Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Tusler
Beiträge: 5858
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tusler » 18.08.2015 15:31

Es wird immer wieder gemeckert,wieso Wir den und den nicht geholt haben,wo doch die Ablöse nicht höher war,als die Wir dann für andere gezahlt haben.Allen muß einfach klar sein,daß es nicht nur um die Ablöse geht,sondern um die gezahlten Gehälter.Und wenn Wir unseren Etat nicht einfach auf den Kopf stellen,dann waren diese Gehälter für uns nicht bezahlbar.Das ist FAkt.Nehmen Wir einmal an,Wir würden unseren Grundgedanken über Bord schmeissen und plötzlich deutlich mehr zahlen,wegen der CL und es würde sogar sportlich kurzfristig schneller aufwärts gehen.Was ist danach?Wir erreichen im nächsten Jahr nicht die CL und evtl. Auch nicht die EL.Dann wird es für uns,selbst wenn Wir überraschend gut in der CL spielen,sagen Wir mal bis 1/4 Finale,eine Riesengradwanderung in finanzieller Hinsicht.
Denn alle Spieler wollen plötzlich mehr Gehalt,weil die ¨Neuen¨ja auch soviel mehr bekommen.Es wird Unfriede aufkommen,wir werden wahrscheinlich wichtige Spieler wieder verkaufen müssen,wahrscheinlich unter Wert.Unser ganzes in vielen Jahren aufgebautes Gerüst wird einkrachen,daß sich die Balken biegen.Mit einer CL Teilnahme hat man einfach noch nicht das finanziele Grundgerüst,um den schweren, nächsten Schritt zu machen.Es geht nur in ¨kleinen Schritten¨,zumal uns die Engländer mit Ihren TV Einnahmen unsere Einnahmen hinsichtlich der diesjährigen CL Teilnahme,praktisch entwertet haben.
ME macht es genau richtig mit seinen Transfern,damit Wir zwar die diesjährige CL Teilnahme geniessen können,aber sonst weiter in die Zukunft denkt und das heißt auch für die nächsten Jahre Ziel einstelliger Tabellenplatz gepaart mit der Hoffnung es immer wieder mal in einen europäischen Wettbewerb zu schaffen.Aber garantieren können Wir es einfach nicht und werden es wahrscheinlich auch die nächsten Jahre nicht können.Im Gegenteil,es wird trotz toller Arbeit immer schwieriger werden.
Benutzeravatar
borussenflut
Beiträge: 1515
Registriert: 13.02.2007 18:31
Wohnort: neuss

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenflut » 18.08.2015 19:19

Die Reaktionen sind hier teilweise völlig überzogen, was ist denn schon großartig geschehen ?
Bisher hat das Team Eberl/Favre noch jedesmal die Kurve bekommen und ein wenig
Vertrauen in die beiden muss nach den bisherigen Leistungen wohl drin sein.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 6923
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenbeast64 » 18.08.2015 19:26

.....was so die 2 beste Defensive der letzten Rückrunde betrifft,hätte ich doch nur eine Frage: Glauben hier tatsächlich einige User,dass sie den defensiven Erfolg nur den Aussen-und Innenverteidigern zu verdanken haben,oder hat da nicht eher die gesamte Truppe(Offensive/Mittelfeld) einen grossen Teil dazu bei getragen durch ihr defensives Verhalten die Defensive(IV,AV und Yann) zu entlasten,denn so seh ich das und das läuft leider noch nicht so wie es eigentlich laufen sollte und es wird eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen,damit das wieder funktionockelt 8) Bloss keine Panik,denn das kriegen die Jungs wieder hin :cool:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6051
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Manolo_BMG » 19.08.2015 01:58

BMGX4Ever hat geschrieben: Dieses Jahr hatten wir durch die CL das Geld das uns in der Vergangenheit oft fehlte. Wir haben nichts draus gemacht.
Jetzt warte mal ab, bevor du zu dieser gewagten Schlussfolgerung kommst.

