Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Altborusse_55
Beiträge: 1126
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Altborusse_55 » 01.07.2014 11:40

Was die Finanzen betrifft so denke ich, es ist so sicherlich günstiger, einen Spieler mit der Raute im Herzen zu bekommen, als ihn über Jahre hinweg auszubilden und ihn sich dann von Herrn Sammer mit Geld weg locken zu lassen.

Welcher Spieler, zumal wenn er noch nicht mal aus MG kommt, hat denn heute noch die Raute im Herzen? Sobald das große Geld lockt sind sie weg, Dante, Reus, Neustädt, Ter Stegen und wie sie alle heißen. Und wenn man ganz oben mitspielen will, dann, muß man Geld in die Hand nehmen. Da bringen so Spieler wie Rupp, Zimmermann, Hrgota einen Verein nicht hin. Man das nicht, reichts vielleicht für die EL Quali, wenns blöd läuft nur für einen Platz irgendwo so um die 10. Je nachdem welche Ansprüche der Verein hat.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11936
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von MG-MZStefan » 02.07.2014 18:06

Altborusse_55 hat geschrieben:Und wenn man ganz oben mitspielen will, dann, muß man Geld in die Hand nehmen. Da bringen so Spieler wie Rupp, Zimmermann, Hrgota einen Verein nicht hin. Man das nicht, reichts vielleicht für die EL Quali, wenns blöd läuft nur für einen Platz irgendwo so um die 10. Je nachdem welche Ansprüche der Verein hat.
Das sagt ja auch Eberl so.

Wo würdet du denn das Geld hernehmen, um die erhebliche finanzielle Lücke zu den Top-5 zu schließen? Wir geben kein Geld aus, das wir nicht haben, und diese Richtlinie unterstütze ich voll und ganz.

Teilweise kann man einen finanziellen Mehrwert über Transfererlöse erzielen, wenn man eben Spieler günstig holt oder selbst ausbildet und guckt, wie sie sich entwickeln wie z.B. MAtS, Reus, Marin etc..Das das nicht immer gelingt liegt auf der Hand, aber das finanzielle Risiko ist sehr überschaubar...
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Oldenburger » 02.07.2014 20:06

dem stimme ich zu
AlanS

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 02.07.2014 23:04

Irgendwie bekomme ich zunehmend das Gefühl, dass sich mit steigendem sportlichen Erfolg und (derzeit noch) steigenden Einnahmen die Einstellung vieler Borussen-Fans ändert in die Richtung, dass man "fertige Qualität" kaufen und konsumieren möchte. Selbst älteste Borussia-Fans wollen das.
Ich möchte das nicht. Ich hoffe, Eberl wird in Zukunft noch mehr Wert auf eine hervorragende Jugendarbeit legen. Für mich sieht es so aus, als hätten viele Vereine in Deutschland in dieser Hinsicht stark aufgeholt und betreiben ebenfalls tolle Jugendarbeit - auch im Nachbarausland. Das erkennt man ja ganz leicht daran, welche Jugendmannschaften mit den Jugendmannschaften unserer Borussia mithalten können oder besser sind.
Jedenfalls kann ich mich weniger mit dem Verein identifizieren, wenn man weiter damit macht, die guten Spieler anderer BuLi-Vereine abzuwerben. Ich mag es nicht, wenn ein ter Stegen als Windel-Borusse vollen Ernstes sagt, für ihn war Barcelona schon immer der größte Traum, wenn ein Neustädter hier groß rauskommt und bei der ersten Gelegenheit verschwindet, wenn ein Reus ... blablabla. Genau so möchte ich nicht, dass unsere Borussia andere Spieler dazu bringt, den Verein zu verlassen, bei dem sie den Durchbruch geschafft haben. Ein Verein sollte den Stolz haben, selber für seine Spieler verantwortlich zu sein und nicht andere Vereine die Arbeit machen lassen. Sonderfälle und Ausnahmen gibt es immer wieder. Unzufriedene Bankdrücker, vergessene Talente, ...
Trainer denken sich eine Philosophie aus, die sie aber nur umsetzen können, wenn noch ein und noch ein und noch ein Spieler verpflichtet wird, der endlich genau ins Konzept passt. Kann das dann nicht nahezu jeder Trainer?

Es ist ein sehr sensibles Thema, ich weiß. Die Geld-Mannschaften sind allmählich am Vormarsch. Leipzig wird hier gerne als Anti-Beispiel des Fußballsports genannt, zusammen mit Hoffenheim und den Werk-Clubs. Ich weiß auch nicht, was ich davon halten soll. Rangnick ist genau so ein Fußball-Freak wie Favre. Er zieht inzwischen den zweiten und dritten Projektverein mit hoch und hat Leute in seinem Team, die Fußball mit der Muttermilch aufgesaugt haben - die aber auch von so einem Projekt überzeugt sind.

