Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
essener_borusse
Beiträge: 449
Registriert: 31.10.2011 09:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von essener_borusse » 17.04.2018 11:01

HerbertLaumen hat geschrieben:Interessant finde ich allerdings, dass die besorgten Fans - geht ja bis hin zu Abstiegsängsten schon in der nächsten Saison - nur hier Seite um Seite vollschreiben, aber nicht zur JHV gehen und dort kritische Fragen stellen und nachbohren, so wie unsere Userin Kloeppeliese. Woran liegt es? Alle keine Zeit?
So sieht es aus. Der Tag und die Zeit sind für Leute wie mich (komme aus dem Ruhrpott) eher unglücklich.
JA18
Beiträge: 1374
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von JA18 » 17.04.2018 11:08

HerbertLaumen hat geschrieben:Interessant finde ich allerdings, dass die besorgten Fans - geht ja bis hin zu Abstiegsängsten schon in der nächsten Saison - nur hier Seite um Seite vollschreiben, aber nicht zur JHV gehen und dort kritische Fragen stellen und nachbohren, so wie unsere Userin Kloeppeliese. Woran liegt es? Alle keine Zeit?
So ist es. Montags abends ist sehr ungünstig. Vorallem für Mitglieder, die nicht unmittelbar aus MG und Umgebung kommen.
Gladbacher01
Beiträge: 5507
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Gladbacher01 » 17.04.2018 11:13

HerbertLaumen hat geschrieben:Interessant finde ich allerdings, dass die besorgten Fans - geht ja bis hin zu Abstiegsängsten schon in der nächsten Saison - nur hier Seite um Seite vollschreiben, aber nicht zur JHV gehen und dort kritische Fragen stellen und nachbohren, so wie unsere Userin Kloeppeliese. Woran liegt es? Alle keine Zeit?
An einem Montag aus Hannover anreisen ist etwas schwierig.
atreiju
Beiträge: 2322
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von atreiju » 17.04.2018 11:18

Klar Herbert, du würdest natürlich, wenn du dir Sorgen machen würdest um unsere Borussia und Mitglied wärst, mal eben wegen der JHV, die geschickterweise und bewusst auf einen Montag Abend gelegt wird, zwei Tage Urlaub nehmen (oder wie bei mir als Selbständigem) zwei Tage Termine absagen, an denen man Geld verdienen kann, um die Chance zu haben, auf dieser JHV vielleicht 5 Minuten Redezeit zu bekommen, um Fragen oder Anregungen machen zu können, die am Ende doch nichts ändern.

Zumindest hatte ich nicht das Gefühl, dass die Frage der Userin Klöppelliese, die mehr als berechtigt war, dazu beigetragen hat, dass Hecking oder Eberl ins Nachdenken gekommen wären...

Neben den Kosten für Hin- und Rückfahrt und Hotelübernachtung wäre das ein Zeitaufwand, den es mir nur wert wäre, wenn ich wenigstens im Ansatz das Gefühl hätte, dass sachliche, kritische Stimmen auch wahr- und ernst genommen würden. Dieses Gefühl habe ich aber schon aufgrund einer anderen Reaktion nicht mehr.

Würde ich im Umkreis von 30-50 Kilometern wohnen, wäre ich gestern da gewesen. Ich fürchte nur, die Veranstaltung hätte dann etwas länger gedauert, denn ich hätte mich so lange da angestellt und Fragen gestellt, bis ich alles los geworden wäre, was mich beschäftigt und bei dem mir die Antworten nicht ausgereicht hätten.

Edit:

Im übrigen, wer nach den gestrigen Zahlen uns immer noch als den kleinen, unscheinbaren Verein darstellen will, der ja Lichtjahre von Vereinen wie Schalke, Leverkusen, Wolfsburg in Sachen Finanzen entfernt ist oder aber sogar uns hinter Hoffenheim ansiedelt (komisch nur, dass wir seit Jahren Spieler von dort zu uns lotsen können), sollte mal ein wenig in sich kehren und nachdenken. Unsere Personalkosten für den Profikader sind inzwischen ein echtes Pfund und dürften in den Top6 der Liga sein, wahrscheinlich sogar auf Augenhöhe mit RB Leipzig.
Zuletzt geändert von atreiju am 17.04.2018 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3848
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TheOnly1 » 17.04.2018 11:18

Fand ich eh so geil. Nachfrage auf der JHV, warum die immer an einem Montagabend sein muss.
Antwort: Weil man allen Mitgliedern die Chance geben möchtre daran teilzunehmen.
Ähm...what? :help:
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 9556
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 17.04.2018 11:20

essener_borusse hat geschrieben:
Dann erst mal Danke für deine Meinung.

