Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von pitbull » 25.05.2018 08:32

Solange Eberl Spordi ist, wird sich nichts ändern
Pechmarie
Beiträge: 553
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Pechmarie » 25.05.2018 09:09

Was hoffentlich noch lange sein wird.
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von pitbull » 25.05.2018 09:13

Kann er ja nur nicht mehr bei uns
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3920
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TheOnly1 » 25.05.2018 09:26

VFLmoney hat geschrieben: Ich nicht, ist in vielen Teilen einfach nur polemischer Unsinn.
Gut, dass das auf deine Antworten quasi gar nicht zutrifft...
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6104
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 25.05.2018 09:36

nicklos hat geschrieben:Allgemein finde ich das beinahe freundschaftliche Verhältnis von Eberl zu den Trainern schon sehr befremdlich. Wo bleibt der Leistungsgedanke?
Ich will niemals nie und erst recht nicht häufiger von der Führung hören, dass es in Ordnung ist, sich hängen zu lassen.
Sorry, aber das ist doch Stuss. Ein gutes Miteinander ist Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit! Von wem in der Führung wurde denn jemals geäußert, es sei in Ordnung, sich hängen zu lassen???
nicklos hat geschrieben:Das es intern richtig zur Sache geht, darf mehr als bezweifelt werden. Diese Saison wollte man schon einiges auf den Kopf stellen. Medizinisch wurde da komplett versagt und bei der Planung des Kaders auch.
Warum darf Deiner Meinung nach denn daran gezweifelt werden, dass es intern "richtig zur Sache geht"? Weil da niemand mit Schädelfraktur raus getragen wird? Weil man draussen nichts "hört"? Wie stellst Du Dir das denn vor? Soll ME dem DH "die Leviten lesen" und zwar so deutlich und laut, dass die Presse nur ihr Mikrofon in der Nähe der Geschäftsstelle einschalten muss? Oder erwartest Du, dass die Presse zu diesen "Streitgesprächen" gar eingeladen wird? Oder die Fans?

Und medizinisch wurde komplett versagt, weil .................??? Führ das doch bitte mal kurz aus. Oder reiht es Dir tatsächlich zu wissen, wie viele muskuläre Verletzungen bei den Spielern auftraten? Und Du glaubst, dass die Ursachen durch "irgend etwas" urplötzlich aufgedeckt werden können/müssen?

Und bei der Kaderplanung wurde auch komplett versagt? Also, ich bin der Meinung, es war ein Fehler, Nico Schulz abzugeben ohne eine echte Konkurrenz für Oscar geholt zu haben. Und es wäre sicherlich besser gewesen, auch eine echte Alternative im Sturm gehabt zu haben. Aber bei Neuzugängen wie Ginter, Zakaria, Grifo und Cuisance von komplettem Versagen zu sprechen, ist schon etwas großkotzig, finde ich. Weil außer Grifo sind die alle eingeschlagen und insbesondere an dem jungen frechen Franzosen werden wir noch richtig viel Spaß haben.

Also, Deine Kritik in der groben Richtung kann ich nachvollziehen, bin da auch nicht sehr anderer Meinung. Aber im Detail finde ich das überspitzt und zum Teil eben auch falsch. Daher geht meine Kritik weniger an ME als an DH. Der hat es nämlich nicht geschafft, aus dem Kollektiv von sehr guten und excellenten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, die guten, schönen und erfolgreichen Fußball spielt.

Und was die jetzige Transferperiode betrifft müssen wir einfach mal abwarten. ME hat sich dazu geäußert und erklärt, was in diesem Sommer anders ist und warum. Und den ungeduldigen Fans wegen wird er jetzt nicht hingehen und irgendeinen Transfer eintüten.
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2240
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von emquadrat » 25.05.2018 09:41

Jetzt mal abgesehen davon, dass ich nicht weiß, wieso da medizinisch komplett versagt wurde. Vielleicht wurde auch physiotherapeutisch komplett versagt oder trainingstechnisch oder ernährungstechnisch, oder irgendwie ein bisschen ein Mix aus allem. So ein Arzt wird gerufen, wenn der Spieler schon verletzt ist.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VFLmoney » 25.05.2018 11:22

