Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 12131
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Neptun » 26.09.2015 23:38

Giginho76 hat geschrieben:Abgesehen von der Verletzung von Drmic sind doch Neuzugänge gar nicht im Kader bzw. Hrgota....
Christensen und Stindl sind also keine Neuzugänge? Und du kannst gern mal einen Antrag stellen beim DFB, dass wir einen größeren Kader als 18 Spieler aufstellen dürfen.

Elvedi ist erst 18 jahre alt und wie schon mehrfach gesagt wurde, ein absoluter Perspektivspieler und wurde als solcher auch gekauft. Er sollte somit gar keine sofortige Verstärkung sein.

N. Schulz sollte eigentlich erst nächsten Sommer verpflichtet werden. Da er aber bereits jetzt wechseln wollte und man sich den Spieler nicht entgehen lassen wollte, wurde er ebenfalls sofort verpflichtet. Auch hier ohne Gewähr eine sofortige Verstärkung zu sein.

Drmic hat in 5 von 7 Spielen gespielt (davon 2 mal in der Startelf gestanden). Leider jetzt erkrankt.

Und die Mär von den Transfers die man dem Trainer vor die Nase setzt wurde nun bereits mehrfach entkräftet - unter anderem von Favre höchstpersönlich.
Giginho76
Beiträge: 1299
Registriert: 20.04.2012 20:01

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Giginho76 » 26.09.2015 23:50

@Neptun
Schubert ist nicht Favre, ja.
Aber er muss mit dem Kader zurechtkommen, den Eberl zusammengestellt hat?

Lässt er Neuzugänge raus, ist das doch schon ein Zeichen?

Stindl und Christensen habe ich als Neuzugänge nie kritisiert.
Mir gehts um Drmic nun, und N.Schulz und Elvedi. Diese haben zusammen 18 Mio gekostet, so dass man sich da sicherlich durchaus Gedanken zu machen kann.

Elvedi 18 und für die Zukunft, ok.
Aber 4 Mio??
Ich kann nicht 4 Mio für eine 18j ausgeben, wenn ich nicht weiß, ob das was wird. Das kann Bayern machen, aber wir nicht!
N.Schulz? Von der Hertha-Bank? Wollte ich nicht sehen, weder nächste Saison noch aktuell, dazu auch vollkommen überhöhter Preis, bei dem Hertha Fans gejubelt haben. Da passt Preis-Leistung auch erstmal nicht.
=8 Mio
Drmic tut mir leid, dachte, das wird was. Denke aber nicht mehr.
=18 Mio.

18 Mio für uns sind schon heftig!
Passt so zu de Jong und Mlapa, damals für ca 15 Mio zusammen. Wäre also nicht das erste Mal.
Und das ist schade!

.
Benutzeravatar
Bahia1962
Tippspielsieger!
Beiträge: 1233
Registriert: 22.09.2012 20:24
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bahia1962 » 27.09.2015 00:06

:roll: :mauer:
Giginho76
Beiträge: 1299
Registriert: 20.04.2012 20:01

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Giginho76 » 27.09.2015 00:13

Tja, Bahia.
Ich hab schon vor 2 Saisons gesagt, dass Hrgota nicht passt. Damals gab es viele dieser Smileys. Heutzutage hat sich meine damalige Einschätzung eingebürgert.

Manche Leute müssen als erste unangenehme Dinge aussprechen also. :P

.
Benutzeravatar
Jabiru
Beiträge: 526
Registriert: 25.08.2014 22:05
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Jabiru » 27.09.2015 00:29

Hrgota hat seine Ablöse von 200000 € (?) doch schon längst eingespielt. Dass er sich nicht so entwickelt hat wie erhofft, ist schade, war aber nicht unbedingt vorherzusehen - ok, vielleicht von unseren Forumsexperten :wink:

Drmic kann man nicht nach so kurzer Zeit als Fehleinkauf abtun. In den letzten Spielen hatten wir wesentlich mehr Strafraumszenen, es werden auch mehr Flanken geschlagen, also eine Spielweise, die Drmic entgegenkommen sollte. Raffael und Stindl werden sicher nicht jede Partie bestreiten, von daher wird Drmic seine Chancen bekommen.

