Die Zukunft unserer Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Commodore75
Beiträge: 2844
Registriert: 02.11.2008 21:16

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Commodore75 » 09.06.2012 18:45

Finanziell werden wir kaum soweit kommen, deshalb sehe ich die Zukunft unserer Borussia nicht so positiv wie die meisten User hier. Tauchen wir wie in dieser Saison nach langer, langer Zeit wieder vorne in der Tabelle auf, werden uns wesentliche Stützen der Mannschaft wieder von finanzstärkeren Cubs weggekauft. Wir werden sehen, ob wir die Abgänge kompensieren können, ich glaube nicht daran. Aber das soll kein Vorwurf an die Verantwortlichen, schon gar nicht an LF oder ME sein, es ist einfach so, dass Borussia einfach finanziell zu limitiert ist, um sich dauerhaft für die internationalen Wettbewerbe zu qualifizieren, schön natürlich, dass es dieses Jahr zumindest für die EL geklappt hat. Vielleicht überrascht mich Borussia aber und wir spielen im nächsten Jahr wieder um die ersten sechs, sieben Plätze der Liga mit, aber ich glaube eher, dass noch so manche Enttäuschung auf uns wartet.
Benutzeravatar
VollblutVFL
Beiträge: 299
Registriert: 16.04.2005 17:54

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von VollblutVFL » 30.06.2012 12:59

Ich sehe Borussia für die Zukunft jetzt nicht so schlecht aufgestellt wie Commodore es vermuten lässt.
Natürlich geht nichts über den sportlichen Erfolg und die damit verbundenen Einnahmen an Fernsehgeldern, CL-Prämien, erhöhte Sponsorenleistungen, Verkauf von guten Spielern für viel Geld(leider) oder sonstwas, dennoch sehe ich Borussia langfristig auch ohne dauerhaften Europapokal auf einem sehr guten Weg (solange die erste Liga gehalten wird), da der Verein versucht Werte neben dem eigentlichen Spielbetrieb zu schaffen um weitere Einnahmequellen zu generieren

Machen wir uns nichts vor, Mönchengladbach ist ein Kaff ohne großes Einzugsgebiet. Das Düsseldorf zudem noch absofort seinen eigenen Bundesligisten hat ist in Sachen regionaler Sponsoren ebenfalls nicht wirklich förderlich.
Fakt ist: Wir werden nie die dichte Sponsorenstruktur eines HSV oder von Bayern München erreichen, außer wir etablieren uns so an der Spitze, dass man Borussia auch als internationales Aushängeschild sieht (dauerhafte CL-Teilnahme). Da dies aber nicht von heute auf morgen passiert muss Borussia weitere Geschäftsfelder neben dem eigentlichen Spielbetrieb erschließen: Das Hotel ist diesbezüglich eine sehr gute Investition. Man versucht den Standortnachteil auszugleichen.

Bereits jetzt finden im Borussiapark über 400 Veranstaltungen im Jahr statt, das Hotel wird in diesem Geschäftsfeld weitere Möglichkeiten schaffen (Übernachtungsmöglichkeit ermöglicht mehrtägige Events, eventuell weitere Konferenzräume, ein Spabereich, ein netter toskanischer Garten mit Bühne für ein Firmenevent im Sommer oder ne Hochzeit, whatever). Die Verpflichtung eines erfahrenen Hotelmanagers, der schon bei der Konzeption mitarbeiten soll, zeigt, dass Borussia da nicht einfach einen Betonklotz hinklatschen will, sondern wirklich einen Plan hat. Die Übernachtungsmöglichkeit für Fans an Spieltagen am Wochenende oder unter der Woche ist ein zusätzlicher Bonus, fakt ist aber, dass das Hotel und die damit verbundenen Vorteile für Borussia definitiv vorhanden sind.


