Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Gesperrt
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 8093
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Jagger1 » 26.01.2022 09:02

fussballfreund2 hat geschrieben: 26.01.2022 06:53 Also, ich habe meine Meinung zu J.H. ja durchaus zum Positiven geändert. Aber Flanken gehören wohl definitiv nicht zu seinen Stärken!
@Jagger
Du solltest dich bei Manni Kaltz für diesen Vergleich entschuldigen :ja:
:lol:

Damit meinte ich, dass JH der einzige wäre, der halbwegs brauchbare Flanken schlagen kann und als Luuk hier war, kein solcher Spieler.
uli1234
Beiträge: 19647
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 26.01.2022 09:22

Juan Arango, also der konnte schon Flanken. Rafael auch.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 13103
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nothern_Alex » 26.01.2022 09:30

Bensebainis Dinger sehen auch nicht schlecht aus.
Benutzeravatar
seagull
Beiträge: 954
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von seagull » 26.01.2022 09:41

69er Borusse hat geschrieben: 26.01.2022 07:49 man kann nur hoffen, dass er wirklich noch die Energie und Lust hat, den Verein aus der Misere zu führen, allerdings würde ich mir die eine oder andere Unterstützung für ihn wünschen, denn ich habe den Eindruck, dass ein Hans Meyer oder Bonhof eher als Maskottchen für die gute alte Zeit fungieren, als wirkliche Berater und Hilfen für Max.
Auch ich habe den Eindruck, dass Max alle Fäden vom Verein in der Hand hält und sofort alles zusammenfällt, wenn er aus unterschiedlichen Gründen mal keine Kraft mehr hat.
In dem Fall die Frage:
Wozu genau sind Steffen Korell als Sportfachwirt / Chef Scoutingabteilung und Christofer Heimeroth als Teammanager, was bis Ende 2021 zudem Sedrina Schaller unterstützte, im Verein tätig? Darüber hinaus wird es weitere Angestellte des Vereins intern zur Unterstützung bei der täglichen Arbeit geben, sowie Schippers bei Verhandlungen. Ferner für den Nachwuchs Roland Virkus.
Wo genau und in welchem Bereich braucht Maxe die Unterstützung? Als Ratgeber? Hier verweise ich auf Rainer Bonhof und Hans Meyer. Einen Pressesprecher gibt es mit Markus Aretz auch. Was machen die alle den ganzen Tag?
Oder meinst Du Unterstützung bei der Entscheidung sportfachlicher Ideen und deren Reflektion? Also einen zweiten starken Mann an seiner Seite? Eine Art Berater und Controller des Sportdirektors? Oder ein externer Berater für Maxe?

-Wie wäre es mit Martin Stranzl, der sich aber offensichtlich eher als Trainer sieht.
-Oder Mehmet Scholl?
-Oder ganz junge und moderne Variante: Sandro Wagner, der sich aber auch eher als Trainer sieht?
-Oder Dieter Hecking? :winker:
uli1234
Beiträge: 19647
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 26.01.2022 10:24

Mike Hanke .... aber ich glaube, der und Max werden keine Freunde mehr.
Benutzeravatar
69er Borusse
Beiträge: 464
Registriert: 10.05.2011 17:23
Wohnort: hoch im Norden

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von 69er Borusse » 26.01.2022 10:34

seagull hat geschrieben: 26.01.2022 09:41 In dem Fall die Frage:

Oder meinst Du Unterstützung bei der Entscheidung sportfachlicher Ideen und deren Reflektion? Also einen zweiten starken Mann an seiner Seite? Eine Art Berater und Controller des Sportdirektors? Oder ein externer Berater für Maxe?

-Wie wäre es mit Martin Stranzl, der sich aber offensichtlich eher als Trainer sieht.
-Oder Mehmet Scholl?
-Oder ganz junge und moderne Variante: Sandro Wagner, der sich aber auch eher als Trainer sieht?
-Oder Dieter Hecking? :winker:
Es sind ja alles nur Vermutungen (aufgrund der medialen Außendarstellung), wer bei der Borussia wen und wie unterstützt. Deswegen schrieb ich ja auch von meinem Eindruck.
Ein Martin Stranzl wäre in Sachen sportlicher Beratung mit Sicherheit immer ein Gewinn, was ich bei Sandro Wagner auch glauben würde. Das sind gute erfahrene Typen mit Sachverstand und vor allem mit klarer authentischer Haltung (also keine Abnicker).