... einen Burgstaller (???). Ich glaube das Thema Schalke und deren Transfers müssen wir hier nicht weiter erörtern. Da sind ganz andere Sachen falsch gelaufen und Schalke hat 758463586734 Transfers getätigt und ne Menge Kohle verbrannt. Davon sind wir weit weg - zum Glück
Mit den anderen zwei Jungs will ich erst gar nicht weiter machen. Die von dir benannten Spieler sind nun bei Vereinen unter Vertrag bei denen der € ein bisschen lockerer sitzt und ein ganz anderer finanzieller Background vorhanden ist.
Gleiches gilt für den oftmals von mir vorgeschlagenen Spieler Volland, der ist bestimmt nicht zu Leverkusen gewechselt weil deren Vereinslogo hübscher ist als die Raute.

Max hat mit de Jong z.B. einen Top-Transfer getätigt, da fehlte es seitens Favre und Eberl wohl an Absprachen, bzw. vielleicht sogar die Flexibilität von Lucien sich auch auf ein anderes Spielsystem einzulassen.
Ja wo sind denn die Xhakas? Reus? Dantes?
Xhakas Entwicklung bei uns muss ich wohl auch nicht weiter Thematisieren. Den Junge haben viele nach 3 Spielen schon sowas von schlecht gemacht und als Fehleinkauf betitelt... Diese Leute sind dann zu den Fanboys #1 aufgestiegen.

Ihr seid Fan der Borussia, klar hat man als Fan auch Ansprüche. Ich würde auch gern wieder in den Park fahren und sehen wir Suarez so lange von unserer Abwehr bearbeitet wird, bis er wieder ausrastet weil er nix gebacken bekommt und dann am Ende eine 1:2 Niederlage feiern mit einem überragenden Spiel gegen einen, auf dem Papier, unbesiegbaren Gegner. Aber wir sind trotz allem was in der Saison passiert ist noch immer an den EL-Plätzen dran. Vielleicht ist es auch dem Kräfteverschleiß bei den ganzen Verletzungssorgen geschuldet, dass die Mannschaft so unansehnlich spielt und nicht die letzten 10% geben kann?!

Max sieht die Dinge realistisch und kann (Gott sei Dank) Dinge aus einer anderen Sicht bewerten und div. Schlüsse daraus ziehen. Meint ihr denn wirklich Max sieht nicht, dass keinerlei Entwicklung der Mannschaft zu sehen ist? Manchmal frage ich mich echt warum nicht manche Tastaturheros (damit bist nicht du gemeint MMachiavelli) nicht Bundesligaspieler/Trainer/Sportis geworden sind. Scheint ja von außen betrachtet alles echt easy zu sein!
:daumenhoch: genauso sieht es aus!
Niemand, auch ganz gewiß ME nicht, ist zufrieden mit den momentanen Leistungen. Aber diese Hexenjagd, die hier betrieben wird, ist unglaublich.
Auch ich kann i.M. kein wirkliches Konzept des Trainers erkennen. Aber ich vertraue den sportlich Verantwortlichen, dass sie eine Lösung finden.
Vetrauen ist auch eine Sache, die ME gestern abend von den Fans gefordert hat.
Zu recht.

