Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
elzeck
Beiträge: 181
Registriert: 23.01.2013 16:33
Wohnort: Heidelberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von elzeck » 06.06.2013 14:22

@OSIRIS

Alter, jetzt lass doch mal die Kirche im Dorf.

Der wundersame Retter Favre wurde ja auch von jemandem geholt, wer war das denn? Ich meine für sowas wäre der Sportdirektor zuständig.

Und außerdem muss man doch auch mal sehen, dass dein vorgerechnetes Minus, das sich ausschließlich aus Transfergeldern zusammensetzt, keine repräsentative Größe ist. Das ist wieder ein sehr schönes Beispiel dafür, dass man Zahlen durch gezieltes Weglassen bestimmter Größen immer so hindrehen kann, dass sie der jeweiligen Argumentation zuträglich sind. Es ist ja nicht so, dass man einen SpoDi eine Mannschaft hinsetzt und ihm dann vorgibt, er müsse mit dem Geldwert jetzt für immer auskommen und dadurch, dass er Spieler teurer verkauft als er eingekauft hat, die Mannschaft verbessern. Das ist doch ne PC-Fussball-Manager-Taktik!
Keinerlei Beachtung finden in deiner Auflistung z.B. Gehälter und die Tatsache, dass es gewollt ist, Überschüsse, die der Verein erwirtschaftet, in die Mannschaft fließen zu lassen, damit sie sich langfristig entwickelt und so platziert, dass durch Leistungsprämien und TV-Gelder mehr Geld in die Kasse kommt, das dann wider investiert werden kann usw.

Und der "verspielte" Anschluss ans internationale Geschäft oder gar an die CL (sorry, aber um Badesalz zu zitieren: Do muss isch grademo lache hier, höhöhö), den ja einige beklagen, den konnte man doch realistisch gesehen nicht erwarten. Wir hatten eine Mannschaft, die sich für die CL-Quali qualifiziert hat. So weit so gut. Aber: In dieser Mannschaft haben viele in der Saison 11/12 weit über ihren Möglichkeiten gespielt und es war mehr oder weniger klar, dass sich das nicht wiederholen lassen würde (siehe Nordtveit, Hanke, Arango, etc., die alle in dieser Saison ihre Leistung nicht in der Form wiederholen konnten). Zudem hatten wir die bekannten Abgänge, die man sich bei der Gelegenheit gerne mal näher anschauen kann:
Roman Neustädter: war wohl bei einigen (da nehme ich mich nicht aus) stark unterschätzt und hat wohl entscheidend zu unserer starken Doppelsechs in der Vorsaison beigetragen. Als Ablöse haben wir ein Dankeschön erhalten.
Dante: Mit Sicherheit einer der besten Innenverteidiger in Europa, wenn nicht der Welt. Entscheidende Stütze beim Triple-Sieger und Nationalspieler beim Rekordweltmeister. Ablöse war übereinstimmenden Berichten nach bei unter 5 Mio.
Marco Reus: Braucht man glaub ich nix zu sagen. Deutschlands Fussballer des Jahres. Ablöse: ca. 17 Mio.

Nun hätte man, um den Anschluss zu schaffen, diese Spieler 1:1 ersetzen bzw. vielleicht sogar noch einen draufsetzen müssen. Leider hatten wir das Geld aber nicht! Mit deinen kolportierten 30 Mio. kommt man da nämlich nicht weit! Fangen wir bei Neustädter an: Der spielt die zentrale Position im modernen Fussball, nimmt man die anderen Nationalsechser als Vergleich her,käme man für einen Ersatz wohl mindestens auf eine zweistellige Millionenablöse. Bleiben wir aber mal bescheiden und setzen 5 an.
Für einen Innenverteidiger vom Format eines Dante kann man auch ruhig mal 15 Mio. bezahlen (Wenn man PSG oder Chelsea ist vielleicht auch 30 :mrgreen: )
Für einen Offensivspieler wie Marco Reus hätten wir aber mal mindestens 30 bis 35 Mio. in die Hand nehmen müssen, was mehr als die ausgegebene Gesamtsumme ist. Für eine gleichbleibende Qualität, zumal mit gestandenen Spielern wie du sie gefordert hast, hätte man also mal mindestens 50 Mio. gebraucht, für eine Weiterentwicklung eher 70. Außerdem braucht man wohl nicht erwähnen, dass solche Spieler unser Gehaltsgefüge völlig ruiniert hätten.