Naynwehr hat geschrieben:
Natürlich entscheidet Eberl nicht allein, aber sein Wort hat bei Borussia nicht umsonst Gewicht. Wenn Eberl sich sicher ist, dass Hecking der richtige Trainer für Borussia ist, dann werden Bonhof, Meyer und Königs da ziemlich lange die Füße still halten.
Ich unterstelle den Herren durchaus, dass sie eine eigene Meinung haben.
Und die auch vertreten und äußern.
Und Eberl muss seine Vorschläge und Entscheidungen den Herren gegenüber sicherlich auch begründen.
Ist das dann weder logisch noch sachlich nachvollziehbar, wird man es nicht umsetzen.
Ist dem nicht so und ich täusche mich, hätten wir in der Tat ein massives Problem, dann wäre die Vereinsführung eine Ansammlung unprofessioneller Dilettanten.
Ich sehe dafür aber keine Anzeichen.
Über den Finger in der Wunde kann man durchaus geteilter Meinung sein, aber öffentliche Scharmützel will hier keiner. Viele Fans, mich eingeschlossen, sind einfach unzufrieden damit, dass alles so schön geredet wird wie es nur geht, ohne das Gesicht zu verlieren.


Das ist aber dann leider die logische Konsequenz.
Real betrachtet gibt es nur interne Kritik und das Erarbeiten der Lösungen oder öffentliche Darstellungen und zwangsläufiges Theater.
Es gibt keine Version nur für Fans und Anhänger, das ist eine Illusion.
Jegliche Äußerungen von Eberl bzw. Hecking sind jetzt schon Futter für mehrere Tage Mediengedöns.
Druck von der Mannschaft zu nehmen ist wichtig, aber sämtlichen Druck zu nehmen ist der Falsche weg. In dieser Saison hat man dadurch einen Graben zwischen Mannschaft und einem groß der Fans geschaffen.
Öffentlicher Druck bewirkt in der Regel nur Aktionismus, der von der Hoffnung begleitet wird, das durch hektisches Handeln der Druck verschwindet.
In der Sache löst das kein einziges Problem.
Warum muss öffentlicher Druck gegenüber Stindl, Zakaria oder Jantschke aufgebaut werden ?
Die zählen mM nach nicht zu den Problemfeldern, da sind Eberl/Hecking gefordert, die tatsächlichen Probleme anzusprechen und zu lösen.
Aber sicher nicht in der Öffentlichkeit.
Das wir Spieler mit hoher Anfälligkeit für Verletzungen haben ist dir hoffentlich auch schon aufgefallen. Nein, die Lösung ist nicht, dass wir mit 10 verletzten Spielern planen. Die Lösung ist zu gucken, welcher dieser Spieler wirklich noch einen Mehrwert für die Mannschaft hat und ggf. entsprechende Konsequenzen in Form eines Verkaufs zu ziehen.
Weder Traoré noch Raffael, Strobl oder Johnson sind in den Jahren zuvor durch übermäßige Verletzungspausen aufgefallen. Die Verletzungen von Strobl und Bénes sowie kürzlich von Stindl sind auf dem Platz passiert, das hat nix mit Anfälligkeit zu tun.
Auch das Dilemma von Drmic kann jedem anderen Spieler passieren, da braucht es schon hellseherische Fähigkeiten, um dem vorzubeugen.
In der vergangenen Saison gab es massive Probleme in einer Häufung, die wir zuvor nicht erlebt haben. Dies wird man sicher auch aufarbeiten.
Verletzte hin, Verletzte her – längst weist der Kader schon auf den ersten Blick nicht mehr nur eine gute spielerische Qualität, sondern auch eine latente Verletzungsanfälligkeit auf: Johnson, Hofmann, Hermann, Traoré. Bobadilla, Drmic, Doucouré – dazu immer älter und damit auch verletzungsanfälliger werdende Spieler wie Wendt, Jantschke oder Raffael. Ohne Probleme ließe sich eine Elf der Dauerverletzten aufstellen, die leider auch auf die Kaderplanung zurückgeht.
Wendt hat sich ( wie auch Hofmann und Herrmann ) die Verletzung ebenfalls im Spiel zugezogen, das hat nix mit Anfälligkeit zu tun.
Was soll jetzt der Schluß aus dem Artikel sein, die älteren Spieler möglichst umgehend zu verkaufen ?
Vllt. klappt´s ja mit dem VfB, wer Beck, Aogo und Gómez verpflichtet, kauft sicher auch unsere alten Lazarett-Graupen....oder S04, die haben ja sogar Opa Naldo genommen.
Dazu benennt der Verfasser viele Problemfelder, die man auch von Außen sehen kann. Dazu gehören die Verletzten, die Einstellung der Mannschaft, die Spielweise und und und. Findest du die aktuelle Lage im Klub beruhigend? Natürlich müssen da Konsequenzen her, auf allen Ebenen. Genau das gleiche hat Eberl doch auch angekündigt mit seiner großen (internen) Saisonanalyse. Soll die ohne Konsequenzen sein? Das Problem was ich sehe, was aber auch im Artikel genannt wird ist, dass Eberl durch seine Jobgarantie für Hecking vor der Analyse schon einen Teil des Ergebnisses vorweggenommen hat.
1. Nein, es ist nicht die Einstellung der Mannschaft.
Es gibt Spieler im Kader, die offenkundig unter ihren Möglichkeiten bleiben.
Das gilt nicht pauschal für den ganzen Kader.
2. Ist die Analyse ( sofern schon abgeschlossen ? ) ohne Konsequenzen ?
3. Kann sein........vllt. hat aber die Betrachtung der Trainerposition durch die komplette Führung ergeben, dass der Trainer nicht das eigentliche Kernproblem ist ?

