Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 08.03.2018 06:33

Hach es ist so schön - schreibt man einen Satz - wird dieser wieder einmal völlig falsch interpretiert....macht aber nichts - ewigerfan - zu einer Diskussion bist du leider gar nicht fähig, da es dir an Respekt fehlt. Du willst selbst ernst genommen werden, aber schiebst Leute, die nicht deiner Meinung sind in eine Ecke - sehr schade, aber so ist das hier - schreibt man ausführlicher, um die Gedanken, die man hat etwas zu beleuchten wird man in eine Schublade gesteckt, ebenso, wenn man auf das Geschreibsel anderer mit gleicher Ignoranz reagiert, wird man als „Basher“ dargestellt. Hach es ist doch herrlich. :D

Selbstverständlich ist nicht mein Anspruch dass wir jede Saison um die Meisterschaft spielen, oder aber die CL Plätze erreichen, aber wenn wir schon eine Mannschaft haben, die das locker könnte, was sie Mitunterzeichner auch schon mehrfach bewiesen hat, wird hier nahezu immer darauf abgestellt, dass wir ja ach so viele Verletzte haben, oder dass wir ja auch Pech mit dem VA hatten und was weiß ich nicht noch alles.

In der Historie waren wir in den 70ern einer der bedeutendsten Vereine Deutschlands.
Jeder hier schwelgt in diesen Erinnerungen, aber wenn man die Möglichkeit hat, dort wieder hin zu kommen, und sei es auch nur Schritt für Schritt, wird man als abgehoben, oder realitätsfremd bezeichnet. Die Ansprüche sind viel zu hoch - was für ein Quatsch. Man wächst auch mit den höheren Ansprüchen, aber da scheint gar nicht gewünscht zu sein, lieber die kleine graue Maus bleiben, die dann vielleicht mal hin und wieder, aber eben nicht zu oft auch mal glücklich sein darf, und da muss dann aber Platz 9 auch reichen....unfassbar. :aah:
basti_r_09
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2011 22:10

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von basti_r_09 » 08.03.2018 07:01

Mattin hat geschrieben:Wenn ich dazu etwas sagen darf....

Ich bin in diesem Forum seit 2005 Mitglied, oder Schreiberling, oder .......endlich wieder eine fest Größe unter Deutschlands Top-Clubs zu werden.
Deine Aussagen sind mir viel zu einfach zu widerlegen und erschließen sich mir nicht.

Das Favre Argument ist mit dem zeitlichen Abstand zu dieser erfolgreichen Zeit immer einfach in den Raum zu werfen. Wie viele sich damals über sein spätes Wechseln und auch teilweise katastrophalen Spielen, gerade zum Ende seiner Zeit, aufgeregt haben, wird immer schnell vergessen.

Jetzt Schubert als gutes Beispiel heranzuführen, obwohl wir doch jetzt viel besser da stehen als mit ihm, ist mir genauso viel zu einfach hergeholt.

Im Grunde genommen gibst du aber mit deinen Aussagen die Antworten um die aktuelle Situation rational und Objektiv betrachten zu können.

Hätte Eberl bei jedem Gegenwind, Unruhe und schlechten Spielen den Trainer sofort entlassen ( was dir momentan anscheinend schon zu lange dauert), würdest du nicht von den zwei Trainer sprechen, die aus deiner Sicht besseren Fußball gespielt und die Mannschaft weiter entwickelt haben. Dann hätten wir zustände wie beim HSV und wir müssten gar nicht mehr über die Einstelligkeit bangen, sondern um den Klassenerhalt, jedes Jahr.

Das ganze Gemotze über unsere aktuelle Situation, die Forderungen dass Hecking gehen muss und Eberl´s Transferpolitik ja so schlecht ist, ist in meinen Augen, sorry für die Wortwahl, einfach nur bescheuert.

Wenn es so einfach wäre nach Europa zu kommen in dieser Saison, hätten sich schon 1-2 Teams viel eher abgesetzt. Das wir so schlechten Fußball spielen, seh ich aktuell nicht. Da gab es schlimmere, viel schlimmere Phasen in den letzten Jahren.

Die Forderungen nach dem einen "Knipser" ist genauso Hanebüchen. Beim beobachten der taktischen Grundausrichtung unseres Spiels in den letzten 5 Jahren, sollte das jeder G-Jugendtrainer erkennen. Der Spieler der unter Garantie 15 Tore in der Saison schießt, denn werden wir abgesehen davon auf Jahre nie mehr bezahlen können. Außerdem ist unser Spielsystem überhaupt nicht auf einen Stoßstürmer ausgelegt, war es unter Favre schon nicht. Hat damals mit de Jong schon nicht funktioniert. Wir haben genug Chancen, mit etwas mehr Glück im Abschluss, würde diese Diskussion nie mehr geführt werden.