Wenn ich vieles hier lese, muß ich sagen: Tja Leute. Da habt ihr wohl die falsche Berufswahl getroffen! Bei soviel Fussball-Sachverstand, der mir hier um die Ohren fliegt ist es nahezu grotesk, dass nicht einer von euch den Beruf des Sportdirektors eingeschlagen hat...
tja, hat wohl doch seine Gründe. Ich lese alles über Borussia und bin täglich mehrere Stunden gedanklich und natürlich auch mit dem Herzen Borussia verbunden. Und auch ich sehe i.M. einiges im Argen. Aber mir anzumaßen, die genauen Gründe für den momentanen sportlichen Mißerfolg zu kennen und dann auch noch aus meiner eigenen Überzeugung heraus kompromisslos den Kopf des Trainers (weil der tut ja nicht, was ich sage) und des Sportdirektors (weil der tut ja auch nicht, was ich sage) zu fordern, ist schon starker Tobak.
Und einem ME wirft man gleichzeitig Selbstüberschätzung und Arroganz vor :lol:
Zuletzt geändert von fussballfreund2 am 17.04.2018 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 9556
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 17.04.2018 11:24

michy hat geschrieben: Ja glaube ich wirklich und ich glaube auch, das Hecking das auch nicht sieht, man braucht sich ja nur einmal seine Interviews anhören.

Ich bin immer erstaunt wie viele Leute glauben, das die handelnden Personen praktisch alles im Griff haben und genau wissen was Sie tun. Wenn das so wäre, dürfte es keine Absteiger mehr geben, weil ja alle nur das Beste für Ihren Verein wollen.
Es würde definitiv mehr Absteiger geben, wenn das Schicksal der Vereine in den Händen emotional gesteuerter Fans läge die auch glauben, im Sinne und zum Wohle des Vereins zu handeln :wink:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 6797
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nocturne652 » 17.04.2018 11:29

Wahre Worte @Fussballfreund2.
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 5971
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 17.04.2018 11:31

fussballfreund2 hat geschrieben:
Es würde definitiv mehr Absteiger geben, wenn das Schicksal der Vereine in den Händen emotional gesteuerter Fans läge die auch glauben, im Sinne und zum Wohle des Vereins zu handeln :wink:

Yes! :daumenhoch:

Der Brüller des Tages!
Benutzeravatar
borussenfriedel
Beiträge: 21625
Registriert: 16.02.2009 17:29
Wohnort: Ennepetal

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenfriedel » 17.04.2018 11:32

Ich hoffe trotzdem das Eberl unseren Trainer kritisch sieht.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3848
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TheOnly1 » 17.04.2018 11:34

Letztendlich werden wir das wohl erst in der Sommerpause erfahren.
Bis gestern dachte (und hoffte) ich eigentlich, dass ME mit dem Kapitel DH intern schon abgeschlossen hat, aber die Aussagen auf der JHV lassen mich arg daran zweifeln.
Wir werden sehen. Ich werde mich (versuchen) erst dann aufzuregen, wenn es soweit ist.
Bis dahin: Schaun wa mal.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 9556
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 17.04.2018 11:37

borussenfriedel hat geschrieben:Ich hoffe trotzdem das Eberl unseren Trainer kritisch sieht.
Das tut er ganz sicher! Und nicht nur diesen....auch sich selbst
Er ist nämlich ein Guter! :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32744
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 17.04.2018 11:40

fussballfreund2 hat geschrieben:[
Es würde definitiv mehr Absteiger geben, wenn das Schicksal der Vereine in den Händen emotional gesteuerter Fans läge die auch glauben, im Sinne und zum Wohle des Vereins zu handeln :wink:
made my day :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32744
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 17.04.2018 11:41

TheOnly1 hat geschrieben:Fand ich eh so geil. Nachfrage auf der JHV, warum die immer an einem Montagabend sein muss.
Antwort: Weil man allen Mitgliedern die Chance geben möchtre daran teilzunehmen.
Ähm...what? :help:
ich mag meinen sonntag mit der Familie auch net für so eine Nebensache opfern, merkste wat? :wink:
Benutzeravatar
essener_borusse
Beiträge: 449
Registriert: 31.10.2011 09:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von essener_borusse » 17.04.2018 11:46

fussballfreund2 hat geschrieben::daumenhoch: genauso sieht es aus!
Niemand, auch ganz gewiß ME nicht, ist zufrieden mit den momentanen Leistungen. Aber diese Hexenjagd, die hier betrieben wird, ist unglaublich.
Auch ich kann i.M. kein wirkliches Konzept des Trainers erkennen. Aber ich vertraue den sportlich Verantwortlichen, dass sie eine Lösung finden.
Vetrauen ist auch eine Sache, die ME gestern abend von den Fans gefordert hat.
Zu recht.