Elvedi ist, wie schon von anderen geschrieben, ein Vorgriff auf die Zukunft, der nächste Saison wohl nicht mehr realisierbar wäre.
Benutzeravatar
Diplom-Borusse
Beiträge: 2635
Registriert: 17.05.2010 14:12
Wohnort: Airbus 320

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Diplom-Borusse » 27.09.2015 01:45

Neptun hat geschrieben:Und du kannst gern mal einen Antrag stellen beim DFB, dass wir einen größeren Kader als 18 Spieler aufstellen dürfen.
Favre wollte übrigens traditionell immer einen Kader von "20+3" haben - warum dann in diesem Sommer Masse statt Klasse (Ausnahme: Stindl) verpflichtet wurde, erschließt sich mir da nicht, es wäre mMn wesentlich sinnvoller gewesen bzw. ist generell sinnvoller in Qualität zu investieren, insbesondere mit Blick auf Positionen, wo entsprechender Bedarf herrscht (= insbes. DM). Der Kader ist zu groß, zu jung, und teilweise zu klein bzw. nicht körperlich robust genug.
Neptun hat geschrieben:Elvedi ist erst 18 jahre alt und wie schon mehrfach gesagt wurde, ein absoluter Perspektivspieler und wurde als solcher auch gekauft. Er sollte somit gar keine sofortige Verstärkung sein.
Für einen Perspektivspieler, der in der U23 spielt (und offenbar ohne dort besonders herauszuragen) sind 4 Mio zuviel. Ferner hätte er sich mMn in der ersten Liga der Schweiz weit besser weiterentwickeln können als in Liga 4 in Deutschland - warum leiht man Brandenburger dorthin aus, aber lässt einen so teuren Spieler hier viertklassig kicken, statt ihn direkt wieder auszuleihen, damit er sich im gewohnten Umfeld weiterentwickeln kann ? Oder erwirbt erstmal eine Kaufoption, statt ihn direkt zu verpflichten ?
Neptun hat geschrieben:N. Schulz sollte eigentlich erst nächsten Sommer verpflichtet werden. Da er aber bereits jetzt wechseln wollte und man sich den Spieler nicht entgehen lassen wollte, wurde er ebenfalls sofort verpflichtet. Auch hier ohne Gewähr eine sofortige Verstärkung zu sein.
Wenn ein Spieler weg will bzw. ein Verein ihn verkaufen muss (da der Vertrag ausläuft), dann zahle ich keine solch hohe Ablöse für einen Spieler, der selbst bei Hertha kein gesetzter Stammspieler war.

Was wäre denn gewesen, wenn er in Berlin noch bis zur Winterpause geblieben wäre ? Schlimmstenfalls hätte er dort auch auf der Tribüne gesessen, wie hier auch - nur hätte Hertha ihn dann dafür bezahlt, und er wäre im Winter vermutlich deutlich günstiger zu haben gewesen.
Neptun hat geschrieben:Drmic hat in 5 von 7 Spielen gespielt (davon 2 mal in der Startelf gestanden).
Und hat exakt keinmal was gebracht.
Jabiru hat geschrieben:Elvedi ist, wie schon von anderen geschrieben, ein Vorgriff auf die Zukunft, der nächste Saison wohl nicht mehr realisierbar wäre.
Hieß es vor 1-2 Jahren bei Schär auch immer ....
OSIRIS4ever
Beiträge: 49
Registriert: 26.02.2013 14:01

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von OSIRIS4ever » 27.09.2015 03:26

Diplom-Borusse hat geschrieben: ..........warum dann in diesem Sommer Masse statt Klasse (Ausnahme: Stindl) verpflichtet wurde, erschließt sich mir da nicht, es wäre mMn wesentlich sinnvoller gewesen bzw. ist generell sinnvoller in Qualität zu investieren, insbesondere mit Blick auf Positionen, wo entsprechender Bedarf herrscht (= insbes. DM). Der Kader ist zu groß, zu jung, und teilweise zu klein bzw. nicht körperlich robust genug.

:daumenhoch:

Das ist genau der Knackpunkt!

Bei allem Lob an Eberl sollten schon einige Dinge kritisch betrachtet werden. Und wir dürfen nicht vergessen, daß unser Verein ohne Favre praktisch schon in der 2.Liga war! "Tot"! D.h., die Erfolge von Eberl ruhen zum größten Teil auf die Erfolge von Favre. Mit dem gleichem Kader in 2011 war Frontzeck ja gescheitert!

Und wie schon einige moniert haben: die Transfers in diesem Sommer sind genau so unglücklich wie die im Sommer 2012 - nach dem Abgang von Reus & Co., zumindest wenn es darum geht, die abgewanderten Leistungsträger angemessen zu ersetzen, ohne Qualitätsverlust im Hier und Jetzt.

