Die Zukunft unserer Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3473
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Andi79 » 08.02.2011 16:05

Am Ende des Tages stehen wir in Liga2 und dann können wir uns für die mutmaslichen Fehlentscheidungen aber auch garnichts kaufen. Ich bin schon gespannt wieviele sich dann hinter dieser Ausrede verstecken. Absurd zu denken der mögliche Abstieg wäre die Schuld der Schiedsrichter. Die Zukunft unserer Borussia heisst erstmal Erzgebirge Aue statt Bayern München.
Benutzeravatar
jünter65
Beiträge: 1941
Registriert: 27.01.2009 10:17
Wohnort: An der schönen Bergstrasse

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von jünter65 » 08.02.2011 16:07

Ich habe derzeit das Gefühl, dass alle verantwortlichen Personen unserer Borussia in Schockstarre verfallen sind
und bis zum Ende dieser Saison nichts mehr unternommen wird.
Man ergibt sich dem Schicksal, nur um ein Zeichen der Kontinuität zu setzen.
Für mich absolut nicht nachvollziehbar.
rockkeks
Beiträge: 416
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Oberhausen NRW

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von rockkeks » 08.02.2011 17:49

Schockstarre kann man es nennen .
Rainer Bonhof sagt :"...wir müssen einen kühlen Kopf bewahren..."
Aber das ist es doch was wir schon die ganze Saison tun . Einen kühlen Kopf bewahren . Nach jeder Niederlage und wenn sie noch so schmerzhaft ist sollen wir nen kühlen Kopf bewahren . Der Glaube an der Mannschaft ist nach wie vor vorhanden heißt es .

Kurze Aufarbeitung der verhaltensweise :
Die bewahrung eines kühlen Kopfes hat uns bis jetzt nichts gebracht ! Nöscht ! 0 !
Vielleicht sollten wir es mal mit auflehenen , durchdrehen , explodieren und alles umkrempeln probieren !?
Schlechter kann es nicht werden !

Ehrlich gesagt rege ich mich schon gar nicht mehr auf mit dem was uns nach dem Spiel an "richtigen verhaltensweisen" an die Hand gegeben wird .
Rainer Bonhof , Michael Frontzeck und Max Eberl erzählen ja immer das gleiche . Gut , natürlich klingt in unserer Situation alles nach Parole durchhalten , aber wenns heißt "...es sind noch 13 Spiele..." find ich das wohl aus dem Grund nur noch albern weil ich weiß das man mir nach dem Leverkusenspiel auch mitgeteilt hat das es noch 15 sind ! In der Hinrunde hieß es wir ham noch die Rückrunde . Nach dem Schalke-Heimspiel wo die Magath-Elf sich vermutlicherweise wieder schön in die Spur schießt heißts dann es sind noch immer 11 Spiele . Und 9 und 7 und theoretisch sind wir noch nicht abgestiegen und es sind zwar nur noch 2 Spiele aber wer sagt denn das wir die 6 fehlenden Punkte nicht noch holen und wer behauptet denn das wir beide Spiele nicht mit 9 Toren Differenz gewinnen können um unser Torverhältnis gerade zu bügeln ...schwafel schwafel schwafel ...

Ja und wennet dann auch rechnerisch zu spät ist bekommen wir mitgeteilt das wir Top-Fans sind und das man uns braucht um wieder aufzusteigen und das wir bitte bitte alles tun sollen um die Mannschaft zu unterstützen !

Wenn einige sich jetzt fragen ob ich ne Glaskugel habe und in die Zukunft sehen kann hier direkt die Antowort .
Nein und Ja .
Ich habe keine Glaskugel weil ich keine brauche , aber Ja ich kann in die Zukunft sehen weil man es mir so verdammt einfach macht bei Borussia .
Es ist gar nicht schwer .
Ich kann vor spiele vorraus sagen was passiert wenn unsere Mannschaft nen Gegentreffer kassiert . Kriegen wir das erste Tor haben wir schon verloren . Weil Buxe voll . Gehen wir in Führung und kriegen dann ein rein , verlieren wir zumindest 2 Punkte .
Ich kann vorraussagen das unsere Mannschaft es nicht schafft eine Schlussoffensive die länger als 2 Minuten dauert zu veranstalten . Ich kann meißt sogar vorraus sagen welcher Spieler gegen uns trifft . Meistens jener der sich in einer unglaulichen Tiefphase befindet . Stürmer die schon ettliche Wochen nicht mehr genetzt haben . Ex-Borussen oder Spieler die nach langer verletzung ein Comeback geben . Ich kann vorraus sagen das wir in Führung liegend uns radikal in die eigene Hälfte zurückziehen und meißt bei Kontern der durchstartende Spieler ein großes Vakuum statt Anspielstationen findet .
Ich könnte noch lange so weiter machen . Ich bin nicht übermäßig begabt oder ein Einstein oder sonstiges aber das muß ich auch nicht sein .
Es wird mir viel zu einfach gemacht . Ich bin nicht stolz drauf das ich diese "Begabung" hab , es ist eher beängstigend .

