Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Gippo
Beiträge: 1797
Registriert: 16.04.2007 14:43

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Gippo » 19.02.2011 12:45

Rex Krämer hat geschrieben:er hat angefangen
:peace:
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mike18 » 19.02.2011 13:02

Bruno hat geschrieben: aber mittlerweile ist er für mich charakterlich gesehen ein Tiefflieger, der seine verletzte Eitelkeit auf dem Rücken der Borussia und seiner Verantwortlichen austrägt.
Schwer zu ertragen, wenn jemand sein Ansehen selbst so beschmutzt.
So ist es, leider.
KanadaKnipser
Beiträge: 51
Registriert: 29.09.2008 19:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von KanadaKnipser » 19.02.2011 13:03

Am besten war immer noch der Spruch:"Da ist der Max mit dem Fahrrad vorbeigefahren und da hat unsere Majestät mal gesagt: Max willst du jetzt mal den Sportdirektor machen"?
:D unsachlicher geht es eigentlich nicht.
Aber eins muss man auch sagen: Berti darf sowas einfach sagen. Und das Königs nicht sonderlich beliebt ist , ist auch klar. Und ich glaube schon, dass Berti sich noch für Borussia interessiert und einsetzt (und wenn es nur verbal ist), sonst hätte er sich in dem Interview nicht so aufgeregt.
Das einzige, was mich nur verwundert, ist das er zu Eberl sagte: "Eberl ist kein Borusse".
Und Berti ist ja ganz klar pro Effe:D

http://videos.t-online.de/vogts-im-inte ... 0550/index

Hier nochmal der Link, für die die es noch nicht gesehen haben.
Baldur
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2008 00:00

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Baldur » 19.02.2011 13:05

Flaute hat geschrieben:Vogts hätte sich gestern wahrlich ein paar Freunde mehr machen können, wenn er sachlich und mit weniger Zynismus argumentiert hätte.
Er selbst fordert eine "sachliche Streitkultur" und ist der erste, der die Sachlichkeit doch arg vermissen lässt. Klassisches Eigentor ala Cordoba `78.

Dennoch hat er absolut recht, wenn er behauptet: Dem Verein fehlt eine Philosophie. Das unterschreibe ich zu 100 %, denn die ist seit langem nicht mehr zu erkennen.
Und auch den Zeitpunkt dieses Medienspektakels halte ich für mehr als kontraproduktiv.

Dein Post trifft es genau! Er hat zwar mit Vielem recht, aber die Art und Weise, wie er das rüberbringt, verhindert, daß man das Gesagte ernst nimmt.
SuFFi
Beiträge: 297
Registriert: 24.10.2009 23:05

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von SuFFi » 19.02.2011 13:15

Bruno hat geschrieben: Ich glaube der hat nicht den Hauch einer Ahnung. Der sitzt zig tausend Kilometer weit weg un bezieht seine Informationen aus dem was im Boulevardfuzzies vorlegen. Wenn die Aussage stimmt sagt im RK nicht mal "Hallo" zu ihm, wo will er dann also seine "Isiderinformationen" her haben? Und mit ME hat er noch nie ein Wort gewechselt, also woher will er seine Fähigkeiten beurteilen können?
Früher habe ich Berti immer für einen tollen Kerl gehalten, aber mittlerweile ist er für mich charakterlich gesehen ein Tiefflieger, der seine verletzte Eitelkeit auf dem Rücken der Borussia und seiner Verantwortlichen austrägt.
Schwer zu ertragen, wenn jemand sein Ansehen selbst so beschmutzt.
Berti macht das, was jeder hier macht: Er kritisiert, wenn es dazu einen Anlass gibt. Und Berti ist das, was jeder hier ist: Borusse aus tiefstem Herzen.

Es muss solchen Leuten, die hier eine Ära geprägt haben, doch unfassbare Leiden zufügen, wenn sie einerseits wissen, wie man Erfolg hat, sie andererseits aber zusehen müssen, wie wir sämtliche Chancen darauf versieben.

