Die Zukunft unserer Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1066
Registriert: 04.11.2004 21:04

Beitrag von grüner manni » 30.08.2007 13:18

HerbertLaumen hat geschrieben:Nö, weil Luhukay erst bei negativem Trand eingestiegen ist. Köppel hat den Trend selber gemacht ;)
Ich hätte Köppel ja auch behalten, ich hätte eigentlich nie einen Trainer gefeuert, sondern die Spieler viel mehr in die Verantwortung genommen. Keine Ahnung, wo wir dann jetzt stehen würden.
HL, meinen vollen Respekt für deine Meinung! Ich stimme sowohl bei Köppels negativen Trend als auch bei Luhukays Schuldanteilen für die Rückrunde voll zu. Köppel hätte ich nicht unbedingt behalten, da stimmte am Ende gar nix mehr. Man hatte in der Hinrunde ein Zwischenhoch (goldener Oktober), ab da ging's die Tabelle Stückchen für Stückchen runter. Ist aber mit Advocaat der einzige seit dem vielzitierten SuperMeyer, der in meinen Augen nicht passte.
Zuletzt geändert von grüner manni am 30.08.2007 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
GGBorusse

Beitrag von GGBorusse » 30.08.2007 13:19

Nik hat geschrieben:Ist der wirklich so wichtig?
Ja! Er hat die letzte Entscheidungsgewalt...
Dodo
Beiträge: 56
Registriert: 25.08.2007 12:48
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Dodo » 30.08.2007 13:24

Nik hat geschrieben: Gut und schön, aber dann musst du erstmal jemanden finden, der den Job übernimmt.
(Bitte jetzt nicht Netzer oder Mayer, die machen das nicht).
Die Leute gibt es bestimmt. Problem ist nur, dass sich Präsidium und Aufsichtsrat gegenseitig so abgesichert haben, dass es schwer ist da reinzukommen. Der Aufsichtsrat bestimmt ja das Präsidium und das Präsidium wiederum 4 der 7 Aufsichtsratmitglieder. Eine Krähe hackt bekanntlich der anderen kein Auge aus. Es ist also nicht damit zu rechnen, dass sich der königstreue, zu einem Ja-Sager-Gremium degradierte Aufsichtsrat gegen das Präsidium stellt. Möglicherweise sind auch einige der Sponsoren wirtschaftlich von der Firma AUNDE (=Königs) abhängig und müssen sich schon deshalb dezent zurückhalten. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso das Umfeld so lange so ruhig bleibt und sich mit ansieht, wie der Verein sportlich zu Grunde geht.
Nik
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitrag von Nik » 30.08.2007 13:24

Zum Thema: Ich glaube kaum, dass sich die Fehler an einer einzigen Person festmachen lassen.
Meiner Meinung nach liegt die Ursache zeitgleich mit dem Wechsel zum Nordpark.
Man hatte zum erstenmal die Möglichkeit, nennenswert in die Mannschaft zu investieren. Gleichzeitig aber entstand im Umfeld die Vorstellung, Borussia sei jetzt der Krösus, kräftig angeheizt vom Boulevard und nur zu gerne geglaubt von den Fans, die ja gleich vom Europapokal träumten.
Aber nach ein paar Wochen stellte sich heraus, dass alles nicht ganz so einfach lief. Folge: die Mannschaft wurde in Bochum von den eigenen Fans mit Bier und anderen Dingen beworfen, Holger Fach wurde entlassen. Nicht zu vergessen: das n'chste Heimspiel war gegen Bayern und Kyocera sollte als neuer Hauptsponsor vorgestellt werden. Zuschauerpalaver wie in Bochum wollte man nicht haben.
Damit war der Anfang gemacht.
Erwartungen werden nicht erfüllt - Trainer ist Schuld.
Und so ist es geblieben.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Beitrag von borussenmario » 30.08.2007 13:33

GGBorusse hat geschrieben:Es gibt doch Frauen, die schnappen sich IMMER WIEDER den falschen Typen. Erkennen sies, heulen sie rum, schnappen sich den nächsten und der verar.scht sie genau so...

