Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Miami Vice
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Miami Vice » 05.11.2008 13:49

HerbertLaumen hat geschrieben:Hättest du das nur mal getan. Aber nein, du musst dich selber über ihn stellen, mit deinem Wochenendseminar.
Ich habe den Pander über ihn gestellt, denn das was du sagst macht mein Schatten Ahrimann und nicht ich. :lol:

Dass es im Managementbereich hinter Schippers und Königs eine große Lücke kommt, das schreibe ich hier aus Überzeugung aus selbst erlebten. Dass du die Aufgaben im Amateurbereich und Jugendabteilungen mit denen aus dem Profi Bereich vermischst, macht die Sache auch nicht gerade eindrucksvoller.

Wie gesagt, Eberl ist nun auf der Position Sportdirektor im Profi Bereich und soll auch dafür die Zeit bekommen, sich zu beweisen. Sich hier hin zu stellen und zu sagen, Eberl hätte sich schon bewiesen, ist Blödsinn HL.

Ob Eberl jetzt im K-Team nur auf dem Papier den Vorsitz hat oder das letzte Wort und ob das in der Realität anders aussieht, weiß auch keiner hier. Hier sind für alle Transfers Eberl, Korell, Meyer verantwortlich, unter Umständen sogar noch Ziege, wo ich denke, dass der ebenso noch im K-Team sitzt.

Messen lassen muß sich aber Meyer/Eberl, denn die beiden sollten doch das letzte Wort haben und dass Meyer sich einen Spieler aufzwingen läßt, kannste ebenso knicken. Wenn dann ein Spieler eine Einigung unter K-Team/Trainer hat, spricht hier Schippers noch mit wenn es um das finanzielle geht.

ich bin ein Verfechter des Pander/Heynckes Weges. Lieber mal nur 2 oder 3 Spieler verpflichten und Geld in die Hand nehmen, als diese ständige mittlere Qualitäten in der Masse. Auf die Winterpause und dem was kommt, bin ich jetzt schon gespannt. Ein Name, der jetzt schon im Gespräch ist gefällt mir schon mal sehr gut.

Und letztlich muß ein Sportdirektor auch am Erfolg gemessen werden. Die Entscheidung gegen Luhukay fand ich richtig. Die Entscheidung PRO Meyer kann ich ebenso nachvollziehen. Ergo ist da schon mal ne Grundlage geschaffen, die ich persönlich nachvollziehen kann. Schaun mer mal.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44854
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 05.11.2008 13:57

Miami Vice hat geschrieben:Dass es im Managementbereich hinter Schippers und Königs eine große Lücke kommt, das schreibe ich hier aus Überzeugung aus selbst erlebten.
Was aber nichts mit Eberl zu tun hat.
Sich hier hin zu stellen und zu sagen, Eberl hätte sich schon bewiesen, ist Blödsinn HL.
Hab ich das getan?
Ob Eberl jetzt im K-Team nur auf dem Papier den Vorsitz hat oder das letzte Wort und ob das in der Realität anders aussieht, weiß auch keiner hier. Hier sind für alle Transfers Eberl, Korell, Meyer verantwortlich, unter Umständen sogar noch Ziege, wo ich denke, dass der ebenso noch im K-Team sitzt.
Richtig. Nennt sich Teamwork ;)
Lieber mal nur 2 oder 3 Spieler verpflichten und Geld in die Hand nehmen, als diese ständige mittlere Qualitäten in der Masse.
Würde ich auch gerne sehen.
Ein Name, der jetzt schon im Gespräch ist gefällt mir schon mal sehr gut.
Welcher?
Die Entscheidung gegen Luhukay fand ich richtig.
Ich nicht und es war auch nicht Eberls alleinige Entscheidung.
Benutzeravatar
666 Ahriman 666
Beiträge: 230
Registriert: 26.04.2005 07:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 666 Ahriman 666 » 05.11.2008 14:01

Miami Vice hat geschrieben:Dass es im Managementbereich hinter Schippers und Königs eine große Lücke kommt, das schreibe ich hier aus Überzeugung aus selbst erlebten.
Ich habe Iron Maiden auch mal Backstage erlebt und trotzdem ist mein Gittarenspiel noch immer schei.sse... :twisted:
Benutzeravatar
Miami Vice
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Miami Vice » 05.11.2008 14:51