Im Endeffekt finde ich, hat er es mit den Transfers richtig gemacht. Und ich glaube auch, das wir an allen noch unsere Freude haben werden, zumal wir keine Wahl hatten und aufgrund der angesprochenen Gründe auf Talente bauen mussten. Zumindest hat er europäische Top-Talente geholt, die ganz andere Angebote hatte, und solche Leute hätten vor zwei Jahren mit Sicherheit nicht mal ein Telefonat mit uns geführt.

Und was die Ersatzleute für die eventuell abwandernden ter Stegen und Herrmann betrifft: Wir haben einige Leute im Kader, die RM spielen können: Kruse, Younes, Hrgota. Mit Abstrichen auch Rupp, wobei das natürlich kein richtiger Ersatz wäre. Younes und Hrgota sind aber wohl mehr als entwicklungsfähig und ersterer spielte diese Position auch in der U23, wenn ich richtig informiert bin. Und für ter Stegen, was stellst du die da vor? Wir können uns doch keinen Ersatzkeeper leisten, der bei anderen Mannschaften die Nummer 1 wäre, wie Bayern. Keeper ersetzt man, wenn sie gehen. Punkt.

In einem Punkt muss ich dir allerdings Recht geben: Konkurrenz für Jantschke haben wir nicht. Aber ich finde, dass das nicht der ausschlaggebende Punkt sein kann, um den Rücktritt von ME zu fordern.

Kurz gesagt: Man kann auch alles schlecht reden... :wink:
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11705
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von midnightsun71 » 06.06.2013 14:26

alles schei..e hier ich werde köln fan...... :mauer:

muss ich jetzt nen ironie schild holen oder gibts welche die es auch ohne verstehen... :mrgreen:
Tobe

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tobe » 06.06.2013 15:37

@Osiris:
Gladbachs Wiederauferstehung hat ALLEIN mit Favre zu tun, denn schließlich
waren es ja die gleichen Spieler, die mit Frontzeck so gut wie abgestiegen waren!!
Frontzeck war gescheitert aber Eberl - entgegen seinem Versprechen - hatte seinen
Kopf NICHT hingehalten!! Man hätte ihn feuern müssen!
Du vergisst dabei. dass wir in der Phase 13 verletzte Spieler hatten, die für die erste Elf in Frage kamen.
Beim Spiel in Dortmund fehlten uns damals 8(!) Defensivspieler im Kader verletzt!
Ansonsten hat Eberl ja Favre geholt, also kann man sagen, dass er seinen (womöglich) eigenen Fehler korrigiert hat.
Das ist ja schon mal was, Reflexion, Kritikfähigkeit und Bereitschaft zur Veränderung.
Da gibt es in dem Metier ganz andere Kandidaten, an denen Prallt jede Kritik ab. Wenn ich nur an Magath denke.
Man kann es sich allerdings auch bei dem gesamten Sachverhalt ganz einfach machen:
Eberl ist zu mindestens 50% am Erfolg und Misserfolg der sportlichen Situation beteiligt.
Ziehe ich darauf basierend ein Fazit der letzten 5 Jahre kann man sagen: Danke! Das hat Spaß gemacht, bitte weiter so!
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5159
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 06.06.2013 15:48

Eberl wurde soeben zum besten Sportdirektor der Liga gewählt :daumenhoch:

Gewählt wurde er von der renommierten Jury bestehd aus BVA und seinen multiplen Persönlichkeiten.
Quelle: BVA
Tobe

