Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 33209
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borusse 61 » 22.06.2015 20:07

Wobei man auch immer damit rechnen muß das Tony und Alvaro als Außenverteidiger auflaufen können außerdem hat Lucien die Mannschaft immer gern zum Trainingsstart zusammen vor allem die Neuzugänge ! :iknow: :winker:
GigantGohouri
Beiträge: 29031
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von GigantGohouri » 23.06.2015 20:06

Fohlen.TV – Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl blickt zurück auf die Saison 2014/15

https://www.youtube.com/watch?v=qubsqZ0Vk7A
Benutzeravatar
Bulp
Beiträge: 1317
Registriert: 20.05.2011 16:27

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bulp » 24.06.2015 11:41

Wenn unser Max weiter so einkauft, dürfen unsere jungen Spieler nach 22 Uhr nicht mehr ohne Eltern auf die Strasse. d.h. Extrabusse für Vater und Mutter :animrgreen2:
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30092
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Volker Danner » 24.06.2015 12:00

Eberl beklagt Preistreiberei

Max Eberl von Borussia Mönchengladbach sieht die Teilnahme an der Champions League nicht unbedingt als Vorteil im Verhandlungspoker mit neuen Spielern.

http://www.sport1.de/fussball/bundeslig ... er-vereine
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46596
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 24.06.2015 12:57

Die Überschrift passt natürlich nicht zur Aussage :roll: Ist "Wie schreiben wir möglichst reißerische Headlines ganz egal was wirklich gesagt wurde" eigentlich Pflichtfach in der Journalistenausbildung?
Benutzeravatar
rwo power
Beiträge: 1947
Registriert: 15.03.2014 12:49
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rwo power » 24.06.2015 13:09

Naja, dadurch klicken die Leute schneller auf nen Artikel bzw kaufen eher das Printprodukt, um zu schauen, was wirklich drinsteht. Journalisten sind heutzutage auch immer Werbetexter, zumindest die, die für die Überschriften zuständig sind. (Bei Online-Publikationen wird das auch SEO-mäßig bearbeitet, da sind die Textschreiber selber meist gar nicht zuständig).
Benutzeravatar
mdi
Beiträge: 8751
Registriert: 06.03.2003 12:35

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von mdi » 24.06.2015 14:00

...und genau das kann man scheisse finden und deshalb gar nicht oft genug fragen:
HerbertLaumen hat geschrieben:Ist "Wie schreiben wir möglichst reißerische Headlines ganz egal was wirklich gesagt wurde" eigentlich Pflichtfach in der Journalistenausbildung?
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3571
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ewigerfan » 24.06.2015 14:10

HerbertLaumen hat geschrieben:Die Überschrift passt natürlich nicht zur Aussage :roll: Ist "Wie schreiben wir möglichst reißerische Headlines ganz egal was wirklich gesagt wurde" eigentlich Pflichtfach in der Journalistenausbildung?
Hat Sport1 denn schonmal irgendwann was mit Journalismus zu tun gehabt? Ansonsten ist der allgemeine Niedergang der Qualität in keinem vergleichbaren Berufszweig so deutlich. Aber das ist OT. :wink:
Altborusse_55
Beiträge: 1308
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Altborusse_55 » 24.06.2015 16:49

Wenn unser Max weiter so einkauft, dürfen unsere jungen Spieler nach 22 Uhr nicht mehr ohne Eltern auf die Strasse. d.h. Extrabusse für Vater und Mutter :animrgreen2:[/quote]

Ja, man denkt nicht, dass wir CL spielen, fehlt nur noch dass sich ME bei den anderen Vereinen entschuldigt, dass wir CL spielen und sie nicht
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6283
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 25.06.2015 09:08

Der Max Eberl macht das schon verdammt richtig und denkt eben nicht nur bis hin zu seiner eigenen Nasenspitze. Die Verpflichtung von Nico Elvedi und Mandela Egbo hat den tieferen Sinn, dass die beiden Bengels Zeit bekommen zu "xhaken" (ich nenne das mal so. Ist doch eine schöne Wortschöpfung).

Beide sind (sehr) jung, Max und Lucien sehen ein erhebliches Potential bei den Jungs, ergo werden sie ab sofort "geschliffen". Im Letzten liegt es nun an jedem der beiden selbst, ob sie bereit sind hart zu arbeiten und zu lernen. Machen sie es wie Granit Xhaka werden wir in 12-18 Monaten bereits - vielleicht auch schon früher - leckere saftige Früchte ernten können.

Und wenn Max bemängelt, dass durch Platz drei Transfers teurer werden, besinnt er sich eben wieder auf das, was er wirklich kann wie kaum ein zweiter SpoDi. Spürnase einsetzen und die Spieler verpflichten, die durch vereinseigene Vorgehensweise in naher Zukunft zu Juwelen reifen.