Ob alles besser wird wenn wir alles umkrempeln kann ich leider nicht vorraus sagen aber das mit dem "kühlen Kopf" und das haben weitaus fussballkompetentere Herren geraten als ich , ist bis jetzte schon mal sowas von inne Hose gegangen das es schon sehr sehr albern wirkt . . . :(
Celtic
Beiträge: 8
Registriert: 19.08.2005 04:55
Wohnort: Dormagen

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Celtic » 08.02.2011 19:31

Lasst endlich den Nachwuchs ran. Der ist allemal besser als diese Söldner denn der Nachwuchs spielt mit Stolz für die Borussia.
ordodomus
Beiträge: 172
Registriert: 15.10.2008 12:24
Wohnort: Direkt neben de Altstadt

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von ordodomus » 12.02.2011 09:22

Guten Morgen
Also ich habe meine pers. Konsequenzen getroffen und habe meine Mitgliedschaft gekündigt und gehe erst mal nicht mehr ins Stadion..
So unterstütze ich mit meinem, zugegeben kleinen finanziellen Beitrag, diese Vereinsführung nicht mehr.
Traurig, das man zu solchen Mitteln greifen muss.
Die Borussia hat meiner Meinung nach. nach Jahrzenten der Misswirtschaft und falschen Entscheidungen durch narzißtisch veranlagte
Pseudospezialisten in dieser Führungsriege den Höhepunkt erreicht.
Dies hat nichts damit zu tun, ein Schönwetterfan zu sein, aber irgendwann sollte das Mass vol sein.
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Bruno » 12.02.2011 10:05

Versuchs doch mal bei Bayern. Die haben ne super professionelle Vereinsstruktur und freuen sich über jedes neue Mitglied. Um die Kurve zum Topic zu bekommen: In Zukunft wieder einer weniger im Stadion der die eigenen Leute auspfeift.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3716
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Simonsen Fan » 12.02.2011 10:22

Bruno hat geschrieben:Versuchs doch mal bei Bayern. Die haben ne super professionelle Vereinsstruktur und freuen sich über jedes neue Mitglied. Um die Kurve zum Topic zu bekommen: In Zukunft wieder einer weniger im Stadion der die eigenen Leute auspfeift.
ich denke dieses :schildpueh: :schildnaund: Verhalten bringt uns auch nicht weiter und wenn sich nicht bald was ändert, werden noch sehr viele "ordodumuse" folgen ! Was nützen denn irgendwann noch 20000 "egal wie schei.e es ist, ich bin da Fans" im halbleeren Stadion ? Bestimmt ne super Stimmung.....
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Bruno » 12.02.2011 11:19

Ich denke so viel könnt ihr dann doch nicht mies machen, das es jemals so wenige werden. Und so schön ein volles Stadion auch ist, manche ziehen die Stimmung eh nur runter. Und die gleichen Fans die jetzt lautstark MF raus! rufen, haben auch schon DA raus!, Luhukay raus! Heynckes raus! und Fach raus! gerufen. Das sind eh immer die selben. Wie hier im Forum auch. Außerdem ist die Zukunft der Borussia sicher besser in Händen von Mitgliedern die nicht abhauen wenns mies läuft. Bis heute gehe ich davon aus das meine Beiträge und Ticketgelder nicht auf RK`s Privatkonto gehen, sondern dem Club zugute kommen, der diese Gelder für Administration, Stadion, Spielbetrieb ect. verwendet. Warum soll ich also in der Not meinem Club dringend benötigtes Geld entziehen (letztendlich ja auch für Transfers ect.) nur um mein beleidigtes Ego aufzupolieren?
Für Dich natürlich ein probates Mittel, für mich völlig inakzeptabel.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3716
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Simonsen Fan » 12.02.2011 11:44

Bruno hat geschrieben:Für Dich natürlich ein probates Mittel, für mich völlig inakzeptabel.
Der Ausdruck deiner Abneigung auf mich und vielen anderen Kritikern hier gegenüber, begräbt entgültig deine Glaubwürdigkeit als "sachlichen" Mod. Es ist schon sehr dreist und armselig, mir jetzt auch noch zu unterstellen, ich würde solche Mittel der Kritik und Wut, tollerieren und gutheissen, obwohl ich das in keiner Zeile verewigt habe ! Einfach nur noch bemittleidenswert, wenn man zu solchen Mitteln greift......
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11063
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Neptun » 12.02.2011 11:52