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tobe » 06.06.2013 15:49

Ich zweifle das Urteil an wegen ist nicht! 8)
Benutzeravatar
Nico9
Beiträge: 490
Registriert: 10.11.2006 14:23
Wohnort: Karlsruhe SüdWestStadt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nico9 » 06.06.2013 15:52

Ich denke hier liegt wie so oft die Wahrheit in der Mitte, Max`Leistung bisher macht ihn nicht zum Manager-Überflieger, aber sicherlich gibt es auch keinen Grund ihm nicht weiterhin das Vertrauen zu schenken, ich denke er entwickelt sich auch weiter. 2 Fehler sehe ich bei ihm, das war einmal das Festhalten (eigentlich ja schon überhaupt das Einstellen) an MF, der vorher wirklich schon in Bielefeld und Aachen verbrannte Erde hinterlassen hatte. Dann die vergangene Saison in der anscheinend nicht an den richtigen Stellen nachgebessert wurde, unser Spiel war teils katastrophal, und eine "Übergangssaison" war das auch nicht, eigentlich wars eine verschenkte.
Transfers die funktioniert hätten - und wir hätten Kiew überstanden und würden jetzt über ganz andere finanzielle Mittel verfügen.

Wenn man aber mal schaut woher wir kommen, dass wir finanziell gut dastehen, dass wir eine starke Jugendarbeit haben, ebenso eine durchaus erfolgreiche U23 - auch da hat Max seine Finger mit im Spiel, und das macht er meiner Ansicht nach top.
Und was die Transfers angeht: man kann auch mal der Scoutingabteilung auf die Finger schauen, oder mal in Freiburg usw nachfragen wo die ihre Spieler finden...
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5497
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kwiatkowski » 06.06.2013 15:54

Bin echt zufrieden mit dem Doppelgespann Eberl & Favre.

Wenn ich da andere Vereine betrachte, haben wir echt den Ferrari unter den VW Polos gewonnen :D
Tobe

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Tobe » 06.06.2013 15:57

Sehr richtig, hört auf den blauen Igel!
OSIRIS4ever
Beiträge: 49
Registriert: 26.02.2013 14:01

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von OSIRIS4ever » 06.06.2013 16:03

kraufl hat geschrieben:@OSIRIS
Sorry, aber was war an deinem Beitrag sachlich?
Deshalb habe ich keine Lust, mich mit deinen "Argumenten" auseinander zu setzen.
Es ist nicht sachlich, alles, was dir an für dich "Negativem" zu Max Eberl einfällt, zu posten.
Wer hat denn Spieler wie Reus, Dante, Stranzl, Hanke, Nordtveit, Arango ... geholt?
Alles Graupen oder was?
Ich könnte etwa 40 Spieler a lá Otsu, Leckie und Bobadilla aufzählen, die gefloppt hatten!! Aber NEHMEN WIR MAL AN, ALLE von Eberl verpflichteten Spieler waren Granaten!