BMGX4Ever hat geschrieben: Drmic war von Anfang an zum scheitern verurteilt, Lucien hat bei uns noch nie mit einem reinen Mittelstürmer gespielt.
Glaube kaum, dass man 10 Millionen für einen Stürmer ohne Spielpraxis ausgibt (wobei ich mir persönlich auch eine andere Lösung gewünscht hatte), wenn man nicht von ihm überzeugt ist ... es sei denn, es liegt ein Missverständnis zwischen Manager & Trainer wie im Fall "De Jong" vor (was wir nicht hoffen wollen).

BMGX4Ever hat geschrieben: Stranzl war schon immer anfällig für Verletzungen, Dominguez ebenfalls. Wer denkt mit einem Ersatzspieler von Chelsea die Dreifachbelastung mit Bundesliga, Pokal und der Championsleague meistern zu können der muss mit den Konsequenzen leben (4:0 in Dortmund)!!
Vergiss nicht, dass man mit Jantschke, Brouwers und auch Nordtveit erfahrene Alternativen für die IV hat. Hoffentlich stellt der Trainer in den kommenden Spielen zumindest einen dieser 3 einem Christensen oder Schulz an die Seite (sofern Stranzl noch nicht fit ist) ... denn beide "Greenhorns" als IV nebeneinander auf dem Platz ist wohl im Moment doch nicht die optimale Lösung für die Stabilität der Mannschaft. Immerhin hat man dank der Verpflichtung von Nico Schulz jetzt eine weitere Alternative für die Abwehr in der Hinterhand, auch wenn dieser gelernter LV ist.

BMGX4Ever hat geschrieben: Aber diese Saison haben sie verbockt. Für mich war das 4:0 kein Betriebsunfall, sondern der Anfang von einer sehr schwierigen Saison (Abstiegskampf).
Nach 1 Spiel ist die Saison für dich bereits verbockt und wir spielen gegen den Abstieg? Hoffentlich bist du im richtigen Leben (außerhalb des Fußballalltags) etwas lockerer. :winker:

Dass wir die sensationelle vergangene Saison kaum wiederholen werden können, wäre sicherlich keine große Überraschung. Ich würde daher am Ende Platz 5 oder 6 durchaus als Erfolg einstufen.


Gute N8
Benutzeravatar
Oldborusse
Beiträge: 2187
Registriert: 15.04.2011 20:31

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Oldborusse » 19.08.2015 12:30

BMGX4Ever hat geschrieben: Drmic war von Anfang an zum scheitern verurteilt, Lucien hat bei uns noch nie mit einem reinen Mittelstürmer gespielt.
BMGX4Ever hat geschrieben:Ich sag mal so. Wir haben gewonnen und sind eine Runde weiter. Deswegen ist es mir ehrlich gesagt Sch....egal wer wie gespielt hat. :)

PS: das wird schon mit Drmic. Gebt ihm noch etwas Zeit.
BMGX4Ever hat geschrieben: Ohne Drmic werden wir wie schon in Bielefeld den Ball hin und her schieben. Die Paulaner werden hinten Beton anrühren und wir werden uns wieder am Strafraum festbeißen. Der einzige der Lücken reißen kann und vor dem Tor eiskalt ist, ist Drmic.

Wie schnell hier doch "Fans" so ihre Meinung ändern ist schon manchmal recht erstaunlich :lol:
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 6923
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenbeast64 » 19.08.2015 19:05

Das sind eben halt die absoluten Experten in der Fussballwelt :mrgreen:
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2333
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von vfl deere » 19.08.2015 20:45

Vielleicht weiß er ja nicht mehr was er geschrieben hatte...... :oops: :oops:
Nobbes
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2013 14:03

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nobbes » 19.08.2015 20:47

@BMGX4Ever

Letzte Saison haben wird zuhause 1:3 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Und wir wollen mal nicht die zwei Niederlagen gegen Augsburg vergessen. Trotzdem sind wir letzte Saison dritter geworden.
Ja, wir haben von schwächelnden Dortmundern und Schalkern profitiert. Jedoch waren uns die Leverkusener immer dicht auf den Fersen und sie haben in der Rückrunde auch eine starke Bilanz. Unsere war aber noch stärker, was ja wohl an der Qualität der Mannschaft lag.