Mich würde interessieren, welche Rollen Rainer Bonhof und Hans Meyer noch haben und ob sie noch auf sportliche Entscheidungen Kauf / Verkauf von Spielern und Trainern einen großen Einfluss haben...
Benutzeravatar
marbi
Beiträge: 4398
Registriert: 15.04.2004 13:39

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von marbi » 26.01.2022 12:46

seagull hat geschrieben: 26.01.2022 09:41 -Oder Mehmet Scholl?
:wut:
Dann lieber Loddar :animrgreen2:

Mal ernsthaft, wir wissen doch gar nicht wie intern die Abläufe sind, wie Transfers ablaufen, welche Leute im Scouting, in der Beratung etc. involviert sind.
Max hält immer den Kopf hin, aber er ist keiner, der alles alleine durchzieht, er ist ein Teamplayer.
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 1781
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von mojo99 » 26.01.2022 12:49

seagull hat geschrieben: 26.01.2022 09:41 Was machen die alle den ganzen Tag?
Die Frage stelle ich mir momentan auch...
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 18033
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 26.01.2022 13:22

Wenn ich sehe, wieviele hier regelmäßig unterwegs sind, wäre die Frage an uns auch nicht unberechtigt :mrgreen:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 32804
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 26.01.2022 13:25

69er Borusse hat geschrieben: 26.01.2022 07:49 Auch ich habe den Eindruck, dass Max alle Fäden vom Verein in der Hand hält und sofort alles zusammenfällt, wenn er aus unterschiedlichen Gründen mal keine Kraft mehr hat.
Ich glaube, das ist nicht wirklich zu Ende gedacht, es würde ja bedeuten, sein Partner in der Geschäftsführung Schippers wäre nur schmückendes Beiwerk und Abnicker für Max, ebenso der ganze Aufsichtsrat als Kontrollorgan, in dem neben Bolten Chef Hollmann ein Commerzbank Prokurist, als Vorsitzender ein bekannter Herzchirug, daneben noch große Anwälte, Unternehmensberater und Geschäftsführer sitzen.
Desweiteren gibt es noch Aretz oder Virkus, Kandziora, Ehemalige wie Heimeroth, Polanski, Hausweiler, Kamps oder Neuville.
Es ist also durchaus jede Menge Kompetenz vorhanden, die Eberl beratend wie unterstützend zur Seite stehen, Meyer und Bonhof sind nur zwei davon und werden auch genau das tun, Max Eberl beraten und sich mit ihm streiten, wenn sie anderer Meinung sind. So ein großes Geheimnis, wie hier teilweise getan wird, ist das alles gar nicht.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 18033
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 26.01.2022 13:42

Hat Max ja auch selber schon mehr als 1x betont, wie toll der Verein aufgestellt ist und wie sehr er die Arbeit seiner Kollegen schätzt...
Benutzeravatar
seagull
Beiträge: 954
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von seagull » 26.01.2022 13:53

marbi hat geschrieben: 26.01.2022 12:46 :wut:
Dann lieber Loddar :animrgreen2:

Mal ernsthaft, wir wissen doch gar nicht wie intern die Abläufe sind, wie Transfers ablaufen, welche Leute im Scouting, in der Beratung etc. involviert sind.
Max hält immer den Kopf hin, aber er ist keiner, der alles alleine durchzieht, er ist ein Teamplayer.
Habe nichts behauptet, sondern lediglich versucht das ein wenig mit der Arbeit im Verein aufzubröseln, und gefragt, wo genau Bedarf der Unterstützung für Maxe besteht.
Es gibt die Gerüchte, es gibt die neue Partnerin - was sein Privatding ist - Fans diskutieren über die sportliche Situation… Ob das im Verein ein Thema mit Bedarf an Ünterstützung für ihn ist = keine Ahnung! Und das im Team gearbeitet wird, hatte ich doch auch damit dargestellt. Vielleicht will Maxe gar keine Unterstützung - hat ja 10 Jahre bestens funktioniert - vielleicht hat er einfach zurzeit keine Lust mehr auf den Job und Weg des Vereins. Geht das nicht jedem mal so im Leben? Aber auch hier tappen wir im Dunkeln. Warten wir also ab.

