Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Eastwood
Beiträge: 103
Registriert: 15.02.2013 18:46

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Eastwood » 21.09.2015 20:10

TKD.bn hat geschrieben: ohne den rückhalt und die im rahmen liegenden möglichkeiten die eberl ihm ermöglicht hat, wäre fave sicher heute immernoch der durchschnittstrainer von vor 5 jahren. vergiß das nicht
Favre war schon vor fünf Jahren mehr als nur ein Durchschnittstrainer.
michy hat geschrieben:Wo wäre denn heute Königs, Bonhof und Eberl wenn Favre uns nicht vor der 2. Liga gerettet hätte. Die wären alle samt in der Versenkung verschwunden und Andere hätten hier das Ruder übernommen, schon vergessen.
:daumenhoch:

Trotz allem. Eberl hat ihm Gegensatz zu Michael Preetz menschliche Klasse. :daumenhoch:
TKD.bn
Beiträge: 459
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TKD.bn » 21.09.2015 20:10

michy hat geschrieben:
Wo wäre denn heute Königs, Bonhof und Eberl wenn Favre uns nicht vor der 2. Liga gerettet hätte. Die wären alle samt in der Versenkung verschwunden und Andere hätten hier das Ruder übernommen, schon vergessen. Ich glaube man hat mehr Favre zu verdanken als umgekehrt. Keiner von uns kennt genaue Informationen, aber immer schön drauf hauen. Favres Version kennt niemand, aber gut, wenn Du meinst mit den Infos die Du hast Dir hierzu eine Meinung zu bilden, dann bitte schön. Ich warte mal ab, bis ich die von beiden Seiten höre....
jetzt verkennst du selbst das, was favre vor 4.5 jahren sagte. wir hatten damals eine intelligente und lernfähige mannschaft. daher der klassenerhalt, der eigentlich von niemanden mehr wirklich eingeplant war. selbst favre sagte damals, dass das team diesen erreicht hätte und nicht er. hier wird viel vergessen. auch das favre damals sagte, es war nur möglich, weil der kader gut zusammengestellt war. jetzt mal ehrlich, wen hatten wir vorher als trainer??? natürlich ist favre ein taktiker und natürlich hatte er das richtige händchen damals, die mannschaft gut einzustellen. man hatte aber auch nichts mehr zu verlieren und wollte sich in erster linie gut verabschieden. aber jetzt allein favre das wunder zu zu gestehen finde ich überbeblich. wenn der damalige kader nicht bundesligatauglich gewesen wäre, hätte er dies nicht geschafft und wer hat diesen kader aufgestellt?
und ich behaupte mal frech, die leute wären heute immer noch im amt, weil man damals davon ausging, abzusteigen. und auch im falle eines abstiegs, wären effe und co nicht ran gekommen. das ist nunmal fakt
ddanner
Beiträge: 169
Registriert: 25.05.2009 21:37

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ddanner » 21.09.2015 20:13

michy hat geschrieben:Wo wäre denn heute Königs, Bonhof und Eberl wenn Favre uns nicht vor der 2. Liga gerettet hätte. Die wären alle samt in der Versenkung verschwunden und Andere hätten hier das Ruder übernommen, schon vergessen. Ich glaube man hat mehr Favre zu verdanken als umgekehrt. Keiner von uns kennt genaue Informationen, aber immer schön drauf hauen. Favres Version kennt niemand, aber gut, wenn Du meinst mit den Infos die Du hast Dir hierzu eine Meinung zu bilden, dann bitte schön. Ich warte mal ab, bis ich die von beiden Seiten höre....
Auf der anderen Seite ist Favre ja auch nicht mit dem Fahrrad am Borussia-Park vorbei gefahren und wurde so Trainer von Gladbach. Ein gewisser Max Eberl hatte den richtigen Riecher eine ideale Kombination aus Trainer und Verein zu bilden.
Ich denke, Fahre hatte einfach keine Lust nochmals fast von vorne anzufangen.
Nach den Abgängen von Reus, Dante und Neustätter wäre er schon fast gegangen. Aber er hat sich, vielleicht auch durch den Transfer von Xhaka, überreden lassen.
Nur diesmal war ihm klar, dass die Abgänge nicht so leicht zu kompensieren sind. Zumindest hat er wohl in den letzten Wochen nicht das Potential in der Mannschaft und im Verein gesehen, um die Saison noch halbwegs erfolgreich abzuschließen und in der neuen Saison wieder angreifen zu können. Denn eins war auch ihm vermutlich klar, nächste Saison werden wieder einige wichtige Spieler den Verein, ob nun wegen Ausstiegsklausen oder Ablösen, verlassen.
TKD.bn
Beiträge: 459
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TKD.bn » 21.09.2015 20:13