Und was die Innenverteidigung betrifft, haben wir doch auch einen Elvedi geholt, der sich leider in der Vorbereitung verletzt hat. Wir haben halt jetzt das Pech, dass drei Innenverteidiger ausfallen. Zwar hat Eberl schon angedeutet, dass es noch einen Transfer geben könnte. Aber ob es wirklich noch ein Innenverteidiger wird? Wir werden es sehen.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24431
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 3Dcad » 19.08.2015 22:23

@Tusler :daumenhoch:
Klasse Beitrag dem ich voll zustimme. Bin mir sicher das auch der eine oder andere Transfer in dieser Wechselperiode am Gehalt gescheitert ist und nicht an der Ablöse.
Es ist gut und richtig wenn der Verein über die CL- Teilnahme hinaus denkt und die Gehälter innerhalb des Kaders ausgewogen sind so dass es nicht zu Unzufriedenheit innerhalb des Kaders kommt.
Tellefonmann

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tellefonmann » 20.08.2015 07:43

uli1234 hat geschrieben:ich verstehe aber eine sache überhaupt nicht: wir haben "2"stammkräfte verloren, und es wird für mich schon relativ unnötig auf 5 positionen geändert. verstehe ich nicht.und legt nach seinen aussagen beim skyworkshop den fokus auf die saison 16/17 ?? diese saison wird wieder als sogenannte übergangssaison gesehen, bei der man auch durchaus mit platz 8 oder 9 zufrieden wäre?? und was ist mal mit mindestens 6 spielen in der championsleague? warum macht man jetzt den umbruch?warum nimmt man eine voll funktionierende innenverteidigung schon jetzt auseinander?

zu max einkäufen: wir haben 7 innenverteidiger, 3 davon ohne jede bundesligaerfahrung, wer spielt? der 2 ohne bundesligaerfahrung, auch das verstehe ich nicht.

kausa stindl: ganz klar ersichtlich, dass er seine stärken eindeutig in der offensive hat. wer ersetzt kramer? dahoud - ohne jede erfahrung oder nordi - schon in der letzten saison nicht mehr erste wahl.....

thema stürmer: man verliert kruse, der wie die faust auf´s auge zum system passte, kauft jetzt aber drmic, was ja nicht verkehrt ist, der aber mal überhaupt nicht zu favre´s system passt. also wieso wird der stiefel nicht einfach mal umgedreht und wir spielen so, dass es für drmic passt oder verpflichten einen stürmer, der besser ins system passt.

thema elvedi: der junge mag ja talentiert sein, aber das ist schulz doch auch. somit erschließt sich mir diese verpflichtung nicht so ganz. oder wurde er schon jetzt als eratz für christensen verpflichtet, der uns ja vermutlich 2017 wieder verlassen muss. verstehe ich auch nicht.

einzig die anstehende verpflichtung von nico schulz macht für mich sinn, weil wir auf links recht dünn besetzt sind.

meiner meinung nach benötigen wir im defensiven mittelfeld zwingend noch einen erfahrenen spieler, weil: was, wenn xhaka mal nicht kann, jedes spiel kann der auch nicht machen, sperren drohen bei ihm eigentlich immer, verletzungen können auch mal dazu kommen. also was wir in der offensive an fast schon zu vielen alternativen haben, haben wir auf der 6 eigentlich zu wenig.
Einfach mal ein Fullquote, weil ich das inzwischen ganz genauso so sehe.

Ich hatte mehrfach die Notwendigkeit eines Kramer Ersatz, der Xhaka bei dessen offensiveren Aktionen sichert angesprochen, mehrfach die Bedeutung der Defensivqualitäten für den Erfolg betont und nie den - anhaltenden - Hype um Stürmer und weitere Offensivkräfte verstanden.

Ich bin der Meinung Eberl hat dieses Jahr richtig viel falsch gemacht und hoffe, dass ich mich gewaltig täusche.
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 5961
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 20.08.2015 09:25

Tellefonmann hat geschrieben:Ich bin der Meinung Eberl hat dieses Jahr richtig viel falsch gemacht und hoffe, dass ich mich gewaltig täusche.