Wenn du meine meinung hören willst: Frontzeck war nie ein Erstligatrainer für mich. Eberl hatte ein gute Phase mit Transfers, ist mittlerweile aber untragbar. Königs hat Geld in den Verein gesteckt und hat sicherlich Visionen; die sind aber momentan für uns nicht von Nutzen. Bonhof ist bestenfalls ein Handlanger, hat in strategisch wichtigen Positionen aber nichts verloren.

Solche Leute haben bei einer Borussia jetzt das Sagen und jene, die hier Geschichte geschrieben haben und nach wie vor die Kompetenz besitzen, schauen von aussen zu. Vogts etwa, den ich zwar nicht als Trainer aber irgendwo in der sportlichen Leitung installieren würde. Netzer, der ein herausragender Manager in der europäischen Fußballbranche ist. Auch andere, wie etwa Effe würde ich irgendwo einbauen. Die Bajuffen machen das seit Jahrzehnten und die Basis des Vereines schläft komplett in Bayernbettwäsche. Unsere Angestellten sind heute hier und morgen dort.

Vogts beschmutzt mit den jetzigen Aussagen sein Ansehen nicht. Er tut das, was jeder hier tut: Irgendwann mal den angestauten Frust über die inkompetente Vereinsfürhung rauslassen und dabei vielleicht nicht immer den richtigen Ton treffen. Damit beschädigt er aber nicht sein Ansehen, sondern zeigt nur, wie innig er der Borussia verbunden ist. Oder kannstt du von dir behaupten, immer einen sachlich-angemessenen Ton zu wahren, wenn in dir mal wieder die Aufregung über Niederlagen und den bevorstehenden Abstieg hoch kommt?
Baldur
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2008 00:00

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Baldur » 19.02.2011 13:15

michy hat geschrieben:Das sind alles Leute die zwar in der Amtszeit von Eberl geholt wurden, nur glaubst Du doch nicht ernsthaft daran, das in HMs Trainerzeit ein Eberl die Spieler ausgesucht und geholt hat. Der durfte vielleicht die Verträge abheften. Eberl hat sich einen Frontzeck geholt und zum Cheftrainer gemacht, dass alleine sagt alles. Für mich ist der Mann eine einzige Katastrophe und das fängt schon mit seiner Außendarstellung an. Aber ich will mich da jetzt gar nicht reinsteigern, denn ab Morgen fängt hier eine neue Zeitrechnung an und bei Favre habe ich seit ganz, ganz langer Zeit, endlich mal wieder ein gutes Bauchgefühl. Ich glaube der könnte zu uns passen und selbst bei einem Abstieg sehe ich mit ihm einen perspektivischen Trainer.
Du sprichst mir aus dem herzen! Ich hoffe (und glaube), daß Favre sich nicht reinreden läßt, was zukünftige Spielereinkäufe und -verkäufe angeht. Und ME sollte vielmehr im Hintergrund arbeiten, gezielt die Wünsche des Trainers umsetzen und nicht ständig vor jedem Mikrofon und jeder Kamera stehen, da tut er sich, meiner Meinung nach, keinen Gefallen mit.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 36100
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von steff 67 » 19.02.2011 13:19

@ suFFi

Klasse :daumenhoch:
Benutzeravatar
Riker75
Beiträge: 447
Registriert: 07.05.2010 22:16

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Riker75 » 19.02.2011 13:42

Baldur hat geschrieben:Du sprichst mir aus dem herzen! Ich hoffe (und glaube), daß Favre sich nicht reinreden läßt, was zukünftige Spielereinkäufe und -verkäufe angeht. Und ME sollte vielmehr im Hintergrund arbeiten, gezielt die Wünsche des Trainers umsetzen und nicht ständig vor jedem Mikrofon und jeder Kamera stehen, da tut er sich, meiner Meinung nach, keinen Gefallen mit.
Egal was Eberl macht, ist also falsch. Stellt er sich nach dem Spiel den Medien und versucht Trainer und Mannschaft zu schützen, drängt er sich in den Vordergrund.
Würde er keine Interviews geben, würde er den Trainer im Stich lassen und würde wahrscheinlich auch als Feigling betittelt, der sich hinter dem Namen des Vereins versteckt.

