Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 02.10.2013 09:21

michy hat geschrieben:[
Aber sicherlich schneller als Luuk, er ist praktisch mit einem Steilpass kaum anspielbar, weil einfach zu langsam. .
jetzt frage ich mich schon wieder, wie er das tor gegen frankfurt wohl erzielt hat ... :help:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 02.10.2013 09:33

Bruno hat geschrieben:Dieser extrem akribische, fußballverrückte Mann, soll es der Entscheidung des Managers und der Scihtung von ein paar DVDs überlassen, eine absolute Schlüsselposition in seinem Kader zu besetzen?
Wenn man seinen Aussagen Glauben schenkt - und ich habe eigentlich keinen Grund, das nicht zu tun - dann war das anscheinend so, ja. Aber dann nehmen wir doch mal den alternativen Fall: Favre hat de Jong intensiv gescoutet, ihn ein paar Mal live gesehen. Wieso kommt er dann zu der überraschenden Aussage, man habe drei zu ähnliche Stürmer im Kader? Und warum schafft er es nicht, de Jong in die Stammelf zu integrieren, nachdem zwei dieser drei Spieler nicht mehr da sind? Ist de Jong zu schlecht oder passt er trotz intensiven Scoutings durch Favre einfach nicht? Beide Alternativen würden kein besonders gutes Licht auf Favres Scoutingfähigkeiten werfen. Wie auch immer, ich bin nur der Meinung, dass sich ein Verein wie Borussia bei einem so großen Transfer ganz einfach keine Fehler erlauben darf und ich bin wirklich stinkig darüber, wie das seit de Jongs "Verbannung" auf die Bank abläuft.

Nochmal was zum Thema "Antrittsschnelligkeit": es war Borussias Verantwortlichen vollauf bewußt, dass de Jong kein Sprinter wie Reus ist, dafür wurde er auch nicht geholt, sondern um Reus' Torgefahr zu ersetzen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 02.10.2013 09:39

michy hat geschrieben:Aber sicherlich schneller als Luuk, er ist praktisch mit einem Steilpass kaum anspielbar, weil einfach zu langsam.
Irgendwelche Beweise für diese Behauptung? Und selbst wenn es so wäre, warum fällt das vorher niemand auf? Nur Blinde unterwegs in Sachen Borussia?
Es ist nicht so als hätte Luuk hier nicht seine Chance erhalten.
Hat er und er hat sie in meinen Augen auch gut genutzt, umso unverständlicher, dass Favre ihn dann auf die Bank schickte, obwohl er das machte, was von einem Stürmer erwartet wird: wichtige Tore zu schießen. Sollte de Jong transferiert werden, will ich von Favre allerdings nie mehr irgendeine Jammerei hören, er hätte ja keinen richtigen Stürmer/Knipser.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28423
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 02.10.2013 09:56

Ich halte dieses Frankreich-Gerücht und die damit angeblich verbundene Unsicherheit seitens Eberl bzgl. der weiteren Planung für einen Denkfehler.

Es mag ja sein, dass Favre sich ein Angebot aus Frankreich angehört haben mag, das spielte dann aber überhaupt keine Rolle für Eberls Saisonplanung, denn das kann frühestens für 2014 gegolten haben. Ich darf daran erinnern, dass es bei Eberl und Favre ja überhaupt nicht um eine akute Vertragsverlängerung ging, er hatte zu dem Zeitpunkt ja noch einen gültigen Vertrag. Die Verhandlungen gingen lediglich um eine Verlängerung über diesen Zeitraum hinaus. Ein Trainer kann nicht einfach mal eben so seinen Vertrag auflösen, da hat der Vertragspartner definitiv das letzte Wort. Von daher mußte sich in diese Richtung überhaupt niemand Sorgen machen, hier glaubt doch wohl keiner ernsthaft, man hätte diesen Trainer einfach so von dannen ziehen lassen.

Favre hat dann also ein Jahr vor Vertragsende vorzeitig verlängert, da stand man mit de Jong bereits kurz vor der Verpflichtung. 2 Wochen danach wird Luuk de Jong verpflichtet. Jetzt mal ehrlich, glaubt jemand wirklich, er hätte seinen Vertrag vorzeitig verlängert, wenn diese Verpflichtung gegen seinen Willen geschehen wäre? Und das nach seinen Berlin Erfahrungen?