Bei allem Respekt einem jeden Einzelnen hier gegenüber, aber ich bin der Meinung, dass Du, hätten wir mit einer ähnlich beschi_ss_enen Leistung nur 1:0 beim BVB verloren, Du diesen Post so nicht geschrieben hättest.

Die Deutlichkeit einer 4:0-Niederlage scheint doch vielen eine klare Sicht auf die wesentlichen Dinge zu erschweren. Lucien Favre und Max Eberl liefern seit Jahren eine fantastische Leistung ab. Lucien Favre ist verbissen und akribisch, wie kaum ein anderer Trainer und glaube mir, er war unter Garantie überzeugt, mit dieser Aufstellung in Dortmund etwas reißen zu können. Wie konsterniert er selbst über die Art und Weise des Auftritts war, konnte jeder in mehreren Einblendungen erkennen. Das bedeutet für mich zunächst einmal, dass die Trainingsleistungen der gesamten Truppe mit dem, was sie am Samstag geliefert hat, nicht vergleichbar war. Nun gilt es die Gründe hierfür auszumachen. Für mein Verständnis muss man da aber mehrere Ansätze machen.

1. Die reine Abwehr: Dominguez verletzt, Stranzl noch nicht wirklich wieder fit, Browers in Dortmund ganz sicher nie und nimmer erste Wahl, weil Reus und Aubamedingens ihm im Zweifel auf einem Bein weg laufen könnten (bei aller ehrlichen Wertschätzung von Roel!!!). Ergo muss der Trainer anders daran gehen. I der Vorbereitung haben sich junge Bengels gezeigt und aufgedrängt, denen er und auch die anderen Verantwortlichen den Durchbruch zutrauen. Die letzten Trainiungsleistungen bestätigen diesen Eindruck, was also sprciht dagegen, die jungen und auch schnellen Kerle aufzubieten?

2. Die 6er: Dass Granit gesetzt sein würde, war vorher schon klar. Dass aber, um eine funktionierende Bindung zur Abwehr zu schaffen, daneben der sehr junge Mamoud Dahoud überfordert sein könnte, war zumindest für mich logisch, dass Harward bereits letzte Saison als 6er den Anschluss etwas verloren hatte, durfte auch nicht unberücksichtigt bleiben. Ergo ist die Entscheidung mit Lars Stindl auf der zweiten 6 zu spielen auch nur logisch und verständlich, weil der Mann einerseits über eine gewisse Erfahrung verfügt und andererseits eine gelungene und funktionierende Schnittstelle zum Angriff darstellt.

3. Im Angriff haben wir eh die Qual der Wahl. Mit Patrick, Ibo, Fabian, Thorgan, Raffael, Andre und Josip haben wir die Möglichkeit, jede Abwehr in Deutschland zu veralbern, ungeachtet, wer von denen auf dem Platz steht. Dass aber gegen den BVB ausgerechnet auf den Aussen diese beiden und nicht andere spielten, haben Nuancen entschieden. Wichtiger aber ist, das Josip gespielt hat, der in einem Spiel genen einen erwartungsgemäß hochstehenden Gegner "den Unterschied hätte machen können". Er ist schnell, mitspielend und hat Zug zum Tor! Seiner vielleicht (noch) etwas unzureichende Defensivarbeit mit entsprechend frühem pressing ist im Rückraum bereits durch den erfahrenen Lars Stindl anstatt dem unerfahrenen Mamoud Dahoud Rechnung getragen.


So in etwa stelle ich mir die Hirnwindungen des Lucien Favre vor. Seine konsternierten Blicke auf das wahre Geschehen verraten mir, dass er vor allem überrascht darüber war, dass die gestandenen Spieler die jungen und neuen allein gelassen haben. Das eigentliche Gerüst der Stabilität hat versagt, wodurch die jungen und neuen in der Luft hingen. Die, von denen man erwartet hat, das sie voran gehen, trabten hinterher und die, von denen man wusste, dass sie "es drauf haben" konnten nicht als Führungsspieler auftreten.