Darauf darf man schon hinweisen - vor allem wenn das zum zweiten Mal passiert!

Giginho76 hat geschrieben: Ich bin überzeugt, dass Favre auch aufgrund von Transfers das Handtuch geschmiessen hat.
Insofern bin ich sicher nicht allein im Wald und ich sehe auch nicht alles rosig, nur weil es 2 Siege gab.
:daumenhoch:

Gute Beiträge
OSIRIS4ever
Beiträge: 49
Registriert: 26.02.2013 14:01

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von OSIRIS4ever » 27.09.2015 04:28

Kalle46 hat geschrieben: Ich warte auf Antwort zur Vertragsverlängerung von M E.
Aus deiner Sicht hat unser Vorstand vorsätzlich den Verein geschädigt, dazu hätte ich gerne eine einleuchtende Erklärung.

Die Frage war eigentlich an "Giginho76" gerichtet. Aber ich versuche meine Gedanken dazu zu formulieren.

Offensichtlich sind sich Eberl und der Vorstand einig über die Philosophie und Ziele des Vereins. Es sieht so aus als wären sie zufrieden mit Platz 8 oder 9 in der Liga. Sie fühlen sich wohl in der "Einstelligkeit" und orientieren sich nach der Geldtabelle - nach dem Motto: "Wenn wir Platz 9 in der Geldtabelle innehaben ist es auch Platz 9 in der Liga großartig".

Alles was darüber ist wird gerne "ein Ausreißer" genannt! Die Mannschaft hätte über ihre Verhältnisse gespielt!

Favre dagegen hatte ganz andere, höhere Ansprüche! Er wollte schon Titel gewinnen. Mit entsprechendem Spielermaterial! Und obwohl Favre oder Eberl/Vorstand das nie öffentlich sagten aber dafür irgendwelche "politically correct" Aussagen von sich gaben, mag diese Diskrepanz die Ursache für die geheimgehaltenen Dissonanzen zwischen beiden Parteien gewesen sein.

Deswegen - nehme ich an, daß Favre bei seinem Rücktritt meinte, er wäre nicht mehr "der perfekte Trainer" für Gladbach und den Weg für einen anderen Trainer freimachen wollte. Aber auf der anderen Seite betonten Eberl und der gesamte Vorstand, daß Favre nach wie vor der "perfekte Trainer" für Gladbach wäre!

Ein kleiner Erklärungsversuch. Wenn meine Annahme stimmt, dürften wir in absehbarer Zeit nur noch um die Plätze 8 bis 12 kämpfen. Es sei denn, der Vorstand korrigiert ihre Ziele nach oben!
Zuletzt geändert von OSIRIS4ever am 28.09.2015 15:09, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 4026
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen Fan » 27.09.2015 07:48

grundsätzlich bin ich pro Eberl eingestellt und froh das er langfristig bei uns bleibt, jedoch sollte auch an seiner Person Kritik erlaubt sein.
Ich bin mit den Transfers ( insbes. Drmic, Schulz) auch nicht wirklich zufrieden.
Von Drmic hat man noch gar nichts gesehen, auch wenn jetzt viele wieder auf das System verweisen werden.
Ich habe bei ihm, ähnlich wie damals bei De Jong, keine große Hoffnung, dass er uns weiter bringen wird.
MMn hat Eberl sich etwas verzockt und wahrscheinlich mit einer schnellen Rückkehr von Stranzl und Dominguez gerechnet, so dass er keinen gestandenen Innenverteidiger mehr geholt hat, was sich jetzt als Fehler rausstellt.
Nico Schulz ist für mich ein panischer Notkauf, der nur wegen den Ausfällen noch schnell geholt wurde. Ob er jemals eine Rolle spielen wird, bezweifel ich auch mal.....
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4666
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 27.09.2015 09:18

OSIRIS4ever hat geschrieben:Offensichtlich sind sich Eberl und der Vorstand einig über die Philosophie und Ziele des Vereins. Es sieht so aus als wären sie zufrieden mit Platz 8 oder 9 in der Liga. Sie fühlen sich wohl in der "Einstelligkeit" und orientieren sich nach der Geldtabelle - nach dem Motto: "Wenn wir Platz 9 in der Geldtabelle innehaben ist es auch Platz 9 in der Liga großartig".
Das ist ein guter Ansatz und ich glaube auch, dass viel Wahrheit in Deinen Einschätzungen liegt. Unstrittig ist, dass Favre hier den Verein aus dem Märchenschlaf geholt hat, die Frage die sich jetzt stellt ist, fallen wir wieder in diesen zurück.