Ich finde es gut, wie Eberl sich nach Niederlagen präsentiert. Wenn ich die Interviews seiner Kollegen manchmal höre, bin ich froh Max zu haben.
Benutzeravatar
powerSWG
Beiträge: 3481
Registriert: 28.10.2008 20:14
Wohnort: 15 Minuten vom BorussiaPark

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von powerSWG » 19.02.2011 13:43

Dieses Interview treibt mir die Zornesröte ins Gesicht, oder ist es eher Fremdschämen?
:wut:
Die Aussage "Seine Majestät" ist primitiv oder altersbedingt

Ich hätte mir die Frage gewünscht:
"Herr Vogts, wo waren Sie als seine Majestät gebürgt und den Verein gerettet hat?"
"Was haben Sie in in den letzten Jahren, ausser dämliches Gequatsche in den Medien, für BMG geleistet?"

/edit

Drücke ich es halt anders aus:
Herr Vogts, wären Sie bitte so nett und würden,anders als in den letzten Jahren, der Borussia helfend unter die Arme greifen?
Sollten Sie kein Interesse haben, bitte ich Sie BMG in ihren Interviews nicht mehr zu erwähnen.
Zuletzt geändert von powerSWG am 19.02.2011 14:03, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Hölle Nord
Beiträge: 1493
Registriert: 05.12.2004 14:51
Wohnort: Schleswig

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Hölle Nord » 19.02.2011 13:58

Baldur hat geschrieben:...Er hat zwar mit Vielem recht, aber die Art und Weise, wie er das rüberbringt, verhindert, daß man das Gesagte ernst nimmt.
Ganz genau meine Meinung. Es ist halt immer ein schmaler Grat, wie man seine Kritik äußert. Ich denke, Berti Vogts hat bewußt diese Sätze gewählt, um zu provozieren, damit er auch gehört wird. Dass ihm das Ganze jetzt quasi um die Ohren fliegt, weil teilweise echt unter der Gürtellinie, hat er so wohl nicht erwartet. Ich sehe das Problem aber ganz woanders. Ich glaube schon, dass es in der Vergangenheit den einen oder anderen Vorschlag oder auch die eine oder andere Bewerbung für bestimmte Positionen von ehemaligen verdienten Borussen gegeben hat. Berti Vogts war wohl einer unter diesen. Sicherlich spielt momentan viel verletzte Eitelkeit mit in die Außendarstellung, nur kann man, so ist meine Meinung, sich jetzt nicht hinstellen und sagen, dass die alten Borussen jetzt erst aus ihren Löchern gekrochen kommen, wo es uns schlecht geht. So nah sind wir überhaupt nicht dran. Wer sagt uns denn, dass diese alten Borussen (außer Günter Netzer, der ja immer betonte, dass er für kein Amt mehr zur Verfügung stünde) sich nicht öfters angeboten haben, zu helfen? Ich kann mir schon vorstellen, dass in der Vergangenheit viele Versuche dieser "alten Helden" von Königs abgeblockt wurden, warum auch immer. Dies würde auch erklären, warum jetzt, in dieser bescheidenen Situation einige von ihnen an die Öffentlichkeit gehen und quasi "nachtreten".
Benutzeravatar
Riker75
Beiträge: 447
Registriert: 07.05.2010 22:16

