Cheftrainer Adi Hütter

Gesperrt
BMGX4Ever
Beiträge: 1050
Registriert: 20.07.2011 18:49
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von BMGX4Ever » 23.01.2022 18:52

Jagger1 hat geschrieben: 23.01.2022 18:19 Zwei Spiele Schonfrist:

https://www.sport.de/news/ne4777532/ger ... tschieden/

Und wenn die verloren gehen, darf der neue gleich in Dortmund ran? Wer weiß, ob das so stimmt.
Da fehlen einem echt die Worte.
Max Eberl hat nicht aus Frontzeck und Marco Rose dazu gelernt und fährt Gladbach jetzt komplett an die Wand. Die Mannschaft, die gegen einen Zweitligisten im Pokal unterlegen war, soll jetzt gegen Dortmund was reißen?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 33896
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von nicklos » 23.01.2022 18:55

Mindestens zwei Spiele. Wenig Substanz der Artikel.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 8111
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Jagger1 » 23.01.2022 18:56

Falsch interpretiert. Wenn Adi gegen Bielefeld und Augsburg nicht gewänne, müsste er gehen, der neue müsste dann das erste Spiel in Dortmund bestreiten. Das klingt für mich ziemlich abenteuerlich, wie viel Ahnungslosigkeit man Borussia zutraut.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 32841
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von borussenmario » 23.01.2022 18:57

Den Quatsch, den das Hetzblatt da von wegen Ultimatum in die Welt setzt, haben sie sich eh ausgedacht, würde Max Eberl so nicht machen und schon gar nicht diesen Primaten erzählen..
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 38735
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von steff 67 » 23.01.2022 19:00

Ich brauch auch kein Journalist zu sein um zu wissen das es sehr sehr eng für den Trainer wird wenn da nicht gewonnen wird
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 40108
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Zaman » 23.01.2022 19:26

BMGX4Ever hat geschrieben: 23.01.2022 18:52 Da fehlen einem echt die Worte.
Max Eberl hat nicht aus Frontzeck und Marco Rose dazu gelernt und fährt Gladbach jetzt komplett an die Wand. Die Mannschaft, die gegen einen Zweitligisten im Pokal unterlegen war, soll jetzt gegen Dortmund was reißen?
Wenn du glaubst, was da steht, selbst schuld
BMGX4Ever
Beiträge: 1050
Registriert: 20.07.2011 18:49
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von BMGX4Ever » 23.01.2022 19:30

Hätte man sich entschieden Adi Hütter zu entlassen, wäre das schon passiert. Es sieht so aus als dürfte er weiter machen.
Benutzeravatar
|Borussia|
Beiträge: 5268
Registriert: 19.06.2016 11:20
Wohnort: FD

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von |Borussia| » 23.01.2022 19:31

Messerscharf analysiert.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 38735
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von steff 67 » 23.01.2022 19:35

:mrgreen:

Geil
uli1234
Beiträge: 19700
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von uli1234 » 23.01.2022 20:39

steff 67 hat geschrieben: 23.01.2022 19:00 Ich brauch auch kein Journalist zu sein um zu wissen das es sehr sehr eng für den Trainer wird wenn da nicht gewonnen wird
Wird es doch eh nicht.
Benutzeravatar
Commodore75
Beiträge: 4362
Registriert: 02.11.2008 21:16

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Commodore75 » 23.01.2022 21:23

Eberl wird erst dann handeln, wenn wir schon längst abgesoffen sind und eine Hand, um bei dem Bild zu bleiben, die
Wasseroberfläche noch erreicht. Solch ein Ultimatum, dass der Trainer die nächsten zwei Spiele gewinnen bzw. erfolgreich
gestalten muss, um im Amt zu bleiben, passt nicht zu Eberl und Borussia.

Bei unserer derzeitigen Lage kommt mir immer die indianische Weisheit in den Sinn:
"Wenn Du merkst bzw. entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!"

Ich hoffe, dass das Pferd noch nicht tot ist und Hütter und die Mannschaft die Wende zum Guten noch schaffen.
Borowka
Beiträge: 3520
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Borowka » 23.01.2022 21:28

Interview ist ein Jahr her.

https://www.nzz.ch/sport/bundesliga-fra ... ld.1603711

Ein Auszug daraus, finde ich interessant.
.....
Früher, auch bei YB, setzten Sie oft auf ein 4-4-2, mittlerweile ist das 3-4-2-1 Ihr bevorzugtes System.

Es ist die Qualität eines Trainers, zu erkennen, welche Spielertypen im Kader stehen und welches System am besten zu den Spielern passt. Dieser Prozess dauert manchmal länger, weil es Zeit benötigt, bis man für alle Spieler die ideale Position gefunden hat. Entscheidend ist, variabel zu bleiben, den Gegner zu überraschen, vielseitige Spieler zu haben. Es ist eine Stärke, wenn ein Trainer flexibel handelt...