Simonsen Fan hat geschrieben:Der Ausdruck deiner Abneigung auf mich und vielen anderen Kritikern hier gegenüber, begräbt entgültig deine Glaubwürdigkeit als "sachlichen" Mod.
Wann kapiert hier eigentlich auch mal der letzte, dass Mods auch nur User sind? Solange die hier ihre eigene Meinung posten, muss man das nicht ständig mit der Arbeit als Mod in Verbindung bringen. Das sind 2 Paar verschiedene Stiefel.

Um wieder zum Topic zu kommen - wer meint seine Mitgliedschaft kündigen zu müssen, weil die Mannschaft schlecht spielt oder er den Trainer nicht mag, der soll das tun. In dem Fall hat Bruno absolut recht - solche "Fans" (bewusst in Anführungszeichen) brauchen wir nicht.
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3716
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Simonsen Fan » 12.02.2011 12:08

Neptun hat geschrieben:[Wann kapiert hier eigentlich auch mal der letzte, dass Mods auch nur User sind? Solange die hier ihre eigene Meinung posten, muss man das nicht ständig mit der Arbeit als Mod in Verbindung bringen. Das sind 2 Paar verschiedene Stiefel.
wenn man als "MOD" von den Usern verlangt, keine Unterstellungen, Beleidigungen etc. zu posten, dann sollte man das wohl im höchsten Maße auch vom "User " Bruno in seiner Tätigkeit als Mod erwarten können !
Benutzeravatar
AndreP
Beiträge: 114
Registriert: 05.08.2004 16:54

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von AndreP » 12.02.2011 12:20

Neptun hat geschrieben:In dem Fall hat Bruno absolut recht - solche "Fans" (bewusst in Anführungszeichen) brauchen wir nicht.
Ehrlich gesagt, schockiert mich so eine Aussage beinahe.

Gerade "solche Fans", brauchen wir (ich sage hier bewusst "wir", weil du das ja auch machst),
Fans die nicht alles teilnahmslos hinnehmen.

Einfach unglaublich, wie man einen Fan, der seine Konsequenzen aus den ganzen
Mist zieht, so abwerten kann, einfach traurig.
Angus1510
Beiträge: 160
Registriert: 21.11.2010 11:57
Wohnort: Älteste Stadt Deutschlands

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Angus1510 » 12.02.2011 12:39

Es sollte uns doch allen um den Verein Borussia Mönchengladbach gehen. Im übrigen um nicht "offTopic" zu sein, sehe ich die Zukunft UNSERER Borussia in der 1. Fußballbundesliga. Wenn vielleicht auch erst wieder ab der Saison 2012/13.

Zur nahen Zukunft ist noch zu sagen -3 Punkte auf dem Kiez- :kopfball:
Benutzeravatar
Bruno
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 20:11
Wohnort: Grevenbroich

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Bruno » 12.02.2011 15:07

Simonsen Fan hat geschrieben:wenn man als "MOD" von den Usern verlangt, keine Unterstellungen, Beleidigungen etc. zu posten, dann sollte man das wohl im höchsten Maße auch vom "User " Bruno in seiner Tätigkeit als Mod erwarten können !
Ich denke das sollte man, solange man selber zu den Usern gehört die sich an diese Regeln halten. Wenn ich mir aber mal durchlese was hier (auch von Dir) an "sachlicher Kritik" geschrieben wird, sehe ich keinen Grund darauf nicht auch adäquat zu reagieren.
Simonsen Fan hat geschrieben:deine Glaubwürdigkeit als "sachlichen" Mod.
Das zu beurteilen übersteigt Deine Fähigkeiten. Du bist ja nicht einmal in der Lage mir inhaltlich zu folgen, sonst müsstest Du nämlich zu anderen Schlussfolgerungen kommen. Dies ist allerdings nicht der Ort um Deinen Status als "stets von den Mods verfolgten Kritiker zu untermauern, der als einer der wenigen den Mut hat die Mißstände offen zu legen". :roll:
Wenn die Zukunft der Borussia ein paar Mitglieder weniger bedeutet, ist das zu verkraften. Kritischer sind die Besucherzahlen. Aber auch da ist davon auszugehen, das die "Modebesucher" auch wieder kommen, sobald es irgendwann mal wieder besser läuft. Das ist und bleibt ein ewiges Auf und Ab. MF wird nicht der letzte Trainer sein bei dem es kriselt, ME nicht der letzte Manager und RK nicht der letzte Präsident. Das heißt es wird für Leute wie Hölle Nord usw. immer wieder ein Wechselspiel zwischen Kommen und Gehen. Jeder kann das ja auch für sich entscheiden. Aber damit muss ICH mich ja wohl nicht zwangsläufig identifizieren. Mir macht es schon seit Wochen keinen Spaß mehr ins Stadion zu gehen, im Gegenteil. Ich frier mir einen ab, bin Stunden unterwegs geb nen Haufen Kohle aus und gehe jedes Mal total gefrustet nach Hause.
Aber das ist nun mal mein Club und dann gehören die scheis.s Zeiten eben dazu. Wenns was zu feiern gibt, bin ich ja auch dabei. Die Personen sind alle austauschbar, sie repräsentieren halt nur den Verein, aber dem gehört meine volle Unterstützung. Und das hat nichts mit Ja-Sager Mentalität zu tun. Man äußert ja seine Kritik und wird sich auch Luft machen auf der JHV. Aber aus Protest dem Club den Rücken kehren? Never. Vor allem dann noch hier her kommen und täglich Palaver machen nach dem Motto, wenn ich den Club schon nicht unterstützen will, dann will ich ihm wenigstens meinen Frust um die Ohren hauen.....naja......
ordodomus
Beiträge: 172
Registriert: 15.10.2008 12:24
Wohnort: Direkt neben de Altstadt