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Riker75 » 19.02.2011 14:08

Hölle Nord hat geschrieben:Ganz genau meine Meinung. Es ist halt immer ein schmaler Grat, wie man seine Kritik äußert. Ich denke, Berti Vogts hat bewußt diese Sätze gewählt, um zu provozieren, damit er auch gehört wird. Dass ihm das Ganze jetzt quasi um die Ohren fliegt, weil teilweise echt unter der Gürtellinie, hat er so wohl nicht erwartet. Ich sehe das Problem aber ganz woanders. Ich glaube schon, dass es in der Vergangenheit den einen oder anderen Vorschlag oder auch die eine oder andere Bewerbung für bestimmte Positionen von ehemaligen verdienten Borussen gegeben hat. Berti Vogts war wohl einer unter diesen. Sicherlich spielt momentan viel verletzte Eitelkeit mit in die Außendarstellung, nur kann man, so ist meine Meinung, sich jetzt nicht hinstellen und sagen, dass die alten Borussen jetzt erst aus ihren Löchern gekrochen kommen, wo es uns schlecht geht. So nah sind wir überhaupt nicht dran. Wer sagt uns denn, dass diese alten Borussen (außer Günter Netzer, der ja immer betonte, dass er für kein Amt mehr zur Verfügung stünde) sich nicht öfters angeboten haben, zu helfen? Ich kann mir schon vorstellen, dass in der Vergangenheit viele Versuche dieser "alten Helden" von Königs abgeblockt wurden, warum auch immer. Dies würde auch erklären, warum jetzt, in dieser bescheidenen Situation einige von ihnen an die Öffentlichkeit gehen und quasi "nachtreten".
Ich denke wir hatten in den letzten 20 Jahren genug Ex-Borussen in führenden Positionen Hochstätter als Sportdirektor und Bonhof, Lienen, Fach, Köppel, Heynckes als Trainer. Der Erfolg war meist sehr überschaubar.

Auch Berti Vogts war mal im Aufsichtsrat und wollte dem Verein in schwieriger Phase helfen: http://www.welt.de/print-welt/article56 ... ussia.html
Nach dem Abstieg und der fast Insolvenz war er dann sehr schnell nicht mehr da. Zur selben Zeit hat dann Jordan, Königs, Söllner den Verein gerettet. Ich denke aus dieser Zeit stammt der große Abneigung zwischen Vogts und Königs.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3977
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen Fan » 19.02.2011 14:08

Hölle Nord hat geschrieben: Wer sagt uns denn, dass diese alten Borussen (außer Günter Netzer, der ja immer betonte, dass er für kein Amt mehr zur Verfügung stünde) sich nicht öfters angeboten haben, zu helfen? Ich kann mir schon vorstellen, dass in der Vergangenheit viele Versuche dieser "alten Helden" von Königs abgeblockt wurden, warum auch immer. Dies würde auch erklären, warum jetzt, in dieser bescheidenen Situation einige von ihnen an die Öffentlichkeit gehen und quasi "nachtreten".
Das ist die entscheidene Frage,.... haben sich einige Altstars angeboten oder nicht ??? Wenn ja, kann ich die Wut auf RK verstehen......
Benutzeravatar
Riker75
Beiträge: 447
Registriert: 07.05.2010 22:16

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Riker75 » 19.02.2011 14:24

Simonsen Fan hat geschrieben:Das ist die entscheidene Frage,.... haben sich einige Altstars angeboten oder nicht ??? Wenn ja, kann ich die Wut auf RK verstehen......
Die anderen wichtigen Fragen sind: Welche Altstars, haben sich für welche Position beworben? Und hätten sie uns weitergebracht?

Ich denke da vorallem an die beiden Kanidaten Matthäus und Effenberg.

Außerdem hätten die ganzen Altstars auch die Möglichkeit sich zur Wahl für verschiedene Gremien zu stellen. Meint ihr wirklich ein Königs hätte verhindern können, dass wir Mitglieder einen Altstar in den Aufsichtsrat bzw. Ehrenrat gegen seinen Willen hätten Wählen können?
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 19.02.2011 14:29

Riker75 hat geschrieben: Meint ihr wirklich ein Königs hätte verhindern können, dass wir Mitglieder einen Altstar in den Aufsichtsrat bzw. Ehrenrat gegen seinen Willen hätten Wählen können?
Wow, der Ehrenrat. super Position, aus der der Club schon Jahre heimlich gelenkt wird. :lol:
Benutzeravatar
Riker75
Beiträge: 447
Registriert: 07.05.2010 22:16

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Riker75 » 19.02.2011 14:35

Kaste hat geschrieben:Wow, der Ehrenrat. super Position, aus der der Club schon Jahre heimlich gelenkt wird. :lol:
Klar als Trainer in Aserbaidschan oder Experte im Fernsehn hat man mehr Macht. :hilfe:
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 19.02.2011 14:36

