Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9683
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zisel » 17.12.2017 14:08

3Dcad hat geschrieben: Dabei ging seine Kritik viel weiter, die Pfiffe waren nur der Auslöser.
Das geht in der Tat unter.
Benutzeravatar
HeikoDahlin
Beiträge: 1023
Registriert: 02.06.2016 16:36
Wohnort: Bergischer Kreis

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HeikoDahlin » 17.12.2017 14:13

Mattin hat geschrieben:Zu geil - hier im Forum wird (was ich auch hier ausdrücklich für gut befinde) auf die Etiquette ausdrücklich wert gelegt und sogar selbst darauf verwiesen, wenn das aber ein Offizieller macht - um sich mal Luft zu machen - dann ist das völlig in Ordnung, wird sogar dafür noch abgefeiert - aus dem Grund dass es vereinzelte Pfiffe (halte ich nochmals gesagt, gegen die eigene Mannschaft auch nicht für gut) gab.

Ist mir zu hoch.... :help: :gaga: ...nennt sich übrigens Doppelmoral...

Das ist halt Personenkult, der mir persönlich schon immer fremd war! Noch nie habe ich mich für ein Autogramm angestellt, egal in welchen Buisness.

Bezüglich Borussia hat mich immer nur der Verein als Ganzes interessiert.Nicht einzelne Personen.
Eberl macht seinen Job, so wie jeder Spieler (ob gut oder schlecht mal dahin gestellt). Die Leute brauchen aber Ihre Idole und Helden, manchmal wie die Luft zum Atmen.
Und ja, wenn sie dann einmal einen so richtig toll finden, wie zb. Eberl, oder H.Meyer. Dann wird da ganz schnell mit zweierlei Maß gemessen.
Diese Helden haben dann quasi Narrenfreiheit.

Das funktioniert im umgekehrten Fall übrigens genau so:-) Wenn man einmal einen auf seine schwarze Liste gesetzt hat, dann kann er sagen was er will, ist immer falsch und Unsinn. Ich kenn mich da aus :mrgreen:

So tickt ein Großteil der Menschen halt. Es gehört viel Rückgrat und Charakter dazu objektiv zu bleiben.

Bis vor 3 Jahren habe ich mit Sven Demandt Tür an Tür gewohnt, und auch einmal Sylvester zusammen gefeiert in der gemeinsamen Nachbarschaft.
Das war sicher interessant so manches Gespräch, aber am Ende für mich ein Nachbar wie jeder Andere auch.

Daher weiß ich allerdings, was Sinan Kurt damals bekommen hat von Bayern :-)

Gruß
Benutzeravatar
Simonsen 1978
Beiträge: 1460
Registriert: 22.09.2010 22:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen 1978 » 17.12.2017 14:14

3Dcad hat geschrieben:@DerWegegzogene
Bisschen viel Einbildung. Welchen Einfluß bzw. Dank hat Tina Turner gegenüber dem einzelnen Fan? Richtig Nichts. Und genauso ist es bei Borussia. Nicht der Fan bestimmt sondern der Held/ Fave etc. Wünschen ist möglich, mehr nicht. Warum bilden sich Fans soviel ein wer sie sind und das ohne sie nichts möglich wäre? Sorgt sich Tina Turner um den einzelnen Fan der ihn verlassen hat? Oder Borussia? Nein das Spiel läuft ohne ihn weiter.
Wir sind ein Verein. Wir haben eine Identität, eine Historie und ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Das mit einer von mir sehr geschätzten Sängerin zu vergleichen ist absurd. Ohne Fans und Mitglieder wäre die Borussia nichts. Punkt.
Camper88
Beiträge: 932
Registriert: 21.03.2013 08:47
Wohnort: Nastätten

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Camper88 » 17.12.2017 14:17

Ich hab noch nie und werde nie pfeiffen aber solche Aussagen einer person in dieser position sind egal in welcher situation unmöglich.

Ich kann nicht dermassen verbal entgleisen. Sry...bei den spielern die unterirdisch waren in freiburg hat er sich denke auch nicht so gehen lassen.

