Torwart-Trainer Uwe Kamps

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von borussenmario » 06.11.2017 14:22

Kampfknolle hat geschrieben:
Ich könnt mich jetzt zb an keine Äußerung von einem unserer ehemaligen Torhüter erinnern, wo Uwe ein schlechtes Training o.ä. attestiert wird. Denke, dann kann das Training wohl auch nicht falsch oder schlecht sein.
Wen hat er trainiert?

Jörg Stiel war glaube ich der erste, coole Socke und nicht wirklich schlechter geworden bei uns.

Kasey Keller, Hammertyp, auch nicht schlechter geworden bei uns

Logan Bailly, der wurde schlechter, aber hatte soviel privaten Scheiß am Hals, dass er nicht in der Lage war, sich auf Fuppes zu konzentrieren.

Heimeroth, kein Spitzenmann, aber immer da, wenn man ihn brauchte, mit ihm sind wir glaube ich wieder aufgestiegen.

MAtS, wurde sicher nicht grundlos von den Spaniern geholt

Sommer, guter Torwart, vielen aber zu introvertiert auf dem Platz, mir oftmals auch. Dass er in seiner ersten Saison so stark war, liegt wohl nicht am Training, sondern daran, dass er da einfach mal ein Bombenjahr hatte, wo alles perfekt für ihn lief. Solche Ausreißer nach oben erlebt man doch sehr oft bei Fußballern, und dann halt wieder Normal-Level mit zwischendurch leichtem Hoch oder auch mal Tief. Für mich ist er trotzdem unter dem Strich eine gute Nummer Eins.

Und wenn man sich mal in der Liga umschaut, dann sieht man sehr oft und bei eigentlich allen Torhütern, dass sie immer mal wieder so richtig dicke Böcke drin haben. Ich finde, Yann hat vergleichsweise wenige davon.

Also so scheiße kann uns Uwe gar nicht sein, denn seit vielen Jahren ist es doch so, dass der Torwart bei uns die Position ist, über die es unter dem Strich am wenigsten zu meckern gibt.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von barborussia » 06.11.2017 18:42

Es scheinen einige persönliche Antipathien bei der Beurteilung seiner Arbeit eine Rolle zu spielen.

Ist nicht schlimm, solange nicht zu oft gebetsmühlenartig derselbe alte Wein in modifizierten neuen Schläuchen serviert wird.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11981
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von MG-MZStefan » 06.11.2017 19:52

Da ändern eben auch die neuen Schläuchen nichts, dass der alte Wein irgendwie schal schmeckt und auch ist, wohl wahr.

Mich würde aber tatsächlich mal Uwes ungeschminkte Meinung zu Sommer und Sippel interessieren. Wird aber schwierig bis unmöglich einzuholen sein...
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von barborussia » 06.11.2017 20:51

Wir haben doch Insider hier...Informationen aus dem näheren Umfeld und so...

Merkwürdig.. .Da kam noch nichts...
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11981
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von MG-MZStefan » 06.11.2017 22:00

Die haben ja auch nicht immer Zeit.

Brauchen sie zum investigativ ermitteln im näheren Umfeld...
brunobruns

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von brunobruns » 09.11.2017 19:24

Der kann trainieren wie er will....
Ich war bei seinem ersten Spiel für uns, live im Frankfurter Waldstadion dabei.
Seitdem ist er für mich unantastbar :animrgreen2:
Kampfknolle
Beiträge: 8641
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von Kampfknolle » 09.11.2017 19:47

So ist es. Uwe ist Borussia. Der muss bis zum Lebensende dazu gehören :daumenhoch:

Gibt übrigens auch Cheftrainer, die niemals Fußballprofi waren und trotzdem gute Arbeit leisten. Nagelsmann zb. :winker:

Heißt also nicht automatisch, das ein Torhüter mit Schwächen später mal ein schlechter Torwarttrainer ist
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von barborussia » 09.11.2017 20:04

Vor allem ist er leise und unauffällig...