Wenn ich vieles hier lese, muß ich sagen: Tja Leute. Da habt ihr wohl die falsche Berufswahl getroffen! Bei soviel Fussball-Sachverstand, der mir hier um die Ohren fliegt ist es nahezu grotesk, dass nicht einer von euch den Beruf des Sportdirektors eingeschlagen hat...
tja, hat wohl doch seine Gründe. Ich lese alles über Borussia und bin täglich mehrere Stunden gedanklich und natürlich auch mit dem Herzen Borussia verbunden. Und auch ich sehe i.M. einiges im Argen. Aber mir anzumaßen, die genauen Gründe für den momentanen sportlichen Mißerfolg zu kennen und dann auch noch aus meiner eigenen Überzeugung heraus kompromisslos den Kopf des Trainers (weil der tut ja nicht, was ich sage) und des Sportdirektors (weil der tut ja auch nicht, was ich sage) zu fordern, ist schon starker Tobak.
Und einem ME wirft man gleichzeitig Selbstüberschätzung und Arroganz vor :lol:
@fussballfreund2 - vielleicht haben wir 2 auch einfach zu wenig Sachverstand? Wie kannst du nur so arrogant sein? :D

Ich selbst finde, DH muss weg, ich konnte weder bei Wolfsburg noch bei uns Entwicklungen von Spielern erkennen, das ist aber nur meine persönliche Meinung und Max ist erfahren genug und 457639465273645763x näher dran als ein jeder User von hier um das korrekt einschätzen zu können.

Und manchmal funktionieren "Sachen" einfach nicht. Auch hier möchte ich de Jong wieder als Bsp. heranziehen - bei uns nix gebacken bekommen (jedenfalls augenscheinlich, denn bis zu seiner Verletzung lief er gerade zu guter Form auf) und dann in Holland (jaja, schei$$ Liga usw. - kicken können die da trotzdem!!!) ballert er alles weg!

@fussballfreund2 ich schicke gleich mal eine Bewerbung stv. für uns 2 an Max - vielleicht mag er uns 2 als seine Berater einstellen? :D
atreiju
Beiträge: 2322
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von atreiju » 17.04.2018 11:49

fussballfreund2 hat geschrieben: :daumenhoch: genauso sieht es aus!
Niemand, auch ganz gewiß ME nicht, ist zufrieden mit den momentanen Leistungen. Aber diese Hexenjagd, die hier betrieben wird, ist unglaublich.
Auch ich kann i.M. kein wirkliches Konzept des Trainers erkennen. Aber ich und vertraue den sportlich Verantwortlichen, dass sie eine Lösung finden.
Vetrauen ist auch eine Sache, die ME gestern abend von den Fans gefordert hat.
Zu recht.

Wenn ich vieles hier lese, muß ich sagen: Tja Leute. Da habt ihr wohl die falsche Berufswahl getroffen! Bei soviel Fussball-Sachverstand, der mir hier um die Ohren fliegt ist es nahezu grotesk, dass nicht einer von euch den Beruf des Sportdirektors eingeschlagen hat...
tja, hat wohl doch seine Gründe. Ich lese alles über Borussia und bin täglich mehrere Stunden gedanklich und natürlich auch mit dem Herzen Borussia verbunden. Und auch ich sehe i.M. einiges im Argen. Aber mir anzumaßen, die genauen Gründe für den momentanen sportlichen Mißerfolg zu kennen und dann auch noch aus meiner eigenen Überzeugung heraus kompromisslos den Kopf des Trainers (weil der tut ja nicht, was ich sage) und des Sportdirektors (weil der tut ja auch nicht, was ich sage) zu fordern, ist schon starker Tobak.
Und einem ME wirft man gleichzeitig Selbstüberschätzung und Arroganz vor :lol:

Zu Aussage 1:

Ehrlich ?? Bist du dir ganz sicher, dass Eberl nicht doch zufrieden ist ? Und dass er nicht ganz geschickt es nur verpackt, weil er weiß, dass die Fans sonst noch stärker widersprechen?