Eastwood hat geschrieben:
Favre war schon vor fünf Jahren mehr als nur ein Durchschnittstrainer.
ich habe damals in der schweiz gelebt und glaube mir, er war nur durchschnitt. durch uns hat er heute ganz andere möglichkeiten als damals.
Mattin

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 21.09.2015 20:16

Ach so, stimmt ja - unter Frontzeck hatten wir doch denselben Kader, wo standen wir da gleich noch mal? Und zwei Jahre später wurde ebenfalls ein Kader zusammen gestellt den Favre unbedingt wollte - hier vergessen scheinbar eine Menge Leute recht schnell was so alles passiert ist in den letzten Jahren. Das so gut gespielt worden ist liegt sicherlich zum Einen an der Qualität der Spieler, aber was nützt dir der beste Ton, wenn du nicht töpfern kannst.

Favre hat unglaubliches geleistet. Einige werden das leider erst erkennen wenn wir auf Dauer eben nur noch um Platz 8-12 spielen.

Das Max ebenfalls seinen Anteil am Erfolg hatte ist unumstritten.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1503
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von die_flotte_elf » 21.09.2015 20:17

Ich wünsche trotz allen Ereignissen einen schönen Geburtstag.

Ich glaube, dass Sie mit der "Übergangslösung" eine gute Wahl getroffen haben. Vielleicht bewirkt der Rücktritt, dann den positiven Spin, den die Mannschaft jetzt braucht. Ich drücke den Daumen und leide bzw. hoffe mit.

Ihr schafft die Wende!!!!

Jetzt kann es nur noch bessere Nachrichten geben!

:flag1:
TKD.bn
Beiträge: 459
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TKD.bn » 21.09.2015 20:22

Mattin hat geschrieben:Ach so, stimmt ja - unter Frontzeck hatten wir doch denselben Kader, wo standen wir da gleich noch mal? Und zwei Jahre später wurde ebenfalls ein Kader zusammen gestellt den Favre unbedingt wollte - hier vergessen scheinbar eine Menge Leute recht schnell was so alles passiert ist in den letzten Jahren. Das so gut gespielt worden ist liegt sicherlich zum Einen an der Qualität der Spieler, aber was nützt dir der beste Ton, wenn du nicht töpfern kannst.

Favre hat unglaubliches geleistet. Einige werden das leider erst erkennen wenn wir auf Dauer eben nur noch um Platz 8-12 spielen.

Das Max ebenfalls seinen Anteil am Erfolg hatte ist unumstritten.
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: genau das wollte ich die ganze zeit sagen. beide seiten haben voneinander prifetiert. mühseelig zu sagen, eberl oder der verein macht nur müll und favre hat alles herausgerissen oder umgekehrt. es lief alles als gemeinsames team. einzelkämpfer gab es nicht
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4386
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 21.09.2015 20:26

TKD.bn hat geschrieben:jetzt verkennst du selbst das, was favre vor 4.5 jahren sagte. wir hatten damals eine intelligente und lernfähige mannschaft. daher der klassenerhalt, der eigentlich von niemanden mehr wirklich eingeplant war. selbst favre sagte damals, dass das team diesen erreicht hätte und nicht er. hier wird viel vergessen. auch das favre damals sagte, es war nur möglich, weil der kader gut zusammengestellt war. jetzt mal ehrlich, wen hatten wir vorher als trainer??? natürlich ist favre ein taktiker und natürlich hatte er das richtige händchen damals, die mannschaft gut einzustellen. man hatte aber auch nichts mehr zu verlieren und wollte sich in erster linie gut verabschieden. aber jetzt allein favre das wunder zu zu gestehen finde ich überbeblich. wenn der damalige kader nicht bundesligatauglich gewesen wäre, hätte er dies nicht geschafft und wer hat diesen kader aufgestellt?
und ich behaupte mal frech, die leute wären heute immer noch im amt, weil man damals davon ausging, abzusteigen. und auch im falle eines abstiegs, wären effe und co nicht ran gekommen. das ist nunmal fakt
Sehe schon, das es wenig Sinn macht mit Dir hier zu diskutieren, denn nach Deinem Glaubensstand, hätte diese damalige intelligente Mannschaft sich praktisch selber aufstellen und trainieren können, aber halt nur nicht von Frontzeck. Aus meiner Sicht war das damals praktisch aussichtlos den Klassenerhalt zu schaffen und die Initiative hat nur deswegen an Fahrt verloren, weil Favre einen Sieg nach den anderen eingefahren und am Ende die Klasse gehalten hat. Ich behaupte einmal, wäre das so nicht eingetroffen, der gesamte Vorstand hier nicht mehr tätig wäre. Aber am Ende ist es ja auch egal, weil wir somit tolle 4,5 Jahre hatten und der Verein sich prächtig entwickeln konnte. Die Messlatte die Favre hinterlassen hat, muß erst einmal ein Nachfolger überspringen und ob Max noch einmal soviel Glück hat bei der Wahl eines Trainers bleibt abzuwarten.
TKD.bn
Beiträge: 459
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TKD.bn » 21.09.2015 20:32