Ist es denn nicht fahrlässig, ja DILLETANTISCH solche Spieler einem Frontzeck anzuvertrauen????? Es ist genauso intelligent, einem schlechten Autofahrer -
der zuvor seinen Käfer immer zu Schrott gefahren hat - nun zur Belohnung einen
Ferrari zu geben!!
kraufl hat geschrieben: Dass man einen Reus nicht 1:1 ersetzen kann, müsste jedem klar sein.
Hat keiner verlangt, weil NIEMAND 1:1 ersetzt werden kann. Aber ein ÄHNLICHER
TYP (wie z.B. Hrgota) dürfte wohl möglich sein! De Jong ist total anders und passt nicht zu Favres erfolgreichem System. Da sieht doch jeder Blinder!
kraufl hat geschrieben: Und die Verpflichtungen in der Winterpause 2011/2012 haben alle gepasst und damit hat nicht nur unser Trainer sondern auch unser Sportdirektor den Verein vor dem Abstieg gerettet.
Erstens war Hans Meyer wesentlich an den Transfers beteiligt. Aber meinetwegen, schreib´ das Eberl zu. Nur Eberl hatte uns durch die IRRSINNIGE Verpflichtung von und sein FESTHALTEN an Frontzeck erst in die Abstiegstrudel gebracht! Soll ich jetzt jemanden loben, der ein Haus fast abgefackelt hatte und in allerletzter Sekunde von Favre gerettet wurde? Lächerlich!
kraufl hat geschrieben: Jeder Transfer passt auch bei den "Großen", die mit wesentlich größeren Möglichkeiten ausgestattet sind, nicht sofort.
Und wenn sich LdJ wirklich nicht durchsetzen wird, was ich so noch nicht glaube, dann haben sich unsere Verantwortlichen mal geirrt. Ist menschlich und soll auch bei wesentlich größeren Unternehmen mal vorkommen. Und ein Scheitern Luuks wäre kein Kollateralschaden, der zwangsläufig ein Abdanken des Sportdirektors nach sich ziehen würde.
So, das wars.
Klar. Wenn ich seh´, was für ein Etát Frankfurt oder Freiburg hat. Wenn de Jong scheitert, ist es nicht weiter schlimm für Eberl! Schließlich verbrennt er nicht sein eigenes Geld!
Für Gladbach schon. Und auch für de Jong selbst, den ich persönlich mag. Für seine
Karriere ist es aber besser, er geht zu einem Verein, der mehr mit FLANKEN operiert! Favre bevorzugt eine andere Spielweise.

Was das Abdanken von Eberl angeht: ER selbst hatte ja sein eigenes Schicksal mit dem von Frontzeck verbunden! Also, logischerweise müßte er schon längst gegangen sein!

Anschließend Folgendes: Ich bin ein leidenschaftlicher Anhänger von GLADBACH und kein Lemming von Eberl oder irgendeinem anderen Funktionär! Damit hab´ ich aber alles gesagt!
Benutzeravatar
VincentVega
Beiträge: 907
Registriert: 11.09.2008 16:34
Wohnort: koblenzrockcity

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VincentVega » 06.06.2013 19:38

Wenn wir schon bei den alten kamellen á la Frontzeck sind:
Eberl hat auch damals in der Saison 2000/2001 einen Elfmeter beim Stand von 3:0 gegen Chemnitz versemmelt. Das werde ich ihm nie verzeihen, der kann echt gar nix...


[Ironie off]
Benutzeravatar
DELTA
Beiträge: 1810
Registriert: 30.03.2007 22:34

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von DELTA » 06.06.2013 19:48

ich lese das hier und denke mir grade nur,

hätten wir nach dem 2-0 in Kiew die Dritte Bude gemacht, dann hätten wir vielleicht sogar die Championsleague geholt... :twisted:

aber es kam anders.. und so ist das halt...vorallem muss man auch mal überlegen, vor Eberl hatten wir 1 Mrd Trainer jedes Jahr... und jetzt ist Favre schon das 3te Jahr hier.. also irgendwie hat der doch auch mal was richtig gemacht, oder?
VincentVega hat geschrieben:Wenn wir schon bei den alten kamellen á la Frontzeck sind:
Eberl hat auch damals in der Saison 2000/2001 einen Elfmeter beim Stand von 3:0 gegen Chemnitz versemmelt. Das werde ich ihm nie verzeihen, der kann echt gar nix...


[Ironie off]
der ging an den Pfosten, niemals zuvor war ein Schuss gefährlicher, also allet richtig gemacht :D
MuhQ

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von MuhQ » 06.06.2013 19:55

Hab ehrlich gesagt bei deinem erneuten Frontzeck bashing aufgehört zu lesen, aber vielleicht erinnerst du dich noch daran, dass wir mal wieder im Tabellenkeller rumfuschten als Frontzeck kam. Die Saison davor mit Mühe und Not als 15ter abgeschlossen führte uns Frontzeck erstmal auf einen bequemen 12ten Platz in seiner ersten Saison. Das wir in den folgenden riesen Probleme hatten lag wohl auch an gefühlt 17 verletzten Innenverteidigern und kaum 2 Spielen in Folge mit der selben 4er Kette. Die Anstellung von Frontzeck war auf keinen Fall diletantisch.

