Borussias Finanzen

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von borussenmario » 04.04.2017 17:01

Hätte gedacht, der neue Rauten Express Shuttle für 1400 Fans je Tour sei längst in Auftrag gegeben.
tunnelbus.jpg
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11258
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Neptun » 04.04.2017 20:25

Jagger1 hat geschrieben:
Beispiel: Postbank, Puma und Bitburger steigen zu jeweils 8,33 % ein (wie bei Bayern) - da bleibt die Sperrminorität gewahrt.
Halte ich nichts von. Warum sollten wir ohne Not etwas von unserem Gewinn abgeben?
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40546
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von dedi » 04.04.2017 21:11

So ist es,Neptun.
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 366
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Orkener » 05.04.2017 08:29

Die entscheidende Frage dabei wäre doch, was man dann mit den erlösten z.B. 100 Mio. € anstellt.
Wohlgemerkt, die gibt es nur einmal, und 1/4 der Anteile sind futsch.
Es für neue Spieler ausgeben kann deshalb kein Ansatz sein.
Es müsste etwas nachhaltiges geschaffen werden.
Aber ein Stadion und das Gelände mit allen möglichen Gimmicks (Akademie, Biergarten, Hotel etc.) haben wir schon aus dem laufenden Geschäft finanziert.
Und unsere Verbindlichkeiten von ca. 110 Mio € werden wir über die Jahre auch abtragen.
Benutzeravatar
markymark
Beiträge: 2146
Registriert: 13.07.2007 13:01

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von markymark » 05.04.2017 11:50

und man bedenke, was einmal verkauft ist ist verkauft. Wer weiß was in 10 20 Jahren ist.

Ist so wie bei Erfolgsmanager Michael Meier, BvB und FC, da wurde auch alles zu schenllem Geld gemacht und am Ende waren die Vereine so gut wie Tod :winker:

Das Allerletzte was ein Landwirt verrkauft ist sein Land..............
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 2024
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von 00anton » 05.04.2017 11:57

Orkener hat geschrieben:Die entscheidende Frage dabei wäre doch, was man dann mit den erlösten z.B. 100 Mio. € anstellt.
Wohlgemerkt, die gibt es nur einmal, und 1/4 der Anteile sind futsch.
Man kann dieses zeitlich begrenzen, z.B. auf 10 Jahre. Ich glaube so haben die Bayern das auch gemacht!
Gentleman
Beiträge: 223
Registriert: 30.06.2006 10:50

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Gentleman » 05.04.2017 12:23

Dann stelle ich natürlich die naive Frage warum ein Unternehmen das tun sollte. Das sind ja keine Wohltätigkeitsverbände sondern wollen eine Gegenleistung (Rendite).

Um bei dem Beispiel zu bleiben, 3 Investoren a 33 Mio Euro auf 10 Jahre, d.h. 3,3 Mio pro Jahr bzw. insgesamt 10 Mio pro Jahr.

Bei einem Anteil von 25 Prozent müsste man also jedes Jahr 40 Mio Gewinn erwirtschaften. Und dann würde man nur ein Einsatz zurückbezahlen, quasi ein zinsloser Kredit.

Ich weiß nicht worin der Vorteil liegen soll (sowohl für die Unternehmen als auch für Borussia).
Sollten wir es wirklich schaffen jährlich 40 Mio. Euro Gewinn zu erwirtschaften brauchen wir sicherlich keine einmalige Finanzspritze über 100 Mio Euro. Wenn wir wesentlich weniger erwirtschaften macht es keinen Sinn für Unternehmen zu investieren.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15077
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von kurvler15 » 05.04.2017 13:49

Die Frage wäre dann auch noch wie hoch bewertet Borussia ist. Ich will ja niemandem die Träume von Anteilsverkaufen kaputtmachen,die ich nicht Teile, aber da werden einige enttäuscht sein vom Preis für zB 8,33%. Ich würe da mal vorsichtig auf 20-30 Mio tippen, wenn Borussia ~250-350 Mio wert ist. Aber die Tendenz würde mMn eher Richtung 250 gehen als 350.
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Borowka » 05.04.2017 14:45

Ich will nicht, daß man Anteile meiner Borussia verscheuert. Mir egal zu welchem Preis. Die letzten Jahre haben gezeigt, daß wir mit unserem Weg, mit unserer Philosophie und mit den richtigen Leuten an den entscheidenden Knöpfen durchaus konkurrenzfähig sein können.

Strategische Partnerschaften bedeuten immer Einflußnahme von außen, die Manifestierung wirtschaftlicher Interessen der Partner, Intransparenz und Verflechtungen.

Keinen Bock auf so was. Dieser Verein gehört uns. Und von mir aus soll das auch so bleiben.