michy hat geschrieben: Sehe schon, das es wenig Sinn macht mit Dir hier zu diskutieren, denn nach Deinem Glaubensstand, hätte diese damalige intelligente Mannschaft sich praktisch selber aufstellen und trainieren können, aber halt nur nicht von Frontzeck. Aus meiner Sicht war das damals praktisch aussichtlos den Klassenerhalt zu schaffen und die Initiative hat nur deswegen an Fahrt verloren, weil Favre einen Sieg nach den anderen eingefahren und am Ende die Klasse gehalten hat. Ich behaupte einmal, wäre das so nicht eingetroffen, der gesamte Vorstand hier nicht mehr tätig wäre. Aber am Ende ist es ja auch egal, weil wir somit tolle 4,5 Jahre hatten und der Verein sich prächtig entwickeln konnte. Die Messlatte die Favre hinterlassen hat, muß erst einmal ein Nachfolger überspringen und ob Max noch einmal soviel Glück hat bei der Wahl eines Trainers bleibt abzuwarten.
jetzt mal ehrlich, liest du auch???
ich habe nichts anderes geschrieben, als das man davon ausgehen mußte, abzusteigen. ist aber auch egal das ganze. hat eh keinen sinn, weil du das so hinstellst wie du es für dich selbst als akzeptabel ansiehst. wichtig ist jetzt zu punkten gegen augsburg. alles andere ist kindergarten
Benutzeravatar
Stolzer-Borusse
Beiträge: 5909
Registriert: 11.09.2010 16:52
Wohnort: Meist zuhause, selten woanders
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Stolzer-Borusse » 21.09.2015 20:43

Mattin hat geschrieben:Michy das wollen viele nicht hören
Mit Recht... Das wäre viel zu einfach! :winker:
Benutzeravatar
Stolzer-Borusse
Beiträge: 5909
Registriert: 11.09.2010 16:52
Wohnort: Meist zuhause, selten woanders
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Stolzer-Borusse » 21.09.2015 20:46

Mattin hat geschrieben:Ach so, stimmt ja - unter Frontzeck hatten wir doch denselben Kader, wo standen wir da gleich noch mal?
Wer war nochmal alles verletzt, zu Unrecht gesperrt?

Die Situation ist vergleichbar mit der heutigen! Und das macht mir große Sorgen.

Uns fehlen zwei Dinge... Selbstvertrauen und Glück! Beides kannste auf'm Markt nicht kaufen. Wir müssen uns das also erarbeiten.
Benutzeravatar
Miles66
Beiträge: 454
Registriert: 03.02.2013 16:51
Wohnort: Kempen - Die Perle am Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Miles66 » 21.09.2015 20:49

norb hat geschrieben:Ich fand die PK von Max Eberl ganz großen Sport. Er hatte nur wenig Zeit, sich vorzubereiten, und hat glaubhaft berichtet, was abgelaufen ist. In einem solchen Moment heraus zustellen, was für eine großartige Zeit die Borussia unter Favre hatte und nicht ein böses Wort zu äußeren, verdient allergrößten Respekt! TOP!
:daumenhoch: Vollzustimme

Und ich hatte den Eindruck er war den Tränen öfters sehr nah in der PK.
Das kannste nicht spielen. Das war sehr ehrlich von ihm....


Bestimmt einer seiner traurigsten Geburtstage... deswegen auch um so ehrlicher und aufmunternder von mir (ich weiß selber dass das nix nützt)

"Alles Gute zum Geburtstag Max!"
Zuletzt geändert von Miles66 am 21.09.2015 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Mattin

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 21.09.2015 20:49

Stolzer dann kannst du es ja jetzt gerne noch mal mit Frontzeck probieren.... :cool:
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1503
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von die_flotte_elf » 21.09.2015 20:50

@stolzer-borusse
Wahre Worte, vielleicht hilft doch ein Neubeginn?
Auch wenn ich LF unendlich nachtrauere.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39151
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von dedi » 21.09.2015 20:54

Lass mal Mattin! Der Frontzek hat einen langjährigen Vertrag in Hannover! :aniwink:

Favre hat gute Arbeit bei uns gemacht, das bezweifelt niemand. Er hat uns gerettet und ins internationale Geschäft gebracht!
Er ist ein akribischer Arbeiter und hervorragender Analytiker.

