Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 21.05.2018 22:11

Aber den eindimensionalen Unsinn findest du in Ordnung? :D
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5500
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von KommodoreBorussia » 21.05.2018 23:11

Herr Eberl,
wo bleibt der Knipser? 8)
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10647
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 22.05.2018 07:11

pitbull hat geschrieben:
SORRY für mich eindeutig ist Raffael der Streich Kandidat Nr1, da hat wohl jeder seine eigene Meinung dazu
Ist doch ok, wenn du das so siehst. Ist eben deine Meinung und die sollte man respektieren.

In einem gebe ich dir recht, dass gilt aber für fast alle Spieler in der letzten Saison..............alle müssen deutlich einen Zahn zulegen um für die neue Saison den Anspruch den Borussia eigentlich hat, gerecht zu werden.
Mit "alle" meine ich auch gerade Raffael, wenn man weiß was der Kerl imstande ist zu leisten.
Ist er in Guter Verfassung und die neuen jungen hungrigen Spieler, die Herr Eberl verpflichtet hat auch integriert und gierig nach Erfolg, können sie von dem "alten" auch noch was lernen und das ein oder andere abschauen. :wink:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 22.05.2018 08:11

Lupos hat geschrieben: Hat man den Kader nicht schon zu Beginn dieser Saison um jeden Preis ausgedünnt??
Ich denke hier mal an Schulz, Korb, Sow usw. .....
Genau das meine ich ja, dass man hoffentlich daraus klug wird, Alternativen weggeschickt zu haben bzw. ihnen keine sportliche Zukunft hier zu gewähren.

Bei manchen Namen, die als Streichkandidaten im Raum herumschwirren, bekomme ich Herzrasen.

Aber wenn es nur aus dem Forum kommt und nicht von Eberl und Hecking, reicht eine Herzpille anstatt 5.
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von pitbull » 22.05.2018 10:24

Quanah Parker hat geschrieben: Ist doch ok, wenn du das so siehst. Ist eben deine Meinung und die sollte man respektieren.

In einem gebe ich dir recht, dass gilt aber für fast alle Spieler in der letzten Saison..............alle müssen deutlich einen Zahn zulegen um für die neue Saison den Anspruch den Borussia eigentlich hat, gerecht zu werden.
Mit "alle" meine ich auch gerade Raffael, wenn man weiß was der Kerl imstande ist zu leisten.
Ist er in Guter Verfassung und die neuen jungen hungrigen Spieler, die Herr Eberl verpflichtet hat auch integriert und gierig nach Erfolg, können sie von dem "alten" auch noch was lernen und das ein oder andere abschauen. :wink:

Wir haben in unseren Kader Mmn zu wenig Spieler , die in der Lage sind konstante Leistung abzurufen.
Wir haben auch kaum Spieler im Kader, an den sich die Kollegen hochziehen können, die Signale senden bei dem die Mannschaft mitgeht.

Wenn unsere "Leistungsträger" keine Lust haben oder auch nen schlechten Tag erwischen , dann bricht die ganze Mannschaft zusammen.

Wir brauchen frischen jungen Blut ,die noch geil auf Siege sind, für die Fußball mehr ist als nur ein gut bezahlter Job, die noch das Ziel haben viel Geld zu verdienen.
Bei den meisten ist es DANN nämlich vorbei mit Leistung bringen.
Sowas kann auch im Unterbewußtsein ablaufen , dass man dann eine solche Einstellung bekommt, mit dem Wissen dass man eh ausgesorgt hat.
Evtl spielt sowas auch eine Rolle, ich bin da völlig Ratlos

Wie sollen junge Spieler was von den Alten annehmen, wenn die eine solche Einstellung am Tage legen?
Ich persönlich würde jeglichen Respekt verlieren
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3888
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von TheOnly1 » 22.05.2018 11:34

KommodoreBorussia hat geschrieben:Herr Eberl,
wo bleibt der Knipser? 8)
De Jong wurde schon im Dorint gesehen.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VFLmoney » 22.05.2018 14:23

uli1234 hat geschrieben:........ohne die vielen verletzten......es würden immer die selben spielen.....
klar, zakaria ist stamm, wäre er das auch ohne strobl verletzung?
Und das ist wie belegt ?

Das unendliche Reich der gefühlten Vermutung.....und denn kommt sowas :
........und schmeißt hier mit argumenten rum, die so einfach nicht stimmen.
:lol:

Meine Güte........hier und natürlich im Trainer-Thread gelten vorwiegend die 3 magischen Thesen mit einer Kernforderung :

1. Eberl muss Hecking möglichst noch heute entlassen !
2. Hecking muss weg !
3. Hecking raus !

Und das wird stets garniert mit Annahmen, Vermutungen, Spekulationen und persönlichen Wahrnehmungen....es gilt die Meinungsfreiheit.

