Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 21.05.2018 15:53

Nein, eher noch zwei rauf.
Schmolle14
Beiträge: 360
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Schmolle14 » 21.05.2018 15:55

yambike58 hat geschrieben: Das du dir da gerade Grifo herausgesucht hast bei einem der wenigen Auftritte die er ja wissendlich hatte ist schon lustig^^
Such dir da meinetwegen Hofmann aus....der hat regelmäßig gespielt !
Denke die technische Fähigkeiten (Standarts Freistöße und Ecken) bei Grifo sind unbestitten.....
Genauso unbestitten sind auch die Mängel in diesen Disziplinen besonders in der Rückrunde !

Für mich und sicher die überwiegende Mehrheit der user hier haben Cuisance und auch Zakaria eine ordentliche erste Saison bei uns gespielt....mit viel mehr Einsätzen als man ihnen das zu beginn der Saison an zugetraut hat !
Man sollte noch nicht zuviel von den Jungs erwarten....da stehe auch noch andere Spieler auf dem Platz .
Vielleicht solltest du berücksichtigen, auf was ich da antworte. Dinge aus dem Zusammenhang reißen macht auf jeden Fall wenig Sinn.
Altborusse_55
Beiträge: 1126
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Altborusse_55 » 21.05.2018 16:26

Nenn mir bitte Argumente für DH.
Und was hat er verbessert?
Was zeichnet ihn aus?
Wo hebt er sich von anderen Trainern ab?

Vielleicht kannst du mich ja überzeugen![/quote]

Habe lange nachgedacht: 1. Nix. 2. Keine Ahnung. 3. auch keine Ahnung.

Sorry kann dich nicht überzeugen
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 21.05.2018 16:40

midnightsun71 hat geschrieben:Daumen runter
Du Imperator :mrgreen:

Zeit für einen neuen Maximus, den Retter Borussias. Die Löwen sind übersättigt 8)
Altborusse_55
Beiträge: 1126
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Altborusse_55 » 21.05.2018 16:50

Ist ME eigentlich allein für den Trainer (Entlassung oder Neuverpflichtung) verantwortlich? Oder gibt es da noch andere die da mit reden? Ich habe das Gefühl, dass alle im Verein ja und Amen zu ME sagen, wohl vor der Angst, dass er die Brocken hinschmeißt.

Mein Problem nach wie vor mit DH ist, dass er es nicht schafft, unser Spiel, die Mannschaft oder auch die einzelnen Spieler weiterzuentwickeln, zu verbessern, und das in mittlerweile 1,5 Jahren. Und wenn man sich das Gekicke in Hamburg angesehen hat, wo wir ja rein theoretisch noch eine Chance auf Platz 7 hatten, dann hat der Trainer einfach ausgedient. Und er ist nicht der erste, bei dem ME die Augen verschließt.
Wie Trainer eine Mannschaft, optimieren, weiterentwickeln, aufbauen, sieht man den Teams, die in der Tabelle vor uns liegen. Und ich behaupte wir sind mit allen Teams vor uns auf Augenhöhe, Ausnahme vielleicht die Bayern.
Ich befürchte eine Deja Vu in der der nächsten Saison, denkt an meine Worte.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 21.05.2018 17:03

Meine Hoffnung besteht darin, dass sie sich nur wie ein gesittetes Ehepaar verhalten. Kein Streit in der Öffentlichkeit und zuhause nicht so laut, dass die Polizei kommen muss.

Aber intern ernsthaftes Krisenmanagement.

Die Metapher mit dem "Stein umdrehen" hat aber auch nur Sinn, wenn man sich nicht davor fürchtet, was man findet, sondern es unter dem Mikroskop begutachtet, analysiert und die richtigen Schlüsse zieht.

Wenn unter dem Stein eine Giftschlange lauert, einen beisst und es zu lange dauert, bis Hilfe mit dem Gegengift kommt, rettet man das Leben nur mit einer Amputation. Das ist auch nur ein Gleichnis und nicht bösartig gemeint.