Obendrein lässt der Zukauf der weiteren Grundstücke darauf schließen, dass der Verein noch nicht am Ende seiner möglichen Planungen ist. Eventuell ist das Hotel erst der Anfang einer Art "Borussia World" im Nordpark, die den Vorteil hat, dass sie gänzlich im Besitz des Vereins ist(grundstücke, stadion, hotel), was im übrigen ein gewaltiges Pfund ist. Wir sind Herr über alle geschaffenen Borussia-Gebäude und Plätze im Nordpark und das erleichtert sehr viel.
Ich bin auf jedenfall sehr gespannt und ich freue mich auf die kommenden Investitionen des Vereins in Steine, auch wenn klar ist, dass nichts über den sportlichen Erfolg geht.
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 02.07.2012 13:23

VollblutVFL hat geschrieben:... Machen wir uns nichts vor, Mönchengladbach ist ein Kaff ohne großes Einzugsgebiet. Das Düsseldorf zudem noch absofort seinen eigenen Bundesligisten hat ist in Sachen regionaler Sponsoren ebenfalls nicht wirklich förderlich. ...
Borussia hat ganz Deutschland als Einzugsgebiet. Wir sind einer der Vereine, die im ganzen Bundesgebiet verteilt viele Fans haben wie sonst wohl nur die Bayern.

Vereine wie HSV, Köln, Nürnberg oder Stuttgart sind da mehr auf die Region angewiesen. Insofern spielt es auch keine Rolle, dass Düsseldorf jetzt den Aufstieg geschafft hat.

Für die mittelfristige Zukunft wird es von einiger Bedeutung sein, wie die jetzt kommende Saison abgeschlossen wird. Schaffen wir es wieder ins internationale Geschäft, steigen die Chancen, sich für längere Zeit in diesen Regionen zu etablieren. Dann können wir vielleicht die Rolle übernehmen, die Bremen jahrelang gespielt hat.

Warten wir's ab. Hoffe auf eine erneute Teilnahme in der CL/EL, aber realistisch ist wohl erstmal ein Platz zwischen 6 und 9, was auch nicht verkehrt ist.
Benutzeravatar
MAK
Beiträge: 3708
Registriert: 05.07.2011 21:35
Wohnort: MG (ehem. Augsburg)

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von MAK » 02.07.2012 14:17

Christoph43 hat geschrieben:Borussia hat ganz Deutschland als Einzugsgebiet. Wir sind einer der Vereine, die im ganzen Bundesgebiet verteilt viele Fans haben [...]
:daumenhoch:

Ich kenne in meiner Ortschaft (3000 Leute) 4 Borussia Fans außerhalb meiner Familie !
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 02.07.2012 14:27

Ich sollte noch ergänzen, dass wir natürlich auch außerhalb Deutschlands den einen oder anderen Fan haben. Hoffen wir, dass die neue Saison die Zahl der Fans in Europa nach oben schrauben kann.
Benutzeravatar
MAK
Beiträge: 3708
Registriert: 05.07.2011 21:35
Wohnort: MG (ehem. Augsburg)