Ein Weg, der mir grundsätzlich total zuwider ist - aber der mehr und mehr in der Bundesliga praktiziert wird.

Werden also urigste Borussenfans künftig von Eberl/Schippers/Königs auch so einen Weg fordern, um konkurrenzfähig zu bleiben und um CL-Plätze mitspielen zu können?
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Slowdive » 03.07.2014 00:02

Nein. Ich für meinen Teil nicht. Ich gebe zu, ich würde sehr gerne noch mal eine CL Saison erleben, jedenfalls die Gruppenphase. Einen Pokalsieg wäre auch schön und vll. nicht ganz unrealistisch.
Alle anderen Titel sind unrealistisch geworden. So richtig schlimm finde ich das aber nicht, wenn ich mir die Partys anschaue, die Auswärts trotzdem von den tausenden Fans gefeiert werden.
Fußball ist mehr als Titel und Markenetablierung für mich. Ich seh uns eben gern spielen, auch beim TSV Havelse im Testspiel auf irgendeinem Acker.

Wenn ich im Blätterwald jetzt lesen muss, dass wir uns dahin entwickeln, dass wir (anscheinend) vermehrt auf Leihspieler setzen, find ich das nicht so prall. Das wirkt auf mich um kurzfristigen Erfolg zu buchen.
Wir haben ein ausgezeichnetes NLZ, immer wieder wird uns suggeriert, dass wir etliche Talente haben, die auf dem Sprung sind. Dann sollen sie das auch im Profikader beweisen. Diese Saison bin ich da echt gespannt, wie sich das entwickelt.

Zu der Aussage, dass wir "Talente, die woanders ausgebildet wurden, abwerben" kann ich nur sagen: Was bleibt uns übrig? Unsere gehen ja immer noch weg, obwohl sie hier beste Voraussetzungen haben.
Wobei Traore und Hahn jetzt nicht von Stuttgart/Augsburg ausgebildet wurden.
Und in unserem Kader stehen nun wirklich genug eigene Nachwuschspieler, da können sich andere Vereine nur nach sehnen.
AlanS

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 03.07.2014 07:32

@Slowdive

Ich stimme dir in allen Punkten zu. Hier hast du mich etwas missverstanden:
Slowdive hat geschrieben:Zu der Aussage, dass wir "Talente, die woanders ausgebildet wurden, abwerben" kann ich nur sagen: Was bleibt uns übrig? Unsere gehen ja immer noch weg, obwohl sie hier beste Voraussetzungen haben.
In meinem Post meinte ich nicht, dass wir keine Talente von anderen Vereinen abwerben sollten, sondern eben solche Spieler, die den Sprung geschafft haben. Du zählst sie ja dann auch auf: Traore, Hahn, Kruse, ...

Besonders gefreut habe ich mich über diese Aussagen von dir:
Slowdive hat geschrieben:Alle anderen Titel sind unrealistisch geworden. So richtig schlimm finde ich das aber nicht, wenn ich mir die Partys anschaue, die Auswärts trotzdem von den tausenden Fans gefeiert werden.
Fußball ist mehr als Titel und Markenetablierung für mich. Ich seh uns eben gern spielen, auch beim TSV Havelse im Testspiel auf irgendeinem Acker.
Slowdive hat geschrieben:Wir haben ein ausgezeichnetes NLZ, immer wieder wird uns suggeriert, dass wir etliche Talente haben, die auf dem Sprung sind. Dann sollen sie das auch im Profikader beweisen. Diese Saison bin ich da echt gespannt, wie sich das entwickelt.
Da liegen wir voll auf einer Wellenlänge.
Benutzeravatar
Glueckspilz
Beiträge: 335
Registriert: 19.05.2004 13:10
Wohnort: Herten im Teufelsdreieck GE/BO/DO

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Glueckspilz » 03.07.2014 15:10

Glückwunsch Maxi, ne ganz nette offpower die wir da jetzt haben.
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von daylighter » 03.07.2014 15:21

Herzlichen Glückwunsch Maxi zum dem hervorragenden Deal mit Hazard.
Echt klasse, hoffe das er die Wünsche und Erwartungen erfüllen kann.
ich bin ganz begeistert! :daumenhoch: :troet:
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Slowdive » 03.07.2014 15:29

Hmm. Nürnberg reloaded nur in einer höheren Tabellenregion? Ich warte noch die heißerwartete Frage nach der KO ab. Ist der Junge nach einem Jahr verschwunden und hat hier seinen Marktwert vervielfacht, stehen wir im Sommer doof da.
Eine namenhafte Ersatzbank werden wir aber haben, das steht fest.
Benutzeravatar
Bahia1962
Tippspielsieger!
Beiträge: 1229
Registriert: 22.09.2012 20:24
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bahia1962 » 03.07.2014 15:33

Die Presse schreibt in Bezug auf Hazard nur von Wolfsburg, Hamburg, Schalke und Dortmund und Max tütet ein! :daumenhoch:
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von daylighter » 03.07.2014 15:34

Ich glaube garnicht einmal, das er auf der Ersatzbank verschmoren wird.
Da er ja Spielpraxis bekommen soll wird er auch seine Einsätze kriegen.
Allerdings erschliesst sich mir noch nicht, wo er dann spielen wird.