Nur meine Meinung.
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 2024
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von 00anton » 05.04.2017 15:43

Mein Wunsch ist das auch nicht!
Aber wenn Schippers solche Gedankenspiele aufbringt, dann setzt man sich intern wahrscheinlich damit aus einander.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 13272
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von raute56 » 06.04.2017 21:27

Werden sie auch wohl müssen. Ich bin mir aber sicher, dass Borussia auch bei strategischen Partnerschaften noch immer unsere Borussia sein wird. Dafür werden Königs, Schippers und Co schon sorgen.
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 366
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Prämien DFB Pokal TV und Vermarktungserlöse

Beitrag von Orkener » 17.04.2017 11:34

Mahlzeit,

in 8 Tagen ist es so weit, wir spielen um den Einzug ins DFB-Pokalfinale.

Für die beiden Finalisten liegen nochmal knapp 14 Mio € bereit, es lohnt sich also:
https://de.wikipedia.org/wiki/DFB-Pokal ... l.C3.B6sen

Die Verteilung ist wohl noch nicht beschlossen, aber ich denke dass mit der Teilnahme am Finale nochmal 5 Mio € sicher sein dürften.

Bisher haben wir schon 4,9 Mio erreicht, zzgl. Zuschauereinnahmen (geteilt durch 2).

Auf gehts, Borussia :flagbmg:
Benutzeravatar
Bobbes
Beiträge: 424
Registriert: 16.10.2011 09:25
Wohnort: Im schönen Heppenheim

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Bobbes » 19.04.2017 12:15

Die Bayern sind ausgeschieden,wie sieht das mit dem Fernsehgeldern jetzt für unsere Borussia aus und falls Dortmund und Schalke auch scheitern sollten....
Danke für eine Antwort,eventuell von Anton :winker:
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 366
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Orkener » 19.04.2017 12:39

Mahlzeit,
Genau die Frage wollte ich auch stellen, da es dafür in der Vergangenheit Spezialisten im Forum gab. Auf jeden Fall ist es hilfreich für Borussias Kasse, da .....

Die andere Hälfte des Betrages, der dem Verband gemäß Marktwert zusteht, wird unter den Vereinen der UEFA Champions League 2016/17 entsprechend der jeweiligen Anzahl ausgetragener Begegnungen aufgeteilt.

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/ ... 98633.html
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Klinke » 19.04.2017 17:13

Orkener hat geschrieben:Die entscheidende Frage dabei wäre doch, was man dann mit den erlösten z.B. 100 Mio. € anstellt.
Wohlgemerkt, die gibt es nur einmal, und 1/4 der Anteile sind futsch.
Es für neue Spieler ausgeben kann deshalb kein Ansatz sein.
Es müsste etwas nachhaltiges geschaffen werden.
Aber ein Stadion und das Gelände mit allen möglichen Gimmicks (Akademie, Biergarten, Hotel etc.) haben wir schon aus dem laufenden Geschäft finanziert.
Und unsere Verbindlichkeiten von ca. 110 Mio € werden wir über die Jahre auch abtragen.
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
wir werdens beim VFB bald sehen ... und ruck zuck ist die KOhle futsch , für nichts
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6223
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Jagger1 » 24.04.2017 16:03

http://www.sportschau.de/fussball/bunde ... a-100.html

Deshalb war der Kontrakt mit Puma so wichtig :daumenhoch:
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3139
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.04.2017 17:49

Da könnte die nächsten Jahre viel mehr Geld fließen; oder eben sehr viel weniger, da hilft uns der Deal doch sehr weiter. Interessant ist, dass wir zumindest für 2 Jahre fast genauso viel bekommen vom Ausrüster wie der BVB. Aber eben nur 2 Jahre, deren Vertrag läuft bis 2020, unserer startet 2018. Dennoch stehen wir was das angeht sehr sehr gut da! :daumenhoch:
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 2024
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von 00anton » 15.05.2017 14:54

Hat jemand die Artikel auf RP und Kicker zu dem neuen Verteilerschlüssel gelesen?
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... ayern.html

http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.6821508

Ich verstehe die Zahlen nicht, hat jemand eine Erklärung für mich?

Ich hatte mich nach den Zahlen von Fersehgelder.de gerichtet, die sonnst immer sehr zuverlässig sind.

http://fernsehgelder.de/

Und wenn ich mir das anschaue, dann spricht der Kicker über Summen die doppelt so hoch sind, wie die von Fernsehgelder.de.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 28313
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Borusse 61 » 15.05.2017 15:03

Lt. der Kicker - Printausgabe, bekommen wir 69,46 Millionen, kann sich noch um 2,1 Millionen verschieben, kommt auf die Platzierung in der 5 - Jahreswertung am Saisonende an ( Schalke, Bayer und Borussia ) !
Benutzeravatar
00anton
Beiträge: 2024
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von 00anton » 15.05.2017 15:36

Ja das meine ich!

Bayern 99 Mio zu 58,55 Mio
BVB 89 Mio zu 57,30 Mio
S04 78 Mio zu 54,05 Mio
Bayer 78 Mio zu 55,3 Mio
Borussia 69 Mio zu 55,5 Mio

Erster Wert Kicker, zweiter Wert Fernsehgelder.de.
Ich finde die Abstufungen aus dem Kicker viel zu hoch und denke das die Angaben von Fernsehgelder.de am ehesten zutreffend sind!
Antworten