Ich habe nie die Entlassung Heckings gefordert und bei seinen beiden Vorgängern war ich hier selten präsent.

Aber sollte Eberl Heckings Vertrag noch in der Sommerpause verlängern, ist der angebliche Stein nur ein Schirmchen und die Auswertung der abgelaufenen Saison eher eine Vollversammlung von Vegetariern, die beschliessen: "Weder Fisch noch Fleisch! Aber alles Käse und in Butter!"
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 21.05.2018 17:50

Ich persönlich glaube ( bin aber keiner Religion zugehörig. Oder doch, meine Religion ist die Borussia.) das hinter den Kulissen anders geredet wird, als wir es von der Presse oder Maxl in einer Konferenz erfahren.
Da werden die Fetzen fliegen nach so einer beschi.ssenen Saison.

Max wollte recht früh mit unserem Dieter verlängern.
Auch Dieter sagte dies recht oft in den Konferenzen der Presseabteilung.
Man war sich irgendwie sicher, dass wenigstens bis 2021 die Hecking-Aera seinen Lauf nimmt.
Doch so ganz traut Maxl (Gott sei Dank) den Frieden mit Dieter nicht.

Jetzt erst einmal nur bis 2019 soweit. Kann sich ja trotzdem noch ändern.
Max ist leider auch unberechenbar für uns alle.
Stand jetzt jedenfalls 2019.

Hasenhüttl ist, was Vertrag betrifft, anders gestrickt als der Dieter.
1 Jahr für Mannschaftsentwicklung reicht Hasenhüttl nicht.
Damit, wie man sagt, macht er sich angreifbar für Phasen in denen es mal nicht so gut läuft und verliert die Autorität bei den Spielern, gerade auch bei denen, die nicht zur ersten Elf zählen.
Denn die Wissen, der ist ja nur noch diese Saison da, dann kommt eine anderer Übungsleiter.
Das macht der Ralph so nicht mit. Klare Sicht, enorme Charakterstärke.

Dieter nimmt dies erst einmal so hin. Nur noch 1 Jahr.
Er riskiert einiges.
In diesem einen Jahr muß etwas passieren.

Deshalb glaube ich, dass es hinter den Kulissen so laut knallt (Analyse), wie es in einem Swinger Club an einem Silvester Abend passiert. (damit meine ich die Sektkorken)
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von pitbull » 21.05.2018 18:14

Aus meiner Sicht ist in jeden fall Positiv zu bewerten , dass Eberl scheinbar die Probleme in der Medizinische Abteilung erkannt hat und da schon mal den Hebel angesetzte hat.

Einen solchen Cut wünsche ich mir bei dem Kader auch, ich würde mir Wünschen dass auch u.a Spieler wie Raffael (das fordere ich sein über einem Jahr) trotz seiner Verdienste nicht mehr zu den ersten 11 gehören sollte ,wegen seiner Art und weise (heute habe ich keine Lust) wäre sogar evtl ein verkauf in Betracht zu ziehen.
Desweitern würde ich mir Wünschen , dass Eberl sich die Frage stellen sollte , warum Talente sich nicht so entwickeln und gestandene Spieler von der Leistung her abbauen.
Kritisch sollte auch hinterfrag werden ,welche Spieler uns überhaut noch etwas bringen, dabei sollte die Dauer der Vereinszugehörigkeit oder Stammplatz mal gar keine Rolle spielen.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10723
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 21.05.2018 18:31

@ pitbull

Dir ist aber schon bewußt, dass Raffael seit dem er mit riesengroßer Leidenschaft für uns gegen den Ball tritt, immer einer der besten Torschützen ist.
Sogar besser wie Kruse, Stindl und Hazard.
Hätte ja nichts dagegen, wenn es jemanden anderes gäbe, der öfter in die Maschen haut, als der inzwischen 33 (34) jährige.

