Borussias Finanzen

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4634
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Aderlass » 16.11.2020 22:52

Alle reden von Schulden machen oder eben Spieler verkaufen. Wie wäre es wenn man Anteile verkauft!?
Benutzeravatar
Simonsen Fan
Beiträge: 3916
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Simonsen Fan » 17.11.2020 01:51

37 Millionen sind schon echt eine riesen Hausnummer :shock: wie werden das wohl andere Mannschaften ohne EL / CL Millionen schaffen ? Ich denke viele werden es nicht überleben :cry:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 9607
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Nocturne652 » 17.11.2020 05:06

Hauptsache, wir überleben es. Der Rest wird sich zeigen.
Pechmarie
Beiträge: 925
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Pechmarie » 17.11.2020 09:27

Hauptsache Bayern bekommt Probleme ... ich weiß, nur Wunschträume
Pechmarie
Beiträge: 925
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Pechmarie » 17.11.2020 09:29

Aderlass hat geschrieben:
16.11.2020 22:52
Alle reden von Schulden machen oder eben Spieler verkaufen. Wie wäre es wenn man Anteile verkauft!?
Welcher Investor würde einen adäquaten Preis zahlen für ein Unternehmen, dass horrende Fehlbeträge anhäuft.
Das sind keine Fans, die wollen Kohle machen.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4634
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Aderlass » 17.11.2020 09:43

Das mit den Verlusten ist aber ein Sondereffekt durch Corona. Ich bin jetzt einfach mal optimistisch und sage, dass wir spätestens in der kommenden Saison wieder Regelbetrieb erleben werden. Dass Borussia ein seriös wirtschaftender Verein ist sollte auch ein strategischer Partner wissen (Investor klingt immer so nach Heuschrecke). Ich rede auch nicht von 49% sondern vielleicht 10 bis 20. Ähnlich wie bei Bayern und Adidas, nicht zwangsläufig das Modell Windhorst.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3867
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von rifi » 17.11.2020 14:55

Prinzipiell bin ich der Überzeugung, dass es immer nachteilig ist, so etwas aus einer Position der Schwäche heraus zu machen. Wenn man die entstandene Lücke mit einem Verkauf von etwa Zakaria komplett füllen kann, klingt das für mich nach dem kleineren Übel.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8303
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von DaMarcus » 17.11.2020 15:58

Die Anteile sind dann weg und einen Vorteil zieht Borussia da nicht daraus, außer, dass Löcher gestopft sind. Ich denke auch eher, dass ein Anteilsverkauf in einer "Notlage" (Borussia geht es ja bedeutend besser als anderen Vereinen) keine gute Idee ist. Dann lieber aus der Position der Stärke, um noch mal einen Schritt weiter gehen zu können.
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 565
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Orkener » 17.11.2020 17:22

Nocturne652 hat geschrieben:
17.11.2020 05:06
Hauptsache, wir überleben es. Der Rest wird sich zeigen.
Überleben werden auch die Rasenbullshits, Golfburgs, Pillenkusen, Hoppenheims, etc., deren Verluste einfach so übernommen werden.

Auf der Strecke bleiben Traditionsvereine wie wir.

Und selbst wenn wir es überleben, was wird das für eine Liga sein wenn außer uns nur noch Konstrukte, Mäzene und Konzerne spielen???
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27252
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von 3Dcad » 17.11.2020 19:44

Mal abwarten und ein wenig Hopfenblütentee trinken. :wink:
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 4177
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Borussensieg » 17.11.2020 23:32

Orkener hat geschrieben:
17.11.2020 17:22
Überleben werden auch die Rasenbullshits, Golfburgs, Pillenkusen, Hoppenheims, etc., deren Verluste einfach so übernommen werden.