Aber ich denke, wenn Maxi nicht zuviel an Leihgebühr bezahlt, dann kann sich das für uns allemal rechnen. Sollten wir durch solche und andere Verstärkungen in der kommenden Saison wieder so gut abschliessen (und vielleicht auch noch besser - wer weiss es jetzt schon) dann hat sich das allemal bewährt.
Und ich bin mir sicher, wenn Maxi eine Chance auf eine KO oder auch ein Vorkaufrecht hat, dann wird er sie sich sichern.
Benutzeravatar
daylighter
Beiträge: 3323
Registriert: 27.09.2009 19:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von daylighter » 03.07.2014 15:35

Bahia1962 hat geschrieben:Die Presse schreibt in Bezug auf Hazard nur von Wolfsburg, Hamburg, Schalke und Dortmund und Max tütet ein! :daumenhoch:
Das sind die Momente, die ich liebe, ganz im Stillen ohne viel TamTam...echt klasse und Hut ab!
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Slowdive » 03.07.2014 15:37

Er muss ja auch nicht auf der Bank landen, aber wenn er z.B. als Ersatz für Arango aufläuft, dann streiten sich Flaco, Hahn und Traore um einen Platz.
Ich bin sehr auf die PK bei der Vorstellung gespannt, so lange hält sich meine Skepsis.
Benutzeravatar
Bahia1962
Tippspielsieger!
Beiträge: 1229
Registriert: 22.09.2012 20:24
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bahia1962 » 03.07.2014 15:49

daylighter hat geschrieben: Das sind die Momente, die ich liebe, ganz im Stillen ohne viel TamTam...echt klasse und Hut ab!
Genau DAS isses :animrgreen2:
quincy

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von quincy » 03.07.2014 16:07

Super Job Max,einen Spieler geholt an dem mit Sicherheit viele interessiert waren. Und zum Thema Leihspieler,wir haben genau zwei Spieler wenn ich mich nicht verrechnet habe,also wo ist das Problem?
quincy

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von quincy » 03.07.2014 16:10

AlanS hat geschrieben:Irgendwie bekomme ich zunehmend das Gefühl, dass sich mit steigendem sportlichen Erfolg und (derzeit noch) steigenden Einnahmen die Einstellung vieler Borussen-Fans ändert in die Richtung, dass man "fertige Qualität" kaufen und konsumieren möchte. Selbst älteste Borussia-Fans wollen das.
Ich möchte das nicht. Ich hoffe, Eberl wird in Zukunft noch mehr Wert auf eine hervorragende Jugendarbeit legen. Für mich sieht es so aus, als hätten viele Vereine in Deutschland in dieser Hinsicht stark aufgeholt und betreiben ebenfalls tolle Jugendarbeit - auch im Nachbarausland. Das erkennt man ja ganz leicht daran, welche Jugendmannschaften mit den Jugendmannschaften unserer Borussia mithalten können oder besser sind.
Jedenfalls kann ich mich weniger mit dem Verein identifizieren, wenn man weiter damit macht, die guten Spieler anderer BuLi-Vereine abzuwerben. Ich mag es nicht, wenn ein ter Stegen als Windel-Borusse vollen Ernstes sagt, für ihn war Barcelona schon immer der größte Traum, wenn ein Neustädter hier groß rauskommt und bei der ersten Gelegenheit verschwindet, wenn ein Reus ... blablabla. Genau so möchte ich nicht, dass unsere Borussia andere Spieler dazu bringt, den Verein zu verlassen, bei dem sie den Durchbruch geschafft haben. Ein Verein sollte den Stolz haben, selber für seine Spieler verantwortlich zu sein und nicht andere Vereine die Arbeit machen lassen. Sonderfälle und Ausnahmen gibt es immer wieder. Unzufriedene Bankdrücker, vergessene Talente, ...
Trainer denken sich eine Philosophie aus, die sie aber nur umsetzen können, wenn noch ein und noch ein und noch ein Spieler verpflichtet wird, der endlich genau ins Konzept passt. Kann das dann nicht nahezu jeder Trainer?