Unmöglich max und sowas bedarf einer Entschuldigung da es nicht das erste mal war. Unmöglich und in meinen augen hat er somit bewiesen das er absolut den falschen posten hat denn man muss auch mal gegenwind ertragen. Ob angebracht oder nicht.
Fohlen39
Beiträge: 1004
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Fohlen39 » 17.12.2017 14:21

Keine Ahnung ob die Pfiffe gerechfertigt waren oder nicht habe das Spiel nicht gesehen.
Ich selber halte Pfiffe während des Spiels für nicht hilfreich, aber jeder Besucher, Fan hat das Recht dieses für sich selbst zu entscheiden.
Persönlich finde ich es nicht schlimm wenn Eberl seinen Frust darüber zeigt.
Denke aber das die meisten , besonders die Betroffenen das anders sehen ,
sie machen ihren Unmut Luft fühlen sich aber bei Reaktion angegriffen.
Wenn Eberl die Spieler bei Leistungen wie Freiburg genauso angehen würde wie das pfeifende Publikum nach dem HSV Spiel wäre es natürlich authentischer und ich würde den Hut ziehen.
So sehe ich die Aktion halt an das sich das aufgestauchte Luft gemacht hat.
Eberl hat heute im Doppelpass sich für dieses Ausdrücke entschuldigt , aber er hätte in den letzten Wochen die Unzufriedenheit gespürt und würde diese mit Ausnahme wie Spiele in Freiburg nicht verstehen.
Tja wahrscheinlich haben die Pfiffe auch nicht der Aktion und der Punktausbeute gegolten sondern den Darbietungen diesen Saison.
Ich finde Eberl als einen ausgezeichneten Sportmanager mit vielen super Entscheidungen für Borussia , aber im Moment finde ich sollte er sich vielleicht damit auseinandersetzen warum gepfiffen wird , ob wirklich alles so super ist.
Er kanzelt das mit übertriebenen Erwartungshaltung ab , trifft wahrscheinlich bei einigen zu , aber nicht bei den Fans die Borussia seit Jahren oder Jahrzehnten begleitet.
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von PaulX » 17.12.2017 14:21

Camper88 hat geschrieben:...das er absolut den falschen posten hat denn man muss auch mal gegenwind ertragen. Ob angebracht oder nicht.
Du hast scheinbar seinen Auftritt im DoppelPass nicht gesehen,
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5160
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 17.12.2017 14:31

Inhaltlich stimme ich Max nicht ganz zu. Letzendlich sind Pfiffe, denke ich, auch ein Ausdruck der emotionalen Verbundenheit zum Verein. Ein Zuschauer pfeifft nicht, der will was erleben, und wenn ihm nichts geboten wird, geht er halt und entscheidet sichd as nächste Mal lieber für Kino o.ä. Diejenigen, die pfeiffen, werden hingegen trotzdem wahrscheinlich wieder kommen.

Ich denke nicht, dass Pfeiffen sinnvoll ist oder jemand ein Anspruch drauf hat, das zu dürfen. Von daher verstehe ich Max doch sehr gut. In seinem Statement sieht man doch auch gut die emotionale Verbundenheit von ihm mit dem Verein. Das ist gut zu wissen wie sehr er an dem Verein hängt. Dass verringert die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand den besten Sportdirektor der Liga wegkaufen wird.

Ist von daher doch alles nicht schlimm
hd_fohlen65
Beiträge: 1616
Registriert: 10.09.2014 12:32

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von hd_fohlen65 » 17.12.2017 14:36

@Max Eberl

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 3Dcad » 17.12.2017 14:49

Max Eberl: "Ich finde es eine bodenlose Frechheit, wenn wir unsere Mannschaft, die hier ein hervorragendes Heimspiel macht, bei Rückpässen auspfeifen (beim Stand von 1:1, d.Red.) und ein Unmut hier im Stadion entsteht. Ich finde es eine bodenlose Frechheit und da rede ich nicht von der Nordkurve, sondern von den Zuschauern, die ab und zu mal Fußball gucken wollen. Es geht mir so auf den Sack. Dann sollen sie zu Bayern München gehen, wenn sie immer nur Fußball nach vorne sehen wollen. Oder zu PSG. Darüber beschweren sie sich, weil die zu viel Geld haben, aber dann sollen sie dahingehen."