Wie man sehen konnte, hat man sich Transfermäßig für Talente entschieden, was natürlich bezüglich der direkten Verstärkung einer Mannschaft immer ein Risiko darstellt. Angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, aber sicherlich der vernünftigere Weg. Natürlich kann es sein das Favre nach 4,5 Jahren Kompromissbereitschaft in Sachen Transfers die Nase voll hatte, aber selbst wenn es so war, dann war es aber auch eine Situation um die er wusste.

Die Frage die sich mir stellt, ist eine ganz einfache, geht man die Philosophie der Vereinsführung mit, oder möchte man die Ziele verändern. Genau hier wird es jetzt natürlich verdammt schwierig, denn Vorstandsmäßig sind wir eher ein Familienbetrieb in dem Rolf Königs die uneingeschränkte Macht hat. Will man das ändern, dann geht das nur über Königs. Königs aber, steht auch für Kontinuität und für strukturelle Nachhaltigkeit in Sachen Vereinsentwicklung und deren Ausbau, siehe Stadion usw.., was natürlich auch sehr, sehr wichtig ist. Ebenso identifiziert er sich als Mönchengladbacher zu 100% mit dem Verein. Daher möchte man so einen Mann ungerne verlieren. Trotzdem glaube ich und das ist meine persönliche Meinung, würde es der Vereinsführung gut tun, hier mal über Veränderungen nachzudenken. Denn auch ein Rolf Königs hat schon sein Alter und ein bisschen frisches Blut, könnte neue aber kontrollierte Wege erreichen. Ich würde das als gut erachten.

Bevor mir das jetzt hier als Angriff auf Rolf Königs ausgelegt wird, stelle ich gleich einmal klar, das ich das nicht möchte, ganz im Gegenteil. Aber ich würde mir weitere hochkarätige Leute aus der Wirtschaft in den Vorstand wünschen, damit wir uns finanziell weiter entwickeln können. Genau hier muß mehr passieren.
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Slowdive » 27.09.2015 09:20

Favre das Bauernopfer? Aus Gründen der political correctness, weil man an der Einstelligkeit als primärem Ziel festhält?
Also langsam mutiert das hier zur Lachnummer. Ich empfehle entweder ein Fremdwörterlexikon, oder nen starken Kaffee um mal wieder etwas in die Realität zurückzukehren.
Ach ja, die Mondlandung war ein fake!
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4666
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 27.09.2015 09:24

Wo steht da etwas von Bauernopfer ?, kannst Du nicht lesen, oder willst Du nur etwas sagen.....
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Slowdive » 27.09.2015 09:27

Soll ich auf diese bek.nackte Frage wirklich antworten? Meine Güte, dann lies halt den Beitrag von Osiris noch mal, dem Du so toll fandest, oder hast Du mit so hippen Begriffen wie political correctness um Dich geworfen?
Benutzeravatar
Hordak
Beiträge: 5995
Registriert: 04.12.2005 13:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hordak » 27.09.2015 09:31

N. Schulz ist kein Panikkauf, er ist der Ersatz für Daems als Wendt-Backup. In den englischen Wochen wird er bestimmt auch mal zum Einsatz kommen.

Mal angenommen Stranzl hätte sich bei seiner Rückkehr nicht unglücklich verletzt, er würde jetzt mit Dominguez spielen. Und Eberl hätte wie von einigen Möchtegern-Experten gefordert vorher noch einen neuen IV geholt. Dann hätten wir jetzt Millionen verbrannt für einen unnötigen zusätzlichen Bankdrücker der Talenten wie Christensen und M. Schulz einen Platz wegnimmt. Von daher Daumen hoch für Eberl weil er nicht in den Panik-Modus verfallen ist. (Natürlich auch Dank an Allofs weil uns Dante erspart geblieben ist. :ja: )

Bei Drmic muß man abwarten, zumindest ist er schonmal kein de Jong sondern auch technisch stark und schnell wie man in Nürnberg gesehen hat. Sollten sich jetzt aber Stindl und Raffael als perfektes Sturmduo rauskristallisieren und Drmic kommt bis Saisonende von der Bank muß man von einem Fehleinkauf durch Eberl und Favre sprechen. Was mir dann aber relativ egal wäre falls andere Spieler uns dann nach oben geschossen haben. 8)
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4666
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 27.09.2015 09:34