Aber seit einem Jahr fordern, der muß raus aus dem Team :o ..............da ziehe ich mir lieber meine Golfsocken an, mit den 18 löschern.
Jetzt haben sie soger 19 bekommen.
War der Angstschweiß der sich da reinfrass, nach deinem Post.
Benutzeravatar
Kulik1965
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 18:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kulik1965 » 21.05.2018 18:55

VFLmoney hat geschrieben:
Ich kann mich noch an eine Phase von Sept.-Dez. 16 erinnern, in der mindestens 10 ganz gruselige Auftritte stattgefunden haben.
Darunter waren

SCF-MG 3:1
S04-MG 4:0
FCB-MG 2:0
Hertha-MG 3:0
BVB-MG 4:1
MG-Effzeh 1:2
FCA-MG 1:0
MG-WOB 1:2
City-MG 4:0
Barca-MG 4:0

Gegen Barca konnten wir dankbar sein, das es da schon entschieden war und die ihre Chancen nicht so entschlossen genutzt haben.
Ansonsten wären wir da mit ´ner 2stelligen Klatsche vom Platz gegangen.
City war ähnlich und auch bei den Bayern und schwatt-gelb war mehr drin......bloß nicht für uns, da waren wir noch sehr gut bedient.

So wie zuletzt in der 2.HZ gegen Bayern, nur waren das seinerzeit z. T. komplette Spiele, in denen wir gar nix geregelt bekommen haben.
Das Gros der Spieler war auch damals dabei, auch da hat´s an ganz grundsätzlichen Dingen gefehlt.
So zu tun als wäre jetzt ein nie zuvor gekanntes Elend über Borussia herein gebrochen, ist völlig absurd.
Damals hat der Verein aber die Reißleine gezogen und den Trainer gewechselt - und zwar reichlich schnell und ohne zu Zögern. Und das, obwohl die von dir dargestellte Krise gerade einmal 10 Wochen dauerte.

Im Vergleich hierzu schaut man Hecking jetzt leider schon seit mehr als einem Jahr dabei zu, wie er der Mannschaft alles austreibt, was mit der "Fohlen-Philosophie" zu tun hat. Ich wäre mit Maxi sehr zufrieden, wenn er bei Hecking nach 12 + X Monaten die Konsequenz an den Tag legen würde, die er damals bei Schubert gezeigt hat.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 21.05.2018 19:02

Das mit den gewünschten Verkäufen geht mir auch etwas zu schnell.

Bei ReBye gibt's z. B. für 10 Taschenbücher derzeit den Gegenwert von einem Bierkasten und dazu ein Glas sowie neue Socken für Quanah.

Einfach so den Kader für jeden Preis quantitav ausdünnen, nur um die Gehaltsliste zu entlasten, finde ich gewagt.

Es sei denn, man hat bessere, nicht überteuerte Alternativen in petto, die dann aber auch vom Trainer aufgestellt werden müssten.

Und dann natürlich die Hoffnung oder das Glück, dass es der Verletzungshexe bei uns nicht wieder so gut gefällt wie zuletzt.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5885
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 21.05.2018 19:06

VFLmoney hat geschrieben:

Ein Zakaria wird quasi als selbstverständlich angesehen, der ( unter einem anderen Trainer, versteht sich ) inzwischen längst der Xhaka 2.0 wäre.
Zakaria stagniert derzeit,tut mir leid
Zakaria war schon in Bern gut, da hatte er auch einen Trainer, der seine Fähigkeiten gesehen hat und an seinen Schwächen gearbeitet hat. Der Trainer schlägt übrigens bald in der Bundesliga auf
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von pitbull » 21.05.2018 19:15

Quanah Parker hat geschrieben:@ pitbull

Dir ist aber schon bewußt, dass Raffael seit dem er mit riesengroßer Leidenschaft für uns gegen den Ball tritt, immer einer der besten Torschützen ist.
Sogar besser wie Kruse, Stindl und Hazard.
Hätte ja nichts dagegen, wenn es jemanden anderes gäbe, der öfter in die Maschen haut, als der inzwischen 33 (34) jährige.

Aber seit einem Jahr fordern, der muß raus aus dem Team :o ..............da ziehe ich mir lieber meine Golfsocken an, mit den 18 löschern.
Jetzt haben sie soger 19 bekommen.
War der Angstschweiß der sich da reinfrass, nach deinem Post.