"Hier wird ehrlicher Fußball gespielt, hier wird mit jungen Spielern gearbeitet, mit zwei 18-Jährigen im Mittelfeld (Oxford und Cuisance, d.Red.) und es wird gepfiffen, wenn wir zurückspielen, bei einem Spielstand von 1:1. Übrigens, nach dem Rückpass, nach dem sie gepfiffen haben, köpft Raffael dann fast das 2:1."

"Mit sowas kann ich nicht leben, wenn wir selbst bei guten Spielen jetzt ausgepfiffen werden. Das ist nicht mehr Borussia, wie ich es kenne. Sie dürfen ihre Meinung sagen, aber nicht auf die Art und Weise. Ich finde es der Mannschaft gegenüber und dem Klub gegenüber, der sich hier acht Jahre lang den XXX aufreißt, dass wir mal gegen Barcelona spielen dürfen, eine Frechheit."

"Es ist Erwartungshaltung. Ich weiß nicht, was sie wollen. Was wollt ihr von uns? Die Konsequenz ist, wir schlagen den Ball blind nach vorne und dann pfeifen sie auch. Sie sollen uns einfach Fußball spielen lassen. Borussia Mönchengladbach ist keine Mannschaft, die lange Bälle nach vorne schlägt, wir sind eine Mannschaft, die Fußball spielen möchte. Mal geht's gut, mal geht's nicht gut. Das muss man akzeptieren. Das finde ich halt enttäuschend, weil sie damit unseren Jungs nicht helfen."

"Du kannst nicht 90 Minuten nach vorne rennen. Wir können nicht immer nur nach vorne spielen. Wenn wir die Ruhe nicht bekommen, dann wird es kompliziert. Das kommt bei mir an, das kommt bei den Spielern an. Das sind keine Roboter, da laufen 18-Jährige rum. Das spüren wir alle. Das ist nicht förderlich. Es ist pervers."

"Das kann uns erschlagen, wie es andere Traditionsvereine maßlos erschlagen hat. Eine völlig erhöhte Erwartungshaltung. Ich spüre, dass es irgendwie in die falsche Richtung geht."

"Ich weiß nicht, was die Lösung ist. Die Lösung ist auf jeden Fall nicht klein beigeben. Ich werde nicht meinen Mund halten, sondern sage, was ich denke. Ich wehre mich. Ich werde für meinen Verein und meine Mannschaft alles geben. Da werde ich mich wehren mit Händen und Füßen. Meine Waffe sind die Worte und die werde ich weiter wählen."
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... eiben.html

Vorschlag: Bitte mal den gesamten Text lesen und versuchen zu verstehen.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12793
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 17.12.2017 14:53

:daumenhoch:
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Butsche » 17.12.2017 15:09

Max Eberls' Aussagen zu verstehen schließt nicht aus, dass man trotzdem anderer Meinung ist.
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9683
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zisel » 17.12.2017 15:16

Das stimmt. Aber dann verlagert sich die Diskussion weg von der Frage ob man pfeiffen darf oder nicht.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4524
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quincy 2.0 » 17.12.2017 15:19

Mattin hat geschrieben:
Du hälst diese Wortwahl, völlig egal wem gegenüber, in diesem Falle zahlen Leute sogar Geld dafür für richtig?

:aah:
Ich heiße die Wortwahl nicht gut, verstehe aber wenn einem so etwas mal rausrutscht kurz nach einem Spiel. Auch einem Max passiert das! Wer kann sich denn davon freisprechen?
Außerdem hat er im Doppelpass doch gesagt das die Wortwahl nicht richtig ist, muss man kein riesen Aufriss von machen.
Doppelmoral und so ein Smiley, alles klar.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Butsche » 17.12.2017 15:27

Zisel hat geschrieben:Das stimmt. Aber dann verlagert sich die Diskussion weg von der Frage ob man pfeiffen darf oder nicht.
Es geht in dieser Diskussion um die Frage, ob der Zuschauer ein Recht hat zu Pfeifen oder darum, ob Max Eberls' Reaktion auf die Pfiffe vertändlich aber seine Wortwahl unpassend war?
Benutzeravatar
Vorstopper
Beiträge: 416
Registriert: 16.01.2004 16:16
Wohnort: hier gibts leider keine Fohlen, sondern nur Ziegen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Vorstopper » 17.12.2017 15:28