Slowdive hat geschrieben:Soll ich auf diese bek.nackte Frage wirklich antworten? Meine Güte, dann lies halt den Beitrag von Osiris noch mal, dem Du so toll fandest, oder hast Du mit so hippen Begriffen wie political correctness um Dich geworfen?
Mir geht es nur um dein Grundgedanken der ausgegeben Ziele und den habe ich aufgenommen, mehr nicht und jetzt komm mal wieder runter... :aniwink:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46680
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 27.09.2015 09:35

Giginho76 hat geschrieben:Heutzutage hat sich meine damalige Einschätzung eingebürgert.
Bei der Einschätzung von 20 anderen Spieler und der Einschätzung des großen Ganzen (Alles Scheiße), lagst du 100% daneben. Was sagt uns das? Ein blindes Huhn findet auch mal nen Korn. Prost :winker:
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Slowdive » 27.09.2015 09:41

Mir ist völlig egal, worum es Dir geht. Ich hab mit Dir über rein gar nichts "geredet". Hab ich auch nicht vor. Deswegen muss ich auch nicht runterkommen.
Trinke völlig entspannt meinen Kaffee und freue mich über zwei Siege in Folge. Weil ich damit nicht gerechnet habe.
Kann ich ja nichts für, wenn andere diese Situation für krude Verschwörungstheorien nutzen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46680
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 27.09.2015 09:45

michy hat geschrieben:Königs aber, steht auch für Kontinuität und für strukturelle Nachhaltigkeit in Sachen Vereinsentwicklung und deren Ausbau, siehe Stadion usw.., was natürlich auch sehr, sehr wichtig ist.
Für einen Verein wie Borussia ist das das Wichtigste und das musste Königs in einigen bitteren Lektionen lernen. Was soll denn anders gemacht werden? Back to the roots, mit KdW und endlich wieder mehr Trainerwechseln pro Saison? Das kann wohl nicht deine ernsthafte Meinung sein. Und nein, mehr "Risiko" ist nicht drin, solange die Darlehen für das Stadion noch laufen und dafür bin ich hochgradig dankbar. Der DFB wird bei uns nicht alle Augen zudrücken wie bei Schalke und Dortmund wenn wir in finanzielle Schieflage geraten. Wir gehen dann runter, dass es nur so rauscht, dann sind wir schnell wieder bei der Alemannia in Aachen zu Gast. Hast du darauf Lust? Ich nicht.
Das ist ein guter Ansatz und ich glaube auch, dass viel Wahrheit in Deinen Einschätzungen liegt.
Ich nenne diese "Einschätzungen" Bullshit². Dieser User kommt nur an, wenn es nicht gut läuft und wenn es was zum motzen und meckern gibt. Völlig unglaubwürdiger Provotroll.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4666
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 27.09.2015 09:45

Slowdive hat geschrieben:Mir ist völlig egal, worum es Dir geht. Ich hab mit Dir über rein gar nichts "geredet". Hab ich auch nicht vor.
Dann sprich die Leute den Du antworten möchtest direkt an, dann passieren solche Dinge nicht :winker:
Mattin

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 27.09.2015 09:54

Ich denke das Problem ist ein anderes.
Wir sichern uns in erster Linie Talente, weil diese von der Gehaltsstruktur passen.
Leider sind die Ablösen im Rahmen der wahnsinnigen Fernsehgelder in England so dermaßen in die Höhe geschossen, dass es bei manchem den Eindruck hinterlässt, dass eben diese Talente deutlich weiter in ihrer Entwicklung sein müssten, da sie ja so viel gekostet haben.

Unsere Philosophie ist eben die, dass unsere Gehaltsstruktur über den Betrag x nicht hinaus gehen soll. Wir wollen eben nicht das Minimalziel Europa ausgeben müssen, um den Kader bezahlen zu können - aber was selbstverständlich jedem klar sein sollte - damit werden wir dann immer wieder "Rückschläge" in Kauf nehmen müssen, da uns die guten "Talente" immer wieder wegen des "kleineren" Gehalts bei uns verlassen werden.

Das ist zwar traurig, aber wir sind damit auf der sicheren Seite und leben wirtschaftlich gesund.
Antworten