SORRY für mich eindeutig ist Raffael der Streich Kandidat Nr1, da hat wohl jeder seine eigene Meinung dazu
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4311
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 21.05.2018 19:18

VFLmoney hat geschrieben: Es scheint allerdings in Fankreisen Erwartungen zu geben, dass z. B. ein Cuisance auf Anhieb zum neuen Spielgestalter mutiert, sofern man ihn nur oft genug einsetzt. Und Villalba auf Anhieb der neue Knipser und ein Oxford auf Anhieb der " neue " Christensen wird.
Das ist Humbug Das erwartet niemand.
Allerdings erwarte ich, daß diese Spieler zumindest sporadisch vom Trainer berücksichtigt werden. Und eben auch angemessene Einsatzzeiten bekommen, anstatt immer und immer wieder den Rumpelfußball mit den "Alteingesessenen" zu bevorzugen.
Das ist nämlich Heckings Masche...er stellt das Team nach Namen auf und nicht nach Leistung...auch wenn diese 90 Minuten den Ball hin- und herschieben.
Hätten wir nicht diese Verletztenmisere gehabt, hätten die von dir Genannten nämlich überhaupt keine Einsatzzeiten bekommen.
Das ist eine so eindimensionale Denkweise unseres Trainers, daß es schon weh tut.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VFLmoney » 21.05.2018 20:05

Kulik1965 hat geschrieben: Im Vergleich hierzu schaut man Hecking jetzt leider schon seit mehr als einem Jahr dabei zu, wie er der Mannschaft alles austreibt, was mit der "Fohlen-Philosophie" zu tun hat.
Dazu hat man wohl in der Borussia-Führung eine ganz andere Sichtweise.

Offenbar gibt es auch unterschiedliche Ansichten, was denn die "Fohlen-Philosophie" ist.
Und welche Art von Spielern es zur Umsetzung braucht.

Rein wirtschaftlich betrachtet würden 2-3 Führungsspieler ausreichen, den Rest des Kaders bilden junge Talente und Hoffnungsträger.
Sofern Borussia dann den legendären Übungsleiter verpflichtet, der ohnehin alle besser macht, können wir uns ja teure Neuzugänge sparen und Ablösesummen und Gehälter deutlich reduzieren.

"Fohlen-Philosophie" ?

Wir könnten auch auf das " Ex-und-hopp-Prinzip " setzen, schafft´s der jeweilige Übungsleiter binnen einer Saison nicht, die Youngster zu Stammspielern zu machen, sehr ansehnlichen Fußball zu spielen und ( logüüüüsch ) auch zählbare Erfolge einzufahren, schmeißen wir ihn halt wieder raus.
Vllt. kann´s der Nächste ja besser.......Slomka, Zorniger, Frings, Gisdol, Wolf, Keller, Büskens....irgendwann ist schon ein Treffer dabei.
Oder wir gehen über zum Trend-Trainer...........wir nehmen grad den, der im Trend liegt.

"Fohlen-Philosophie" ?

Nach meinem Eindruck definiert sich die "Fohlen-Philosophie" hier oft aus einem Mischmasch von "Borussia Barcelona " und Phasen von Hecking´s Vorgänger.
Konsequente Rückwärtsbetrachtung unter Ausblendung aller negativer Aspekte, die existieren einfach nicht mehr.

Im Gegensatz dazu werden sich Eberl, Bonhof und Meyer nicht mehr täglich mit der Vergangenheit beschäftigen, sondern analysieren, ob Hecking künftig in der Lage ist, die Truppe erfolgreich zu führen.
Offenbar haben sie da eine Entscheidung getroffen.
Und genauso wird man in Bezug auf die Spieler verfahren, wer passt künftig zu den Zielen von Borussia und wer eher nicht.
Und da wird´s halt zu Konsequenzen kommen, Spiele mit recht übersichtlichen Leistungen sind ja nicht neu.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Lupos » 21.05.2018 20:07

barborussia hat geschrieben:Das mit den gewünschten Verkäufen geht mir auch etwas zu schnell....
Einfach so den Kader für jeden Preis quantitav ausdünnen, nur um die Gehaltsliste zu entlasten, finde ich gewagt. .....
Hat man den Kader nicht schon zu Beginn dieser Saison um jeden Preis ausgedünnt??
Ich denke hier mal an Schulz, Korb, Sow usw. .....
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VFLmoney » 21.05.2018 20:23