Ich sehe weder die Trainingseinheiten noch kenne ich die Ansprache an die Spieler bzw. die Mitarbeit von Geideck, Bremser und Uwe K.
In den Spielen sehe ich engagierte Spieler, Spieler mit Formschwächen und bereits Erwähnte, die nicht 100% ihres Leistungsvermögens einsetzen.
Die Ursache dafür allein beim Trainer zu suchen, halte ich für recht eindimensional.
Ja er ist nicht zu 100% auf Fakten aufgebaut, sondern enthält auch eine eigene Meinung, aber er ist deutlich sachlicher, als ein Großteil der Posts hier im Forum,......
Sorry, aber das ist die x-te Version einer Zusammenfassung der Unzufriedenheit.
Die " konstruktiven " Vorschläge bzw. Fazit sind :

1. Trainer rausschmeißen
Von unserer, aber auch von Seiten vieler anderer Fans besteht zu diesem Trainer nicht nur kein Vertrauen mehr, sondern auch kein Glaube, dass er wirklich der richtige Mann für die geduldige Fortsetzung des jahrelang hart erarbeiteten „Gladbacher Wegs“ mit einer einheitlichen Spielphilosophie ist.
Und der Messias, der alles zum Guten richten wird, kommt woher ?

2. diverse Spieler rausschmeißen
Für uns muss in diesem Sommer der von Max Eberl angekündigte Umbruch unbedingt folgen. Die Mannschaft braucht eine neue Hierarchie, benötigt zwangsläufig Typen und Charaktere.
Hmmm, so´n ähnliches Fazit hat man wohl auch bei VW gezogen und ist deshalb offenbar bereit, 100 Mio. Euro zu investieren.
Wie soll die Realität bei Borussia aussehen, 7-8 ( oder mehr ) Spieler wegdrücken und mal richtig shoppen gehen ?
Wo sammeln wir reihenweise die Typen und Charaktere auf, die andere Clubs nicht benötigen ?

Ich halte es für schwierig, irgendwelche Forderungen aufzustellen, wenn man die tatsächlichen Probleme mangels konkreter Sachinfos gar nicht kennt.
Dann ist das nur blinder Aktionismus.
Benutzeravatar
Simi
Beiträge: 4130
Registriert: 13.01.2006 20:45
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simi » 25.05.2018 11:25

pitbull hat geschrieben:
Es muss Mmn nach ein neuer Sportdirektor her, der für die neu Ausrichtung der
"Wir sind die Fohlen" Kampagne steht , bevor der Verein sich noch zum Gespött macht.
Genau, wir suchen uns die Trainer und Sportdirektoren bei Borussia zukünftig auf Basis einer Werbekampagne aus. :mrgreen:
Ich bin auch mit einigen Dingen überhaipt nicht einverstanden aber wo macht sich der Verein zum Gespött? Wenn man sich mal mit Fans von anderen Vereinen (bspw. bei Heimspeilen) austauscht, hört man eher Bewunderung über den "Borussia-Weg". Ich bin mal auf deine Beispiele gespannt.
pitbull hat geschrieben: [...] doch als
Sportdirektor hat er uns doch auch viel geschadet in der letzten Zeit.
Etwa mit den Transfers von Zakaria, Neuhaus oder Ciusance? Nochmal: es gibt sicherlich einige Kiritikpunkte, die angesprochen werden müssen aber zu behaupten, dass Eberl dem Verein schadet ist mMn völlig daneben...
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 25.05.2018 11:30

pitbull hat geschrieben:Kann er ja nur nicht mehr bei uns
genau, weg mit dem versager :roll:
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2240
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von emquadrat » 25.05.2018 12:24

pitbull hat geschrieben:Solange Eberl Spordi ist, wird sich nichts ändern
Das stimmt, wenn er weg wäre würde sich einiges ändern. Ich zweifle nur daran, dass es zum Besseren sein wird, da ich so einige vor ihm erlebt habe. Und ich zweifle daran, dass sein Nachfolger dich zufriedenstellen würde, da es garantiert jemand sein wird, der jetzt schon in der zweiten Reihe steht, nur ohne Eberls Netzwerk und Kompetenz.