Na ja, wenn er neben Hecking sitzt, muss der ganz an den Rand der Bank rutschen oder steht lieber...Und dann noch Max dazu...Schubert war auch bevorzugt Ständer...Sorry Steher.
brunobruns

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von brunobruns » 09.11.2017 21:55

Leckomio, hier wird schnell reagiert :daumenhoch:
Habt ihr eine Peter Alexanderapp??. :wink:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44934
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von HerbertLaumen » 09.11.2017 21:58

Versuchst du irgendwelche Grenzen zu testen? Lass es lieber ;-)
brunobruns

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von brunobruns » 09.11.2017 22:01

Entschuldigung, war nur ein Späßchen unter alten Männern :disco:
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 926
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von mojo99 » 11.11.2017 14:21

Für mich ist Uwe auch die unantastbarste Person im ganzen Verein. Habe damals sogar meinen Hund Uwe genannt, weil ich so ein Riesenfan von ihm war 8)
Bei einem Spiel in Duisburg hat er mir persönlich seine Handschuhe geschenkt...werde ich nie vergessen...
Heidenheimer
Beiträge: 3476
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von Heidenheimer » 12.11.2017 09:26

Dann spielt es offenbar keiner Rolle was er macht sondern mehr wer er ist.. ok.. auch dies ein Prinzip.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von barborussia » 12.11.2017 11:49

Ist denn jemand hier, der Vergleichsmöglichkeiten (Also aus direkter Beobachtung und nicht von ominösen Insidern) zu anderen Kämpsen (Hab ich eben erfunden, Torwarttrainer ist recht lang) hat, um Behauptungen zu verifizieren, er wäre unfähig und trainiert Weltklasse runter zu Ballhinterherguckern und Gegnerkopfschmusern?
Rhe-er Jung
Beiträge: 645
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von Rhe-er Jung » 12.11.2017 15:17

Ohne hier auch nur ansatzweise Kritik üben zu wollen,aber ist es nicht so,dass sich,insbesondere im Fußball,bestimmte Mechanismen nach gewisser Zeit abnutzen und eventuell auch bei bestimmten Tätigkeiten und den damit verbundenen Personen,eine Art von Betriebsblindheit bei bestimmten Dingen einschleichen kann??

Die weinigsten Trainer schaffen es heutzutage länger als 3 Jahre - wenn überhaupt,eben weil sich Dinge abnutzen,oder weil es vielleicht nur zum stabilisieren reicht,aber nicht für mehr.

Von unserem Trainer erwarten wir,die Mannschaft insgesamt zu verbessern,neue,oft Junge Spieler zu integrieren,für andere wiederum soll es "der nächste Schritt" sein.

Beim Torwarttrainer reicht es offensichtlich schon,wenn sein Schützling nicht schlechter wird.

Ich finde Sommer auf der Linie excellent und das war Kamps auch - die Schwächen teilen sie ebenfalls - und die lag und liegt bei beiden vor der Torlinie.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von borussenmario » 12.11.2017 15:43

Rhe-er Jung hat geschrieben:Ohne hier auch nur ansatzweise Kritik üben zu wollen,aber ist es nicht so.....
Nein, siehe Gerry Ehrmann, und jetzt Ruhe hier.... :cool:
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5695
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von BurningSoul » 12.11.2017 15:55

Ter Stegen war auch vor der Torlinie ziemlich souverän, obwohl auch er unter Uwe Kamps trainiert hat. Klar, selten hat er sich mangels Erfahrung verschätzt. Aber er hat auch reihenweise Bälle aus der Luft gefischt, die viele andere Torhüter mit deutlich mehr Erfahrung nicht bekommen hätten. Nur weil Kamps als aktiver Spieler eine Schwäche hatte, kann er ja trotzdem ein guter Trainer sein. Der Spruch "Tu was ich sage, und nicht was ich mache" passt da eigentlich ganz gut.

So schlecht scheint Kamps am Ende nicht zu sein. Immerhin trainiert er auch Tobias Sippel und letzterer hat mit guten Leistungen geglänzt, als Sommer verletzt war. Ist ja auch nicht so, dass Sippel regelmäßig in der U23 spielt, sondern er wurde nach einer Ewigkeit ohne Pflichtspiel wieder ins heiße Wasser geworfen und hat funktioniert. Das kann ein Torhüter eigentlich nur, wenn er 1.) motiviert ist und 2.) gut im Training auf diese Situation vorbereitet wird.