Zu Loddar: Es liegt mir fern, den runter zu machen, wie es einge ganz gerne tun. Ein wenig Ahnung und Netzwerk hat er schon. “Im Alter“ scheint er auch gemerkt zu haben, dass er doch noch „Gladbacher Borusse“ ist.
Zuletzt geändert von seagull am 26.01.2022 14:00, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 4147
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Ruhrgebietler » 26.01.2022 13:57

uli1234 hat geschrieben: 26.01.2022 10:24 Mike Hanke .... aber ich glaube, der und Max werden keine Freunde mehr.
Hat Max Eberl ihn nicht als U19 Trainer geholt?
Warum sollten sie dann keine Freunde mehr werden, wegen des zurück gezogenen Vertrag?

Denke die beiden sind Profis genug um zu verstehen das Fußball ein Geschäft ist.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4607
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TheOnly1 » 26.01.2022 14:02

Eberl ist nun seit fast 2 Wochen krank, ohne jede weitere Info (außer, dass es kein Corona ist).
Sorry, wenn ich das irgendwie "verdächtig" finde.
Und bevor die Armee der Empörten nun loslegt: Ja, Gesundheit geht vor und nein, ich will keine detaillierten Infos zu seinem Gesundheitszustand.

Ich sage nur, dass ich das Ganze verdächtig finde, gerade mit der Hannover-PK davor und der Gesamtlage im Verein.
Kampfknolle
Beiträge: 13730
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kampfknolle » 26.01.2022 14:03

Soweit ich weiß, ist Max doch wieder voll bei der Arbeit, oder?
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4607
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von TheOnly1 » 26.01.2022 14:04

Ist das so?
Außer dass er am Samstag mal im Park gewesen sein soll, habe ich davon nix gehört oder gesehen.

ABER: Kann natürlich sein, dass das so ist und ich das nur nicht mitbekommen habe.
Öffentlich gesehen hat man ihn aber seit der PK nicht mehr (glaube ich).
Kampfknolle
Beiträge: 13730
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Kampfknolle » 26.01.2022 15:11

TheOnly1 hat geschrieben: 26.01.2022 14:04 Ist das so?
Außer dass er am Samstag mal im Park gewesen sein soll, habe ich davon nix gehört oder gesehen.
Ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich meine ich hätte irgendwo gelesen, dass er wieder am Start sein soll. Aber ohne Gewähr.
atreiju
Beiträge: 2786
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von atreiju » 26.01.2022 15:32

Formulieren wir es sehr vorsichtig mal so und allgemein.

Es gibt zig Studien und auch Praxisbeispiele, die belegen dass Führungskräfte sich mit der Zeit immer abnutzen, vor allem, wenn eine längere Periode des Erfolges da ist, wodurch sich das ein oder andere in Richtung Stillstand, aber manchmal auch Sturheit und eine Art "Leben in einer Glaskugel" entwickelt und die Selbstreflektion und der manchmal nötige Abstand und kritische Blick auf das Geschehende und kritische Entwicklungen verwehrt bleibt. Oft ist es auch so, dass diese Führungskräfte immer mehr nur noch einen Inner Circle zu Rate ziehen, der ihnen treu ergeben ist und mit denen sie lange und vertrauensvoll zusammen arbeiten, die aber oft auch weder willens noch in der Lage sind, gegenteilige Positionen zur Sprache zu bringen und durchzusetzen, selbst wenn sie notwendig wären.