HerbertLaumen hat geschrieben:Was aber nichts mit Eberl zu tun hat.
Ansichtssache, denn ich sehe den Bereich "sportliche Leitung" mit dem eines Managerpostens. Zudem ist jeder Transfer auch mit sehr viel Geld behaftet. Wenn ich einem Trainer Meyer einen Vertrag bis 2010 gebe sind es ca. 3,4 Mio € mit dem der Sportdirektor handiert oder wenn Spieler XY mit einem Gehalt von 1 Mio für 3 Jahre nen Vertrag bekommt eben auch 3 Mios. Die Borussia hat ja da sehr viele solche "Manager", welche sich zwar Abteilungsleiter oder Sportdirektor nennen, aber nun mal den ihnen zugewiesenen Bereich managen, egal ob es jetzt das Merchandising, das Marketing oder nun mal der Profibereich ist.
Hab ich das getan?
Ob oder nicht war bei meiner Aussage irrelevant, da ich das im allgemeinen geschrieben habe und nicht auf dich bezogen. Zudem bin ich garnicht so abgeneigt, dass der Eberl da seine Chance bekommt. Jeder fängt mal an und mit Königs, Schippers und Meyer kann sich auch der Eberl entfallten und dazu lernen. Vielleicht wird das einer, mal schauen. Viel zu sagen gibt es da ja noch nicht und außer dass ich feststelle, dass Eberl ein Neuling ist ( lasse da mal das Grünspan weg, kommt aber auf das gleiche heraus ) und mir solche Aussagen wie "mir war von Anfang an klar dass wir bis zum Schluß gegen den Abstieg kämpfen" nicht gefallen. Nenne mir nur einen Manager aus der freien Wirtschaft der für 6 Monate im voraus sagt "könnte sein dass wir in 6 Monaten Konkurs gehen". Bei einer solchen Aussage würden die Kurse in den Keller gehen.

Viele Fans hier wie der Ahri haben immer noch nicht verstanden, dass die Borussia eine GmbH ist und auch nicht anders wie ein Unternehmen der freien Wirtschaft strukturiert ist.
Welcher?
Hildebrand
Ich nicht und es war auch nicht Eberls alleinige Entscheidung.
Sicher nicht, keine Frage, darum schrieb ich bei Eberl MITverantwortlich. Ob richtig oder nicht wird sich im Mai 2009 zeigen. Verantwortlich für diese Entscheidung sind ganz sicher Ziege, Eberl und Korell. Das Schlußwort hatten zwar immer noch Königs/Schippers, aber dieses K-Team war endscheitend.
Benutzeravatar
666 Ahriman 666
Beiträge: 230
Registriert: 26.04.2005 07:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 666 Ahriman 666 » 05.11.2008 15:49

Miami Vice hat geschrieben:Viele Fans hier wie der Ahri haben immer noch nicht verstanden, dass die Borussia eine GmbH ist und auch nicht anders wie ein Unternehmen der freien Wirtschaft strukturiert ist.
Socxkenschuss oder ist das jetzt die Arroganz eines Möchtegerns?
Lese mal im stillen deine Beiträge. Salven von "wenn und aber", "ca." und anderen Banali-und Eventualitäten, die dich als was outen sollen? Als der Unternehmer/Trainerguru/Fitnessas aus südlichen Gefilden? Deine Beiträge strotzen so fettig vor Selbstgerechtigkeit und Besserwisserei, dass mir die kalte Ko.tze hoch kommt. Da ist der Inhalt, ob wahr oder nicht, schon fast nebensächlich.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Bruno » 05.11.2008 19:27

Hey Leute kommt mal wieder runter. Persönliche Fehden tragt bitte per pm aus. Hier bleibt ihr bitte sachlich!!
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 05.11.2008 19:45

Schlage vor, wir machen mal einen Thread für Maxis Nachfolger Roland Virkus auf:

http://www.borussia.de/de/borussia_news ... 65843.html
luckie
Beiträge: 3360
Registriert: 06.03.2007 15:16
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von luckie » 06.11.2008 11:37

http://www.an-online.de/news/topnachric ... ergnuegen-
Jetzt haben wir ja, wie Frankfurt, unseren kleinen Marin. :D

Verstehe nicht, daß in der ganzen Diskussion um die aussortierten Spieler Eberl nicht nehr hinterfragt wird. Wieso lies er es zu, daß es zum jetzigen Zeitpunkt öffentlich gemacht wurde. Das ist Kapitalvernichtung, da bei einem seperaten Training für die drei Spieler es nicht direkt aufgefallen wäre. So müssen wir sogar eventuell wieder Abfindungen zahlen, da jeder Verein weiß, das die Spieler nicht mehr gewünscht sind. Ablöse zu erzielen wird verdammt schwer.
Ziege hat bei Jos Presseaussage zu Polanski gezeigt, daß er es begriffen hatte. Jetzt wieder ein Neuling, der es lernen muß
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 06.11.2008 13:55