So, und die Erklärung, dass Max Eberl in diesem Jahr richtig viel falsch gemacht hat, kann für meine Begriffe deshalb so definitiv NICHT stehen bleiben.
Tellefonmann

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tellefonmann » 20.08.2015 10:05

Die konkrete Aufstellung im Spiel gegen Dortmund sei mal dahin gestellt. Ich bin nicht der Trainer und hinterher ist man immer schlauer. Dennoch hätte ich hier auf mehr Erfahrung und Eingespieltheit aus der Vorsaison gesetzt.

Thema: Brouwers; klar ist er langsamer. Aber auf Grund seiner Erfahrung steht er im Zweifel mal besser. Und Kopfverteidigung kann er auch.

Mir geht es hier vielmehr um die Verpflichtungen. Wenn Du meine Beiträge gelesen hast Du (auch die früheren), wirst Du sehen, dass ich im Hinblick auf die Kompensation unserer Abgänge den Schwerpunkt vor allem in der Defensive gesehen habe (IV, 6er Position).

Der Abgang von Kruse hätte m.E. überhaupt nicht mit Drmic kompensiert werden müssen, da wir mit Stindl einen intelligenten Spieler verpflichtet haben, der m.E. die Kruse Position kompensieren könnte. Insofern war der Fehler bereits in der "Zurordnung" Kramer-->Stindl | Kruse -->Drmic.

Aber der Reihe nach:

Innenverteidigung:

Für die Innenverteidigung hätten wir einen durchschnittlich erfahrenen Spieler mit vielleicht 25 bis 30 Jahre alt in der Preisklasse von Drmic verpflichten können. Stattdessen haben wir mit Christensen, Elvedi und dem eigenen Nachwuchs Schulz nun drei Innenverteidiger denen bei aller Begabung eines fehlt: Erfahrung.

Ergebnis: Innenverteidigung 15/16 < Innenverteidigung 14/15


Defensives Mittelfeld:

Für das defensive Mittelfeld haben wir genau genommen keinen Spieler geholt. Faktisch soll Stindl diese Position ausfüllen. Ihm fehlt aber offensichtlich die Fähigkeit eines Kramer die riskanten aber wichtigen Pässe von Xhaka abzusichern, da er viel offensiver orientiert ist. Dementsprechend haben wir uns im defensiven Mittelfeld trotz Verpflichtung von Stindl verschlechtert.

Ergebnis: Defensives Mittel 15/16 < Defensives Mittelfeld 14/15


Offensive Außen:

Hier ist nichts passiert. Aber auf Grund der defensiven Schwächen ab der 6er Position werden wir unsere Außen nicht mehr so oft und so gut zum Einsatz bringen. Daher meine ich, dass wir hier trotz unveränderter spielerischer Qualität auf den Positionen im Vergleich zum Vorjahr weniger davon haben werden.

Ergebnis: Offensive Außen 15/16 < Offensive Außen 14/15


Offensives Mittelfeld / Sturm:

Hier haben wir nun Drmic statt Kruse, der aber ganz anders eingebunden werden muss. Daher sehe ich auch Stindl als Kruse-Ersatz. Es gilt eigentlich das zu den offensiven Außen gesagte. Gleiche Qualität schlechtere Einbindung auf Grund der schwächeren Defensive.

Ergebnis: Offensives Mittelfeld / Sturm 15/16 < Offensives Mittelfeld / Sturm 14/15


Jetzt muss man sich natürlich überlegen, wie man die defensive Stabilität, angefangen im offensiven Mittelfeld und auf den Außenbahnen zurückgewinnt.

Ich habe dazu im Aufstellungsthread zu Mainz schon meine Meinung geäußert. Wir müssten meines Erachtens auf etwas offensive Qualität auf den Außen zu Gunsten defensiver Stabilität und spielerischer Sicherheit verzichten.

Daher könnte ich mir vorstellen, dass Stindl auf Rechtsaußen spielt. Dahoud mit Xhaka auf der 6. Um vorne dennoch schlagkräftig zu bleiben könnten Raffael und Drmic spielen.