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von ordodomus » 12.02.2011 19:55

Bruno hat geschrieben:Versuchs doch mal bei Bayern. Die haben ne super professionelle Vereinsstruktur und freuen sich über jedes neue Mitglied. Um die Kurve zum Topic zu bekommen: In Zukunft wieder einer weniger im Stadion der die eigenen Leute auspfeift.
:anbet:
Ich liebe die Konversation mit ebenbürtigen, intelligenten Gesprächspartnern.
borusse70
Beiträge: 451
Registriert: 24.06.2008 15:31
Wohnort: Winterthur - CH

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von borusse70 » 12.02.2011 20:28

Hab mich einige Zeit hier im Forum nicht mehr blicken lassen, da ich die Rückrunde mal emotionsloser anschauen wollte. Doch das, was man heute wieder gesehen hat, lässt meine Lebenserwartung wahrscheinlich wieder sinken.

Zum Thema: Es ist der Zeitpunkt für einen komplette Neuanfang gekommen und ich hoffe, dass auf der JHV der Weg dafür freigemacht wird. Neues Präsidium, welches geeignete sportliche Fachleute bestellt.
Benutzeravatar
Fohlenhener
Beiträge: 656
Registriert: 06.12.2004 11:12
Wohnort: Niederrhein

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Fohlenhener » 12.02.2011 21:25

Insider News: Auf der Aachener Straße is mir gerade ein Porsche mit Blaulicht auf dem Dach entgegen gekommen, am Steuer saß ein Mann mit ungepflegtem Vollbart, der sich den Weg Richtung Borussia Park freigeschossen hat. Das Nummernschild war GE-PN-54....Muss ich mir sorgen machen?

Und die Moral von der Geschichte: es kann immer noch schlimmer kommen :winker:
Benutzeravatar
StrCode1900
Beiträge: 135
Registriert: 08.03.2008 21:05
Wohnort: Wiesbaden

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von StrCode1900 » 13.02.2011 04:38

2.Ligaööö!! Tut Weh aber wir hohlen net mehr viel !
Benutzeravatar
ein irrer ausm 16er
Beiträge: 819
Registriert: 30.12.2008 23:59
Wohnort: NRW

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von ein irrer ausm 16er » 13.02.2011 05:32

Wenn ich das mit meiner Schiedsrichterkarriere planmäßig auf die Reihe bekomme, pfeif ich uns in 10 Jahren zum Titel.
Allerdings, bevor ich in Schwarz-gelb herumlaufe, geh' ich lieber in den Puff!
LotB
Beiträge: 5474
Registriert: 27.03.2008 08:20

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von LotB » 13.02.2011 09:47

... ist düster.

Der schlimmste Rumpelfußball aller Bundesligisten, unansehnlich, taktisch eindimensional, grauenhaft teilnahmslos und passiv, nicht mal agressiver Abstiegskampf... dazu ein in katatoner Schockstarre gefangener Trainingsleiter an der Seitenlinie. So geht es geradewegs und verdient in Liga 2, hoffentlich dann mit einem Umbruch und einem echten Neuaufbau mit Konzept (und kein Konzept, dass Trainer X heißt).

Nun ja, wenigstens wird es in der 2. Liga auch mal einen Heimsieg geben. :daumenhoch:
Antworten