Und was mich mal wieder am meisten fasziniert: Frontzeck war schlecht, also war Eberl Schuld. Favre ist gut, also ist ist Eberl ... ?
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11934
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von MG-MZStefan » 06.06.2013 20:26

DELTA hat geschrieben: der ging an den Pfosten, niemals zuvor war ein Schuss gefährlicher, also allet richtig gemacht :D
Muha!

Der war echt gut, rolle mich grad gepflegt ab... Bild
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12791
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 06.06.2013 21:27

Ich stelle mir gerade vor, dass wir nur Spieler haben, die ALLE Startformation-Qualität haben? Wow! Sind wir dann Bayern? Barca? Oder spielen wir dann Kreisliga B?
Zuletzt geändert von raute56 am 08.06.2013 11:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bruno » 06.06.2013 22:54

OSIRIS4ever hat geschrieben:Und auch für de Jong selbst, den ich persönlich mag.
Und wen Du persönlich nicht magst, auf den wird fleissig drauf gedroschen, egal ob Borusse oder nicht.
Dieser Satz fasst Deine Posts prima zusammen. Viel Emotion, wenig sachliche Auseinandersetzung mit den Fakten.
Leidenschaft ist ja prima. Kenne hier keinen der kein leidenschaftlicher Fan ist. Aber wenn man eine sachliche Diskussion führt, dann sollte man in der Lage sein auch mal persönliche Sympathien hinten anzustellen und nur die Fakten zu betrachten.
Wenn Du da mal hinkommst, wird es Dir unmöglich sein ME so abzuqualifizieren.
Seine Transferbilanz ist nämlich absolut positiv.
Benutzeravatar
Bo.
Beiträge: 5732
Registriert: 19.06.2009 19:44
Wohnort: Mond

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bo. » 07.06.2013 02:12

Seit dem die dem Max erzählt haben Frontzeck oder Du läuft bei Ihm alles, das hat er sich zu Herzen genommen.

Pro Max!
OSIRIS4ever
Beiträge: 49
Registriert: 26.02.2013 14:01

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von OSIRIS4ever » 07.06.2013 12:22

Bruno hat geschrieben: "OSIRIS4ever hat geschrieben"
Und auch für de Jong selbst, den ich persönlich mag.

Bruno hat geschrieben: Und wen Du persönlich nicht magst, auf den wird fleissig drauf gedroschen, egal ob Borusse oder nicht.
Dieser Satz fasst Deine Posts prima zusammen. Viel Emotion, wenig sachliche Auseinandersetzung mit den Fakten.
Leidenschaft ist ja prima. Kenne hier keinen der kein leidenschaftlicher Fan ist. Aber wenn man eine sachliche Diskussion führt, dann sollte man in der Lage sein auch mal persönliche Sympathien hinten anzustellen und nur die Fakten zu betrachten.
Wenn Du da mal hinkommst, wird es Dir unmöglich sein ME so abzuqualifizieren.
Seine Transferbilanz ist nämlich absolut positiv
Man muß schon schmunzeln, über Deinen verzweifelten Versuch, den Sinn meiner
kompletten Aussage zu entstellen, in dem Du ein Schnipsel `rausschneidest und dem Ganzen einen ganz anderen Dreh gibst! Aller Achtung!!

Meine Aussage war: Es ist schon schlimm für Gladbach, und auch für den Jong selbst, den ich persönlich mag, wenn er hier scheitert. Deswegen sollte de Jong woanders hingehen, wo man mehr mit Flanken operiert, weil Favre eine andere Spielweise bevorzugt

Diese Aussage von mir hast Du bösartig verdreht, entstellt. Und nach der von Dir ENTSTELLTEN Logik, müßte ich eigentlich dafür plädieren, daß Luuk hier bleibt, weil ich ihn doch so sympathisch fände. Das tu´ ich aber nicht. Das widerlegt Deine unsinnige Behauptung, daß meine Ansichten mit "persönlichen Sympathien" zu tun haben!