Allerbestes Beispiel der letzten Jahre: Granit Xhaka.

Also Jungs: Xhakt mal schön. :daumenhoch:
WeißeRose
Beiträge: 1277
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von WeißeRose » 25.06.2015 09:29

Mir gefällt die Transferpolitik in dieser Wechselperiode bisher hervorragend. Man macht, was langfristig und nachhaltig (benutzt Herr Eberl ja gerne, dieses Wort) sinnvoll ist und lässt sich nicht von der anstehenden CL-Saison unnötig nervös machen, was die Kaderplanung angeht.
Junge, vielversprechende Talente sind offensichtlich heute fast genau so schwierig zu bekommen, wie sogenannte fertige Spieler. Zudem wurden diese Talente in der jüngsten Vergangenheit explosionsartig teurer.
Herr Eberl hat also sehr gut gearbeitet, wenn er so junge Spieler gefunden hat, die noch nicht eine astronomisch hohe Ablöse kosten.

Trotzdem ist mir in dieser Transferperiode bisher Eines aufgefallen:
Man hat sich offensichtlich um mehrere fertige Spieler und auch um Top-Talente mit schon beachtlicher Erfahrung bemüht und war bereit, viel Geld für sie auzugeben. Ich glaube, diese Spielen sind oder waren die eigentlichen Wunschspieler von Favre und Eberl. Wie es aussieht, hat man von denen nicht einen bekommen. Das stimmt mich etwas nachdenklich, denn die Borussia ist zweifelsohne ein attraktiver Verein mit einer hervorragenden Führung. Selbst die für ambitionierte Spieler attraktive Teilnahme an der Championsleague reicht nicht aus, um solche A-Wunschspieler zu uns zu locken.

Ein damit in Verbindung stehender Punkt ist der Umgang mit den eigenen Nachwuchsspielern.
Schaue ich mir die Aufstellung der U21-Nationalmannschaft an, sehe ich bisher regelmäßig einen Amin Younes und einen Julian Korb auflaufen.
Der wurde bisher Spielern wie Max Meyer und auch schon einem Volland vorgezogen und spielte alle Spiele fast durch.
Wenn ich dann anschaue, welchen Marktwert all diese U23-Spieler inzwischen haben, kann ich mich nur wundern, warum nicht auch Younes bei irgendeinem Verein für etwa 8 Millionen Euro gehandelt wird. Was würde ein Korb wohl kosten? Wie kann das sein, dass nahezu alle Spieler der U23, auch die Zweitligespieler, schon für solche extremen Summen gehandelt werden, aber unsere Spieler nicht annähernd so einen Marktwert haben. Younes liegt ja irgendwie sogar schon auf dem Wühltisch als Sonderangebot.
Wir dagegen zahlen für Talente aus der Schweiz sehr hohe Millionenbeträge. Diese Spieler haben aber nicht mehr vorzuweisen, als unser eigener Nachwuchs.

Da stimmt etwas nicht, wie ich meine.
Benutzeravatar
Leipner
Beiträge: 4298
Registriert: 13.06.2013 14:10

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Leipner » 25.06.2015 15:47

WeißeRose hat geschrieben:
Trotzdem ist mir in dieser Transferperiode bisher Eines aufgefallen:
Man hat sich offensichtlich um mehrere fertige Spieler und auch um Top-Talente mit schon beachtlicher Erfahrung bemüht und war bereit, viel Geld für sie auzugeben. Ich glaube, diese Spielen sind oder waren die eigentlichen Wunschspieler von Favre und Eberl. Wie es aussieht, hat man von denen nicht einen bekommen.
Ich würde Stindl und Drmic in jeweils eine der beiden Kategorien stecken :ja:

Und Eberl ist auch ein Fuchs, vielleicht bemüht er sich um "Wunschspieler" um nicht zu großes Interesse an den eigentlichen Zielen zu zeigen. Wer weiß wer sonst auf Elvedi alles aufmerksam geworden wäre. OK, das ist ziemlich spekulativ.

Mit den Talenten und deren Preisen kenne ich mich nicht gut aus, aber ich ich denke mal, dass Younes Marktwert darunter leidet, dass er bei uns nicht regelmäßig gespielt hat und dann in der zweiten Liga auch nur 14 Spiele gemacht hat, während Meyer und Volland in der ersten Liga regelmäßig ihre Qualität nachweisen. Das gilt natürlich auch für Korb, aber Rechtsverteidiger sind nun mal meistens nicht so viel wert. Auf Transfermarkt wird er mit 5 Mio bewertet, aber ich glaube kaum, dass man ihn für die Summe gehen lassen würde, von daher ist er auch mehr wert, zumindest für uns.