Es ist also die Qualität eines Trainers, wenn man erkennt, welche Spielertypen man hat und welches System dann paßt. Interessant. Dann würde ich einfach mal damit anfangen.
Borowka
Beiträge: 3520
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Borowka » 23.01.2022 21:56

Noch was dazu.

https://www.sge4ever.de/wer-ist-adi-huetter/

.....
Fußballphilosophie? Schnell und dynamisch


Das von Hütter in Bern präferierte 4-2-2-2 System
Bei RB Salzburg war die taktische Vielfalt des Österreichers weniger gefragt. Gespielt wurde das typisch-aggressive Red-Bull-Pressing. Auch bei YB Bern ließ Hütter zunächst hohes Pressing spielen, änderte aber im Laufe der Saison die taktische Ausrichtung seines Teams grundlegend. Er behielt das eingeübte Pressing bei, verschob allerdings Ort und Zeitpunkt, in dem die Spieler Druck ausübten, während eines Spiel ununterbrochen. Hinzu brachte er eine neue Dynamik ins Spiel der Berner: Positionen auf dem Feld wurden stets dem Spiel des Gegners angepasst, wodurch es dem Gegner schwer gemacht wurde, Zugriff zu finden.

Seine Formation im Bild:

https://www.sge4ever.de/wp-content/uplo ... 50x288.jpg

In Frankfurt Umstellung zur Dreierkette. Hinteregger, Abraham, Tuta, Ndicka etc. Zwei Schienenspieler da Costa, Kostic. Zwei eher defensive zweikampfstarke Abräumer, die den Raum vor der hohen Dreierkette verdichten. Vorne dann je nachdem 2 oder 3 Stürmer, beide eher zentral, bei drei Spitzen einer eher zurückgezogener spielend.

Er hat also grundsätzlich kein Problem damit, das System variabel anzupassen., kann auch grundlegende Dinge umändern, ist vielleicht gar nicht so dogmatisch in seiner Spielphilosophie.

Wenn also das, was wir unter Hütter spielen, das beste System für die Mannschaft ist, dann bedeutet das, das alle anderen Systeme nur die zweitbeste Variante ist und deshalb nicht umsetzbar ist.

Ist die Mannschaft zu doof? Hat sie das Kicken verlernt?

Ist Hütter mit seinem System, das er wohl für das beste hält, auf dem Holzweg?

Oder paßt das einfach nicht mit Hütter und Borussia?
Benutzeravatar
BMG-Olli
Beiträge: 883
Registriert: 05.12.2004 21:11
Wohnort: Brandenburg an der Havel

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von BMG-Olli » 23.01.2022 22:00

Borowka hat geschrieben: 23.01.2022 21:28
Es ist also die Qualität eines Trainers, wenn man erkennt, welche Spielertypen man hat und welches System dann paßt. Interessant. Dann würde ich einfach mal damit anfangen.
Da steht aber auch "Dieser Prozess dauert manchmal länger, weil es Zeit benötigt, bis man für alle Spieler die ideale Position gefunden hat." :wink:
Borowka
Beiträge: 3520
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Borowka » 23.01.2022 22:17

Ich wollte das eigentlich ziemlich wertfrei schreiben. Zeit braucht jeder Trainer, jeder Spieler. Aber man beschäftigt sich doch im Vorfeld eines Jobs damit, ob das, was ich vorfinde, mit meinen Vorstellungen und letztendlich meinen Zielen übereinstimmt oder nicht. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Hütter von Borussias Kader und den Möglichkeiten, dort Erfolg zu haben, komplett falsch eingeschätzt hat. Und das ist eben auch eine Qualität, die man als Trainer haben muß. Die eigenen Fähigkeiten und die eigenen Grenzen genauso einschätzen zu können wie die Möglichkeiten, diese umzusetzen.

Er hat auf verschiedenen Positionen alles versucht, fast jede Konstellation. Nichts paßt bisher. Er ist kein Blinder, er wurde Meister, kann Erfolg. Auch die Bundesliga war für ihn nach seinen Jobs in der Schweiz und Österreich nicht eine Nummer zu groß. Und die Mannschaft andererseits hat durchaus in der Vergangenheit schon bewiesen, daß sie Fußball spielen kann.

Hütter ist bestimmt kein schlechter Trainer. Und unser Kader ist trotz der Ausfälle um Plea und Thuram und dem Theater da um Ginter und Zakaria besser als das was sie bisher abgeliefert hat.

Zeit hatte er genug. Und viel Zeit haben wir auch nicht mehr. Schau mal wer alles zweite Liga spielt. Die meisten davon hätten sich nicht träumen lassen, dort zu versacken. Zeit ist das, was wir nicht haben. Wir haben jetzt schon keine Ruhe im Verein und vergeigen wir die nächsten beiden Spiele dann schlagen wir ganz derb in der Realität auf.