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von MAK » 04.07.2012 21:20

Ich kann immer noch nicht so ganz begreifen, was wir zurzeit durchleben dürfen.
Ich bin, wie an andereren Stellen öfters erwähnt, jetzt 15 Jahre alt, d.h. eine Borussia die nicht im Abstiegskampf (oder in der 2.Liga) ist, kannte ich bis zum letzten Jahr nur aus Erzählungen und Videos. Trotzdem bin ich vor allem Fan dieses geilen Vereines wegen unser Glanzzeit. Der "Mythos Borussia" war dominierend in Deutschland und faszinierend in Europa und der ganzen Welt. So faszinierend, dass wir Fans (ganz egal, ob wir diese Zeit miterlebt haben oder eben nicht) immer noch daran zehren, immer noch davon träumen, dass es jemals wieder eine solche Borussia geben wird. Und jetzt, 35 Jahre (!!) nach der letzten deutschen Meisterschaft und 16 Jahre nach dem letzten Titelgewinn und dem letzten mal Europapokal, ist es das erste mal wieder soweit, dass es noch etwas anderes als nur uns Fans gibt, das an den Mythos erinnert. Es ist der Trainer, der einer der besten in seinem Beruf ist, der junge Leute fordert und fördert und sie entwickelt, aber gleichzeitig erfolgreich ist. Es ist auch das Management, das vernünftig und rational mit Geld und den Aufgaben, die zu bewältigen sind, umgeht. Das Präsidium, das ausschließlich von Fachleuten auf ihren persönlichen Gebieten besetzt ist. Und nicht zuletzt die Mannschaft, die unter hervorragenden Bedingungen einen hervorragenden Fußball spielt, die darüber hinaus mit dem spielerisch besten Team Europas verbunden wurde. Junge, frisch aufspielende Leute, gespickt mit erfahrenen Haudegen, eine Fohlenelf, die der Anfang seien könnte. Der Anfang der Auferstehung , die Auferstehung des Mythos Borussia. 3 wichtige Säulen haben uns verlassen und wir haben sie ersetzt (egal wer der dritte wird, ich bin sicher die Lösung wird eine zufriedenstellende sein). All diese Umstände machen mich zuversichtlich, dass wir nach 16 LANGEN JAHREN in der nur WIR unseren Verein von einer gewöhnlichen grauen Maus unterschieden haben, eine Mannschaft haben,die mit der angestrebten Kontinuität und der kontinuierlichen Steigerung unter den gegeben Verhältnissen, wieder jemand werden kann ! Ich bin zuversichtlich (vielleicht bin ich auch etwas berauscht unter der Euphorie, der ich erlegen bin), dass Borussia Mönchengladbach wieder eine goldene Zeit durchleben kann und der Mythos wieder mehr sein kann, als Videos, als Erzählungen und als Erinnerungen.
Benutzeravatar
Borusse-seit-1973
Beiträge: 1813
Registriert: 13.11.2009 12:34
Wohnort: Mönchengladbach-Nord

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Borusse-seit-1973 » 04.07.2012 23:10

MAK hat geschrieben:Ich kann immer noch nicht so ganz begreifen, was wir zurzeit durchleben dürfen.
Ich bin, wie an andereren Stellen öfters erwähnt, jetzt 15 Jahre alt....
mein lieber mak. ich bin stolz auf dich solch einen begeisterten post zu lesen. der viel herzblut zeigt.
du schreibst ja so als wenn du in den verrückten 70ern live dabei gewesen bist so wie ich ( werde jetzt 48 und die nächste saison wird ein jubiläum: meine 40. bewusst). und mich freut auch sehr, dass unser "nachwuchs" sich für borussia entschieden hat obwohl wir in den letzten 15 jahre wohl doch eher grau als interessant für jugendliche geworden sind.
da sind solche vereine wie bxb oder fc b erheblich interessanter, deren erfolg man doch leichter hinterherrennen kann als sich zum grauen mittelmaß zu bekennen. macht spass zu sehen, das nicht nur wir "alten" an dem ollen verein hängen, sondern das auch der nachwuchs kommt. denn ihr bedeutet später ja auch mal die "fan"-zukunft unserer borussia.
weiter so :daumenhoch:
Benutzeravatar
VollblutVFL
Beiträge: 299
Registriert: 16.04.2005 17:54

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von VollblutVFL » 05.07.2012 10:22

Christoph43 hat geschrieben:Borussia hat ganz Deutschland als Einzugsgebiet. Wir sind einer der Vereine, die im ganzen Bundesgebiet verteilt viele Fans haben wie sonst wohl nur die Bayern.
Es geht nicht um Fans, es geht um regionale Sponsoren.
Der "Support your local Team"-Gedanke + die regionale Werbung stehen nachwievor hoch im Kurs und eine Stadt wie Hamburg hat diesbezüglich einfach viel mehr Speck auf der Hüfte.
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 05.07.2012 10:40

Klar, dass Hamburg da mehr Möglichkeiten hat, sind ja auch nur ca 5x soviele Einwohner...