Zum Thema junge Spieler, die angeblich unter Hecking/ dem Trainerteam verkümmern....
Wir sind in den Fällen Oxford, Cuisance, Villalba und Doucouré mit 4 Spielern an den Start gegangen, die zuvor noch nie eine komplette Saison unter BuLi-Bedingungen absolviert haben. Zakaria und Bénes haben eine andere Vita, nicht zuletzt deshalb konnte sich auch Erstgenannter deutlich besser positionieren.
Bénes und Doucouré sind komplett ausgefallen, wie soll da Integration besser funktionieren, wie sollen sie da auf Einsatzzeiten kommen ?
Cuisance und Oxford ( sofern fit ) waren stets fester Bestandteil des 16er-Kaders.
Nochmal zur Erinnerung, Cuisance war ursprünglich zunächst für die U23 vorgesehen, nicht als Raffael-Ersatz oder Spielmacher.
Und auch Villalba kann nicht auf Anhieb Raffael, Stindl oder Drmic verdrängen, wer das erwartet, ist da ziemlich weit weg.
.........ohne die vielen verletzten.......
wäre zwangsläufig der Druck auf jeden Spieler höher, überhaupt in den Kader bzw. in die Startelf zu kommen.
Wenn der Positionskonkurrent allerdings in der Reha, im Lazarett, nur im Lauftraining ist oder die Woche an gar keinem Training teilnimmt, gibt es den Druck nicht.
Wird sich in der nächsten Saison zeigen, wenn das Gros der Spieler hoffentlich weitgehend fit ist.
rz70
Beiträge: 922
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rz70 » 22.05.2018 14:42

VFLmoney hat geschrieben:wäre zwangsläufig der Druck auf jeden Spieler höher, überhaupt in den Kader bzw. in die Startelf zu kommen.
Hat ja sehr gut die letzten Spiele funktioniert. :animrgreen:

Woher manche noch die Hoffnung nehmen und sich am Strohhalm Verletzungspech festhalten ist schon fast süß. Man könnte meinen das wir 16/17 im Endspurt auch so viele Verletze hatten.

Sorry die Mannschaft wird auf Dauer in dieser Zusammensetzung und mit dem Trainer immer eine Platz 8-12 Mannschaft bleiben.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 22.05.2018 14:54

rz70 hat geschrieben: Sorry die Mannschaft wird auf Dauer in dieser Zusammensetzung und mit dem Trainer immer eine Platz 8-12 Mannschaft bleiben.
Bei weiterer Aufblähung von CL und EL könnte das mal für einen internationalen Startplatz reichen...

Bayern und abwechselnd Schalke oder Dortmund spielen dann in ihrer eigenen Weltliga und machen Plätze frei für die Armenspeisungstrostpokale.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28000
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 22.05.2018 15:11

VFLmoney hat geschrieben: Und das ist wie belegt ?
Oxford hat so gut wie nie gespielt, nur bei großer Personalnot
Villalba hat nie gespielt, ach warte, doch, 8 Minuten
Cuisance stand ein einziges mal auf der Sechs in der Startelf, wenn Kramer und Zakaria nicht ausfielen, und zweimal, als Raffael ausfiel, dann aber vor den beiden Sechsern und als rechter Außenstürmer. Ansonsten durfte er nur von der Bank kommen.

Immer, wenn diese oder andere Spieler wegen Ausfällen gebracht wurden, saßen sie nach Rückkehr der Etablierten wieder draußen, und zwar unabhängig davon, wie schlecht diese und wie gut sie selber es gemacht hatten, siehe Strobl und Drmic gegen Freiburg.

Zakaria ist zwar jung, kam aber auch schon weit entwickelt zu uns, hat nicht umsonst 12 Millionen gekostet und hatte vorher schon zwei Jahre in der Schweiz sehr viel Spielzeit.

So ist das belegt, und zwar klar und deutlich.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 26513
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von nicklos » 22.05.2018 18:02

Das sage ich seit Monaten. Hecking ist ja nach wie vor der große Förderer. Vor allem, wenn dann Nürnberg aufgezählt wird, die keine anderen Spieler hatten und daraus eine Tugend gemacht haben.

Benes musste sich nach starken Spielen, letzte Saison auch erstmal schön hinten anstellen.
uli1234
Beiträge: 12715
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 22.05.2018 18:03

und elvedi kannst nicht hecking zuschreiben......spielte schon unter schubert regelmäßig.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 26513
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von nicklos » 22.05.2018 18:06

Schubert hat Elvedi regelmäßig gebracht. Sogar als 99% dagegen waren.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 22.05.2018 18:29

Richtig. Da hat Hecking ein bestelltes Feld vorgefunden und konnte es gar nicht verunkrauten lassen, ohne schon gleich am Anfang Stirnrunzeln bis Kopfschütteln zu ernten.
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
Beiträge: 1210
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Isolde.Maduschen » 22.05.2018 21:49

Ist nicht richtig!

Hecking hat Elvedi durch Jantschke ersetzt, was mitentscheidend für den Klassenerhalt war.