Und zu seinen Aussagen, wie oft hört man denn von ihm Dinge, wo man sich fragt, was meint der denn jetzt damit schon wieder? Was ist, wenn Favre einfach nur einen ähnlichen Humor hat wie Hans Meyer oder sich bei ihm evtl. etwas abgeguckt hat oder der gute Hans ihm sogar den ein oder anderen Tipp steckt, wie man Journalisten mit mehr Fragen im Gepäck wegschickt, als sie mitbrachten?

Bei Hans Meyer kennt man das und würde jede nicht logisch klingende Aussage sofort als das entlarven, was es ist, bei Favre rätselt man nach Monaten immer noch, weil er schwieriger einzuschätzen ist, der Mann ist weiß Gott alles andere als ein offenes Buch. Ich lege schon lange nicht mehr jedes seiner Worte auf die Goldwaage...
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Andi79 » 02.10.2013 10:25

Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge von Max Eberl, sein 500 Seiten Konzept und seine Zukunftsidee Borussia. Er hat da mal in einem Interview etwas gesagt, dass ich damals super gut gefunden habe und sich deshalb bei mir eingebrannt hat. Sinngemäß sagte er, dass zukünftig der Verein Borussia Mönchen Gladbach die Spieler aussucht und dem jeweiligen Trainer zur Verfügung stellt. Unter ihm würde es sowas nicht geben, dass ein neuer Trainer kommt und 5 neue Spieler fordert und Borussia diese Wünsche sofort erfüllt. Es ging da um unsere unmittelbare Vergangenheit das Kaufhaus des Westens wenn ihr euch erinnert. Eberl wollte der Borussia ein neues Gesicht verpassen was ihm ja auch sehr gut gelungen ist. KDW ist seit Eberl Geschichte genauso die dauernden Trainerwechsel - wie war das noch 13 Tariner in 10 Jahren? Unter Eberl gabs nur MF und LF. Irgendwie ist es weit hergeholt von mir weil ich einfach nicht glauben mag, dass sich zwei so hervorragend arbeitende Menschen wie Eberl und Favre nur unzureichend absprechen aber es ist vielleicht ein Erklärungsansatz. Mitlerweile glaube ich in Sachen LdJ auch nicht mehr an die Wende schon garnicht mehr nach des Trainers jüngsten Aussagen. Eigentlich können wir uns als Verein so einen Transferflop nicht leisten jedoch finde ich bei der hervorragenden Arbeit seitens Max Eberl muss man ihm so einen Fehlgriff zugestehen. Luuk ist ja trotz allem ein hervorragender Fußballer das darf man bei all der Enttäuschung einfach nicht vergessen. Er wird einen guten Verein finden und auch weiterhin erfolgreich Knipsen. Auch wird sich der finanzielle Verlust in Grenzen halten. Wir werden sicher noch 6-7 Millionen erhalten. Nochmal Luuk ist keine Graupe er passt einfach nicht in des Trainers System. Wir dürfen nicht den Fehler machen den Spieler Luuk de Jong für die aktuelle Situation verantwortlich zu machen. Er hat seine Aufgabe zu 100% erfüllt wenn er gespielt hat in der letzten Saison. Ich hoffe Max Eberl bekommt die wirklich bescheidene Situation für alle Beteiligten bestmöglich über die Bühne.
SuFFi
Beiträge: 297
Registriert: 24.10.2009 23:05

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von SuFFi » 02.10.2013 10:48

Andi79 hat geschrieben:Sinngemäß sagte er, dass zukünftig der Verein Borussia Mönchen Gladbach die Spieler aussucht und dem jeweiligen Trainer zur Verfügung stellt. Unter ihm würde es sowas nicht geben, dass ein neuer Trainer kommt und 5 neue Spieler fordert und Borussia diese Wünsche sofort erfüllt.
Was bringt uns das wenn wir die Spieler aussuchen und der Trainer sie nicht einsetzt ?

Das Beispiel De Jong zeigt doch, das der Trainer am langen Ende sitzt und wir ziemlich machtlos sind wenn er jemanden nicht spielen lassen will.