Deshalb prüfe, was du dir wünschst, es könnte wahr werden.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 25.05.2018 12:49

Also ich wünsche mir wieder nach Europa zu kommen und sollte das nur funktionieren wenn ein neuer Sportdirektor kommt, dann her damit.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26514
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borusse 61 » 25.05.2018 12:53

Ziemlich blauäugige Sichtweise.... :nein:
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 25.05.2018 13:11

Ob Michy 2011 für die Initiative gestimmt hat?
Hank.Chinaski
Beiträge: 120
Registriert: 31.08.2014 18:19

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hank.Chinaski » 25.05.2018 13:19

VFLmoney hat geschrieben: Ich nicht, ist in vielen Teilen einfach nur polemischer Unsinn.
TheOnly1 hat geschrieben:Gut, dass das auf deine Antworten quasi gar nicht zutrifft...
@TheOnly1
Ähhhh, gerade VFLmoney ist es doch, der in bewundenrwerter
Art und Weise (ausführlich und eloquent) immer wieder versucht,
diesem polemisierenden Unfug hier im Forum, Einhalt zu gebieten.

Gerade ihm Polemik vorzuwerfen ist sowas von daneben.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 25.05.2018 13:38

So ist es!
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 25.05.2018 13:46

TheOnly1 hat geschrieben:Perfekt und auf den Punkt:
http://www.mitgedacht-block.de/ein-schlussstrich/

Unterschreibe ich 1:1 alles genau so.
Finde ich sehr gut analysiert. Auch die sogenannte Polemik, der man diesen Artikel unterstellt, hält sich Gott sei Dank in Grenzen. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10722
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 25.05.2018 13:57

Hank.Chinaski hat geschrieben: Ähhhh, gerade VFLmoney ist es doch, der in bewundenrwerter
Art und Weise (ausführlich und eloquent) immer wieder versucht,
diesem polemisierenden Unfug hier im Forum, Einhalt zu gebieten.

Gerade ihm Polemik vorzuwerfen ist sowas von daneben.

Ähhhhh, wie jetzt?
So ganz frei von Polemik sind auch Moneys Auftritte hier im Forum nicht.
Liest man den Beitrag von "mitgedacht" " und einige Beiträge von "Money" nehmen sich beide nicht viel.
Der Eine versucht alles kritischer zusehen und fordert eine Konsequenz, während der Andere es genau umgekehrt sieht und ebenfalls mit aller Konsequenz die positven Aspekt hervorhebt, wenn denn da welche waren.

Beides guter Verkäufer.

Einige die sowieso der Meinung sind das Hecking es bisher gut gemacht hat oder zumindest die eine Saison noch verdient hat weiter zu arbeiten, verschlingen Moneys Beiträge, weil er ihnen aus der Seele schreibt.

Die anderen, zu denen ich mich auch zähle, können damit so gut wie nichts anfangen. Da fühle ich mich eher bei "mitgedacht" besser aufgehoben.

Jedem seine Meinung. :wink:
Zuletzt geändert von Quanah Parker am 25.05.2018 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 25.05.2018 13:58

So ist es! :daumenhoch:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 25.05.2018 14:03

raute56 hat geschrieben:Ob Michy 2011 für die Initiative gestimmt hat?
Gäbe es nur Leute wie Du raute56, würde die Menschheit heute noch glauben, das die Erde eine Scheibe ist. Bloß keine Veränderung, was könnte alles schlimmes passieren, ja es könnte aber auch positiv sein. Wenn ein Unternehmer so denken würde, er würde sich ja praktisch nicht mehr von der Stelle bewegen.

Um Deine Frage zu beantworten, nein habe ich damals nicht. Aber wo steht geschrieben, das nur die aktuell handelnden Personen gut für Borussia sind ?
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 25.05.2018 14:07

Michy :daumenhoch:
Antworten