Hütter performt nicht auf seinem Niveau. Die Mannschaft erst recht nicht. Es paßt einfach nicht. Es wäre so einfach, wenn man sagen könnte, der Hütter, der ist ein Vollblinder, der hat es einfach nicht drauf. Sich zu trennen, obwohl man von der Qualität des anderen eigentlich überzeugt ist, das ist schwierig - im Fuppes genau so wie im richtigen Leben. Sonst wird´s qualvoll, zäh und derb.

Ich glaube einfach, Hütter und Gladbach, das paßt nicht. Man sollte der Realität ins Gesicht sehen. Mitte Februar sind wir alle schlauer.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 32841
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von borussenmario » 24.01.2022 00:31

Borowka hat geschrieben: 23.01.2022 22:17 Ich glaube einfach, Hütter und Gladbach, das paßt nicht. Man sollte der Realität ins Gesicht sehen.
Dass man etwas glaubt, macht es nicht zur Realität.
BMGX4Ever
Beiträge: 1050
Registriert: 20.07.2011 18:49
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von BMGX4Ever » 24.01.2022 01:10

3 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt, im Pokal ohne Gegenwehr gegen einen Zweitligisten mit 0:3 ausgeschieden. Null Argumente das es zwischen Gladbach und Hütter passt.
VfL1900Borussia
Beiträge: 180
Registriert: 26.09.2015 14:19

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von VfL1900Borussia » 24.01.2022 01:30

Das ist das aktuelle Geschehen, nimmt man die ganze Saison, spricht auch nichts für Hütter, außer halt 2 Siege gegen Bayern.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 11780
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Nocturne652 » 24.01.2022 02:20


BMGX4Ever hat geschrieben:Die Mannschaft, die gegen einen Zweitligisten im Pokal unterlegen war, soll jetzt gegen Dortmund was reißen?
Die übrigens auch gegen einen Zweitligisten ausgeschieden sind. Läuft also auf ein Unentschieden hinaus?! Bild

Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2911
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von altborussenfan » 24.01.2022 07:02

Die Meinungen sind nicht nur hier unterschiedlich. Während "Effenberg" sich im Doppelpass auf Sport1 klar für Hütter aussprach und die Schuld bei einigen Spielern sucht, die sich nicht mehr richtig mit Borussia identifizieren, glaubt Didi Hamann bei Sky 90 nicht mehr daran, dass Borussia es mit Hütter packt.

https://www.gladbachlive.de/news/gladba ... ce=browser

Ich habe Sky 90 nicht gesehen, aber ich tendiere etwas eher zu Hamann, auch wenn es natürlich Indizien dafür gibt, dass Effe Recht hat. Vielleicht liegt die Wahrheit wieder einmal in der Mitte. Ich kann mir aber schlicht nicht vorstellen, dass ein knappes halbes Dutzend Spieler nicht mehr zu motivieren sind. Ein Trainer, der aus meiner Sicht ungeschickt mehreren bisherigen Stammkräften vermittelt, dass sie für ihn nicht mehr erste Wahl sind, sie dann aber doch wieder benötigt, weil es ohne sie höchstens vereinzelt besser läuft oder er sie aufgrund von Krankheit oder Verletzungen anderer aufstellt, der kann nicht erwarten, dass die ihm vertrauen. Es wird immer Spieler geben, die im Herbst ihrer Karriere stehen oder Borussia verlassen. Die ein halbes Jahr oder noch länger de facto für entbehrlich zu erklären, das wird niemals funktionieren. Da helfen auch keinen gegenteiligen Bekundungen, wenn es in der Praxis anders aussieht. Das hätte man meiner Ansicht nach geschickter moderieren können.

Dass das von Hütter favorisierte System möglicherweise nicht optimal zum aktuellen Kader passt, wurde hinreichend thematisiert. Spieler, deren Stärken nicht zum Tragen kommen oder - noch schlimmer - deren Defizite dieses System geradezu betont, deren Selbstvertrauen kann nachhaltig beschädigt werden. Es sollte sich jeder mal fragen, ob das, was vordergründig nach fehlender Leistungsbereitschaft aussieht, nicht - zumindest bei einigen - die Ursache auch hierin haben könnte. Dass die Spieler sehr viel verdienen, ändert nichts daran, dass auch sie Menschen sind, die an sich zweifeln können. Und bei sehr vielen sehe ich eher Unsicherheit als Arroganz.

Auch wenn in meinen Ausführungen eine Tendenz erkennbar ist, muss die nicht stimmen. Ich stelle mir aufgrund meiner Wahrnehmung vor allem Fragen.
Gesperrt