Raute s.1970 hat geschrieben: Allerdings erwarte ich, daß diese Spieler zumindest sporadisch vom Trainer berücksichtigt werden. Und eben auch angemessene Einsatzzeiten bekommen, anstatt immer und immer wieder den Rumpelfußball mit den "Alteingesessenen" zu bevorzugen.
Sorry, aber durch stete Wiederholung wird der Kram nicht wahrer.

Der 21jährige Elvedi ist auf 33 Einsätze in der Liga gekommen, auch wenn Tony fit war, stand meist Elvedi auf dem Platz.
Der 21jährige Zakaria kam in seiner 1. BuLi-Saison auf 30 Einsätze und wurde Stammspieler.
Der 18jährige Cuisance hatte 24 Einsätze, ebenfalls 1. Saison für ihn.

Doucouré und Bénes sind komplett ausgefallen, Villalba und Oxford über längere Zeiten.
Zakaria und Cuisance war in den letzten Spielen dann auch anzumerken, dass die Saison für sie lang war.
Das ist nämlich Heckings Masche...er stellt das Team nach Namen auf und nicht nach Leistung...auch wenn diese 90 Minuten den Ball hin- und herschieben.
Hätten wir nicht diese Verletztenmisere gehabt, hätten die von dir Genannten nämlich überhaupt keine Einsatzzeiten bekommen.
Das ist eine so eindimensionale Denkweise unseres Trainers, daß es schon weh tut.
Nee, dass ist der eindimensionale Unsinn, der hier gebetsmühlenartig wiederholt wird.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VFLmoney » 21.05.2018 21:31

pitbull hat geschrieben: Einen solchen Cut wünsche ich mir bei dem Kader auch, ich würde mir Wünschen dass auch u.a Spieler wie Raffael (das fordere ich sein über einem Jahr) trotz seiner Verdienste nicht mehr zu den ersten 11 gehören sollte ,wegen seiner Art und weise (heute habe ich keine Lust) wäre sogar evtl ein verkauf in Betracht zu ziehen.
Gehört dann auch nochmal hier rein......bei den Spielen biste denn ja voll auf deine Kosten gekommen, lief doch super ohne Raffael, oder ?
Eins von den 7 haben wir sogar gewonnen...... :ja:

Raffael hat 7 komplette Spiele verpasst, davon haben wir 5 verloren, 3 Spiele mit 0:1.
2x Bayer, Frankfurt, Leipzich, schwatt-gelb...
Bei Remis gegen Bremen und in Hanoi haben Zakaria und Kramer getroffen.....Offensive null.
uli1234
Beiträge: 13074
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 21.05.2018 21:32

und du schreibst zweidimensionalen unsinn........ohne die vielen verletzten......es würden immer die selben spielen.....das stürmchen steht mit raffael und stindl, die außen stehen mit hazard und h,h,t...die doppel 6 steht mit zakaria und kramer, die iv mit ginter und vestergaard, links oskar, rechts elvedi. wo ist da cuisance? klar, zakaria ist stamm, wäre er das auch ohne strobl verletzung? wer spielte zu beginn beim letzten test in newcastle?

du macht es dir gebetsmühlenartig leicht und schmeißt hier mit argumenten rum, die so einfach nicht stimmen. wieso spielte in hh nicht das mittelfeld, welches das gegen feiburg super gemacht hat? oder zumindest einer?
Zuletzt geändert von HerbertLaumen am 21.05.2018 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderation wg. Unterstellung.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12801
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 21.05.2018 22:01

Lieber Uli, nicht bös sein. Aber deinen Post kann ich schon allein wegen des Anfangs nicht ernst nehmen.
Antworten