In der Viererkette sähe ich gerne Korb, Jantschke, Brouwers, Wendt.

Das mag etwas unorthodox erscheinen, würde aber mMn wieder defensive Stabilität zurückbringen.

Mir ist dabei völlig wurscht, wie das Spiel in Dortmund ausgegangen ist; insofern @HB-Männchen, ist das eine durch nichts zu belegende Unterstellung. Ich hatte bereits im Aufstellungsthread für das Dortmund-Spiel ähnliche Überlegungen geäußert.

Ich hoffe, dass LF und ME schnell eine Lösung für die mE offensichtlichen Probleme finden.
Benutzeravatar
Wobbler
Beiträge: 2605
Registriert: 31.08.2014 10:36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Wobbler » 20.08.2015 10:34

Die Lösung ist wohl viel einfacher, als mancheiner zu glauben scheint. Alle zeigen wieder das, was sie können statt dem, was sie in Dortmund gezeigt haben. Überzeug dich einfach am Sonntag davon und gut ist.
Tellefonmann

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tellefonmann » 20.08.2015 10:39

Auch nicht schlecht
Benutzeravatar
LittleBilbo
Beiträge: 2252
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von LittleBilbo » 20.08.2015 11:29

Bei manchen Kommentaren die ich hier lese habe, ich fast das Gefühl in einem FC Forum zu sein.

Max Eberl war der Manager der letzten Saison, Lucien Favre der Trainer der letzten Saison, Borussia Mönchengladbach der Verein der letzten Saison und Rückrundenmeister ... .
Im Forum wurde gezittert das Bayern München uns den Trainer und sogar Eberl abwirbt ... .

Nun verlieren wir ein Spiel in Dortmund (zugegeben das war nicht schön und wir haben nicht gut gespielt und auch ich habe mich geärgert) und sollten wir gegen Mainz nicht 30:0 gewinnen, dann werden die ersten hier wohl fordern das Eberl, Favre und alle anderen im Verein sofort entlassen werden ... da sie totale Flachzangen sind.

Mit Kramer und Kruse haben wir zwei Schlüsselspieler verloren, unsere IV ist bis auf Browers verletzt und wir versuchen gerade eine junge IV für die Zukunft zu installieren. Ich persönlich finde das richtig und wichtig.

Der Weg den wir gehen ist unser Weg, keine teuren Stars, sondern junge Spieler .... darum nennen wir uns Fohlenelf !!!

Noch sind wir nicht abgestiegen, wir haben noch ein paar Spieltage Zeit :cool:
Tellefonmann

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tellefonmann » 20.08.2015 11:36

Flachzange, aha. Wie wäre es mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung. Nimm Dir ein Beispiel an HB-Männchen; anderenfalls darfst Du Dich nicht wundern, wenn die von Dir verwendeten Attribute auf Dich zurückfallen.

Im Übrigen:

Genau Deine Einschätzung bringt mich zu dem Ergebnis, dass die Neuverpflichtungen nicht optimal waren. Es wirkt, als ob man mal ein paar IVs kauft, in der Hoffnung, dass mindestens einer früher oder später funktioniert.

Warum nicht mit dem vorhanden Geld gezielter kompensiert wurde, das verstehe ich nicht und betrachte es vorläufig als Fehler.
Benutzeravatar
Wobbler
Beiträge: 2605
Registriert: 31.08.2014 10:36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Wobbler » 20.08.2015 11:55

Könntest Du mir erläutern, was dich zu der Gewissheit veranlasst hat, dass Dahoud im Verbund mit Xhaka Kramers defensive Stärken ersetzen könnte?
Seine bisherigen Spiele aus meiner Sicht nämlich nicht. Mir ist lediglich aufgefallen, dass er technisch sehr stark ist und den Ball gut behaupten kann, aber nicht wirklich etwas, dass mich glauben ließe, er könne Kramers Rolle 1:1 übernehmen und die Löcher bzw. Passwege so zulaufen, wie es ein Kramer meist vorbildlich schaffte, was uns letzten Endes auch zur Rückrundenmeisterschaft mit sehr wenig Gegentreffern verhalf.