Aber auch regionale Sponsoren gibt es in Hülle und Fülle. Warst Du mal im Stadion und hast Dir auf der Anzeige-Tafel die Liste der Sponsoren angesehen, die minutenlang in alphabetischer Reihenfolge durchgescrollt wird?
Vielleicht sind die nicht so bekannt, aber rein von der Anzahl her ist das ne Menge.

Aber auch in Sachen Sponsoren gilt, dass Vereine wie Borussia oder Bayern überregional mehr Zugkraft haben, als Köln, Nürnberg oder so ähnlich.
Benutzeravatar
VollblutVFL
Beiträge: 299
Registriert: 16.04.2005 17:54

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von VollblutVFL » 05.07.2012 11:56

Bestreite ich ja garnicht.
Ich wollte ursprünglich nur darauf hinaus, dass Borussia seinen Standortnachteil, den es nunmal gibt, durch Investitionen in die Infrastruktur des Vereins versucht auszugleichen und das ich das gut finde.

Der HSV spielt auch nur Grütze, ist in Sachen Umsatz aber ne ganz andere Liga (130 Mio Umsatz ohne Europageschäft), wir sind im "normalfall" so bei 65-80 Mio und kratzen mit Europa an der 100, wenn nicht sogar an der 110 oder 120. Der HSV hat ganz andere Möglichkeiten in Sachen Gehaltsstruktur.

Was glaubst du was der HSV für Umsatz schieben würde wenn die mal in das Achtelfinale der CL kommen würden? Gladbach arbeitet unfassbar gut und macht aktuell das beste aus seinen Möglichkeiten, sollten beim HSV aber mal Ruhe und Kontinuität reinkommen und der sportliche Erfolg Einzug erhalten, machen die uns, stand jetzt, finanziell nass, ganz gleich wie toll man die vorherigen Jahre war, siehe Bremen.

Deswegen, um nochmal den Bogen zu bekommen, ist es gut, dass Borussia weiterdenkt und versucht ein wenig zu "expandieren" um Geld zu generieren.

In der GF arbeiten schließlich keine Träumer. Die wissen auch, dass man langfristig nur in der Bundesliga bestehen kann, wenn das finanzielle Fundament steht und man sich "wehren" kann und man nicht totgekauft wird und jedes Jahr von 0 Anfangen muss (Kaiserslautern). VW, Sap, Bayer, Schalke, Dortmund, Bayern, der HSV wenns mal läuft, bald Red Bull..die Zahl jener die viel Asche haben könnten steigt, da wirds eng in Sachen Europa und wenns ganz dumm läuft in Sachen Liga 1. Denn das Kapital einer erfolgreichen Mannschaft sind Spieler..und wenn man die nicht halten kann oder ein Wunschspieler zur Konkurrenz geht weils da mehr Kohle gibt, gehts über kurz oder lang runter, da man nicht jedes Jahr Kagawas Reuse oder andere günstige Superstars aus dem Hut zaubern kann.
Zuletzt geändert von Neptun am 05.07.2012 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fullquote entfernt. Es ist nicht nötig den Beitrag über dem eigenen vollständig zu zitieren. Bitte darauf achten!
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 05.07.2012 12:05

Der HSV war vor ein paar Jahren noch in der EL/CL unterwegs, und wo stehen sie jetzt?

Ich gebe Dir recht, Hamburg könnte und müsste vor uns stehen, aber Inkompetenz und Eifersüchteleien mach(t)en dort vieles kaputt. Umso froher bin ich, genau wie Du, dass wir so eine kompetente Führung auf allen Ebenen haben.

Nur sollten wir uns auch nicht kleiner machen als wir sind. Wir haben gegenüber dem HSV den Vorteil der Kompetenz in sportlicher und geschäftlicher Führung und das bringt uns auch deutschlandweit Sympathien ein, die wir gewinnbringend nutzen können.

