleiben, basta (© Bundeskanzler a. D.).
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3991
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HannesFan » 28.04.2019 01:20

kurvler15 hat geschrieben:
27.04.2019 23:08


Hecking ist nun komplett verbrannt. Ich glaube nicht, dass wir in den letzten Spielen wie Phönix aus der Asche auferstehen. Es wird unter Hecking nur darum gehen sich irgendwie auf Platz 7 oder 6 zu retten, mit großer Gefahr, dass wir mit 1 bis maximal 3 Punkten sogar noch aus den EL-Rängen rauspurzeln. Also stellt sich die Frage, ob ein Impuls von einem Interimstrainer vielleicht nochmal den entscheidenden Kick gibt noch 2 Spiele zu gewinnen? Eine neue Idee, ein neuer Ansatz, vielleicht auch nur eine andere Ansprache.

Was haben wir zu verlieren? Schlechter als das was heute abgeliefert worden ist geht es nicht. Ich bin eigentlich ein Feind von Aktionismus, aber das ist eine fast einmalige Situation.
Hier gebe ich dir absolut Recht. :daumenhoch:
Antworten