Und wieso ist es aus deiner Sicht überhaupt so wichtig, Kramer ersetzen zu müssen. Warst Du nicht einer derjenigen, die ihn gar nicht mehr im Team sehen wollten wegen befürchteter Wettbewerbsverzerrung, nachdem bekannt wurde, dass er nach Leverkusen zurück geht und wir zu diesem Zeitpunkt (ohne Neuverpflichtungen) angeblich genug Alternativen hätten?

Für mich ist Dahoud keine Alternative, die Löcher wie Kramer zu stopfen und Xhakas Riskospiel abzusichern, jedenfalls nach dem zu urteilen, was ich bisher gesehen habe. Für mich ist er eher ein Xhaka Verson 2.0
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 5961
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 20.08.2015 12:03

Tellefonmann hat geschrieben:Mir ist dabei völlig wurscht, wie das Spiel in Dortmund ausgegangen ist; insofern @HB-Männchen, ist das eine durch nichts zu belegende Unterstellung.

Es war keine Unterstellung, sondern eine Behauptung. :wink: :lol:

Deine Gedankengänge sind ja nicht völlig falsch, so wie du sie jetzt vorträgst. Dennoch sind sie auch etwas widersprüchlich. Das junge Gemüse in der IV soll zugunsten von Erfahrung weichen, als zweite 6 installierst du aber dann einen ebenso unerfahrenen Mamoud Dahoud neben Granit - was ich im Übrigen ausdrücklich begrüßen würde! Ob er den Defensiv-Anforderungen von Lucien Favre schon genügt, kann ich allerdings nicht beurteilen. Andererseits, irgendwann muss man Jungs wie ihn dann ins kalte Wasser werfen. Und scheinbar ist dieser Zeitpunkt sehr nah.

Die jungen und die neuen brauchen ZEIT! Granit war in der ersten Saison auch recht "graupenhaft", heute ist er Lenker und Denker Nr. 1 für unser Spiel.

Fakt aber ist auch, und das sollten wir wirklich nun einmal so sacken lassen - wir hatten gerade den ersten Spieltag. In der letzten Saison haben wir, wenn ich mich nicht täusche, am ersten Spieltag nur durch ein glückliches Tor in der Nachspielzeit durch C. Kramer gegen einen späteren Fastabsteiger ein glückliches Unentschieden im eigenen Stadion erreicht.

Also, bitte Junx ........................
Tellefonmann

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tellefonmann » 20.08.2015 12:08

Na dann antworte ich euch beiden @ Wobbler @ HB-Männchen:

Von Gewissheit bin ich weit entfernt im Falle von Dahoud. Ich bin auch der Meinung, dass Stindl ein guter Fussballer ist, der auch über defensive Fähigkeiten verfügt. Er wird aber ebenso wenig wie Dahoud alleine die Rolle von Kramer ausfüllen können.

Daher: Dahoud auf die 6 statt Stindl. Wir haben dann defensiv m.E. keine Verschlechterung auf dieser Position.

Dafür zieht man Stindl, der nicht sooo offensiv wie ein Traoré ist, auf die offensive rechte Außenbahn. Dort kann er - ähnlich wie Johnson es im Verbund mit Wendt macht, den Rechtsaußen bei Vormärschen absichern.

Zentral können dann Raffael und weiter vorgerückt auch Drmic zaubern und eintüten.

Hinzu kommt noch, dass ich Stindl im offensiven Mittelfeld eine ähnliche Rolle wie Kruse zutraue, nur eben weniger zentral, sondern auf der offensiven Rechtsaußen-Position.

So mein Plan. :mrgreen:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 5961
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 20.08.2015 12:12

Tellefonmann hat geschrieben:Dafür zieht man Stindl, der nicht sooo offensiv wie ein Traoré ist, auf die offensive rechte Außenbahn. :mrgreen:

Finger weg von Ibo!!! :lol:

Der eigentliche Gewinner der gesamten Vorbereitung und für mich zukünftig "unser kleiner Robben".
Antworten