Bei solchen Transfers muss man sich besser abstimmen und man kann nicht 12 Millionen in den Wind blasen weil der Manager ein Spieler holt den der Trainer nicht will. Davon hat niemand was am Ende und das schadet uns nur.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 02.10.2013 11:39

borussenmario hat geschrieben:Von daher mußte sich in diese Richtung überhaupt niemand Sorgen machen, hier glaubt doch wohl keiner ernsthaft, man hätte diesen Trainer einfach so von dannen ziehen lassen.
Einen Trainer gegen seinen Willen im Verein zu behalten macht aber auch keinen Sinn. Wenn man sieht, wie knatschig Favre Anfang der letzten Saison war, will ich gar nicht wissen, was los gewesen wäre, wenn man ihm eine evtl. Freigabe für einen Wechsel zu einem anderen Club verweigert hätte.
Ich lege schon lange nicht mehr jedes seiner Worte auf die Goldwaage...
Ich glaube nicht, dass ich seine Worte auf die Goldwaage lege, ich interpretiere sie ja noch nichtmal.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 02.10.2013 14:19

HerbertLaumen hat geschrieben:Irgendwelche Beweise für diese Behauptung? Und selbst wenn es so wäre, warum fällt das vorher niemand auf? Nur Blinde unterwegs in Sachen Borussia?
Kann Dir hier leider keine Szenen einspielen Herbert, aber wenn es anders wäre würde er spielen. Dementsprechend hat er auch in den Augen des Trainers seine Chance nicht wahrgenommen. Da Favre aber auch keinerlei Anstalten macht, das Spiel auf Luuk anzupassen, steht für mich fest, das Luuk hier bald verkauft wird. Denn das Geld und Gehalt für so einen Spieler kann man besser gebrauchen als auf die Auswechelbank zu setzten.

Mein persönlicher Eindruck in dieser Geschichte ist, das Luuk von Eberl gewollt wurde und sicherlich auch mit Favre besprochen ist, aber Favre glaube ich wohl auch schon damals lieber gerne Raffael gehabt hätte. Luuk und Raffel haben damals fast das gleiche gekostet und man (Eberl) hat sich für Luuk entschieden. Mittlerweile ist Raffel da und auch Kruse, wir sind Vorne gut aufgestellt und bei den schnellen Leuten da Vorne, hat Luuk eigentlich keine Chance mehr in die Startelf zu rücken.

Ich glaube jetzt nicht, das es zwischen Favre und Eberl interne Machtspielchen gibt, aber die Entscheidung damals für Luuk und gegen Raffael war wohl augenscheinlich nicht die richtige. Das ist natürlich nur meine Meinung und ich kann damit auch völlig falsch liegen.
effe borusse
Beiträge: 510
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von effe borusse » 02.10.2013 14:58

Andi79 hat geschrieben:Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge von Max Eberl, sein 500 Seiten Konzept und seine Zukunftsidee Borussia. Er hat da mal in einem Interview etwas gesagt, dass ich damals super gut gefunden habe und sich deshalb bei mir eingebrannt hat. Sinngemäß sagte er, dass zukünftig der Verein Borussia Mönchen Gladbach die Spieler aussucht und dem jeweiligen Trainer zur Verfügung stellt. Unter ihm würde es sowas nicht geben, dass ein neuer Trainer kommt und 5 neue Spieler fordert und Borussia diese Wünsche sofort erfüllt. Es ging da um unsere unmittelbare Vergangenheit das Kaufhaus des Westens wenn ihr euch erinnert. Eberl wollte der Borussia ein neues Gesicht verpassen was ihm ja auch sehr gut gelungen ist. KDW ist seit Eberl Geschichte genauso die dauernden Trainerwechsel - wie war das noch 13 Tariner in 10 Jahren? Unter Eberl gabs nur MF und LF. Irgendwie ist es weit hergeholt von mir weil ich einfach nicht glauben mag, dass sich zwei so hervorragend arbeitende Menschen wie Eberl und Favre nur unzureichend absprechen aber es ist vielleicht ein Erklärungsansatz. Mitlerweile glaube ich in Sachen LdJ auch nicht mehr an die Wende schon garnicht mehr nach des Trainers jüngsten Aussagen. Eigentlich können wir uns als Verein so einen Transferflop nicht leisten jedoch finde ich bei der hervorragenden Arbeit seitens Max Eberl muss man ihm so einen Fehlgriff zugestehen. Luuk ist ja trotz allem ein hervorragender Fußballer das darf man bei all der Enttäuschung einfach nicht vergessen. Er wird einen guten Verein finden und auch weiterhin erfolgreich Knipsen. Auch wird sich der finanzielle Verlust in Grenzen halten. Wir werden sicher noch 6-7 Millionen erhalten. Nochmal Luuk ist keine Graupe er passt einfach nicht in des Trainers System. Wir dürfen nicht den Fehler machen den Spieler Luuk de Jong für die aktuelle Situation verantwortlich zu machen. Er hat seine Aufgabe zu 100% erfüllt wenn er gespielt hat in der letzten Saison. Ich hoffe Max Eberl bekommt die wirklich bescheidene Situation für alle Beteiligten bestmöglich über die Bühne.
:daumenhoch:



