Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Manolo_BMG
Beiträge: 6422
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von Manolo_BMG » 11.09.2020 22:40

Muerte hat geschrieben:
01.05.2020 06:41
Hat jemand von euch ne Einschätzung ?
Ich kenne Ihn leider nicht und ehrlicherweise habe ich mich mit ihm auch noch nicht beschäftigt, wäre aber dankbar für ein paar Meinungen
Da ich in der Nähe von Fürth wohne, kenne ich ihn etwas aufgrund seiner Funktion bei der SpVgg Greuther Fürth. Soweit mir bekannt, hat er nach seiner Fußballlaufbahn (Fürth/Bochum) Sportpsychologie & Sportwissenschaft studiert und sich zuletzt auch der Prävention von Verletzungen gewidmet. Wenn ich mich recht erinnere, hat er einst in Fürth mit Max Eberl zusammen auf dem Platz gestanden (Links- und Rechtsverteidiger) ... insofern dürfte Max die Kontaktaufnahme nicht so schwer gefallen sein. :aniwink:

Ich wünsche Martin Meichelbeck eine gute und erfolgreiche Zeit im Borussia-Park.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4203
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von TheOnly1 » 21.10.2020 15:34

Also irgendwelche Ergebnisse der großen "Wir bauen die Medizinische Abteilung um" Aktion sehe ich bisher nicht...eher im Gegenteil... :roll:
McMax
Beiträge: 6818
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von McMax » 21.10.2020 15:42

Was hätte man denn bei Zakaria besser machen können?
Ist für mich als Außenstehender leider schwer zu beurteilen
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4203
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von TheOnly1 » 21.10.2020 15:48

McMax hat geschrieben:
21.10.2020 15:42
Was hätte man denn bei Zakaria besser machen können?
Naja das ist halt immer eine argumentative Killerfrage in so einem Fall.
Fakt ist, dass sich die Ausfallzeit von Zakaria von "maximal ein paar Wochen" über "ein paar mehr Wochen" über "nächste Saison" bis zum heutigen Tag und bis dato offenem Ende immer weiter verlängert hat.
Klar gibt es in der Medizin immer schwierige Fälle, aber dafür sind das ja nun mal Experten. Ansonsten könnten die auch mich vor das MRT setzen.
Was bei Zakaria passiert ist, wirkt auf mich als Laie halt nun mal wie eine eklatante Fehleinschätzung. Mehr kann ich von außen nicht sagen oder beurteilen.
Camper88
Beiträge: 1776
Registriert: 21.03.2013 08:47
Wohnort: Nastätten

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von Camper88 » 21.10.2020 18:19

Sehe ich genauso. Da ist was verdammt daneben gegangen
Bernd_das_Brot_1900
Beiträge: 929
Registriert: 22.06.2012 17:46

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von Bernd_das_Brot_1900 » 21.10.2020 20:57

TheOnly1 hat geschrieben:
21.10.2020 15:48
Naja das ist halt immer eine argumentative Killerfrage in so einem Fall.
Fakt ist, dass sich die Ausfallzeit von Zakaria von "maximal ein paar Wochen" über "ein paar mehr Wochen" über "nächste Saison" bis zum heutigen Tag und bis dato offenem Ende immer weiter verlängert hat.
Klar gibt es in der Medizin immer schwierige Fälle, aber dafür sind das ja nun mal Experten. Ansonsten könnten die auch mich vor das MRT setzen...
Naja, das ist aber auch irgendwie eine Killerantwort und nützt keinem..
Mikael2
Beiträge: 7580
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von Mikael2 » 22.10.2020 06:52

TheOnly1:

was Du da geschrieben hast, ist Stammtisch, aber keine Beurteilung. Und was hat ein komplizierter Einzelfall mit dem, meiner Meinung nach, gelungenen Umbau der medizinischen Abteilung zu tun ?
Nur weil man sich ärgert, muss man nicht so was schreiben.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4203
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von TheOnly1 » 22.10.2020 09:01

Was heißt "müssen"?
Nein, müssen nicht, aber dürfen schon.
Letztendlich kann es nicht die Voraussetzung sein in allem Experte zu sein, um sich zu etwas äußern oder kritisieren zu dürfen.
Ansonsten müsste man auch Demokratie abschaffen, weil 99,9% aller Bürger Themen wie Klimawandel, Migration oder Außenpolitik auch nicht wirklich beurteilen können - auch wenn sie das oft glauben. Sie haben aber dennoch Meinungen dazu und äußern diese und noch schlimmer: Sie dürfen sogar darüber mit entscheiden.

Wenn ein Team aus Experten (Ärzte und Physios) den Verlauf soooo oft korrigieren muss, dann war das ursprünglich einfach eine Fehleinschätzung von denen.
Um das festzustellen muss ich kein Experte auf dem Gebiet sein.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4017
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von rifi » 23.10.2020 00:50

Das stimmt. Ich denke auch nicht, dass dir jemand das Recht zur Meinungsäußerung abspricht. Aber umgekehrt gilt das ja dann auch für die Meinung, dass manche Posts keinen (inhaltlichen) Wert haben.