Aus seinen Aussagen lässt sich nämlich genau das nicht wirklich erkennen, es ist immer ein Andeuten, aber nicht mehr. Und genau diese Klarheit, genau diese sachliche Feststellung, dass die spielerischen und taktischen Leistungen und die Gesamtentwicklung der Mannschaft in diesem Jahr deutlich rückläufig ist und die Erkenntnis, dass eine Fortsetzung dieser Tendenz für unsere Borussia gefährlich sein kann, die fehlt mir und anderen auch in der Kommunikation nach außen und auch die Klarheit, wie und was geändert und auf den Prüfstand gestellt werden soll. Schon Ende der letzten Saison sprach er genau davon, vieles auf den prüfstand stellen und ändern zu wollen, positiv verändert hat sich seitdem fast nichts, schon letzte Saison sprach er davon, dass er einen Typen in den Kader holen will, der bestimmte Charaktereigenschaften mitbringt, die dem team (zu lieb) fehlen, der ist immer noch nicht da.

Ich war 25 Jahre lang Führungskraft in der Wirtschaft, wenn ein Verantwortlicher unzufrieden ist mit den Leistungen und der Entwicklung, dann muss er/sie handeln und zwar schnell, das bedeutet nicht zwingend, dass Personal ausgetauscht werden muss, aber ich muss die Strategie, die Handlungsweise verändern und anpassen und auch den Umgangston, die Vorgaben, die Nähe zu den handelnden Personen, um Veränderungen zu bewirken.

zu fetter Aussage 2:

Das ist doch eine Bankrotterklärung, die du da selber feststellst, du siehst bei einem Trainer, der seit 17 Monaten die Verantwortung hat, kein Konzept und auch keine positive Entwicklung?? Ja hallo, wie lange darf es denn dauern, bis positive Entwicklungen sichtbar werden? Du vertraust aber darauf, dass schon irgendwann die richtigen Schlüsse gezogen werden. Wenn ein Zug mit einer bestimmten Geschwindigkeit auf eine Mauer zurast, dann kann ich natürlich darauf vertrauen, dass der Lokführer, der seit 10 Kilometern das weiß und unbeirrt die Fahrt fortsetzt, dies doch noch erkennt und rechtzeitig die Notbremsung einleitet und den Zug wieder sicher auf Spur bringt, je später ich jedoch erkenne, dass dieser das, warum auch immer, doch nicht schafft, desto größer wird der Schaden sein.

Genau das gleiche Vertrauen hatten sehr, sehr viele hier, sehr lange bei ME und Frontzeck. Und ohne das Favre-Wunder verbunden mit einem einmaligen Absturz der Frankfurter Eintracht, wäre dieses Vertrauen komplett in die Uhr gegangen, oder siehst du das etwa anders. Viele hier machen sich Sorgen, dass sich Geschichte wiederholt, das geht nicht gegen ME, denn seine Prinzipien sind gleichzeitig Stärke und Schwäche von ihm, sie haben uns oft genug auch weiter gebracht.

Ich vertraue Max Eberl in sehr, sehr vielen Dingen, ich wünsche mir, dass er dieses Mal Recht behält mit seiner Einschätzung, mein Bauch schreit aktuell aber gerade auf, dass das Gegenteil der Fall ist. Und ich fürchte, dass wir ihn dann auch verlieren werden, weil es schwer ist, dann ihn losgelöst von Hecking zu sehen.

Ich sage aber auch gerne hier, wie ich es im November bereits im Trainer-Thread geschrieben habe, als ich sagte, ich werde Hecking eine Lobeshymne schreiben und mich für jeden Beitrag entschuldigen, wenn wir uns für die EL oder gar CL mit gutem Fussball in der Rückrunde qualifizieren. Wenn Max es schafft, MIT Hecking die Kurve zu bekommen und Maßnahmen trifft, durch die wir Fans wieder Borussia-Fußball sehen, der Spaß macht und mit dem wir unter die ersten 6-7 kommen, dann bekommt er von mir eine Lobeshymne und Hecking mit.

Zu fetter Aussage 3:

Sorry, aber ich halte dich für intelligent genug, um zu wissen, dass es fast keinen Sportdirektor in der Bundesliga gibt, der nicht irgendwie aus dem Fußball selbst kommt und dort groß wurde. Zumindest aktuell noch nicht viele. Heidel dürfte eine der Ausnahmen sein und zeigt, dass es geht. Bei den Trainern hat da bereits ein kleines Umdenken eingesetzt, da kommen immer mehr ohne größere eigene Karriere, die beweisen, dass es geht.