Ob das bei uns ähnlich ist? :shock:
Das weiß doch hier keiner, diese Frage mußt Du Deiner Freundin schon selbst stellen :mrgreen:
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1066
Registriert: 04.11.2004 21:04

Beitrag von grüner manni » 30.08.2007 13:37

Nik hat geschrieben:Damit war der Anfang gemacht.
Erwartungen werden nicht erfüllt - Trainer ist Schuld.
Und so ist es geblieben.
Genau so ist es, und so ist es immer noch. Also endlich mal wieder Geduld zeigen und den Trainer nicht wieder mit tonnenschwerem Druck beladen. Daran sind sie bisher alle zerbrochen.
Nik
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitrag von Nik » 30.08.2007 13:37

Die Leute gibt es bestimmt. Problem ist nur, dass sich Präsidium und Aufsichtsrat gegenseitig so abgesichert haben, dass es schwer ist da reinzukommen.
Falsch. Königs wollte dieses Jahr nicht mehr als Präsident weiter machen, nur es ließ sich niemand finden.
Wer macht denn auch diesen Job für lau?
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Beitrag von Ruhrpott » 30.08.2007 13:40

grüner manni hat geschrieben:Köppel hätte ich nicht unbedingt behalten, da stimmte am Ende gar nix mehr. Man hatte in der Hinrunde ein Zwischenhoch (goldener Oktober), ab da ging's die Tabelle Stückchen für Stückchen runter. Ist aber mit Advocaat der einzige seit dem vielzitierten SuperMeyer, der in meinen Augen nicht passte.
Was stimmt denn im Vergleich dazu bei JL ? Was hat denn JH so tolles gemacht ? Oh ja, ich vergass die gute Leistung von Kollege Fach. Stimmt, im Vergleich zu denen hat bei HK echt nix gepasst.

Mann, Mann, hier wird aber die Historie gebogen....
Dodo
Beiträge: 56
Registriert: 25.08.2007 12:48
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Dodo » 30.08.2007 13:47

Nik hat geschrieben: Falsch. Königs wollte dieses Jahr nicht mehr als Präsident weiter machen, nur es ließ sich niemand finden.
Wer macht denn auch diesen Job für lau?
Bist du denn sicher, dass man sich überhaupt ernsthaft bemüht hat, einen Nachfolger zu finden? Außerdem hatte ich nicht den Eindruck, dass man ihn nur schwer zum Weitermachen bewegen konnte.
Nik
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitrag von Nik » 30.08.2007 13:51

Bist du denn sicher, dass man sich überhaupt ernsthaft bemüht hat, einen Nachfolger zu finden?
Ja, bin mir sicher.
Es wurden auch Personen angesprochen, von zweien weiss ich es definitiv.
Benutzeravatar
mussi
Beiträge: 411
Registriert: 05.06.2003 14:34

Beitrag von mussi » 30.08.2007 13:51

hi nik! bräuchte mal bitte die lottozahlen für samstag! :lol: 8)
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Beitrag von patte » 30.08.2007 13:52

Nik hat geschrieben: Ja, bin mir sicher.
Es wurden auch Personen angesprochen, von zweien weiss ich es definitiv.
na raus mit der sprache.....ansonsten lottozahlen sagen :wink:
Nik
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitrag von Nik » 30.08.2007 13:56

na raus mit der sprache.....ansonsten lottozahlen sagen
Werd mich hüten, die behalte ich für mich.
Stand damals sogar in der RP.
Vielleicht mal im Online-Archiv suchen.
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1066
Registriert: 04.11.2004 21:04

Beitrag von grüner manni » 30.08.2007 14:14

RPott-Borusse hat geschrieben:Mann, Mann, hier wird aber die Historie gebogen....
Seh ich auch so, nur andersrum. Viele scheinen wirklich zu vergessen, wie mies zuletzt unter Köppel gespielt wurde. Und Heynckes war auch schon ein Opfer des Kaderkuddelmuddels, er hat's halt sogar noch schlimmer gemacht. Da war's also eigentlich auch ok, dass er weg ist.
Benutzeravatar
HT483
Beiträge: 844
Registriert: 17.01.2006 09:38
Wohnort: Am Niederrhein natürlich

Beitrag von HT483 » 30.08.2007 14:54

grüner manni hat geschrieben: Seh ich auch so, nur andersrum. Viele scheinen wirklich zu vergessen, wie mies zuletzt unter Köppel gespielt wurde.
Köppel wurde trotzdem 10er... Da kann man von schlechtem Fußball reden wie man will. Heynckes hat sogar noch um vieles schlechteren Fußball spielen lassen!
atreiju
Beiträge: 2449
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Beitrag von atreiju » 31.08.2007 08:46

Ich glaube, die Diskussion, ob man Köppel hätte behalten sollen oder nicht, für beide Seiten gibt es eine Vielzahl von Argumenten, hilft hier überhaupt nicht weiter, interessanter ist die Frage, was der Verein aus den erfahrungen der letzten 3-5 Jahre lernen sollte und was wir Fans daraus lernen sollten und wie die Zukunft gestaltet werden soll.
Benutzeravatar
DJD
Beiträge: 681
Registriert: 24.04.2007 10:22
Wohnort: Viersen

Beitrag von DJD » 31.08.2007 11:42

Die Zukunft der Borussia?

