Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3212
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ewigerfan » 01.09.2014 10:06

Hotte62 hat geschrieben:Herbert, hier wird von einigen die Meinung vertreten, dass Vertrag bedeutet, dass Spieler während der Laufzeit grundsätzlich nicht wechseln können. Das wäre aber erstens Leibeigenschaft und zweitens würde kein Verein der Welt mehr Ablösesummen erzielen können. Alles weltfremd.
Ds ist doch Quatsch. In diesem speziellen Fall ging es darum, dass man sich von Kurt, Rummenigge, Sammer und Berater Decker durch die Manege hat treiben lassen.

Anstatt mal ein echtes Zeichen zu setzen und allen klar zu machen, dass man sich nicht einfach so an unsere Nachwuchsspieler ranmachen kann, ohne dass das Konsequenzen hat.

Wäre Bayern den offiziellen Weg gegangen, wäre das nochmal eine ganz andere Sache. Sind sie aber nicht. Sie haben sich wie immer einen Dreck um die Regeln geschert und sind dafür auch noch belohnt worden.

Das wäre ein Signal gewesen, wenn Eberl gesagt hätte:

"Leider hat Bayern unsere Ablöseforderung von 4 Mio € nicht erfüllt. Wir verstehen dass nicht, da Kurt unser größtes Talent ist. Bayern hat alleine in dieser Saison über 50 Mio Euro für neue ausländische Spieler ausgegeben, aber eines der größten deutschen Talente ist ihnen keine 4 Mio € wert. Es tut uns leid für Sinan Kurt, dass sein größter Traum nun nicht in Erfüllung geht. Er wird aber nun weiter mit der U23 trainieren und von uns auf seine Profilaufbahn vorbereitet."
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44600
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 01.09.2014 10:59

michy hat geschrieben:Hier sind doch offenbar Unklarheiten im Vertrag...
Weil der Berater das sagt? Warum sollte ich dem bedingungslos glauben und Eberl nicht? Ich weiß nicht, was in den Verträgen steht und wer sie unterschrieben hat, ich habe sie nicht gelesen. Fakt ist, dass die Bayern den Spieler aus einem laufenden Vertrag herausgekauft haben, wie viel sie sich das haben kosten lassen, werden wir wohl nie erfahren, darum bleibt letztlich alles Spekulation. Jetzt Eberl einen Fehler ankreiden zu wollen, ist imA. reichlich unfair, besonders wenn man das Theater sieht, das der Spieler seit geraumer Zeit veranstaltet hat.
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3734
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thoschi » 01.09.2014 11:31

Kurt: 1.1 (2.5) Millionen
Exempel fuer die Nachwuchsspieler: unbezahlbar.

Man kann auf den naechsten "Kandidaten" und Abwerbungsversuche warten. Knallhart und mit Eiern ist anders. Man wird es registriert haben.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44600
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 01.09.2014 11:50

Man kann nur froh sein, das bei Borussia rational handelnde Menschen am Werk sind und nicht Leute, die knallhart mit ihren Eiern "denken".
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3734
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thoschi » 01.09.2014 11:56

du meinst so wie bei Bayern oder dem BVB? Der BVB hats mit Lewandowski durchgezogen und auf 30 Mio (?) verzichtet. In der Relation wäre ein "Verlust" bei Kurt wohl akzeptabel gewesen und man hätte der Konkurrenz gezeigt, dass Abwerbungsversuche im laufenden Vertrag keinen Sinn machen. Jetzt ist die Jagd eröffnet.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44600
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 01.09.2014 12:00

Kurt und Lewandowski, echt vergleichbar :x: Die Jagd ist eröffnet :lol: Meine Güte, welch Dramatik...
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 01.09.2014 12:05

Nö, wirklich nicht vergleichbar. Auf 30 Mio verzichten ist noch mal eine ganz andere Hausnummer und ein noch deutlicheres Signal ...

Aber mal ehrlich: Wir wissen doch gar nicht, was nun ausgehandelt wurde. Wenn es noch mal ordentliche Nachschläge gibt, ist es doch ein guter Deal. Vielleicht ergibt sich ja sogar eine zweistellige Mio-Summe, sollte Kurt mal für einen ordentlichen Batzen Geld von Bayern woanders hin verkauft werden. Möglich ist. War doch mal im Gespräch, das Maxi eine Transferbeteiligung von 50% gefordert hat ...
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3734
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thoschi » 01.09.2014 12:15

wer hat denn Kurt direkt mit Lewandowski verglichen? Es geht nicht um die Spieler, deren Qualitaet sondern um die Signalwirkung bzgl eventueller Abwerbungsversuche. Hat absolut nichts mit Dramatik zu tun sondern ist das simple 1x1 der Verhaltenbeeinflussung.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3212
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ewigerfan » 01.09.2014 12:25

So ist es, thoschi. Die Konkurrenz weiß nun genau, an welchen Hebeln gedreht werden muss, damit Borussia klein bei gibt.