Nee, aber genau so viel und man verdient wenigstens ein paar Pinunsen.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3977
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Simonsen Fan » 19.02.2011 14:38

Kaste hat geschrieben:Wow, der Ehrenrat. super Position, aus der der Club schon Jahre heimlich gelenkt wird. :lol:
Wenn ich Ehrenrat höre, muss ich sofort auf dein Avatar schielen, hmmm :lol:
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 4518
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Flaute » 19.02.2011 14:39

Bruno hat geschrieben:Ich glaube der hat nicht den Hauch einer Ahnung. Der sitzt zig tausend Kilometer weit weg un bezieht seine Informationen aus dem was im Boulevardfuzzies vorlegen. Wenn die Aussage stimmt sagt im RK nicht mal "Hallo" zu ihm, wo will er dann also seine "Isiderinformationen" her haben? Und mit ME hat er noch nie ein Wort gewechselt, also woher will er seine Fähigkeiten beurteilen können?
Früher habe ich Berti immer für einen tollen Kerl gehalten, aber mittlerweile ist er für mich charakterlich gesehen ein Tiefflieger, der seine verletzte Eitelkeit auf dem Rücken der Borussia und seiner Verantwortlichen austrägt.
Schwer zu ertragen, wenn jemand sein Ansehen selbst so beschmutzt.
Vogts hat im Kern recht, sprach sogar das miese Scouting an, das hier viele User bemängeln. Nur eben der Ton macht die Musik.
Wenn ich Dein Posting als sog. Moderator lese,indem Du Berti als geistigen Tiefflieger bezeichnest, dann begibst Du Dich auf das gleiche Niveau.
Einen Moderator in einem Forum verstehe ich anders, sorry!


edit: ein link für dich. mdi

»Eine Moderationstätigkeit innerhalb eines Forumsbeitrages oder in Form eines Moderationsbeitrages wird unter Angabe des Moderatorennamens in grüner Farbe gekennzeichnet. Alternativ kann die Begründung einer Moderationstätigkeit unterhalb des betreffenden Beitrages im Formularfeld (Zuletzt geändert von...) erfolgen. Die öffentliche Angabe der Begründung einer Moderationstätigkeit ist nicht zwingend. Moderationstätigkeiten können ggf. individuell betroffenen Teilnehmern durch Private Nachricht mitgeteilt werden. Die Administratoren und Moderatoren im BORUSSIA Forum beteiligen sich außerhalb als Moderationstätigkeit gekennzeichneter Eingriffe und/oder Beiträge als unabhängige Diskussionsteilnehmer an den Inhalten des Forums.«
Benutzeravatar
qujote
Beiträge: 1672
Registriert: 17.11.2008 15:03

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von qujote » 19.02.2011 14:45

Berti ist und wird immer nen Borusse bleiben :bmgja: allerdings

was Berti da momentan abzieht ist unter aller XXX, was soll das momentan bringen ausser noch mehr Unruhe, die wir momentan sicher nicht gebrauchen können, wenn wir unseren letzten Strohhalm oder Chance auf den Klassenerhalt noch ergreifen wollen!?

Wo waren denn die "kritischen Anregungen" des Experten aus Aserbaidschan letzte Saison als wir ne gute Runde gespielt haben, da hätte Berti doch Anregungen geben können !? Nun wo wir angeschlagen sind, bringt das garnichts ausser mehr Unruhe und somit schädigt Uns der Experte aus Aserbaidschan momentan eher. :wut:

:bmg:
Benutzeravatar
Scrat1900
Beiträge: 1669
Registriert: 19.11.2008 15:07
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Scrat1900 » 19.02.2011 15:03

Flaute hat geschrieben: Vogts hat im Kern recht, sprach sogar das miese Scouting an, das hier viele User bemängeln. Nur eben der Ton macht die Musik.
Wenn ich Dein Posting als sog. Moderator lese,indem Du Berti als geistigen Tiefflieger bezeichnest, dann begibst Du Dich auf das gleiche Niveau.
Einen Moderator in einem Forum verstehe ich anders, sorry!
deswegen hat er das ja auch nicht geschrieben, manchmal hilft lesen.
Antworten