http://www.fr-online.de/sport/borussia- ... 29674.html
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 02.10.2013 15:27

michy hat geschrieben:Kann Dir hier leider keine Szenen einspielen Herbert, aber wenn es anders wäre würde er spielen.
Wäre er also schneller, würde er spielen? Warum ist Favre das vorher nicht aufgefallen?
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bo. » 02.10.2013 15:46

Nach den ganzen Aussagen kann man davon ausgehen, das Max die treibende Kraft hinter dem Luuk-Transfer war.

Es wäre sicher mal schön zu erfahren, wie die Kommunikation damals lief, aber das werden wir wohl nicht erfahren.

Ich finde es auch Blödsinn hier immer zu verbreiten Luuk wäre langsam, man bekommt bald den Eindruck er sei gehbehindert. Ich gehe davon aus das Luuk jederzeit in die Mannschaft kommen kann und dann auch die erwartete Leistung bringt, aber Kruse und auch Raffael sind z.Z. einfach super in Form, und zu anderen Umstellungen ist Favre wahrscheinlich noch nicht bereit, und die Mannschaft auch nicht.

Ich sehe das wie van Lent, Luuk kommt noch!
pf@ffae

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von pf@ffae » 02.10.2013 19:36

Ich finde, man sollte die Personalie de Jong jetzt mal ruhen lassen. 1. wissen wir nicht, wir der Transfer abgelaufen ist, 2. wissen wir nicht, was Favre noch vor hat und 3. besitzen wir keine Glaskugel.

Wer wirklich was wissen will, frage einfach bei der nächsten MV nach - da bekommt man dann eine konkrete Antwort. Alles andere hier erfreut ein paar Pressefuzzis und füllt unnötig Seiten ...

:schildmeinung:
AlanS

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 02.10.2013 22:42

HerbertLaumen hat geschrieben:Wäre er also schneller, würde er spielen? Warum ist Favre das vorher nicht aufgefallen?
Sag mal Herbert, warum ist es dir eigentlich so wichtig, dass Favre schuld an der Story "Luuk de Jong" ist?
Favre-Beobachter
Beiträge: 3406
Registriert: 16.02.2011 11:55

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Favre-Beobachter » 02.10.2013 23:13

Zumal Eberl bei seinem letzten Doppelpass-Besuch klar gesagt hatte, dass er selbst (er hat es deutlich auf seine Kappe genommen) versäumt hat Reus' Schnelligkeit zu ersetzen (da man wie er sagte ja seine Torgefährlichkeit und Schnelligkeit ersetzen wollte). Vielleicht hatte Favre nach Betrachtung der Videos Zweifel ob er genug antritts-schnell ist, vertraute dann aber Eberl und den Scouts. Aber selbst dann hat Favre zugestimmt.

Im übrigen ist das auch das einzige wovon man zu 99.9999% ausgehen kann, nämlich, dass sowohl Eberl als auch Favre bei jedem Transfer das Ok gaben. Und demnach beide gelobt oder kritisiert werden müssen.