Sommer hat schon im letzten Jahr unter einer instabilen Defensive gelitten und hat sich auch erst unter Hecking (mit Stabilisierung der Defensive) gefangen. Diese Saison haben wir zwar wieder Hecking als Trainer, aber mit Ginter einen völlig anderen Typen als Christensen in der Innenverteidigung. Vielleicht müssen sich diese Automatismen auch erst einmal finden. Hinzu kommt dann die Erfahrung aus dem Spiel gegen Leverkusen. Fünf Gegentore in einer Halbzeit steckt man nicht mal eben so weg. Wenn man dann überlegt, dass die Viererkette aktuell nicht gerade unser Prachtstück ist, dann kann man Sommers Unsicherheit teilweise verstehen. Pro Spiel haben wir immer mindestens zwei Schwachstellen in der Viererkette. Sei es Wendt, der die Pässe nach innen nicht verhindert; Jantschke, der als Rechtsverteidiger nichts von seiner Klasse zeigen kann; das Duo Vestergaard/Ginter, die selbst im Oktober noch nicht wirklich gut miteinander harmonieren und ein junger Elvedi, der noch den besten Job macht, aber in dem Alter kein Leader sein kann. Sommer ist unsicher, weil die Viererkette nicht funktioniert. Die Viererkette will möglichst jeden Fehler vermeiden, weil Sommer nicht mehr so sicher ist und macht dann erst recht Fehler. Da sind ganz viele Dinge auf der mentalen Ebene, die nur ganz wenig mit dem Torwart-Trainer zu tun haben.
Heidenheimer
Beiträge: 3476
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von Heidenheimer » 13.11.2017 06:36

Hört doch auf mit der Mähr Kamps habe Terstegen trainiert. Stimmt nicht, das waren bloss wenige Wochen bevor er ins Borussia- Tor gestellt wurde. Seine erste saison richtig sowas von gut. 2te Saison? schon vergessen, dass er ziemlich viele wackler in seinem Spiel hatte und man hier im Forum darüber spekulierte ob man nicht mal Heime oder Blaswich spielen lassen soll? so kurz das Gedächtnis?
Terstegen wurde von Christoph Semmler ausgebildet und zur Hauptsache trainiert. Genau wie Nicolas und Hiemer jetzt.
Nicolas trainiert jetzt auch unter Kamps zudem stiess Semmler neu diese Saison als Assistenztrainer zu Kamps.
Ich schreibe auch nirgens dass uns Uwe ein schlechter sei aber ich behaupte einfach mal, dass 13/14 Jahre ununterbrochen als Trainer eine lange Zeit ist. Kaum einer solange in einem Amt wie unser Torwarttrainer. Schwächen und Stärken von Sommer wie er sie heute zeigt waren auch die Schwächen und Stärken von Uwe oder will man dies hier auch bestreiten?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von borussenmario » 13.11.2017 08:37

Naja, genau genommen war Uwe ja alles, nur nicht der beste Fußballer. Dafür aber ein Elfmeterkiller. das sind jetzt schonmal nur 2 gravierende Unterschiede. Aber da beides Torhüter sind/waren, haben sie natürlich auch ein paar Dinge gemeinsam, das liegt wohl in der Natur der Sache. :D

Und zu ter Stegen, da haste Recht, der wurde unter Kamps tatsächlich immer schlechter, was ein Glück, dass sich irgendein Verein gefunden hat, dem wir diese Niete unterjubeln konnten. :floet:

Mal im Ernst, ter Stegen hat 3 Jahre unter Kamps hier gespielt und wurde immer besser, und ganz sicher nicht aus Spaß zu Barca gelotst, also erzähl keinen Kappes 8)

Ebensowenig waren weder Stiel noch Keller ein Kamps 2.0, Katze Kamps war nämlich einmalig, ein Unikat, genau wie es Otto Kleff einst war :)
Heidenheimer
Beiträge: 3476
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Torwart-Trainer Uwe Kamps

Beitrag von Heidenheimer » 14.11.2017 06:41

Also auf Otto lass ich nun gar nix kommen Mario :D. Für mich der Torwart unserer Borussia.
Antworten