Manchmal kann sich der Verzicht auf ein wenig Kohle langfristig extrem sinnvoll auswirken.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3212
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ewigerfan » 01.09.2014 12:30

HerbertLaumen hat geschrieben:Jetzt Eberl einen Fehler ankreiden zu wollen, ist imA. reichlich unfair, besonders wenn man das Theater sieht, das der Spieler seit geraumer Zeit veranstaltet hat.
Gerade wegen diesem Theater wäre es an der Zeit gewesen, mal zu zeigen, wer Kellner und wer Koch ist. Wahrscheinlich hat man Sinan Kurt zu lange zu viel durchgehen lassen. Bei mir wäre nach der Sportbild-Nummer Schicht im Schacht gewesen und Kurt hätte bis zum Auslaufen seines Vertrages die Tribüne kennengelernt.

So hat man den Kurts und Calhanouglus dieser Welt gezeigt, dass sie mit ihrer Tour durchkommen.

Besser wird das eigene Standing dadurch allerdings nicht - und der Beratereinfluss wird auch nicht gerade zurückgefahren.
Benutzeravatar
Hotte62
Beiträge: 4998
Registriert: 27.03.2004 19:18
Wohnort: München

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hotte62 » 01.09.2014 12:33

ewigerfan hat geschrieben:
Ds ist doch Quatsch. In diesem speziellen Fall ging es darum, dass man sich von Kurt, Rummenigge, Sammer und Berater Decker durch die Manege hat treiben lassen...
Der Einzige, der hier durch die Manege getrieben wurde, waren die Bayern. Deren Vorgehensweise wurde bloßgestellt und man durfte deutlich mehr Kohle abdrücken (sofort und künftig) als man dachte. Du stellst dagegen Max ein Armutszeugnis aus und plädierst für eine Lösung, die uns ein Jahr lang Gift und Galle beschert hätte. Nein, Max hat im Sinne des Vereins absolut optimal gehandelt. Vielleicht erfahren wir heute abend in seinem 1:1-Gespräch bei Sky noch in bisschen was zum Thema. Ich werde jedenfalls einschalten.
Benutzeravatar
Stolzer-Borusse
Beiträge: 5909
Registriert: 11.09.2010 16:52
Wohnort: Meist zuhause, selten woanders
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Stolzer-Borusse » 01.09.2014 12:40

ICh weiß gar nicht was hier diskutiert wird...

An dem ganzen Wirrwarr hat doch Eberl nu wirklich keine Schuld. Bayern hat sich unter eher dubiosen Umständen mit Kurt und dem Herrn Decker getroffen. Danach wurde von der Seite aus ein sofortiger Wechsel gefordert. Max hat dann deutlich inner Öffentlichkeit zu Herrn Sammers verhalten Stellung bezogen und hat nu solange gewartet mit dem ok zum Wechsel, bis die Bayern unsere Vertragsmodularitäten aktzeptiert haben/mussten.

Wir bekommen nu Monten für einen Spieler, der bei uns ganz klar den Charaktertest nicht bestanden hat und fettich.

Übrigens das Geblubber von irgendwelchen Zeichen nach außen sollte man sich schnell sparen. Weder kann es im Interesse von Borussia sein auf die Moneten zu verzichten, noch kann es richtig sein, ein Exempel auf dem Rücken eines schlecht beratenden 18jährigen zu statuieren.

Sehr schlecht stehen inner Öffentlichkeit eher die Bayern und vor allem der rote Glatzkopp dar. Und das auch völlig ok so!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44600
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 01.09.2014 12:46

thoschi hat geschrieben:Hat absolut nichts mit Dramatik zu tun sondern ist das simple 1x1 der Verhaltenbeeinflussung.
Jaja, total simpel, das alles, mit einem lockeren Spruch wäre das alles vermeidbar gewesen, man muss eben nur die richtig knallharten Eier haben, auch wenn es der größte Unsinn ist, den man da macht und verzapft :cool: Mal sehen ob jetzt der große Ausverkauf bei unseren Talenten beginnt oder ob hier wieder mal nur ein Strohfeuerchen abgebrannt wird, um sich an Eberl abzuarbeiten.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12557
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 01.09.2014 12:50

Emotional hätte ich gesagt: Kurt ein Jahr lang trainieren lassen.