Die ganze Welt forscht, mit allen vorhandene Experten aller Herren Länder, an einem Impfstoff gegen Corona. Und keiner weiß wann und ob es überhaupt jemals einen solchen geben wird.
Man sollte sich von der Vorstellung los machen, dass, wenn jemand Experte ist, er die naturwissenschaftlichen Gesetze aushebeln kann. Experte heißt ja letztlich nur viel Wissen/Können auf einem bestimmten Gebiet. Aber trotzdem gibt es dadurch nicht für alles eine Lösung.
Karimma
Beiträge: 326
Registriert: 29.11.2013 11:22

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von Karimma » 23.10.2020 07:07

Heute morgen gab es einen sehr guten Bericht zu dem Thema in der RP. Es wurden viele Experten gefragt und alles getan um Schaden abzuwenden.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8388
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von DaMarcus » 23.10.2020 09:35

Mal ein anderes Thema:
Wie sind die Jungs eigentlich aktuell in den Hotelzimmern untergebracht? Haben alle ein Einzelzimmer oder gibt es noch Doppelbelegungen?
Wenn es einen Corona-Fall im Team geben würde, müsste der Zimmerkollege doch automatisch auch erstmal in Quarantäne, oder nicht?
bruns77
Beiträge: 1139
Registriert: 27.11.2006 02:51

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von bruns77 » 25.10.2020 09:46

TheOnly1 hat geschrieben:
22.10.2020 09:01
Was heißt "müssen"?
Nein, müssen nicht, aber dürfen schon.
Letztendlich kann es nicht die Voraussetzung sein in allem Experte zu sein, um sich zu etwas äußern oder kritisieren zu dürfen.
Ansonsten müsste man auch Demokratie abschaffen, weil 99,9% aller Bürger Themen wie Klimawandel, Migration oder Außenpolitik auch nicht wirklich beurteilen können - auch wenn sie das oft glauben. Sie haben aber dennoch Meinungen dazu und äußern diese und noch schlimmer: Sie dürfen sogar darüber mit entscheiden.

Wenn ein Team aus Experten (Ärzte und Physios) den Verlauf soooo oft korrigieren muss, dann war das ursprünglich einfach eine Fehleinschätzung von denen.
Um das festzustellen muss ich kein Experte auf dem Gebiet sein.

Eine Fehleinschätzung war es ja nachweislich, das ist auch keine Bewertung sondern Fakt. Man ist ursprünglich von einer anderen Art Verletzung ausgegangen und nicht von einem Knorpelschaden, der es ja nun gewesen sein soll.

Diesen Vorgang kann man natürlich nicht bewerten, aber doch hinterfragen, dafür ist ein Forum ja auch da.
Borussia spielt international und ich frage mich, ob wir seitens des Ärzteteams auch internationales oder zumindest gehobenes nationales Format haben?

Wenn sich bei uns jemand verletzt, ist die offizielle Aussage des Vereins nicht selten „fehlt auf unbestimmte Zeit“. Wenn sich gestern bei Bayern der Davies verletzt, gibt es am Ende des Spiels schon eine sehr konkrete Diagnose und Einschätzung über die Ausfallzeit.

Ein Fehleinschätzung wie bei Zakaria bringt sehr wesentliche Folgeschäden mit sich. Man verliert Zeit (in sportlicher Hinsicht) und Geld.
Sprich der Ausfall von Zak ist sportlich teuer, denn er fehlt schlicht und wird evtl. Millionen kosten, da er wohl nicht für 50-60 Mio. transferiert werden kann (nicht falsch verstehen, ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn er bleibt).
Dementsprechend ist die Frage, ob man nicht die bestmögliche ärztliche Betreuung installiert, weil das gut investiertes Geld ist?
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 9824
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von Nocturne652 » 25.10.2020 16:01

bruns77 hat geschrieben:
25.10.2020 09:46
Wenn sich bei uns jemand verletzt, ist die offizielle Aussage des Vereins nicht selten „fehlt auf unbestimmte Zeit“.
Borussia macht schon seit geraumer Zeit grundsätzlich keine Angaben zur voraussichtlichen Ausfallzeit mehr. Das ist so gewollt, und keine Hinweis auf "Inkompetenz", oder ähnliches.
Benutzeravatar
borussenfriedel
Beiträge: 25323
Registriert: 16.02.2009 17:29

Re: Ärzteteam Martin Meichelbeck, Dr.Doyscher, Dr.Hertl, Dr.Ditzel

Beitrag von borussenfriedel » 14.01.2021 10:18

Herzlichen Glückwunsch Dr. St. Hertl. :allez:
Antworten