Und warum wird Eberl und seine Arbeit so kritisiert?
Was gibt ihm mehr Recht als der Erfolg der letzten Jahre?
Haben wir den Erfolg mit Ruhe und Besonnenheit in Krisensituationen erreicht oder durch schnelles Trainerwechseln und Harakiri Aktionen?
Eberl geht einen fabelhaften Weg mit unserem Verein, einen Weg der in unserer Situation nur so funktionieren kann. Durch Ausbildung junger Talente, ausbauen der Infrastruktur, schaffen eines soliden Fundaments um IRGENDWANN mal da zu stehen, wo andere uns jetzt schon gerne hätten.
Mit dem Gehaltsgefüge unseres Kaders, träumen andere davon in den vergangenen 5 Saisons so dazustehen wie wir.

Dieser Weg ist alternativlos - es funktioniert einfach nicht anders.

Jede Mannschaft der Welt hätte außerdem, bei gleicher Kaderqualität im Verhältnis zum Gehaltsgefüge, nach 10 Verletzten langfristig irgendwann Probleme die Körner auf den Platz zu kriegen. Das ist einfach so.

Das ist jetzt nicht alles auf deinen Post bezogen Mattin - es sind so die Hauptthemen die auf allen Plattformen ständig bemängelt werden.
Zuletzt geändert von basti_r_09 am 08.03.2018 07:18, insgesamt 1-mal geändert.
Mikael2
Beiträge: 5612
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mikael2 » 08.03.2018 07:16

Du sprichst von Respekt. Und dann stoesst Du den anderen vor den Kopf.
Wer Respekt einfordert, sollte da selbst mit gutem Beispiel voran gehen. Und das sehe ich bei Dir jetzt nicht so.
Auch wenn ich mich bei der inhaltlichen Kritik Deiner Argumentation an meinem direkten Vorredner orientieren wuerde, gefällt mir aber, das Du um Deine Uerberzeugungen kaempfst.
Nur solltest Du, da Du auch ganz gerne austeilst, vielleicht auch einstecken koennen. Oder Du gehst, siehe oben, beim Respekt mit gutem Beispiel voran.
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 08.03.2018 07:45

Mikael - nur weil ich einigen Leuten hin und wieder einen Spiegel vorhalte - hat das nichts mit Respektlosigkeit zu tun, ist aber auch nicht schlimm wenn du es so wertest.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 26344
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von nicklos » 08.03.2018 08:07

Ist im Prinzip eh alles egal. Argumente sind seit Monaten bekannt. Es dreht sich alles im Kreis.

Solange wir nicht 13. werden, wird Eberl gar nichts unternehmen. Auch nicht nach der Saison.

Das wird Max allein wegen der Außenwirkung nicht tun. Dann müsste er langsam in der Öffentlichkeit anfangen, Äußerungen zu tätigen, dass man alles hinterfragt, auch beim Trainer.

Da aber bisher nicht der Ansatz einer Kritik formuliert wird und die Mannschaft in Watte gepackt wird, passiert da gar nichts.

Es wird noch einige größere Niederlagen geben müssen, auch in der Höhe, damit die Presse aufwacht oder die Fans im Stadion rebellieren.

Dazu wird es aber nicht kommen. Die Mannschaft ist zufrieden. Die alten Stammspieler spielen ja und die was zu meckern haben könnten, haben nicht das Standing, weil zu jung oder noch nicht bewiesen, dass sie es besser können.

Ich warte nur noch darauf, dass die nicht oft eingesetzten Spieler wie Benes angeführt werden können, warum es nicht läuft.

Weil wir Borussia lieben, schreiben wir jede Woche hier und wünschen uns Veränderungen. Aber im Grunde alles Zeitverschwendung, solange die Impulse in breiter Masse nicht öffentlich bekundet werden von einer Mehrheit der Fans.

Bei Platz 7 oder 8 meckert kein Borussia Stadion, egal wie gut oder schlecht unser Team ist (wir waren letzte Saison auch kein Deutscher Meister).