Problematisch kann dies werden, wenn die anderen Führungskräfte um diese herum entweder nicht den notwendigen Sachverstand haben, um die konkrete Arbeit und die Entwicklung dieses Bereichs kritisch hinterfragen und einschätzen zu können, sondern andere Fachgebiete haben, auf denen sie zwar glänzen, sich aber aus dem Kernbereich bewusst heraus halten. Wenn dann die wenigen Personen, die zur Kritik prinzipiell befähigt wären, aufgrund des Alters oder der Mentalität und der grundsätzlichen Einstellung aber Leisetreter sind und Konflikte (inzwischen) scheuen und auch nicht durchstehen wollen, dann können sich in Unternehmen oder Vereinen Situationen ergeben, in denen die Stimmung insgesamt zunehmend problematischer wird, diese Führungskraft zunehmend im Umgang schwieriger wird, vor allem, wenn die Phase des Erfolges sich in die andere Richtung dreht, und auch zunehmend bestimmender und allein handelnder und kritikunfähiger wahrgenommen wird, was die Zusammenarbeit erschwert. Dabei ist diese Führungskraft völlig davon überzeugt, das Richtige zu tun und immer im Sinne des Unternehmens zu handeln und mit jeder Verschlechterung noch überzeugter, beweisen zu müssen, dass sein Weg der einzig gangbare und richtige ist. Aus dieser Spirale heraus zu kommen ist extrem schwierig für die Person selber und auch für das Unternehmen und braucht es zumeist eines Anstosses von außen, durch eine Person, die absolut von allen anerkannt wird und die Entwicklungen ruhig, klar und sachlich, mit konstruktiver Kritik, klaren Ideen und einer auf gemeinsame Zusammenarbeit ausgerichtete Infragestellung und Zukunftsorientierung begleitet.

Ich habe dies ganz bewusst so allgemein wie möglich formuliert, wenn jemand Parallelen erkennt zu unserer Situation, so sind dies eigene Rückschlüsse. Ich persönlich bin zu weit weg, um dies bewerten und beurteilen zu können, allerdings habe ich 3 sehr gute persönliche Kontakte, die das viel besser können und im Verein und beim Verein ganz anderen Einblick haben als ich, die in den letzten 18 Monaten durchaus Aussagen getroffen haben zu mir, die in diese Richtung zielen.

Ich wünsche mir für uns alle, dass diese falsch liegen und ich wünsche Max Eberl, dass er noch einmal wie vor über 10 Jahren die Kraft, die Energie und die Ideen findet, die uns als Verein und als Mannschaft in die alte Erfolgsspur zurück finden lassen und zwar schnell.
Benutzeravatar
thommes
Beiträge: 2067
Registriert: 24.05.2003 17:37

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von thommes » 26.01.2022 15:49

atreiju hat geschrieben: 26.01.2022 15:32 Es gibt zig Studien und auch Praxisbeispiele, die belegen dass Führungskräfte sich mit der Zeit immer abnutzen...
Und es gibt Uli Hoeneß.
Der Weggezogene
Beiträge: 2131
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Der Weggezogene » 26.01.2022 15:59

atreiju hat geschrieben: 26.01.2022 15:32 Formulieren wir es sehr vorsichtig mal so und allgemein.
...und sehr gut, um nicht zu sagen grandios.

Ich würde Deine Ausführungen zum Thema Führungskräfte gern um einen weiteren Punkt erweitern. Und zwar dem, das man sich immer fragen muss, in welcher Situation befindet sich das Unternehmen und was ist die augenblicklich richtige Strategie.

Auf uns übertragen bedeutet das, dass die Zeit von 2011 bis 2015-2017 (nehmt es nicht so genau) eine Art des Aufbaus war, schneller Erfolg, schnelle Entwicklung, schnelle Entscheidungen, alles hört auf mein Kommando, was auch in der Phase auch jeder gern macht, ein neuer Kurs eben. Den beschreitest du anders, als nahe der Spitze. Da musst du verwalten, den Erfolg sichern, verteidigen, in der Zeit sind die größten Anstrengungen darauf ausgerichtet, kleinste Schritte zu machen, reden, bei Laune halten.

Was ich damit sagen will ist, um eine Karre aus dem Dreck zu ziehen benötigst du jemand anderen als den Rennwagen am Laufen zu halten. Oftmals können und wollen diese beiden sehr unterschiedlichen Typen das Eine oder Andere auch garn nicht machen, weil sie wissen das sie es nicht können, wenn sie es denn wissen.
Gesperrt