Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 16.12.2017 22:21

Das ist Kausalität, die eine logisch erklärbare Kettenreaktion hervorruft, welche sich Erwartungshaltung nennt.

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, womit er sich zufrieden gibt.

Da ich nicht im Stadion bin, verurteile ich weder die Pfeifenden, noch diejenigen, die das Mist finden noch Eberl für harsche Worte.

Aber dann müssen alle damit leben, dass es entsprechendes Feedback gibt.

Vielleicht verschwurbele ich jetzt wieder auf barborussistische Art und Weise ein Thema, dem ich nur indirekt beiwohne.

Aber mit solchen Aussagen, und ich bin ein Freund von Emotionen, deren Folgen ich mich allerdings auch stellen muss, kann man eine Büchse öffnen, von deren Bewohnern Pandora noch die Schönste und Liebenswerteste ist.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6038
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Jagger1 » 16.12.2017 22:38

Die Wortwahl war zwar deftig, aber wir sind ja nicht beim Golfen. Und die, die sich bei seiner Wortwahl angesprochen fühlen, sollten mal besser in sich gehen...

So, jetzt sollte diese Posse hier mal zu Ende sein. Es gibt Wichtigeres, zum Beispiel die Transferperiode im Winter. Da war Max hoffentlich aktiv.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3015
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rifi » 16.12.2017 23:06

Was für mich eben störend war: Dass ich den Eindruck habe, Eberl hat die Pfiffe in eine Richtung gedeutet (etwa gegen Cuisance) die so überhaupt nicht intendiert war. Gleichzeitig war bei eben jenem die Verunsicherung (durch die Pfiffe?) deutlich zu erkennen. Alleine schon um die Mannschaft zu schützen. Auch die Wortwahl finde ich dann nicht so verwerflich. Gerade die Pfeifer/Pfeifen sind es doch, die sich auch etwas rausnehmen mit ihrem Verhalten.
Zuletzt geändert von rifi am 17.12.2017 00:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3767
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Aderlass » 16.12.2017 23:11

rz70 hat geschrieben:Den eigenen Kunden beschimpfen, nichts anderes sind Stadionbesucher, ist schon ein starkes Stück. Jeder andere Arbeitnehmer hätte jetzt eine Abmahnung zu Hause.
Ich finde es ja schon interessant, dass Du im Zusammenhang mit einem Fan unseres Vereins den Begriff "Kunde" verwendest. Ist "Kunde" nicht das Synonym für den Fan von RB-Leipzig? Ich dachte hier wäre man stolz zur zigarettequalmenden und biersaufenden Kanaille zu gehören, welche die traditionellen Werte liebt und sich während eines Stadionbesuches gerne mal im Ton vergreift. Bist Du denn nicht froh, dass wir einen Sportdirektor haben, der unsere Sprache spricht?
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borowka » 16.12.2017 23:39

Max hat mit seiner Kritik meiner Meinung nach im Grundsatz recht. Anscheinend meint er die Leute, die ins Stadion kommen, um ab und zu ein bißchen Fußball zu schauen. So oder so ähnlich hat er sich ausgedrückt.

Und das ist ein Stück weit scheinheilig, sorry. Und das möchte ich ihm hier eindeutig ankreiden.

Es gibt die Fans, für die geht der Verein über alles. Und es gibt die Event-Fans, die Kunden, die zum Fußball kommen, weil es schick ist, weil man da auch mal dabei sein will, denen es auch egal ist, ob da Borussia auf dem Rasen auftritt oder vielleicht doch Lady Gaga. Die wollen unterhalten werden. Die haben mit der Eintrittskarte auch die Berechtigung auf Unterhaltung gekauft. Da geht´s nicht um den Verein, da gehts um den Kunden, seine Bedürfnisse. Da steht nicht der Verein im Mittelpunkt, sondern er selbst, der Kunde.

Seit Jahren wird alles versucht, diese Leute ins Stadion zu bekommen - die DFL nennt das Vermarktung des Produktes Bundesliga. Die DFL/der DFB, die Vereine, die Spieler, die Spielerberater und nicht zuletzt die Sportdirektoren und Manager - sie profitieren alle von dem Haufen Geld, das durch den Fußball generiert wird. Und jetzt sind sie da, die Leute, die nicht so oft Fußball schauen. Und die pfeifen, wenn sie nicht ihren Bedürfnissen entsprechend unterhalten werden. Weil sie den Fußball, unseren Verein und diesen Sport nicht verstehen. Diese Entwicklung hat der Fußball und seine Protagonisten selbst eingeleitet. Jetzt schreitet diese Entwicklung fort - für alle sichtbar und nicht nur im Bereich Publikum etc.