Und nicht zu vergessen all die Zuschauer, die glauben, sich mit der Eintrittskarte das Recht zu erkaufen, noch viel schlimmere Wörter Spielern gegenüber verwenden zu dürfen.
Also lass mal bitte die Doppelmoral.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33439
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 17.12.2017 15:31

zumal seine Wortwahl ja eigentlich eher keine offizielle war ... ich habe max heute im dopa so verstanden, dass er vor lauter wut auf dem weg in die Kabine das gesagt hat und dass Journalisten das mitbekommen haben ... er hat dann einfach gesagt, ja schreibt es doch einfach ... zehn Minuten danach ist er wieder runter gekommen und aus der Kabine heraus gekommen und hat eine relativ nettere Wortwahl gehabt ...
ihr nehmt für euch in Anspruch Emotionen zu haben und diese auch einfach mal raus lassen zu dürfen, liest man ja überaus deutlich im spieltagsfred, oft genug ...
ich bin froh, dass wir einen spodi haben, der auch Emotionen hat und die einfach mal raus lässt und das auch noch zurecht ....
und man kann jetzt auch aus nem flohfurz einen tornado machen und sich tagelang daran aufhängen ... bringt nur keinem was ...

@Vorstopper und nicht nur die im Stadion ... man lese mal social medias ... nein, besser nicht
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4524
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quincy 2.0 » 17.12.2017 15:33

Kann dir nur recht geben zami, wer kann sich von so etwas freisprechen?
Benutzeravatar
Vorstopper
Beiträge: 416
Registriert: 16.01.2004 16:16
Wohnort: hier gibts leider keine Fohlen, sondern nur Ziegen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Vorstopper » 17.12.2017 15:36

Zaman hat geschrieben: ich bin froh, dass wir einen spodi haben, der auch Emotionen hat und die einfach mal raus lässt und das auch noch zurecht ....
und offensichtlich die Borussia so zu lieben scheint wie wir es tun
Benutzeravatar
Zisel
Beiträge: 9683
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zisel » 17.12.2017 15:38

Butsche hat geschrieben:Es geht in dieser Diskussion um die Frage, ob der Zuschauer ein Recht hat zu Pfeifen oder darum, ob Max Eberls' Reaktion auf die Pfiffe vertändlich aber seine Wortwahl unpassend war?
In Eberls Aussage geht es aber außerdem noch um Erwartungshaltungen, deren Einfluss auf Spieler und Mannschaft und die Auswirkungen auf den Verein. Stichwort: "Falsche Richtung"!

Dies zu diskutieren, hätte möglicherweise mehr Gehalt.... :cool:
Fan ausm Süden
Beiträge: 1537
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Fan ausm Süden » 17.12.2017 15:39

Nordfohle hat geschrieben:Wenn ich im Stadion gewesen wäre, hätte ich auch gepfiffen!
Nicht gegen einzelne Spieler und schon gar nicht gegen unsere beiden 6‘er
die ein wirklich gutes Spiel abgeliefert haben.
Nein, die Pfiffe wären gegen die gesamte Mannschaftsleistung, Trainer und Sportdirektor gerichtet gewesen.
Aber woher weiß der 18jährige Cuisance das, wenn er einen Rückpass spielt und Pfiffe hört? Und der Sportdirektor fasste es offenbar auch nicht so auf?
Kritik ist bestimmt nicht verboten, wenn sie konstruktiv und zielgerichtet ist. Vor allem, da Eberl ja nicht unnahbar ist, oder ein Narziss wie sie bei manch anderen Vereinen herumlaufen...
Ein wenig klingt's, als mangele es beiden Seiten an Verständnis, weil man sich jeweils nicht genau mit dem Problem der jeweils anderen Seite auseinandergesetzt hat. Wobei es schon Leute gibt, bei denen Eberl den Nagel auf den Kopf trifft...

Und Zaman & Vorstopper: :daumenhoch:
Antworten