Jeder, der ein bißchen lesen kann, kann sehen, daß ich meine Ausführungen mit knallharten Fakten untermauert hatte - im Gegensatz zu Dir, der hier ´rummanipuliert, polemisiert und Tatsachen verdreht, wie oben gezeigt!

Ich bin wirklich vom geistigen Niveau mancher Beiträge hier überwältigt!

Nochmal: es gibt einen Riesenunterschied zwischen einem Gladbach-Anhänger
und einem Eberl-Fan! Du kannst ja drüber meditieren. Vielleicht erkennst Du mal den Unterschied.

Und nun, mein letztes Wort an alle Eberl-Fans:

Ich geb´ mich geschlagen. Es tut mir leid, daß ich jemals irgendwas an Euren Max kritisiert habe. Ich finde sowohl Eberl als auch Frontzeck echt weltklasse! Die beiden passen wunderbar zusammen. Deswegen sollten sie unbedingt wieder zusammenkommen - bei St.Pauli oder sonstwo in der 3. oder 4. Liga!

Ich wünsch´ allen einen wunderschönen Tag!
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5497
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kwiatkowski » 07.06.2013 12:39

OSIRIS4ever hat geschrieben:Es tut mir leid, daß ich jemals irgendwas an Euren Max kritisiert habe. Ich finde sowohl Eberl als auch Frontzeck echt weltklasse!
:daumenhoch:
Na also, geht doch!
MuhQ

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von MuhQ » 07.06.2013 17:20

OSIRIS4ever hat geschrieben: Meine Aussage war: Es ist schon schlimm für Gladbach, und auch für den Jong selbst, den ich persönlich mag, wenn er hier scheitert. Deswegen sollte de Jong woanders hingehen, wo man mehr mit Flanken operiert, weil Favre eine andere Spielweise bevorzugt
Wenn Luuk de Jong jetzt woanders hingeht, ist er doch hier in Gladbach gescheitert und das wäre für Gladbach mindestens finanziell ein herber Rückschlag



Jeder, der ein bißchen lesen kann, kann sehen, daß ich meine Ausführungen mit knallharten Fakten untermauert hatte
Deine knallharten Fakten sind eine ziemliche milchige Mädchenrechnung. Was sagt deine Bilanz denn aus ? Wenn du den finanziellen Wert der Eberltransfers bewerten willst, musst du dir deine Bilanz anschauen, da hat er in 5 Jahren ca. 24 Mio mehr ausgegeben als eingenommen. Dabei beachtest du aber schonmal nicht, dass der Verein in der Saison davor eine positive Transferbilanz von +15 Mio hatte und dementsprechend Eberl die Abgänge ersetzen musste. Und dann musst du diese Erkentnis in Relation zur Kadermarktwertentwicklung setzen, die ich aber leider auf die schnelle nicht finde ;) Unser jetztiger Kader ist laut transfermarkt.de 84,5 Mio wert und ich beweifel, dass er im Jahre 2008 (nach den Abgängen, für die es vorher genannte 15 Mio gab) über 60 Mio wert war, vielleicht findet ja jemand ein paar Zahlen dazu.
MuhQ

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von MuhQ » 07.06.2013 17:39

achso, das ist natürlich auch nur ein weiterer Schritt zur Beurteilung. Dazu kommen noch Einnahmen durch sportlichen Erfolg. Unser 4ter Platz hat uns mehr Fernsehgelder beschert, der Postbanksponsoringvertrag wurde nachgebessert und die EL hat uns auch noch etwas extra Geld gebracht. Das wäre aber nicht möglich gewesen, ohne Eberl's Transfers zu denen ach Favre gehört.
Antworten