Extrem unwahrscheinlich erscheint mir, dass der kommunikative Eberl für 12 Mio Favre einen Spieler vor die Nase setzt, oder dass für den detailverliebten Favre 12 Mio für einen neuen Spieler kein Grund ist genau hinzuschauen (zumal es nach seiner Vertrags-Verlängerung noch genau 14 Tagen ging bis Luuk unterschrieben hat).

Meiner Meinung nach kann es höchstens sein, dass Eberl oder Favre einen Spieler mehr wollte als der andere, aber eben, schlussendlich haben beide zusammen jeweils Luuk als auch Raffael geholt...
AlanS

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 02.10.2013 23:25

Eben. Und genau so macht es keinen Sinn, wie manche hier argumentieren, dass es eine Entscheidung "Luuk oder Raffael" gegeben haben kann, weil ja beide sehr unterschiedliche Spielertypen sind und Raffael zudem damals vom Gehalt her wohl noch in anderen Dimensionen schwebte.
telltor
Beiträge: 1080
Registriert: 17.01.2011 02:37
Wohnort: troisdorf

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von telltor » 03.10.2013 00:25

genau so sollte es sein @pf@ffae.100%. :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1784
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von glaba666 » 03.10.2013 04:08

Kann es nicht schlicht und einfach sein, dass es einfach dumm gelaufen ist?

Luuk war bärenstark in der "Käseliga", international etc. als gescoutet wurde.
Es war zu X% davon auszugehen, dass er sich hier durchsetzen kann. (ich glaube 30 Tore hat hier keiner erwartet).
Ein System Y war geplant mit den damals verfügbaren Spielern.

Leider sind die Transferverhandlungen damals leider etwas ausgeufert (finanziell und zeitlich). Das hat bestimmt auch zu einer erhöhten Erwartungshaltung bei allen "Unbeteiligten" geführt. Wenn man sich zu solch einem Preis treiben lässt, dann muss das der Kracher sein o.ä.

Nun hat es sich einfach so ergeben, dass inzwischen Raffael und Kruse günstig zu haben waren, Luuk (noch?) nicht so stark wie erhofft ist und das System Z mit den stärker einschlagenden Neuzugängen ganz gut anläuft (zumindest offensiv).

Sozusagen eine Verkettung unglücklicher Umstände (zumindest für Luuk). Das konnte wohl keiner so voraussehen.

Das einzige Problem ist doch (auch wenn die meisten das vehement abstreiten) die Höhe der Ablösesumme. Wäre Luuk für z.B. 5 Mio. gekommen, würde keiner fragen wer dafür wann und wie sehr verantwortlich war. Siehe PM.

Dann könnte er auch langsam aufgebaut werden (mit 2-Minuten-Einsätzen :schildironie:)

Das wäre dann das Rätsel: Was sollen die Ultra-Kurz-Einsätze und warum wurde nie eine Kombination mit Luuk und den Neuzugängen getestet? Aber das gehört wohl in die entsprechenden Threads, da Maxi darauf wohl keinen Einfluss hat.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4442
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 03.10.2013 09:06

HerbertLaumen hat geschrieben:Warum ist Favre das vorher nicht aufgefallen?
Deinen Äußerungen nach, siehst Du also Favre als Hauptschuldigen in Sachen LdJ. Er hat Ihn falsch beurteilt beim Scouting und auch zu früh aus der Mannschaft genommen und ihn somit demontiert.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 03.10.2013 10:10

Dass Favre ihn aus der Mannschaft genommen hat ist sein gutes Recht als Trainer, für diese Entscheidungen muss er gerade stehen. Im Vorfeld des Transfers sehe ich allerdings aufgrund seiner eigenen Aussagen klare Versäumnisse seitens Favre und das ist nunmal etwas, was Borussia 12 Mio € gekostet hat, für die es bisher - auch aufgrund seiner Entscheidung, de Jong aus der Startelf zu nehmen - nur sehr wenig Ertrag gegeben hat. Hier geht es nicht um Schuld oder Unschuld, wir sind nicht vor Gericht, aber sollte de Jong floppen, hat Favre daran einen großen Anteil.
AlanS

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von AlanS » 03.10.2013 10:36

Und Eberl gar nicht?
Antworten