Ich hoffe inständig, dass wir uns für die CL qualifizieren können. Das Geld, dass Du da verdienen kannst, bringt Dir Vorteile ohne Ende, wenn Du sie denn vernünftig einzusetzen verstehst.
Und sportlich können wir da auch wertvolle Erfahrungen sammeln, selbst wenn's in dem einen oder anderen Spiel vielleicht sportlich "Haue" gibt.
LukeSkywalker
Beiträge: 996
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von LukeSkywalker » 05.07.2012 18:10

Der HSV hat aber auch einen extrem teuren Kader und jährlich wechselnde Trainer mit unterschiedlichen Philosophien gehabt.
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 05.07.2012 18:15

Korrekt, aber woran liegt das? Vielleicht auch an den Eifersüchteleien, überzogenen Ansprüchen, Inkompetenzen auf der Geschäftsleitungsebene?

Das war doch bei uns leider auch zeitweise so gewesen, zum Glück ist es in den letzten Jahren unter Königs/Eberl/Schippers und Co wesentlich besser, und jetzt stellt sich Erfolg ein, auch wenn das ein langer, dorniger Weg war.
Benutzeravatar
Goldfinger
Beiträge: 2904
Registriert: 11.03.2006 17:06
Wohnort: Neuwied

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Goldfinger » 09.07.2012 15:46

... hängt u.a. von den CL-Quali-Spielen ab.
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 10.07.2012 09:42

Also, ich würde auch eine EL-Teilnahme als Erfolg sehen. Klar, wenn die CL-Teilnahme gelingt, ist das noch mal ne Nummer größer.

Wie hieß es letzte Saison immer so schön? Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen.
Benutzeravatar
Dierk
Beiträge: 731
Registriert: 25.05.2004 20:20
Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Dierk » 10.07.2012 16:49

Sind wir doch mal realistisch, im Grunde geht es bei einer Qalifizierung für die Gruppenphase der CL doch nur ums Geld welches man in neue Spieler investieren kann.
Kann mir nicht vorstellen das wir Sportlich gesehen in der CL schon bestehen können.
Zuletzt geändert von Dierk am 10.07.2012 18:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24567
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von 3Dcad » 10.07.2012 17:27

sehe ich genauso. sportlich wäre die EL interessanter. hannover hat es vorgemacht das auch die EL sportlich interessant sein kann.
wäre die kluft finanziell zwischen der EL und CL nicht so gewaltig.... immer wieder das liebe geld. aber nach all den jahren können wir uns ein abhängen (wenn es schlecht läuft in der CL-gruppenphase) wie es der BVB gemacht auch mal gönnen. wobei ob es schlechter geht als der BVB?
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33117
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von steff 67 » 10.07.2012 17:52

Dierk hat geschrieben:Sind wir doch mal realistisch, im Grunde geht es bei einer Qalifizierung für die Gruppenphase der QL doch nur ums Geld welches man in neue Spieler investieren kann.
Kann mir nicht vorstellen das wir Sportlich gesehen in der QL schon bestehen können.
bei einer guten Auslosung wäre Platz 3 durchaus möglich
Benutzeravatar
Christoph43
Beiträge: 588
Registriert: 10.02.2012 11:39

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Christoph43 » 10.07.2012 17:54

@3DCAD:

Ja, geht schon:

KRC Genk 2011/12, Vorrunde E: 3 Punkte (0 3 3)
Villareal 2011/12 Vorrunde A: 0 Punkte (0 0 6)
Galati 2011/12 Vorrunde C: 0 Punkte (0 0 6)
Zagreb 2011/12 Vorrunde D: 0 Punkte (0 0 6)
Baryssau 2011/12 Vorrunde H: 2 Punkte (0 2 4)

In die Runde sollten wir uns mal besser nicht einreihen...
Benutzeravatar
Dierk
Beiträge: 731
Registriert: 25.05.2004 20:20
Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Re: Die Zukunft unserer Borussia

Beitrag von Dierk » 10.07.2012 18:29

Natürlich sollte finanziell das Ziel heisen sich für die CL zu qualifizieren.
In der Gruppenphase muss man dann halt so abschneiden das man entweder weiter kommt oder man minimum noch EL spielen kann.
Antworten