Es ist ein sehr sensibles Thema, ich weiß. Die Geld-Mannschaften sind allmählich am Vormarsch. Leipzig wird hier gerne als Anti-Beispiel des Fußballsports genannt, zusammen mit Hoffenheim und den Werk-Clubs. Ich weiß auch nicht, was ich davon halten soll. Rangnick ist genau so ein Fußball-Freak wie Favre. Er zieht inzwischen den zweiten und dritten Projektverein mit hoch und hat Leute in seinem Team, die Fußball mit der Muttermilch aufgesaugt haben - die aber auch von so einem Projekt überzeugt sind.

Ein Weg, der mir grundsätzlich total zuwider ist - aber der mehr und mehr in der Bundesliga praktiziert wird.

Werden also urigste Borussenfans künftig von Eberl/Schippers/Königs auch so einen Weg fordern, um konkurrenzfähig zu bleiben und um CL-Plätze mitspielen zu können?
Ich teile deine Sicht der Dinge,aber der Spagat zwischen Jugendspieler einsetzen und vorne mit spielen wird immer schwieriger. Ich freue mich auch über jeden Nachwuchsspieler der es bei uns packt.
Benutzeravatar
Cneuz
Beiträge: 2184
Registriert: 22.02.2014 20:44
Wohnort: Immer noch Kiel

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Cneuz » 03.07.2014 16:25

Slowdive hat geschrieben: Wenn ich im Blätterwald jetzt lesen muss, dass wir uns dahin entwickeln, dass wir (anscheinend) vermehrt auf Leihspieler setzen, find ich das nicht so prall. Das wirkt auf mich um kurzfristigen Erfolg zu buchen.
Wir haben ein ausgezeichnetes NLZ, immer wieder wird uns suggeriert, dass wir etliche Talente haben, die auf dem Sprung sind. Dann sollen sie das auch im Profikader beweisen. Diese Saison bin ich da echt gespannt, wie sich das entwickelt.
Seh ich genau so.
Im Übrigen werden da die letzten Bindungen eines Spielers zum Verein auch noch gekappt.
Das ist so, als ob ich nen eigenes Auto fahre oder ein geleastes. Für mich ist das nen himmelweiter Unterschied.
Konkret: die Bindung Spieler/Verein hat sich sowieso in den letzten Jahrzehnten immer weiter verflüchtigt. Da können sie Herzjubel machen oder das Vereinswappen küssen soviel sie wollen, mich täuschen sie da nicht, die Herren Spieler ;-).

Was letztlich geblieben ist: sie sind Angestellte eines Vereins, das dann doch noch. Auch das wird aber nun durch die Leihe ausgehebelt.

Würdet ihr zB im entscheidenden Spiel um den Abstieg bei nem Elfer einen Spieler ranlassen, der den ausleihenden Verein, bei dem er ja nach wie vor angestellt ist, in Liga 2 ballern würde?
Seht ihr, da fängts schon an....


Im Extremfall wirds auch deutlich: ein Verein verleiht 11 Spieler und tritt mit ner zusammengewürfelten Leihtruppe an.

Also ich will das nicht.
Benutzeravatar
Hiro
Beiträge: 194
Registriert: 01.07.2012 18:20
Wohnort: Mexiko Stadt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hiro » 03.07.2014 17:46

Ich hoffe der Transfer von Hazard war der erhoffte Mittelfinger in Richtung Bayern. Ich denke man muss sich nicht an Bayern halten, um gute Leihspieler zu bekommen. Die Kontakte zu Chelsea scheinen ja gut zu sein und bei Barca haben wir vielleicht ja auch noch einen gut.

Ich hoffe Max hat sich eine KO sichern können bei einem Jahr Restlaufzeit nach Leihvertragsende. Auch wenn nicht, dann befürworte ich die Ausbildung von Spielern aus dem Ausland, als die Spieler der Bayern (Schöpf , Hojberg)
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7982
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BorussiaMG4ever » 04.07.2014 00:59

hier mal das ganze interview mit ME in der RP

http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.4362111
AlanS

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 04.07.2014 08:32

Das liest sich vernünftig und vielversprechend (aus dem obigen RP-Interview):

Spannend ist, wie Lucien Favre das, was er von der WM mitgenommen hat, in seinen bisherigen Ansatz einbaut.

Eberl: Wir haben in den vergangenen Jahren ja schon einiges erlebt. Platz vier haben wir mit Konterfußball erreicht, dann war es wie jetzt in den Achtelfinals der WM: etwas mühsamer. Und dann haben wir mit viel Ballbesitz gespielt. Jetzt muss man sehen, dass wir beide Ansätze vereinen. Aber Lucien Favre hat viele Ideen, an denen er nun arbeiten wird. Ich hoffe, dass die Spieler sie auf dem Platz umsetzen und wir wieder erfolgreich Fußball spielen werden.
Antworten