Nee, luckie, das kann man ihm nicht vorwerfen. Im Gegenteil, er zeigt, dass ein harter Kurs bzw. eine klare Linie gefahren wird. Es sind doch oft genug viele Pressevertreter beim Training. Meinst du die sind doof? Wenn die 3x bei den Amas mittrainieren, dann merkt das doch sogar das letzte Schmierenblatt.
Zuletzt geändert von Kaste am 06.11.2008 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
luckie
Beiträge: 3360
Registriert: 06.03.2007 15:16
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von luckie » 06.11.2008 14:18

Rösler hat sogar bei den Amas gespielt, ohen den Palaver den wir jetzt haben, zudem war noch die Rede von seperaten Training. Es wäre möglich gewesen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44854
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 06.11.2008 14:20

Ich finde es auch falsch, das so herauszuposaunen, eine Ablöse können wir jetzt vergessen, werden wohl im Gegenteil noch etwas drauflegen müssen. Ich weiß nur nicht, wer das zu verantworten hat :hilfe:
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 06.11.2008 14:41

Ja klar und die Spieler hätten auch brav dicht gehalten, damit der Verein für sie Ablöse kassiert. In welcher Welt lebt ihr? Als ob man so etwas auch nur drei Tage geheimhalten könnte. :roll:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44854
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HerbertLaumen » 06.11.2008 14:46

Kaste hat geschrieben:Ja klar und die Spieler hätten auch brav dicht gehalten, damit der Verein für sie Ablöse kassiert.
Wenn die Spieler sich nicht daran halten, Vereinsinterna geheim zu halten, gibt es kostenpflichtige Abmahnungen. Auf den Rest deiner Anmache geht man besser wieder nicht ein.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 06.11.2008 14:49

HL, du glaubst das wirklich :shock: Find ich naiv und das passt auch gar nicht zu dir. Wenn ein Spieler der Presse sagt, dass er aussortiert sei, dann ist er sicherlich arbeitsrechtlich nicht zu belangen!
luckie
Beiträge: 3360
Registriert: 06.03.2007 15:16
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von luckie » 06.11.2008 14:52

Aber so was von arbeitsrechtlich zu belangen. Vereinschädigen könnte sogar zur fristlosen Kündigung reichen mit Schadensersatz.
KEGELEFO
Beiträge: 4098
Registriert: 15.05.2006 10:52
Wohnort: 64625 Bensheim PFYC: EFO
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von KEGELEFO » 06.11.2008 14:58

Warum luckie ? Wenn ein Rösler nicht mehr zum Profikader gehört weiß jeder Journalist, dass er aussortiert wurde. Dazu muss Rösler ihm das nicht mal sagen.
luckie
Beiträge: 3360
Registriert: 06.03.2007 15:16
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von luckie » 06.11.2008 15:00

@ EFo lies oben.
http://www.express.de/nachrichten/sport ... 55275.html
und so treibt man den Preis weiter runter. Kopfschütteln
t. In der Vorbereitung und den ersten Partien hat er aber nicht geschafft, Stammspieler zu werden. Er hat sich nicht als der Charakterspieler heraus kristallisiert, der auf dem Platz eine Führungsrolle übernimmt“, erklärt Max Eberl die Ausmusterung.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 07.11.2008 13:19

luckie hat geschrieben:Aber so was von arbeitsrechtlich zu belangen. Vereinschädigen könnte sogar zur fristlosen Kündigung reichen mit Schadensersatz.
Holzweg, luckie. Vereinsschädigendes Verhalten nur, weil ein Spieler über seine persönliche Situation Auskunft gibt? Wie oft wurden in der Liga schon Spieler aussortiert? Wie oft wurden diese belangt?. Gar nicht.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kaste » 07.11.2008 14:09

Ist ja alles schön und gut, luckie. Ein Aussortieren ist aber in der Bundesligageschichte leider fast schon business as usual und ich gehe jede Wette ein, dass es niemals irgendwo geheim blieb. Der Spieler selbst muss doch gar nichts sagen, dass findet die Presse doch auch so raus, außerdem würde Eberl/Meyer doch jede Woche bei der PK nach den Spielern gefragt. Was soll der dann erzählen? Darüber hinaus kann ich mich übrigens an gar keine Situation erinnern, dass ein Spieler vom Verein wegen einer Aussage verklagt wurde. Du?

Recht gebe ich dir allerdings, dass Eberls Aussage, Rösler sei kein Leader für die 1. Liga zumindest den Interessentkreis einschränkt und nicht gerade den Marktwert erhöht.
Antworten