Früher oder später wird Hecking entlassen. Eher später. Damit sollte man sich abfinden. Man kann ja seine Freizeit anders gestalten oder man tut sich den Kram jede Woche aufs Neue an, wenn man gerne Schmerzen und Ärger erleidet.
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von PaulX » 08.03.2018 08:35

@basti_r_09

Guter Post :daumenhoch:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4384
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 08.03.2018 08:40

basti_r_09 hat geschrieben:Was gibt ihm mehr Recht als der Erfolg der letzten Jahre?
Haben wir den Erfolg mit Ruhe und Besonnenheit in Krisensituationen erreicht oder durch schnelles Trainerwechseln und Harakiri Aktionen?
Eberl geht einen fabelhaften Weg mit unserem Verein, einen Weg der in unserer Situation nur so funktionieren kann. Durch Ausbildung junger Talente, ausbauen der Infrastruktur, schaffen eines soliden Fundaments um IRGENDWANN mal da zu stehen, wo andere uns jetzt schon gerne hätten.
Wo wäre denn Max Eberl ohne einen Favre, er wäre schon am Anfang seiner Karriere fast an Frontzeck gescheitert. Wer hat denn hier aus einer Trümmertruppe uns in die CL geführt, war es Eberl ? Man, wenn ich so etwas hier immer lese... Eberl war froh, das er seinen Job behalten durfte nachdem Favre uns hier vor dem Abstieg gerettet hat. Er konnte in Ruhe arbeiten und sich in den letzten Jahren entwickeln. Für Ihn persönlich war Favre genauso so ein Glücksgriff wie für den ganzen Verein. Aber jetzt ist Favre weg und jetzt muss sich Eberl beweisen, auch ohne so einen Ausnahmetrainer den sportlichen Weg unserer Borussia zu entwickeln. Wie das hier abläuft, sehen wir ja und mit dem Trainer Hecking, hat Eberl nicht soviel Glück, wie mit einem Favre.

Nicht falsch verstehen, ich bin nicht gegen Eberl, er hat seine Qualitäten und auch seine Verdienste am Erfolg, aber ihm hier jetzt den Hauptanteil der großen Erfolge der letzten Jahre zuzuschreiben, wäre schlicht weg falsch.

Im Augenblick sieht das wenig souverain aus wie Eberl sich da draußen bewegt, ich bin sehr gespannt wie sich die nächsten Jahre hier entwickeln. Ich hoffe er kriegt das alles wieder in dem Griff, bin sehr gespannt.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11529
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von midnightsun71 » 08.03.2018 09:19

Sorry,
Wo wäre Gladbach ohne Eberl !!!! Wer hat das denn alles aufgebaut Stück für Stück . Wer????!!! Hat den Favre verpflichtet und was hat Max schon alles vor favre begonnen... jeder Verein hat mal ne Krise und im Endeffekt hat Eberl doch mit der Verpflichtung von Lucien genau indem Moment das richtige gemacht !!!
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4384
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 08.03.2018 10:02

Wo war Gladbach vor Favre und wo stehen wir jetzt ? Ja die Verpflichtung von Favre war Eberls Jackpott, aber wie man sieht, gewinnt man den nicht so oft. Im übrigen hat Rolf Königs Eberl eingestellt, dann ist der ja auch irgendwie beteiligt am Erfolg und wenn es darum geht hier Stück für Stück etwas aufgebaut zu haben, dann würde dieses Lob doch wohl in erster Linie an Rolf Königs gehen. Der hat hier aus einem überschuldeten Verein nun wirklich etwas aufgebaut, oder ?
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3222
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ewigerfan » 08.03.2018 10:10

Max Eberl und nicht Lucien Favre hat die Schlüsselspieler unseres Erfolges verpflichtet:

- Dante
- Juan Arango
- Marco Reus
- Martin Stranzl

Viermal Weltklasse, ohne die auch der gute Lucien nicht den Erfolg gehabt hätte. Dass man darüber überhaupt noch diskutieren muss...
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39134
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von dedi » 08.03.2018 10:13

So ist es! Ich kann dieses Favre, Favre nicht mehr hören!

Aber wenn er nächste Saison bei den Bayern Trainer wird, dann wird das Forum hier leerer und dass der Bayern voller!
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3734
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thoschi » 08.03.2018 10:27

Er hatte gute Treffer aber auch die kolos DeJongs Drmics, Hofmanns, Heckings etcetc. Je nach Sympathie verdrängt man schon mal die guten oder schlechten Treffer. Für mich ist er durchschnttlich. Er ist ok...aber es gibt sicher auch bessere. Für ganz oben ist er nicht hungrig und hart genug.
Gladbacher01
Beiträge: 5507
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Gladbacher01 » 08.03.2018 10:29

Ich finde man braucht beide Personalien nicht runterzuspielen.
Eberl hat sehr wichtige Spieler verpflichtet und Favre hat ihnen ein Spielsystem an die Hand gegeben und sie verbessert.
Offensichtlich ist es aber ohne Favre nicht mehr so gut wie es vorher war. Ich stelle mal die These auf, es wäre genauso, wenn Favre noch hier wäre und Eberl dafür den Verein gewechselt hätte.
Das Team hat sehr gut gepasst, was das Sportliche angeht.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10603
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quanah Parker » 08.03.2018 10:33

dedi hat geschrieben:So ist es! Ich kann dieses Favre, Favre nicht mehr hören!