Und andere Talente, die sich in der Mannschaft durchgesetzt haben sind ja auch entsprechend mehr wert, ter Stegen und Reus zum Beispiel oder Herrmann, der seinen Marktwert auch immer weiter steigert. Ich sehe uns da nicht ausdrücklich benachteiligt und es zählt natürlich eh nur, was die Vereine untereinander aushandeln und ich weiß nicht wie oft ein Manager mit transfermarkt.de argumentiert (und damit irgendetwas erreicht) :lol:

oh und herzlichen Glückwunsch zum ersten Beitrag :winker:
Altborusse_55
Beiträge: 1308
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Altborusse_55 » 25.06.2015 18:01

[quote="WeißeRose"]Mir gefällt die Transferpolitik in dieser Wechselperiode bisher hervorragend. Man macht, was langfristig und nachhaltig (benutzt Herr Eberl ja gerne, dieses Wort) sinnvoll ist und lässt sich nicht von der anstehenden CL-Saison unnötig nervös machen, was die Kaderplanung angeht.
Junge, vielversprechende Talente sind offensichtlich heute fast genau so schwierig zu bekommen, wie sogenannte fertige Spieler. Zudem wurden diese Talente in der jüngsten Vergangenheit explosionsartig teurer.
Herr Eberl hat also sehr gut gearbeitet, wenn er so junge Spieler gefunden hat, die noch nicht eine astronomisch hohe Ablöse kosten.

Trotzdem ist mir in dieser Transferperiode bisher Eines aufgefallen:
Man hat sich offensichtlich um mehrere fertige Spieler und auch um Top-Talente mit schon beachtlicher Erfahrung bemüht und war bereit, viel Geld für sie auzugeben. Ich glaube, diese Spielen sind oder waren die eigentlichen Wunschspieler von Favre und Eberl. Wie es aussieht, hat man von denen nicht einen bekommen. Das stimmt mich etwas nachdenklich, denn die Borussia ist zweifelsohne ein attraktiver Verein mit einer hervorragenden Führung. Selbst die für ambitionierte Spieler attraktive Teilnahme an der Championsleague reicht nicht aus, um solche A-Wunschspieler zu uns zu locken.


Seh ich auch so, zudem wir uns mit Drmic und Stindl ja nicht verstärkt haben sondern lediglich 2 Topleute haben ziehen lassen.

Und die beiden Youngster können ja nicht als CL Tauglich, noch nicht, angesehen werden.

Aber man muss dann auch mal in die Tasche greifen, wenn man oben mitspielen will, es sei denn man ist damit zufríeden mal Cl zu spielen, und rechnet für die nächste Saison einfach mal so Platz 6-8 ein.

Oder ein Kader für Cl für oben in der Liga ist für ME doch eine Nummer zu groß

Respekt an Hoffenheim, der Firmino Transfer mit 37 Mill. Überschuß ist ein Coup!
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6283
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HB-Männchen » 25.06.2015 18:07

Einige Vereine gehen inzwischen eben hin und versuchen sich die Talente so früh wie möglich zu sichern. Dadurch steigt die Nachfrage und mit der Nachfrage der Preis. Also ein sehr normaler Vorgang.

Selbst die Bayern machen da mit. Sie wollen unseren Raffael. :lol:
Rauty
Beiträge: 1142
Registriert: 27.06.2009 09:30

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Rauty » 25.06.2015 19:08

Kicker Leser-Umfrage vom 25.06.15

Bewerten Sie das Management der Bundesligaklubs.

Kicker: Eberl holt Bestnote am häufigsten

1. Mönchengladbach (Eberl)
2. Augsburg
3. Wolfsburg
4. Bayern München :lol:
5. Bayer Leverkusen
.
.
.
18. Hamburger SV :lol:


Benoten Sie die Arbeit der Bundesligatrainer.

Kicker: Favre ganz oben, Guardiola stürzt ab

1. Favre (Mönchengladbach)
2. Weinzierl (Augsburg)
3. Hecking (Wolfsburg)
4. Skripnik (Bremen)
5. Schmidt (Leverkusen)
6. Guardiola (Bayern München) :lol:
.
.
.
18. di Matteo (FC Schalke 04) :lol:


Und? Ist das nicht ne geile Rangliste?
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von PaulX » 25.06.2015 21:38

ja


:disco: :disco: :disco: :disco:
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30092
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Volker Danner » 25.06.2015 22:07

naja.. also ich hätte das viel.. ähem.. ihr wisst was ich meine.. :aniwink:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 33209
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Borusse 61 » 25.06.2015 22:09

Nö... :animrgreen2:
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30092
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Volker Danner » 25.06.2015 22:16

..besser.. :ja:
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von PaulX » 25.06.2015 22:20

also :shock:
Antworten