Erst nach Verletzung Jantschkes bzw. endgültig in dieser Saison hat Elvedi dann endgültig den Vorzug vor Jantschke bekommen,was auf eine Verbesserung der Leistungen Elvedis unter Hecking zurückzuführen ist.
Zuletzt geändert von Isolde.Maduschen am 22.05.2018 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5697
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 22.05.2018 21:55

borussenmario hat geschrieben:
Oxford hat so gut wie nie gespielt, nur bei großer Personalnot
Und dann wurde er auch noch auf der falschen Position eingesetzt

Lmoney bastelt sich da auch eine Welt zusammen,das ist wirklich nicht mehr normal
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 22.05.2018 22:01

@Isolde

Auch nicht richtig!

Ich habe da heute nämlich zufällig noch mal recherchiert.

Elvedi war die Winterpause über bis zum 20.02.2016 verletzt.
https://www.transfermarkt.de/nico-elved ... ler/192635

Deswegen spielte Jantschke erst mal, bis Elvedi wieder fit wurde. Davor war Elvedi auch bei Schubert schon deutlich vor Jantschke. Dann dauerte es nach der Verletzung ca. 3 Wochen, bis Elvedi wieder als Stamm-RV gesetzt war.
In dieser kurzen Zeit, denkst du also, hat Elvedi unter Hecking das Fußballspielen gelernt?
Ich würde diesen Werdegang ganz klar so deuten, dass Elvedi einfach der bessere Fußballer von beiden ist und das auch beide Trainer so gesehen haben.
Dass Elvedi dann unter Hecking sich verbessert haben sollte, habe ich allerdings nicht erkennen können.

Da du bei Elvedi so argumentierst: Wie erklärst du dir den Verlauf mit Kolo?
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von PaulX » 22.05.2018 22:04

Isolde.Maduschen hat geschrieben:Ist nicht richtig!

Hecking hat Elvedi durch Jantschke ersetzt, was mitentscheidend für den Klassenerhalt war.

Erst nach Verletzung Jantschkes bzw. endgültig in dieser Saison hat Elvedi dann endgültig den Vorzug vor Jantschke bekommen,was auf eine Verbesserung der Leistungen Elvedis unter Hecking zurückzuführen ist.

Was verstehe ich da gerade nicht? Elvedi hat in der Vorsaison von 34 BL1 Spielen 25 absolviert und war bei 7 Spielen verletzungsbedingt nicht im Kader
Benutzeravatar
Kulik1965
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 18:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kulik1965 » 22.05.2018 22:25

VFLmoney hat geschrieben: ...
Offenbar gibt es auch unterschiedliche Ansichten, was denn die "Fohlen-Philosophie" ist.
Und welche Art von Spielern es zur Umsetzung braucht.

Rein wirtschaftlich betrachtet würden 2-3 Führungsspieler ausreichen, den Rest des Kaders bilden junge Talente und Hoffnungsträger.
Sofern Borussia dann den legendären Übungsleiter verpflichtet, der ohnehin alle besser macht, können wir uns ja teure Neuzugänge sparen und Ablösesummen und Gehälter deutlich reduzieren.

"Fohlen-Philosophie" ?
..
Das ist die "Fohlen-Philosophie", die der Verein in der Mitgliederversammlung am 16.4. verkündet hat:

"Wir sind die Fohlen: unbekümmert, ungezügelt, ungezähmt. Mutig. Leidenschaftlich. Immer nach vorne. So denken wir. So handeln wir. Aus Talenten wurden Fohlen. Aus Fohlen Legenden. Stolzer Blick zurück, volle Kraft nach vorn. Alles geben. Begeisterung. Das Feuer entfachen. Die Seele brennt. Für diese Mannschaft. Diese Fans. Diesen Verein. Wir siegen zusammen, wir leiden zusammen, wir stehen zusammen. Eine Einheit. Eine Familie. Eine Herde. Unzähmbar. Wir sind Borussia. Wir sind die Fohlen."

Die meinte ich.

Wenn man solche Ankündigungen macht und dann solche Spiele anbietet wie am 34. ST in Hamburg, dann macht man sich nur noch lächerlich.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 22.05.2018 23:46

Ich stells mal hier rein, weil die "Drecksack-Diskussion" ja öfters auch von Eberl geführt/entfacht wurde:

(Aus einem Interview mit Horst Köppel - habe ich im Ex-Trainer-Fred gelesen):

Fehlt der Truppe ein Drecksack, der die anderen genau in solchen Phasen mitreißt?

Köppel: „Sehe ich nicht so, dazu muss ein Jannik Vestergaard oder ein Lars Stindl in der Lage sein. Was mir eher fehlt, ist ein echter Killer vorne. Stindl, Raffael oder Thorgan Hazard sind wunderbare Spieler, aber es werden einfach zu viele Chancen vergeben. Aber Josip Drmic hat mir in der Endphase der Saison Hoffnung gemacht – der geht mit richtig Konsequenz ganz vorne rein und sucht auch den Abschluss. Vielleicht kann er nach all seinen Verletzungen doch noch dieser Killer werden.”


Ich sehe das genau so, wie Köppel.
Antworten