Rational gilt: Eberl hat es richtig gemacht. Und da ich ihm vertraue, glaube ich, auch, dass Borussia ein gutes Geschäft gemacht hat. Und ob aus Kurt was wird? Da gibt es doch so einige, die meinten, zu Höherem als ein Borussia-Spieler berufen zu sein. Und was ist aus ihnen geworden? Gut vielleicht haben sie mehr Geld verdient. Das sei ihnen gegönnt. Aber den großen internationalen Durchbruch haben die Marins und Baumjohanns beispielsweise nicht geschafft.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44600
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 01.09.2014 12:52

ewigerfan hat geschrieben:So hat man den Kurts und Calhanouglus dieser Welt gezeigt, dass sie mit ihrer Tour durchkommen.
Diese Typen kommen immer mit ihrer Tour durch, egal wie sehr die Sportdirektoren den starken Mann markieren. Und nein, Dortmund ist ein ganz anderer Fall als Borussia oder Hamburg oder Hoffenheim. Als Fan kann ich ja noch nachvollziehen, dass man den Spieler am liebsten versauern lassen will, aber als Sportdirektor muss man eben die klügere Entscheidung treffen. Kurt auf der Tribüne nutzt uns nichts, im Gegenteil, er kostet, Kurt zu verkaufen hat einen Nutzen. Und nein, Borussia hat nicht "klein beigegeben".
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3212
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von ewigerfan » 01.09.2014 13:07

HerbertLaumen hat geschrieben: Diese Typen kommen immer mit ihrer Tour durch, egal wie sehr die Sportdirektoren den starken Mann markieren. Kurt auf der Tribüne nutzt uns nichts, im Gegenteil, er kostet, Kurt zu verkaufen hat einen Nutzen. Und nein, Borussia hat nicht "klein beigegeben".
Natürlich haben wir klein begegeben. Bayern hat seinen Wunschspieler für kleines Geld (das größte Talentz auf seiner Position), Kurt hat seinen Willen und Berater Decker ebenfalls auf ganzer Linie gewonnen.

Und Bayern, Kurt und Co. kommen eben deshalb durch, weil man sie lässt. Ist wie mit dem Bully in der Nachbarschaft. Der hört auch erst auf, wenn man sich zusammen tut und ihm mal deutlich zeigt, was eine Harke ist.

Wir haben eine große Chance vertan, dabei bleibe ich.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44600
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 01.09.2014 13:16

Natürlich haben wir nicht klein beigegeben, Eberl ist hart geblieben und hat eine gute Ablöse in Millionenhöhe für einen charakterlich schwierigen Spieler erzielt, der noch keine Sekunde in der 1. Bundesliga gespielt hat. Zusätzlich wurde noch die Vorgehensweise der Bayern öffentlich gemacht und landesweit mit Kritik bedacht. Auch für die Zukunft alles richtig gemacht, Max, jeder junge Spieler weiß jetzt, dass wir ihn nicht für einen Appel und Ei gehen lassen :daumenhoch:
Benutzeravatar
borussenflut
Beiträge: 1515
Registriert: 13.02.2007 18:31
Wohnort: neuss

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenflut » 01.09.2014 13:53

Sammer lacht bei PK über Kurt Sinan Transfer

http://www.focus.de/sport/fussball/die- ... 81577.html
Svizzero
Beiträge: 116
Registriert: 30.07.2011 07:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Svizzero » 01.09.2014 13:59

Ja, Borussia Dortmund hat im Fall Lewandowski auf 30 Mio Euro verzichtet, die sie letztes Jahr umgehend in einen Top-Stürmer investieren hätten können. Nun haben die Bayern Lewandowski gratis und Borussia das Nachsehen.
Die beiden Stürmer, die sie verpflichtet haben scheinen nicht gerade das gelbe vom Ei zu sein.
Da kann man sich jetzt schon die Frage stellen ober der Entscheid vor einem Jahr klug war oder nicht. Was ist schon richtig oder falsch? Ich glaube, für dieses Geld hätte ich ihn ziehen lassen.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 01.09.2014 14:09

Das ist ja wieder eine andere Diskussion, Svizzero. Es ging ja oben darum, ob man den Bayern die Stirn bieten sollte oder nicht. Dortmund hat auch dank Lewandowski wieder die CL geschafft. Dortmund war letzte Saison nicht so stabil. Wer weiß, ob sie das ohne ihn auch geschafft hätten? Zudem hat man sich nicht von den Bayern diktieren lassen, wie man sich zu verhalten hat, z.B. wann man sich auf neue Stürmersuche zu machen hat.
Was dann unterm Strich heraus kommt, ist wieder ein anderes Thema. Wie du richtig schreibst: Was ist schon richtig?
Zuletzt geändert von AlanS am 01.09.2014 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten