Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Gesperrt
Benutzeravatar
effe1968
Beiträge: 2150
Registriert: 30.08.2014 17:30

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von effe1968 » 28.01.2022 08:23

In den letzten 13 Monaten hat Max selber sein Denkmal, was die Fans in gebaut hätten, zum wanken gebracht. Die Entscheidungen seit dem Rose Hickhack gingen fast ohne Ausnahme nach hinten los.
Seine Transferpolitik der letzen Monate hat den Verein monitär um Jahre zurückgeworfen. War natürlich, wie die Thuram Verletzung und das Ersatzspieler Dasein von Zak bei der EM auch viel Pech dabei. Die bitte um die Vertragsauflösung zum jetzigen Zeitpunkt entfinde ich als Schlag ins Gesicht gegenüber den Ansichten die er vorher propagiert hat. Ich danke Max trotzdem für die tollen Jahre, die er uns beschert hat.
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6801
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von lutzilein » 28.01.2022 08:26

Das war gestern ein massiver Schock für mich!
Meiner Meinung kam der Bruch durch Rose. Die Ausstiegsklausel und das unerklärliche Festhalten an dem Karriereplaner! Ich denke, das hat zum Zerwürfnis mit dem Vorstand und der massiven Verunsicherung der Mannschaft geführt.
Natürlich ist der Zeitpunkt maximal unglücklich aber so viel Vertrauen in die handelnden Personen habe ich schon um zu glauben, dass es nicht anders geht!
Also Max, vielen Dank für deine herausragende Arbeit über einen soooo langen Zeitraum. Fang bitte nicht bei einem Sche...verein an!
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 38735
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von steff 67 » 28.01.2022 08:27

meedi hat geschrieben: 28.01.2022 08:19 Wir wissen doch alle nicht,was intern wirklich los ist. W
Eben
Aber als Fan und zahlendes Mitglied erwarte ich das wir da aufgeklärt werden
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5308
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 28.01.2022 08:28

der Zeitpunkt ist schon gut mMn. Noch besser wäre im Dezember gewesen. Wenn ich mal so Revue passieren lasse...
Die Stimmung ist ja eh im A. Das Timing von COVID hat denke ich keinen Bundesligisten härter getroffen als uns. Ein Jahr früher oder später wäre besser gewesen. So blieben dann abwanderungswillige Spieler mangels Angebote. Teilweise wegen Verletzungen, die jetzt nix mit COVID zu tun hatten, aber zeitgleich noch dazukamen. Dann haste von heut auf morgen völlig neue Marktwerte. Die neuen klingen wie ein Witz verglichen zu den alten. Weil aber all die Erfolge und finanziell gute Situation durch COVID-Ausfälle ausgebraucht wird, hast du nur dann ein Transferbudget, wenn du auch Abgänge hast. Dann springt der Kapitän ab beim erstbesten Angebot überraschend. Wenn du da schon Hütter im Kopf hast als Nachfolger und weißt, dass der Ablöse kostet, und eine Trainerentlassung auch Ablöseeinnahmen hinfällig macht... da glaubst du, dass in so unsicheren Zeiten ein Trainer mit einer Erfolgshistorie ein sicherer Anker ist. Qualitativ ist die Mannschaft ja top und kann die CL erreichen, wenn die ihre PS auf den Platz bekommt...
als erfolghungriger umtriebiger Sportdirektor mit privaten Problemen, wohl auch aus eben jenen Gründen, merkst, dass es dir nicht mehr gut geht und nimmst eine Pause. Jugendlicher Leichtsinn bei Einheitlich von gesundheitsschutzdienlichen Verordnung oder auf den Platz getragene Unzufriedenheit von Spielern gekennzeichnet durch feuchte reißen dich aber auch schnell wieder in den Alltag. Man hat schon den Eindruck als seien wir sehr auf Eberl fokussiert und ausgerichtet. Ein Mädchen für alles, mit Goldhändchen.
Im Sommer dann weiterhin keine Angebote, wachsende Unzufriedenheit nur überall. Weiter anwachsend je länger die Hinrunde läuft. Irgendwann hielt Eberl auch nicht mehr dagegen. Man hat schon den Eindruck als hätte sich was an ihn verändert. Inwiefern da auch der ominöse strategische Investo reinspielt, den es gerüchteweise als Interessent länger gibt, aber bisher ja eben nicht, weiß man nicht. Wenn Eberl zu dem Schluss kommt, dass das nicht mehr passt mit ihm, dann sollte man das auch glauben. So ein erfolgshungriger Mensch gibt "sein Baby" nicht einfach so unvollendet ab.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt. Ein Teil der Spieler hat ja bestimmt so oder so mit Borussia abgeschlossen. Aber ein Teil will auch mal wieder optimistische Zukunftsperspektiven aufgezeigt bekommen. Spätesten im Sommer stehen da ja einige Vertragsverlängerungen an. Da muss man schon was zeigen können. Und wenn wir was gelernt haben, dann dürfen wir Eberls Nachfolger nicht einfach dieselbe Stelle geben. Wir müssen uns da breiter aufstellen und die Last auf mehr Schultern verteilen. Man muss da jetzt zeigen, dass da ein Ruck durch den Verein geht. So eine Friedrich-Verpflichtung war da das erste zarte Pflänzchen.

Mir ist es erstmal egal, ob Eberl jetzt generell eine Pause vom Fußball anstrebt aus gesundheitlichen Gründen, oder schon eine konkrete Idee hat für Sommer. Wir hatten mit ihm ein unglaublich erfolgreiches Jahrzehnt in seiner aktuellen Funktion. Eberl war seit 1999 ununterbrochen bei unserer Borussia. Dieser zeit gebührt ein Denkmal und wird immer positiv in den Geschichtsbüchern erhalten bleiben.
Benutzeravatar
LittleBilbo
Beiträge: 2328
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von LittleBilbo » 28.01.2022 08:37

Ich bin geschockt und wenn er geht auch traurig.
Aber egal warum, wir müssen es akzeptieren und das ist mit Sicherheit keine Entscheidung die ihm leichtfällt.
Max jetzt mangelnde Solidarität zum Verein zu unterstellen ist unanständig.
Wenn es denn so sein soll oder muss, dann lieber jetzt als erst im Sommer
Benutzeravatar
Linkeklebe66
Beiträge: 130
Registriert: 06.12.2021 15:28

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Linkeklebe66 » 28.01.2022 08:43

Da wir uns im Profifußball befinden ist es doch schon zur Gewohnheit geworden,das Leute kommen und gehen. Der Eine früher der Andere später. Da bleibt auch für rührseelige Rückblicke keine Zeit. War schön und tschüss. Vielleicht möchte er auch mal aus dem Vollen schöpfen können und sich nicht ewig aus der Suppe der mittelmäßigen Spieler bedienen müssen, in der Hoffnung, daß sie doch über sich hinaus wachsen. Tun sie es nicht, wie bei uns gerade, hat man doch zu viel Geld ausgegeben und sitzt mit leeren Händen da. Dieses ewige Risiko zehrt schon an den Nerfen. Geld schießt halt doch die Tore.
berkaborusse
Beiträge: 308
Registriert: 24.11.2007 15:07

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von berkaborusse » 28.01.2022 08:59

Habe schon vor einigen Wochen meine DK ( Seit 25 Jahren ) gekündigt.
Die generelle Entwicklung des Sports , die Perversität des Geschäfts und mannigfaltig weiter Themen haben mich einfach mürbe gemacht.
Borussia oder besser gesagt der Fussball sind für mich wie eine toxische Beziehung geworden,man kann iwie nicht ohne aber auf Dauer machen einen diese negativen Gefühle/Emotionen müde.
Werde diesen Verein immer im Auge behalten und auf ewig lieben aber so geht es einfach nicht mehr weiter.
Max Abgang reiht sich da nahtlos ein.
Was auch immer er vorhat, wünsche ihm gesundheitlich und privat nur das Beste.
Er hat unendlich viel für diesen Verein getan.
Lediglich einen schnellen Wechsel zu DO und RB könnte und werde ich ihm niemals verzeihen, denke aber das wird er verkraften.

Nichts steht über Borussia. Egal wer geht und egal in welcher Liga wir spielen.
Leben geht weiter:-)
Benutzeravatar
69er Borusse
Beiträge: 464
Registriert: 10.05.2011 17:23
Wohnort: hoch im Norden

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 69er Borusse » 28.01.2022 09:06

das er geht, da habe ich mit gerechnet, allerdings nicht so kurz vor Transferende, wo wir doch dringend noch einige Spieler jetzt zu Geld machen müssten :-x
Laut Medienberichten hat Königs seine sofortige Freistellung abgelehnt, um evtl. noch eine Ablösesummer für Eberl zu erzielen.
Ich denke nicht, dass Eberl sich jetzt noch den XXX für den Verein aufreißen wird, da scheint innerbetrieblich zu viel kaputt gegangen zu sein.
Eine sehr sehr bitteren Beigeschmack hat dieses Eberl Ende, denn es hätte zu einem kaum schlechteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden können...

Das sinkende Schiff in der schlimmsten Krise seit Jahren zu verlassen, finde ich unter aller XXX, denn es geht nicht nur um Eberl, sondern um einen sehr sehr großen Traditionsverein mit sehr vielen Mitarbeitern und damit auch einer großen Verantwortung.

Ich bin sehr enttäuscht und wütend zugleich, sollte er uns tatsächlich jetzt verlassen und einen größtenteils selbst verursachten Scherbenhaufen hinterlassen.
Benutzeravatar
meedi
Beiträge: 215
Registriert: 23.05.2004 02:32
Wohnort: Holzbüttgen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von meedi » 28.01.2022 09:07

Vielleicht kommen wir ja auch von der ,,wir wissen,wo wir herbekommen“ Mentalität zu einer ,,wir wissen,wo wir hin wollen“ Aufbruchstimmung.
Ist meine Wunschvorstellung
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 38735
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von steff 67 » 28.01.2022 09:11

Linkeklebe66 hat geschrieben: 28.01.2022 08:43 Vielleicht möchte er auch mal aus dem Vollen schöpfen können
Vielleicht war das gerade seine Stärke nicht aus dem vollen schöpfen zu können
HassLiebe
Beiträge: 4234
Registriert: 23.09.2008 19:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von HassLiebe » 28.01.2022 09:21

Zaman hat geschrieben: 28.01.2022 07:26 Wenn ich hier manchen Beitrag lese wird mir einfach nur noch speiübel.
Aber es muss ja jeder selbst wissen, ob es angemessen ist, hier seinen privaten Frust abzuladen oder dergleichen.

Wir kennen noch keinerlei Fakten, weil der Verein und auch Max sich noch nicht offiziell dazu geäußert haben, ergo wissen wir auch nicht, was genau vorgefallen ist, dass Max diesen Schritt gegangen ist.
Wenn ich hier teilweise lese, der hatte ja eh nur in den ersten Jahren Glück und hat dies und jenes falsch gemacht. Sorry, aber das ist einfach nur totaler Bullshit.

Ich jedenfalls bedanke mich bei Max für elf Jahre voller Erfolge.
Nach Jahren der Durststrecke und Katastrophen waren das wirklich gute elf Jahre und ja, er hat auch Fehler in seinem Handeln gehabt, das haben aber andere auch und wesentlich schwerwiegendere und schlimmere.
Er hat hier etwas aufgebaut und hinterlässt ein schweres Erbe für seinen Nachfolger und ich bin davon überzeugt, dass er bei der Suche nicht untätig daneben gesessen hat.
Es ist sein gutes Recht nach so langer Zeit, sich eine neue Perspektive zu schaffen (und ich hoffe inständig, dass es nicht RB sein wird).
Danke Max für alles, was du für uns geleistet hast und auch wenn es einige unter den "Fans" gibt, die das einfach nicht einsehen oder anerkennen wollen, scheiß drauf. Es gibt genügend, die es tun und dir danken werden und es bereits getan haben.
Alles Gute!
Deine Meinung über den Abgang von Favre klang nach meiner Erinnerung etwas anders. Jetzt geht Eberl in der schwersten Krise der letzten 10 Jahre und das ist dann völlig okay und legitim? Ich finde es einen absoluten Hammer den Verein so um Regen stehen zu lassen.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 40104
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Zaman » 28.01.2022 09:24

HassLiebe hat geschrieben: 28.01.2022 09:21 Deine Meinung über den Abgang von Favre klang nach meiner Erinnerung etwas anders. Jetzt geht Eberl in der schwersten Krise der letzten 10 Jahre und das ist dann völlig okay und legitim? Ich finde es einen absoluten Hammer den Verein so um Regen stehen zu lassen.
Ach, du kennst schon alle Fakten, wann wie und wo er gehen will?
Alles was wir wissen stammt aus den Medien und sorry, wenn ich darauf bestehe, erst dann zu beurteilen, wenn ich die Fakten kenne und zwar von den handelnden Personen selbst.
Hat auch was mit Respekt zu tun.
Benutzeravatar
Rautenburger
Beiträge: 1048
Registriert: 06.03.2010 16:18
Wohnort: Luxemburg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Rautenburger » 28.01.2022 09:28

Ich hoffe, dass Eberl einerseits natürlich nicht krank ist, kein Burnout hat und auch sonst privat alles Glück dieser Welt erfährt. Falls die Trennung private Gründe haben sollte, hege ich überhaupt keine Hehl gegen ihn. Bei Burnout muss man sich selbst am nächsten sein … sonst führt das schnell zur Katastrophe.

Sollte es sportliche Gründe haben wäre ich super enttäuscht. Das sinkende Schiff, was man ja teilweise selbst den Eisberg schrammen ließ, zu diesem Zeitpunkt zu verlassen ist schon arm. Wohlgemerkt während einer Transferperiode, nicht danach. In dem Fall hoffe ich, dass Eberl es sich mit den meisten im Verein verscherzt hat und niemand mit ihm zum etwaigen neuen verein wechselt.

Aber wissen, tue ich bei unserem Verein schon länger kaum mehr was.
Benutzeravatar
masterbell
Beiträge: 841
Registriert: 26.05.2009 14:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von masterbell » 28.01.2022 09:32

Ein Denkmal muss ihm vor allem deshalb gesetzt werden, weil wir davor mit Ausnahme Mitte der 90er über 2 Jahrzehnte rumgedümpelt sind. Immer irgendwo zwischen Mittelfeld und Abstiegskampf...oder eben 2te Liga. Es kam Kontinuität rein in unseren Verein. Gefühlt das erste Mal nach Grashoff. Und das hat eben hauptsächlich mit dem Namen Eberl zu tun.
Schade finde ich nur die Art und Weise, sollte es dazu kommen. Wie ich schon oben gelesen habe...sein Baby verlässt man nicht einfach so und für mich war Max lange Zeit ein großer Part der Borussia. Hoffentlich wird er nicht nur ein "ehemaliger Wappenklopfer"...
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 9439
Registriert: 19.03.2017 16:26

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Quincy 2.0 » 28.01.2022 09:35

Man sollte den Personenkult hier auch nicht übertreiben, Max geht. Hat tolle Arbeit geleistet, Danke dafür.
Leben geht weiter und Borussia wird auch ohne ihn weiter existieren!
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8673
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von DaMarcus » 28.01.2022 09:36

Nach einer Nacht darüber schlafen hat sich mein Schock gelegt. Borussia ist größer als jede Person. Auch ohne Max Eberl wird es weitergehen.
Borussia hat Max Eberl sehr viel zu verdanken. Die erfolgreichste Zeit meines Fanlebens verdanken wird ihm. Die 10er-Jahre sind die 70er-Jahre der Gen Y und Gen Z, auch wenn es keinen Titel gab.

Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch, dass der Richtungswechsel im Sommer 2020 kollosal gescheitert ist. "Der nächste Schritt" mit Rose inkl. Ausstiegsklausel, Transfers von Thuram (Raiola) und Wolf, die Nicht-Entlassung von Rose, die Nicht-Transfers der letzten zwei Jahre, selbst Heiko Vogel als U23-Trainer, die Beziehung mit Sedrina Schaller, nach heutigem Stand auch die Trainerentscheidung für Adi Hütter. All das sind Entscheidungen, die teilweise überraschend, teilweise mit Ansage schief gelaufen sind und die in Summe dazu geführt haben, dass Borussia im Winter 2022 im Abstiegskampf steckt. Max Eberl hat sich verhoben und seinen Weg verloren. Das Machtvakuum in der sportlichen Leitung hat dazu geführt, dass ihn niemand korrigiert hat oder von einer Korrektur überzeugen konnte. Das Präsidium ist überaltert, Steffen Korell ein guter Zuarbeiter, Stephan Schippers ein Finanzfachmann. Niemand im Verein ist ein Sparringspartner auf Augenhöhe gewesen. Die Überlegungen einen Sportdirektor unter Max Eberl zu installieren nicht umgesetzt zu haben, rächt sich jetzt gewaltig.

Das jetztige Ende ist den Verdiensten Max Eberls nicht würdig. Es ist traurig, dass es jetzt mit Unstimmigkeiten und nicht mit "etwas Blechernem" endet. Aber es ist auch eine Chance für den Verein, sich neu und modern aufzustellen. Die Last auf mehreren Schultern zu verteilen und im Sommer einen Umbruch ohne "Altlasten" zu bewältigen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 38735
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von steff 67 » 28.01.2022 09:37

Wenn das ganze krankheitsbedingt ist dann ist das wohl verständlich

Private oder sportliche Gründe kann ich nicht akzeptieren
Nicht jetzt
Eberl hat mit dafür zu sorgen das Borussia die Klasse hält
Was er danach gemacht hätte wäre mir egal gewesen
uli1234
Beiträge: 19696
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 28.01.2022 09:40

Da Marcus....... :daumenhoch:
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5874
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kwiatkowski » 28.01.2022 09:43

Max geht und ich denke, wenn man die Situation seit einem Jahr betrachtet (von der Vergangenheit können wir uns nichts kaufen), ist das absolut gut für uns.
GW1900
Beiträge: 4310
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von GW1900 » 28.01.2022 09:43

DaMarcus hat geschrieben: 28.01.2022 09:36 Nach einer Nacht darüber schlafen hat sich mein Schock gelegt. Borussia ist größer als jede Person. Auch ohne Max Eberl wird es weitergehen.
Borussia hat Max Eberl sehr viel zu verdanken. Die erfolgreichste Zeit meines Fanlebens verdanken wird ihm. Die 10er-Jahre sind die 70er-Jahre der Gen Y und Gen Z, auch wenn es keinen Titel gab.
Schöne und treffende Analyse :daumenhoch:
Gesperrt