Auf der Strecke bleiben Traditionsvereine wie wir.
Und vorher strecken wir noch am Ölberg in Frankfurt vor Caesar Rummenigge die Hand nach ein paar Silberlingen aus, bevor er uns lächelnd neben anderen Unreinen ans Kreuz nagelt.
Muerte
Beiträge: 418
Registriert: 29.01.2014 04:52

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Muerte » 19.11.2020 04:14

Aderlass hat geschrieben:
17.11.2020 09:43
Das mit den Verlusten ist aber ein Sondereffekt durch Corona. Ich bin jetzt einfach mal optimistisch und sage, dass wir spätestens in der kommenden Saison wieder Regelbetrieb erleben werden. Dass Borussia ein seriös wirtschaftender Verein ist sollte auch ein strategischer Partner wissen (Investor klingt immer so nach Heuschrecke). Ich rede auch nicht von 49% sondern vielleicht 10 bis 20. Ähnlich wie bei Bayern und Adidas, nicht zwangsläufig das Modell Windhorst.
Wenn wir unseren Stadionnamen schon nicht verkaufen, werden wir auch keine Anteile (somit ein stück Seele )verhökern.
Um die Verluste einzufangen werden wir Spieler verkaufen, dass ist der Weg den Borussia geht, es werden uns immer wieder Spieler verlassen wollen um den nächsten Schritt zugehen.
Die kranken Transferpreise spielen uns da in die Karten.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10272
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Nothern_Alex » 19.11.2020 08:52

Aber wir stehen ja nicht alleine mit dem Problem da. Viele Vereine werden versuchen, ihre Bilanz durch Transfers aufzubessern. Und wenn das Angebot viel größer ist als die Nachfrage, sinkt der Preis. Ich habe daher die Befürchtung, das viele Mannschaften zerfleddert werden und das es am Ende ist, wie so oft: Die Großen (Reichen) werden immer größer auf Kosten der Kleineren.
Muerte
Beiträge: 418
Registriert: 29.01.2014 04:52

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Muerte » 20.11.2020 09:10

Da gebe ich dir recht, dennoch werden Top Spieler immer nich ihren Abnehmer finden, City und Co haben dass Geld dafür.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3561
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von {BlacKHawk} » 20.11.2020 09:36

Ich habe es im Transferpolitik-Thread schon mal geschrieben und schreibe es hier nochmal: natürlich gibt es nach wie vor finanzstarke Klubs. Aber während die Klubs, die Probleme haben immer mehr werden, so werden die finanzstarken nach und nach weniger, denn auch die spüren die Auswirkungen. Und soviel Spieler, wie die in der Krise steckenden Klubs abgeben müssten, um die Löcher auszugleichen, soviel finanzstarke Klubs gibt es ja irgendwann auch nicht, die diese Spieler kaufen können und vor allem möchten. Du musst ja auch erstmal Käufer finden.
Pechmarie
Beiträge: 925
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Pechmarie » 20.11.2020 13:07

Und ob die drei, vier Mannschaften mit Kohle ausgerechnet unsere Spieler wollen? Ich glaube, wir sehen sie etwas zu gut.
Selbst wenn einer etwas bietet, geht der Preis nicht hoch. Da müssen schon mehrere in Konkurrenz treten um Top-Preise zu erzielen.
Hohe Nachfrage bei wenig Angebot treibt die Preise. Im Moment ist es genau umgekehrt.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32176
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Borusse 61 » 25.11.2020 20:53

Stephan freut sich über weitere 2,7 Millionen. :D
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 30533
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von nicklos » 25.11.2020 23:35

Zum Löcher stopfen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 7144
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Quincy 2.0 » 26.11.2020 04:51

Löcher stopfen? Der baggert schon an Messi.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 35692
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von steff 67 » 26.11.2020 08:16

nicklos hat geschrieben:
25.11.2020 23:35
Zum Löcher stopfen.
Perfekt
Andere würden gerne stopfen und haben leider keine Materialien
Klasse Borussia :daumenhoch:
Antworten