Wenn Max das jetzt kritisiert, dann ist das für mich eben ein Stück weit scheinheilig.

Ist aber nur meine Meinung.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borowka » 16.12.2017 23:43

War heute in Augsburg beim Spiel gegen den Sportclub. 3 : 3 - eigentlich ein kurioses Spiel. 2 Tore für Augsburg in der Nachspielzeit. Auch in Augsburg sind viele 10 Minuten vor Spielende gegangen. Auch in Augsburg hat´s Pfiffe gegeben - wenige, aber man konnte sie hören.

Augsburg - vor der Saison Abstiegskandidat Nr. 1 - jetzt Platz 8 oder 9 mit losem Kontakt zu Platz 6. Spielen guten, ehrlichen Fußball. Jeder kämpft, jeder läuft - immer und jedes Spiel.

Ist schon seltsam, das Ding mit der Erwartungshaltung...
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von barborussia » 16.12.2017 23:55

Ich verstehe, was du meinst Borowka!!

Eine Art spätrömische Dekadenz, die man aber auch so benennen muss. Die Geister, die von der Eventgeilheit gerufen wurden.

Dabei sein! Egal, ob Borussia die Bayern schlägt! Egal, ob Leonard Cohen einen Tag vor seinem Tod das letzte Konzert gibt. Egal, ob Chapman im Borussiapark John Lennon erschiesst. Egal, ob Lady Gaga Strapse blitzen lässt!

Pech, wenn sich ewige echte Fans und langjährige Dauerkartenbesitzer angepis.st fühlen. Ich wüsste aber auch nicht, wie Max das, was er fühlte und ausdrücken wollte, differenzierter hätte formulieren können.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borowka » 17.12.2017 00:07

Er wird seine Wortwahl inzwischen wahrscheinlich selbst bedauern. Und wahrscheinlich wird er durch diverse Talkshows jetten und seine Kritik erklären, sich für seine Worte entschuldigen, dann wird er die Kritik relativieren, danach aber im Grundsatz wieder bestätigen...

Ich finde es grundsätzlich gut, daß unser Manager noch immer ein paar Emotionen drauf hat. Ehrlich. Er war auch mal Fußballer und im Grunde des Herzens bleibst du das irgendwo auch. Es sei denn Du heißt Franz Beckenbauer und wirst irgendwann Weltmeister im Prominentengolfturnier in Kitzbühel oder so.

Als Manager mußt du doch irgendwo immer lieb und nett sein. Du redest mit Spielern, die du bei Laune halten mußt, wenn du einen unter Vertrag nehmen willst, dann mußt du auf einer Linie sein mit seiner Familie, seinem Berater, dem Freund seines Beraters, seinem Hund - und das nicht ein paar Wochen lang, sondern über Jahre. Du mußt alles sachlich moderieren, du mußt eigentlich 365 Tage im Jahr das absolute Vollrumgesülze beherrschen - aus dem Eff Eff.

Da muß das Beleidigen irgendwelcher Fremdkörper im Stadion, die es tatsächlich gewagt haben, zu pfeifen - unglaublich, und so was in einem Fußballstadion - wirken wie eine innerliche Befreiung. :animrgreen2:

Ne, im Ernst. Bin da erstens bei Max und zweitens fühle ich mich nicht angesprochen.

:winker:
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3767
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Aderlass » 17.12.2017 00:21

Fassen wir also zusammen: Die, die gepfiffen haben sind Event-Fans die sich auch gerne mal Lady Gaga angucken und denen der Verein eigentlich egal ist. Die wahren Fans auf den Stehplätzen haben allesamt nicht gepfiffen, kommen seit dreißig Jahren ins Stadion und sparen sich die Eintrittskarte vom Munde ab.
Damit wäre die Sache dann erklärt.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3015
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rifi » 17.12.2017 00:24

Ist er nicht morgen im Doppelpass? Vielleicht wollte er, dass die wahre Borussia mal mehr im Fokus steht und die Themen Heynckes, Bayern im Allgemeinen, Dortmunds Trainerfrage und der Videobeweis maximal 3/4 der Sendung einnehmen. Sowas platzt ihm doch nicht einfach raus...
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borowka » 17.12.2017 00:26

kurvler15 hat geschrieben:Aber das ist doch alles selbst herangezüchtet. Ich hab schon drölftausend Mal dagegen geschrieben, gegen pfeiffende Deppen. Gegen Frühgeher. Habe ich hier schon tausendmal Diskussionen gestellt. Aber das ganze, und das muss auch Max sehen, ist von der Liga, von Borussia und vom Fussball im Allgemeinen herangezüchtet.