Aber wenn er nächste Saison bei den Bayern Trainer wird, dann wird das Forum hier leerer und dass der Bayern voller!

dedi komm.
Er war nun mal ein richtig klasse Trainer.
Man schwärmt eben noch ein wenig von der Zeit "Borussia Barcelona", weil es etwas besonderes war.
Nun ist man traurig ( mir geht es nicht anders) weil man sieht, dass bekommt nicht jeder Trainer so gut hin.

Die geschmacklose Hausmannskost die man jetzt geboten bekommt ist Gewöhnungsbedürftig.
Der Mensch ist ja ein Gewöhnungstier. Irgendwann schluckt man auch diese Kröte.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39134
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von dedi » 08.03.2018 10:45

Stimmt, Quanah,

er hat große Dinge für die Borussia geleistet! Er hat aber auch einfach hingeschmissen, als es nicht mehr so lief!

Es bringt doch nichts, immer nur in der Vergangenheit zu leben! Wir müssen uns, auch wenn es schwerfällt, mit der Realität auseinandersetzen.

Nun zu Eberl: die Kaderzusammenstellung diese Saison war eben suboptimal und das gepaart mit dem Langweiler-Fußball von Hecking liefert so ein Ergebnis!
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17689
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von antarex » 08.03.2018 12:05

Ich dachte ich wäre schon jemand der einer guten Zeit lange hinterher trauert. Aber was hier tlw. abgeht übertrifft das alles um Welten.
Favre hat damals wie die Faust aufs Auge gepasst und er ist ein Ausnahme-Trainer.

Aber daraus kann man doch jetzt nicht ableiten, dass wir immer wieder solche Trainer bekommen. Der Pool ist halt begrenzt.
Und ein Kovac oder Dardei oder wie sie alle heißen dürfen dann nach 5 Jahren Amtszeit bei einem Verein durchaus ihre Bilanz mal vergleichen.

Zu dem kommt noch, was ja auch durchaus schon zum Thema wurde, dass sich die Taktiken aller Vereine die nicht ganz Vorne mitspielen geändert hat.
Und das eben in die Richtung 'zerstören des gegnerischen Spiels'.
Natürlich kann man sagen: interessiert mich nicht ich schaue auf Borussia.
Ist allerdings mMn zu kurz gedacht, denn wir spielen ja gegen diese Vereine.
Gladbacher01
Beiträge: 5507
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Gladbacher01 » 08.03.2018 12:30

Und da ist es die Aufgabe des Trainers Lösungen zu finden.
Das Nachtrauern ist hier so groß, weil da mehr als eine Klasse zwischen Favre und Hecking ist. Das liegt schon einiges dazwischen. Hätte man einen Tedesco bspw. wäre das Nachtrauern hier nicht so groß, da bin ich sicher.
uli1234
Beiträge: 12527
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 08.03.2018 12:39

weil tedesco favre in jung ist...detailversessen, allerdings wird sich das mit dem aderlass in schalkes kader schnell abnutzen......meyer und goretzka, das fängt schalke nicht auf. das wären gepflegte 100 mio transfererlös, wenn man sie hätte verkaufen können. und kommende saison wird dann kehrer folgen, naldo wird nicht jünger, england wird nach nastasic rufen.....

bei max fehlt mir jedoch auch ein wenig der blick in liga 2...da tummeln sich viele spieler, denen ich zutrauen würde, auch bei uns fuß zu fassen. warum max da nicht mal was ausgräbt? keine ahnung.....
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9116
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Lattenkracher64 » 08.03.2018 12:43

Wäre schön, wenn Max in nächster Zeit mal wieder den ein oder anderen Glücksgriff tätigen könnte.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11192
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Badrique » 08.03.2018 12:52

Quanah Parker hat geschrieben: Die geschmacklose Hausmannskost die man jetzt geboten bekommt ist Gewöhnungsbedürftig.
Der Mensch ist ja ein Gewöhnungstier. Irgendwann schluckt man auch diese Kröte.
Bratkartoffeln können auch schmecken, wenn sie gut gemacht sind. Was wir aber in vielen Spielen gesehen haben war eher 5 Minuten Terrine.
uli1234 hat geschrieben: bei max fehlt mir jedoch auch ein wenig der blick in liga 2...da tummeln sich viele spieler, denen ich zutrauen würde, auch bei uns fuß zu fassen. warum max da nicht mal was ausgräbt? keine ahnung.....
Neuhaus?!
Antworten