Doch ich glaube als Mensch ist er alles andere als einfach und das macht die Arbeit mit ihm nicht einfach.
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8043
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Johnny Cache » 21.09.2015 20:56

Genies sind selten einfach.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4386
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 21.09.2015 20:56

ddanner hat geschrieben:Auf der anderen Seite ist Favre ja auch nicht mit dem Fahrrad am Borussia-Park vorbei gefahren und wurde so Trainer von Gladbach. Ein gewisser Max Eberl hatte den richtigen Riecher eine ideale Kombination aus Trainer und Verein zu bilden.
Ich denke, Fahre hatte einfach keine Lust nochmals fast von vorne anzufangen.
Nach den Abgängen von Reus, Dante und Neustätter wäre er schon fast gegangen. Aber er hat sich, vielleicht auch durch den Transfer von Xhaka, überreden lassen.
Nur diesmal war ihm klar, dass die Abgänge nicht so leicht zu kompensieren sind. Zumindest hat er wohl in den letzten Wochen nicht das Potential in der Mannschaft und im Verein gesehen, um die Saison noch halbwegs erfolgreich abzuschließen und in der neuen Saison wieder angreifen zu können. Denn eins war auch ihm vermutlich klar, nächste Saison werden wieder einige wichtige Spieler den Verein, ob nun wegen Ausstiegsklausen oder Ablösen, verlassen.
Natürlich hat Eberl seinen Anteil, aber auch Eberl war es der Frontzeck geholt und ewig an ihn festgehalten hat. Hätte Favre damals nicht direkt gezündet, wären heute alle Verantwortlichen weg, davon bin ich überzeugt.

Alle Spekulationen über Favre warum er hingeschmissen hat, werden wohl erst dann zu verstehen sein, wenn Favre sich selber einmal dazu äußert und bis dahin, halte ich mich persönlich mit Spekulationen zurück. Denn Favre hier vorzeitig zu verurteilen, hat er nicht verdient, dazu hat er viel zu Großes für den Verein geleistet.
EwigerNiederrheiner
Beiträge: 670
Registriert: 23.08.2012 11:18
Wohnort: Norddeutsche Tiefebene

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von EwigerNiederrheiner » 21.09.2015 21:03

Altborusse_55 hat geschrieben:Der Hauptschuldige an der sportlichen Misere ist eindeutig ME. Er hat es nicht verstanden, nach der überragenden Saison, die Mannschaft zu verstärken. Einen Stürmer geholt, der bisher jedenfalls, überhaupt nicht ins System paßte. Er hat es versäumt die Abgänge auch nur halbwegs zu sondieren, statt dessen 8 Oder warem es 10 Mill. für ein paar Jungspunde. Stattessen hören wir seit gefühlten 10 jahren nur das ewige Gejammere und das wir irgendeinen Weg gehen,

Das wird auch ein grund für den Abgang von LF gewesen sein.
Mensch, wir müssen das doch jetzt alles schönreden, wie auch ein Dreivierteljahr nach der Verpflichtung von LdJ. Der war nämlich ein Hammertransfer, brauchte aber natürlich "ein wenig" Zeit - für 12 Mio. Tacken!
Und gerade jetzt gibt es doch - auch in den Medien - praktischerweise einen Sündenbock, der den Verein "im Stich" gelassen hat: L. Favre!

Ich frage mich immer, wie manche hier eine Beziehung führen: Reden die da auch nicht mit dem Partner über Probleme und Verbesserungen des Zusammenlebens? Nur der Harmonie und der positiven Stimmung wegen? Anscheinend ist das der Fall, denn deshalb scheitern ja so viele Ehen! :lol:

Aber im Übrigen hast Du natürlich mit jedem Satz Recht! :wink:
Und das unterscheidet uns eben von vielen Vereinen in der Bundesliga: Massive Fehlentscheidungen werden einfach ignoriert und auch langfristig nicht korrigiert.
Wir versinken jetzt wie das "permanent sparsame" Hannover 96 in der unteren Mittelmäßigkeit, denn ohne Favre sind wir hilflos! :(
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39151
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von dedi » 21.09.2015 21:04

Johnny Cache hat geschrieben:Genies sind selten einfach.
Das sagt man bei mir auch immer, wenn man auf meinen Schreibtisch sieht! :mrgreen:

Genies überblicken das Chaos!
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8043
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Johnny Cache » 21.09.2015 21:06

Hier geht es nicht um dich dedi :P :animrgreen2:
Antworten