Man will doch diese Fans haben? Man will die zahlenden Kunden haben, man ködert sie mit tollen Sonderangeboten, man lockt sie mit "dem Artikel des SPieltages" nochmal in den Fanshop. Man schlachtet Geschichten wie "a german team" aus um immer mehr Leute/Kunden zu akquirieren. Noch mehr Kommerz, noch mehr Marketing. Man sucht sich doch gezielt das Publikum welches in wenigen Ausnahmen vor ein paar Jahren schon da war, heute vermehrt da ist und in 10 Jahren spätestens alles abgelöst hat was mal organisierte Fankurven etc. hieß. Dieses Problem mit den "A.Löchern", auf die Max so eindrischt, dass sind Pflanzen die von Borussia und der Liga selbst gesät wurden.

Die Tickets werden immer teurer. Eine Familie zahlt mittlerweile 150 Euro für ein bisschen Fussball, was "früher" noch 10 Mark und einen Klaps auf den Rücken des Ordners kostete. Man muss kein Marketing oder Konsumentenverhalten studiert haben, um zu erkennen dass die Leute - wenn sie schon sehr viel Geld zahlen - außerordentlich unterhalten werden wollen. Ich kann das auch nicht nachvollziehen, ich find das auch kacke. Ich geig den Leuten auch meine Meinung, aber das ist leider eine ganz andere Art von "Fan". Es ist ein Kunde der das Produkt Bundesliga konsumiert und entweder sein Desintresse äußert in dem er früher geht, oder gar seine Unzufriedenheit. Weil ihm das Team, die jungen Spieler egal sind. Er ist Kunde, er ist König. Er will für sein Geld was haben was seinen Erwartungen entspricht. Nicht der Verein steht im Mittelpunkt, sondern er.

Und DAS ist die direkte Folge des modernen Fussballs. Diese A.Löcher hat Borussia genauso mit rangezüchtet wie alle anderen Vereine und Verbände. Man kann nicht nur die Sahneseiten in Form von mehr Kohle verlangen, sondern im Endeffekt muss man auch mit den Kehrseiten leben. Und das sind leider welche.

Habe ich gerade erst gelesen.

Hat kurvler viel besser ausgedrückt als ich. Aber so in etwa sehe ich das eben auch.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borowka » 17.12.2017 00:29

Lese gerade die Threads durch, Samstag war ich nicht da - Spiel aber aufgezeichnet und angeschaut - und heute hab ich mir die Augsburger gegen Freiburg angeschaut.

Und in fast allen Threads überall Eberl, Eberl und nochmal Eberl.

Kritik scheint in diesem Verein was außergewöhnliches zu sein.
Benutzeravatar
Simonsen 1978
Beiträge: 1460
Registriert: 22.09.2010 22:30
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen 1978 » 17.12.2017 01:17

borussen-oldie hat geschrieben:Lieber Herr Eberl,

bei allem Respekt vor Ihrer Person und Ihrer Leistung, muss ich das hier mal los werden.:

Viele der Fans, die gepfiffen haben, haben sich die Eintrittskarte vom Mund abgespart, um ihre Idole zu sehen und ihren Verein zu unterstützen.
[...]

1900% Zustimmung. Spricht mir aus der Seele. Eberl sollte nie vergessen, daß er Teil von etwas ist, das Ihn und seine Arbeit überdauern wird. Er darf für diesen Verein und für diese Fans arbeiten. Das Stadion hat Standing ovations gegeben bei den CL oder EL Niederlagen, wo sich jeder Spieler zerrissen hat. Wir haben bis zur letzten Sekunde in den Relegationsspielen supported. Es fuhren 10 tausende nach Rom, Barcelona usw. und zwar nicht die Event Fans.1900% Einsatz und Hingabe und zwar nicht in Facbook oder Instagram, das erwartet der Fan von einem Spieler der Borussia. Eberl sollte sich um diese Baustelle kümmern, wenn schon der Trainer nicht versteht warum es passiert ist (Freiburg).
Zuletzt geändert von Neptun am 17.12.2017 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fullquote gekürzt
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Neptun » 17.12.2017 09:57

Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11438
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Badrique » 17.12.2017 10:00

Damit ist alles gesagt. :daumenhoch:

Max heute im DoPa.
Benutzeravatar
Kloeppeliese
Beiträge: 825
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kloeppeliese » 17.12.2017 10:48

Interessanterweise vergisst Max immer dann, wo wir herkommen, wenn Kritik kommt...
Lieber Max, dieser Verein kommt auch aus Zuschauerrekorden in der 2. Liga, den Menschen, die Vereinsmitglied wurden, als Borussia abstieg, denjenigen, die beim 2:8 gegen Leverkusen das Wasser in den Schuhen stehen hatten...die Liste könnte ich bis morgen weiter schreiben. Und wir sollen supporten bis der Arzt kommt, uns mit Bronchitis ins Stadion schleppen, auswärts immer unsere Kurve voll bekommen, aber diesen Einsatz von der Mannschaft erwarten dürfen wir nicht?
Finde den Fehler... :shock:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28453
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 17.12.2017 11:02

Badrique hat geschrieben:Damit ist alles gesagt. :daumenhoch:
Nicht ganz.

FP:
Und das diesmal nicht nur von den sog. Eventies auf der Ostgeraden Richtung Gästeblock. Nein, jetzt sogar aus der oberen Nordkurve!

Eberl:
Ich finde es eine bodenlose Frechheit und da rede ich nicht von der Nordkurve, sondern von den Zuschauern, die ab und zu mal Fußball gucken wollen.

Die Nordkurve so explizit auszuschließen, das hat mich eh schon ein bisschen geärgert, und dann liest und hört man auch von den Stadionbesuchern, dass Pfiffe deutlich hörbar aus eben dieser kamen.

Oder wollte Max damit sagen, dass die während des Spiels pfeifen dürfen, weil sie ja keine Ab und An Eventies sind. Falls ja, (glaub ich aber nicht) peinlich, falls nein,(wahrscheinlich) mal ein bisschen genauer hinhören.

Oder sich informieren, bevor man seine Wutreden raushaut. Da die erst lange nach den Pfiffen kam, war sie ja eher überlegt und geplant als spontan, dann könnte Max seine Worte, seine einzige Waffe, wie er sagt, gerne auch etwas treffender einsetzen. Auch, wenn er in der Sache absolut Recht hat.
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Macragge » 17.12.2017 11:10

Jagger1 hat geschrieben:Die Wortwahl war zwar deftig, aber wir sind ja nicht beim Golfen. Und die, die sich bei seiner Wortwahl angesprochen fühlen, sollten mal besser in sich gehen...
Wenn Max dann beim nächsten Spruchband, was Ihm nicht gefällt, nicht wieder Schnappatmung bekommt, ist alles in Ordnung. :daumenhoch:
Mikael2
Beiträge: 5939
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mikael2 » 17.12.2017 11:11

3Dcad hat geschrieben:Diejenigen die sich angegriffen fühlen haben bzw. würden bei Unzufriedenheit mit der Leistung der Spieler während des Spiels doch pfeiffen. Das ist meine Schlußfolgerung aus den ganzen Postings. Egal wieviele Jahre man schon Borussiafan ist, zugeben würde man das zwar nie, aber sich aufregen über Eberl schon. :wink:
So sieht das aus. Er hat ins Wespennest gestossen, und jetzt wird sich gewehrt.
Mikael2
Beiträge: 5939
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mikael2 » 17.12.2017 11:14

Macragge hat geschrieben:Ich unterstütze die Aussage von Max / Dieter bzgl den "Pfeiffen" zu 100%.
Was mir an der ganzen Situation nicht gefällt, dass eben diese hohe Messlatte, welche von den Beiden an die Fans gelegt wird, nicht in gleicher Weise am Team angelegt wird. Das weder Max noch Dieter ein Mentalitätsproblem in unserer Mannschaft erkennen, nicht mal nach so frechen Auftritten wie in WOB / FR, schmälert die Aussage meiner Meinung nach sehr. Denn genauso wie es eine Frechheit gegen über einem 18 Jährigen ist ihn auszupfeifen, so ist es eine Frechheit gegenüber den mitgereisten Fans, an einem Dienstag, eine solche Leistung zu zeigen. Da haben Max und Dieter allerdings nicht auf den Tisch gehauen.
Bist Du Dir da so sicher ? Was intern abgeht, wissen wir doch alle nicht.
Antworten