Cheftrainer Daniel Farke

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 5650
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Flaute » 13.11.2022 16:39

Anatolen-Borusse hat geschrieben: 13.11.2022 11:08 Wenn diese eine bleibende Narbe hinterlässt, die einen immer wieder daran erinnert, warum diese da ist - dann ist gut.
PS: sch... Schusswaffen :wink:
Ich denke in der heutigen Zeit haben Trainer davon nicht viele...vielleicht max. 10 Schuß....
Außer Streich..der scheint eine Gatling Gun zu haben :animrgreen:
Ich wünsche mir einen Trainer, der lange bei Borussia bleibt, einen, der eine Philosophie hat, die zur Borussia passt.
Jung und wild, nicht zähmbar.... Fohlen eben !
Freitag hatte es einiges davon.....
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 14238
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Badrique » 13.11.2022 16:57

michy hat geschrieben: 13.11.2022 11:34 Nehmen wir noch die Spiele wo unsere Gegner in Unterzahl gespielt haben, relativiert sich vieles.
Da relaviert sich gar nichts. Weil auch andere Teams von solchen Dingen profitieren. Fliegt bei uns jemand vom Platz und der Gegner gewinnt, stellt das ja auch niemand in Frage.
Heidenheimer
Beiträge: 7202
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Heidenheimer » 13.11.2022 19:33

Flaute hat geschrieben: 13.11.2022 16:39 Jung und wild, nicht zähmbar.... Fohlen eben !
3 Wichtige Attribute Flaute :daumenhoch:

Einen erfüllen wir bereits vollends. An Jung und wild da gibt es aber noch einiges zu arbeiten ... nur 2 Schritte noch hin zum ideal.
Benutzeravatar
Mike#
Beiträge: 4272
Registriert: 22.04.2007 19:31
Wohnort: In guter Erreichbarkeit zum Stadion.

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Mike# » 13.11.2022 22:45

:daumenhoch: Fohlen Attribute - gerne mehr davon. Verkaufen (ja,... wenn .... ). Zähmen ist kein einfacher Job, wenn es so schwankend á la Borussenfohlen ist.
Nothern_Alex hat geschrieben: 13.11.2022 12:43 MMn sollte er gar nicht mehr auf den Tisch hauen, weil es in Zukunft hoffentlich keinen Anlass dafür gibt.
Dies dürfte Farke nach dem Bochum-Spiel ebenfalls geärgert haben - die Reaktion gegen BVB waren perfekt, wenngleich sie so spielen, wie es ums am Besten liegt.

Mir gefiel vor Allem, dass früher eingewechselt wurde, z.B. zur Halbzeit bereits. Dies ist untypisch für Fakre und es gibt eben Momente, wo man untypisch als Trainer eingreifen muss.

Und weil dieser Sätze mir besonders gut gefallen, habe ich sie nochmals entsprechend vollständiger zitiert:
Flaute hat geschrieben: 13.11.2022 16:39Ich wünsche mir einen Trainer, der lange bei Borussia bleibt, einen, der eine Philosophie hat, die zur Borussia passt.Jung und wild, nicht zähmbar.... Fohlen eben !
Freitag hatte es einiges davon.....
:daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
Mikael2
Beiträge: 11230
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Mikael2 » 13.11.2022 23:44

Die Auswechslung war doch aufgrund einer Verletzung von Kramer, oder ?
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 19665
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von fussballfreund2 » 14.11.2022 00:05

Ja. Hatte ein Ziehen im Oberschenkel lt. Farke
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 8328
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Jagger1 » 24.11.2022 08:58

Hier mal ein Beleg dafür, warum Daniel Farke so "wechselfaul“ ist:

https://www.express.de/sport/fussball/h ... ner-373473

Zitat:

Ähnlich sieht es Weltmeister Paul Breitner (71): „Ich verstehe einfach nicht, warum so viele Cheftrainer auf Teufel komm raus irgendwann einmal im Spiel unbedingt wechseln müssen. Vor allem dann, wenn das Spielgeschehen passt. Damit reiße ich doch nur das Spielgefüge auseinander“.
Heidenheimer
Beiträge: 7202
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Heidenheimer » 24.11.2022 09:36

Noch mehr als die Kritik am Trainer stören mich die Aussagen unserer *Experten* nach dem Spiel. Populistischer geht nicht. Unterstes Stammtischniveau. Wissen alles besser, haben es vorher schon gewusst usw usw. Beweisen können und müssen, das müssen sie nicht. Das einzige was sie *beweisen* und sich als richtig herausstellt, dass niemand so weit sein Maul aufreissen kann und kaum bei jemadem soviel *Dünnschiss* in kürzester Zeit rauskommt.
Benutzeravatar
Seattle Slew
Beiträge: 2369
Registriert: 15.06.2015 13:31

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Seattle Slew » 24.11.2022 10:30

Jagger1 hat geschrieben: 24.11.2022 08:58 Hier mal ein Beleg dafür, warum Daniel Farke so "wechselfaul“ ist:

https://www.express.de/sport/fussball/h ... ner-373473

Zitat:

Ähnlich sieht es Weltmeister Paul Breitner (71): „Ich verstehe einfach nicht, warum so viele Cheftrainer auf Teufel komm raus irgendwann einmal im Spiel unbedingt wechseln müssen. Vor allem dann, wenn das Spielgeschehen passt. Damit reiße ich doch nur das Spielgefüge auseinander“.
Wenn es im Spiel gut läuft, dann stimme ich dieser Aussage auch zu, solange die Führung nicht besonders deutlich ist.
Bei Farke wird ja hauptsächlich bei schlechtem Spielverlauf kritisiert, er würde zu spät wechseln. Es gab ja auch schon genügend Spiele, in denen Spieler offensichtlich einen gebrauchten Tag hatten. In solchen Fällen halte ich dann Kritik am zu zögerlichen Wechseln für berechtigt.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 8328
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Jagger1 » 24.11.2022 11:49

Seattle Slew

Ich denke eher, dass die Alternativen fehlen - denn das hat die Saison bislang gezeigt - da die eingewechselten Spielern kaum für einen Turnaround zu gebrauchen sind.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 16315
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 25 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Lattenkracher64 » 24.11.2022 12:29

Evtl. hat unser Coach nach der Rückkehr von Ko, Flo, Lasso und Hannes wieder mehr Alternativen, um dann zeitiger zu reagieren.
Benutzeravatar
Mikael2
Beiträge: 11230
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Mikael2 » 24.11.2022 15:44

Da bin ich gespannt.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 5098
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Raute s.1970 » 24.11.2022 17:36

Jagger1 hat geschrieben: 24.11.2022 11:49 Ich denke eher, dass die Alternativen fehlen - denn das hat die Saison bislang gezeigt - da die eingewechselten Spielern kaum für einen Turnaround zu gebrauchen sind.
Dem kann ich so leider nicht zustimmen.
Farke wechselt grundsätzlich erst ab der 87. Minute aufwärts. Da kann kein Spieler der Welt für einen Turnaround sorgen,
und es lässt sich auch nicht in 4 Minuten feststellen, ob diverse Spieler für einen Turnaround kaum zu gebrauchen sind.

Und dein weiter oben geposteter "Beleg" dafür, warum Farke so wechselfaul ist, passt ja auch nicht.
Da wird ja explizit festgestellt, dass es keinen "Wechselzwang" gibt, wenn das Spiel stimmig ist und gut läuft.
Ich kenne aber jede Menge Spiele der Borussia - und du sicherlich auch - wo es vorne und hinten nicht gestimmt hat,
aber trotzdem nicht oder eben erst kurz vor Spielende gewechselt wurde.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 38939
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Borusse 61 » 24.11.2022 17:38

Lattenkracher64 hat geschrieben: 24.11.2022 12:29 Evtl. hat unser Coach nach der Rückkehr von Ko, Flo, Lasso und Hannes wieder mehr Alternativen, um dann zeitiger zu reagieren.

Du sagst es. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 4378
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Ruhrgebietler » 24.11.2022 21:42

Lattenkracher64 hat geschrieben: 24.11.2022 12:29 Evtl. hat unser Coach nach der Rückkehr von Ko, Flo, Lasso und Hannes wieder mehr Alternativen, um dann zeitiger zu reagieren.
Wäre schön glaube ich aber nicht, er hat seine Stammelf und den Rest vernachlässigt er.
So zumindest ist mein Gefühl und dabei wird die Bank unruhig.
Hoffe mal auf ein wenig mehr Rotation und frühere Wechsel nach obligatorischen Winterpause.
Kampfknolle
Beiträge: 14902
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Kampfknolle » 25.11.2022 10:10

Naja, nur noch Einfachbelastung. Viel Rotation wird da wohl nicht kommen. Klar, Itakura wird wieder reinrutschen. Aber sonst...
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 8328
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Jagger1 » 25.11.2022 12:02

Raute s 1970

Alles korrekt - Wechsel in der 87. Minute oder auch nur 5 Minuten früher haben nur taktische Gründe, Zeit von der Uhr zu nehmen, wenn man führt bzw. ein Ergebnis über die Zeit zu retten.

Bei Rückständen würde ich mir auch mehr Aktionismus des Trainers wünschen, keine Frage.
Benutzeravatar
desud
Beiträge: 2149
Registriert: 24.01.2015 15:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von desud » 25.11.2022 15:39

Ruhrgebietler hat geschrieben: 24.11.2022 21:42 Wäre schön glaube ich aber nicht, er hat seine Stammelf und den Rest vernachlässigt er.
War es eigentlich in Norwich auch so? Weiß das jemand?
Wallufborusse
Beiträge: 1258
Registriert: 26.02.2008 12:59
Wohnort: Walluf

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von Wallufborusse » 25.11.2022 16:37

Ich meine gelesen zu haben, dass es in Norwich ähnlich war. Finde aber die Quelle nicht... :?:
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 8716
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Daniel Farke

Beitrag von KommodoreBorussia » 26.11.2022 21:36

Ich vermute da Absicht. Er wird sich vor jedem Spiel eine optimale 11 ausgedacht haben und hat vermutlich aus Statistiken etc. für sich entschieden, wenn irgend möglich an der 11 festzuhalten, weil das statistisch womöglich die besten Erfolgschancen hat.

Ob das stimmt: man weiß es nicht.

Aber ich hoffe auch, wenn er mehr Alternativen auf der Bank hat, kann er sich ja auch vor dem Spiel mal einen fast gleichwertigen Plan B schmieden und den bei Rückstand eher aktivieren.
Antworten