Was mir hier am meisten Angst macht ist das seit Jahren die Spirale sich nach unten Dreht, wir haben zwar seit wir den BP haben ständig größere einnahmen aber durch mehr oder weniger „Größenwahn“ Entscheidungen auch viel an Image und Ansehen verloren, hinzu kommt die ständige Erfolglosigkeit im Sportlichen Bereich, es war Zwar möglich die Mitglieder Zahl deutlich zu erhöhen, den Dauerkarten verkauf in nicht geahnte Regionen zu steigern, die Sponsoren zu Verdoppeln usw.
Mir fällt immer wieder das Beispiel Uerdingen ein, die hatten in der Vergangenheit auch große Erfolge, jedoch nicht regelmäßig, eines Tages zog der Hauptsponsor Bilanz und wollte entscheiden ob es rentabel ist 2 Fußball Clubs zu finanzieren, da Leverkusen für ihn interessanter war und Sportlich bessere Aussichten hatte entschied man sich für diesen Verein, mit einem „Schlag“ entzog man Uerdingen die finanzielle Grundlage, was aus Uerdingen geworden ist weiß ja jeder.
Man stelle sich nur mal vor F. Düsseldorf schafft es in die 2 Liga, spielen also zusammen mit Borussia in einer Klasse, sind Sportlich mit ihnen auf Augenhöhe, ABER, haben ein Wahnsinns Stadion, ein Super Umfeld (Messe, DEG, Düsseldorf Landeshauptstadt usw.) da ist doch zu befürchten das viele Sponsoren, Fortuna als einen besseren Werbe Träger einschätzen, das würde für die Borussia logischer weise Finanzjelle Einbußen bringen, und somit eingeschränkte Einkäufe von Spielern. Erst recht wenn dann auch noch Dauerkarten Verkäufe und Mitgliederzahlen nach unten ginge. Ich weiß es ist ein Horror Szenario was ich hier aufzeige, aber mal Ehrlich, ist das so unwahrscheinlich.
Also, steht doch Borussia unter horrenden Erfolgsdruck, das kann doch nur bedeuten das wir schnellstens wieder in die 1 Liga müssen, das kann auch nur heißen das wenn dies nicht geschieht nicht nur der Druck der Fans, Mitglieder und Sponsoren auf jeden einzelnen der Verantwortlichen anwächst, nein auch unser direkter Nachbar Düsseldorf wird zusätzlich für Druck sorgen, ich hoffe das alle bei Borussia sich da im klaren drüber sind, und nicht so Blauäugig denken das mit der Vergangenheit in Zukunft die Existenz gesichert wäre, dann kann es ganz schnell passieren das es uns so geht wie Bayer Uerdingen.

Ich hoffe das das nicht die Zukunft ist.
Dodo
Beiträge: 56
Registriert: 25.08.2007 12:48
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Dodo » 31.08.2007 12:27

Die ersten Sponsoren haben sich doch schon zurückgezogen. Es sind 8 Logen nicht verkauft und auch der VIP-Bereich ist nicht mehr so voll wie im letzten Jahr. Wenn wir länger in der 2. Liga bleiben, werden mit Sicherheit weitere Sponsoren weggehen. Leider habe ich den Eindruck, dass die Verantwotlichen bei Borussia das nicht begriffen haben So blauäugig und z.T. auch völlig abgehoben, wie die die die Sache sehen, muss man leider das Schlimmste befürchten. Und mal ehrlich: Wie lange können wir uns denn finanziell ein Verbleiben in der 2. Liga erlauben????
Die laufenden Kosten (Stadion, Spieler, sonstiges Personal) sind bestimmt nicht gering. Unser Finanzpolster könnte schnell aufgebraucht sein.
Benutzeravatar
3L.forever
Beiträge: 9
Registriert: 25.08.2007 13:43
Kontaktdaten:

Beitrag von 3L.forever » 31.08.2007 12:30

also bei der einkaufspolitik sehe ich die zukunft der borussia in der 3.bundesliga 8)
Dodo
Beiträge: 56
Registriert: 25.08.2007 12:48
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Dodo » 31.08.2007 12:38

3L.forever hat geschrieben:also bei der einkaufspolitik sehe ich die zukunft der borussia in der 3.bundesliga 8)
Muss ich dir leider Recht geben. Scheinen die Verantwortlichen aber auch so zu sehen. Oder warum holt man sonst Spieler, die nicht 1.Liga tauglich sind und gibt denen auch noch 3-Jahres - Verträge.
Antworten