Ich bin mir sicher, bei den Sportdirektoren ginge das auch, da ist der Fussi aber eine ziemlich geschlossene Gesellschaft, da kannst du noch so viel Erfahrung aus der Finanz- und Wirtschaftswelt mitbringen und auch Fußballsachverstand, da wirst du vielleicht kaufmännischer leiter wie Schippers aber nie Sportvorstand oder Direktor.

Ach ja, in der Bundesliga gibt es immer nur 2 Absteiger und einen, der relegation spielt, ob da 5 oder 15 xxx als SpoDis herumlaufen und selbst, wenn alle SpoDis richtig gut sind, werden 2 absteigen müssen, sorry für dich...
Benutzeravatar
Kellerfan
Beiträge: 7527
Registriert: 16.03.2007 15:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kellerfan » 17.04.2018 11:52

Klar, es sind Fehler passiert. Diese sind dazu da gelöst zu werden. Es ist alles reparabel. Ich bin der festen Überzeugung, dass Max der richtige Mann dafür ist. Wir Fans sollten alle mal wieder zu Ruhe und Vernunft zurückkehren.

Warum wird sich jetzt an jedem Interview aufgegangen? Die sind doch völlig irrelevant! Was zählt ist, welche Schritte der Verein unternimmt, der kurzfristig negativen Entwicklung, die ja keiner abstreitet, entgegenzuwirken.

Wohin einen Verein die Unruhe im Umfeld bringen kann, sehen wir beim FC. Keep calm and trust in Eberl.
vonDummhoven
Beiträge: 629
Registriert: 23.01.2011 18:32

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von vonDummhoven » 17.04.2018 11:54

Demnach darf man hier gar nix kritisieren so lange man nicht mind. in der buli ne anstellung als sportdirektor oder trainer hat? Wurde schon so oft geschrieben: dann kannste das forum hier dichtmachen. Eberl und hecking machen schon alles richtig. Jegliche kritik über einen kamm zu scheren ist nicht wirklich zielführend meiner meinung nach.
Benutzeravatar
Pepe1303
Beiträge: 4465
Registriert: 14.03.2005 16:33
Wohnort: Glasgow

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Pepe1303 » 17.04.2018 12:07

Kellerfan hat geschrieben:Klar, es sind Fehler passiert. Diese sind dazu da gelöst zu werden. Es ist alles reparabel. Ich bin der festen Überzeugung, dass Max der richtige Mann dafür ist. Wir Fans sollten alle mal wieder zu Ruhe und Vernunft zurückkehren.

Was ist denn so schlimmes passiert?
Bislang gab es doch noch kaum Kritik im Stadion und ich bin der Meinung das die überwiegende Mehrheit hier im Forum ihre Kritik sachlich und verständlich vorträgt!

Und nochmal: Wir spielen die Rückrunde eines Absteigers, unser spielerisches Niveau war auch schon in der Hinrunde schwach - das wird ja gerne mal vergessen! Von daher ist die Tendenz in allen Belangen eindeutig negativ und Kritik durchaus angemessen.

Klar muss man Max vertrauen, wir können ja sowieso nichts ändern... aber seinen Unmut zu äußern ist nach den Darbietungen verständlich.
uli1234
Beiträge: 12523
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 17.04.2018 12:17

Zaman hat geschrieben:ich mag meinen sonntag mit der Familie auch net für so eine Nebensache opfern, merkste wat? :wink:
ne ist klar, du bist ja auch sonntags nie zum spiel gegangen. es ist doch offensichtlich, dass da strategie hinter steckt. wäre die jhv an einem sonntag, würde die südtribüne voll sein. spielt aber auch keine rolle. wir haben das alles zu akzeptieren, wir müssen den weg mitgehen - sofern man diesen verein liebt.

aber das alles gestern heißt sportlich noch gar nichts. ich denke, die kommenden 4 spiele werden für entscheidungen sehr sehr wichtig werden, sowohl für das trainerteam, als auch für die spieler.

und eines noch, platz 8 ist im moment ein trugschluss, es kann am ende genauso platz 12 oder 13 werden. wolfsburg, schalke, freiburg hsv, mir wird ganz schlecht, das ausgerechnet wir noch massiv den abstiegskampf mitentscheiden werden.
Antworten