Cheftrainer Adi Hütter

Gesperrt
mikael
Beiträge: 1750
Registriert: 28.10.2009 16:24
Wohnort: stuttgart

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von mikael » 20.01.2022 10:40

Warum tun sie es nicht?

Oder was sind die Blockaden?

Einige verteufeln die Mannschaft derzeit so sehr das es keinen Spielraum geben da es andere Ursachen hat.
CarstenN
Beiträge: 1167
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von CarstenN » 20.01.2022 10:48

Ich schließe mich an das man nicht "die Mannschaft" verteufeln sollte.
Die Situation ist nicht anders zu erklären als das es 'Störer' im Kader gibt. Genau diese gehören JETZT des Feldes verwiesen.

Das Trainerteam muss den Kader mittlerweile so gut kennen das man weiß um wen es sich da handelt.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 20.01.2022 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
HassLiebe
Beiträge: 4234
Registriert: 23.09.2008 19:15

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von HassLiebe » 20.01.2022 10:50

Es geht doch um absolut grundlegende Dinge die von der Mannschaft nicht gezeigt werden. Die Lustlosigkeit diverser Spieler ist doch mehr als deutlich zu sehen. Wenn die kämpfen und rennen würden wäre ich ja bei dir. Es geht aber um die absoluten Basics.

Selbst wenn die Mannschaft von Hütter so genervt ist, müssen zumindest die absoluten Grundlagen erbracht werden. Das tut die Mannschaft jedoch nicht. Wenn sie es nicht macht weil sie Hütter als Trainer loswerden will, ist dies ebenfalls eine bodenlose Frechheit gegenüber dem Verein und den Fans.
CarstenN
Beiträge: 1167
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von CarstenN » 20.01.2022 10:54

Ich würde einige des Feldes verweisen, auch damit setzt man deutliche Zeichen!

Was verliert man wenn Ginter, Zakaria, Plea und Thuram aussortiert?
Jeder ist doch selbst von Sippel ohne Risiko ersetzbar........
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 13129
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Nothern_Alex » 20.01.2022 11:12

HassLiebe hat geschrieben: 20.01.2022 10:31 Was genau ändert sich dann? Haben die Spieler dann wieder Lust ihrem Beruf nachzugehen?
Das meinte ich ja. Hier war ja der Ruf, mit der Keule durch die Mannschaft zu gehen. Entweder hat man das nie gemacht oder es ist den Spielern egal.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 40109
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Zaman » 20.01.2022 11:38

hat der trainer nicht gemacht, sonst würden plea und thuram nicht mehr auf dem platz stehen
California
Beiträge: 294
Registriert: 29.05.2005 11:18
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von California » 20.01.2022 11:39

Die Situation ist festgefahren. Im Sommer wurde pandemiebedingt und der Verletzung von Thuram geschuldet, der Umbruch bzw eine Blutauffrischung verpasst. Das Team ist in der jetzigen Konstellation zu lange beisammen, alle fühlen sich sicher bzw werden permanent in Schutz genommen - was im Normalfall in der Externen Darstellung auch richtig ist. Leider fehlt mir der Glaube, dass das intern anders aussehen wird.

Meiner Meinung nach hat Borussia sehr viele (Bundesliga) durchschnittliche sowie vereinzelte überdurchschnittliche Spieler (Sommer, Ginter, Zakria, Thuram, Hofmann). Die zweitgenannten wären teilweise im letzten Sommer fast weg gewesen (z.B. Thuram, Zakaria) bzw. verabschieden sich demnächst (z.B. Ginter). Es fällt auf, dass diese Spieler durchweg - auch verletzungsbedingt - ihre Leistungsfähigkeit nicht auf den Platz bringen können; mit Ausnahme von Sommer natürlich !

Im Team scheint es insgesamt nicht zu stimmen, die Basics (Laufbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Siegeswille) sind offenkundig mängelbehaftet. Das aktuelle Team kann auf Wettkampfebene nur erfolgreich sein, wenn ALLE zusammen Verteidigen und ALLE zusammen auch offensiv denken. Mir macht das Spiel nach Vorne noch weit mehr sorgen als die Rückwärtsbewegung. Wenn sich eine Mannschaft keine Torchancen - hier spreche ich noch nicht mal von eigenen Treffern - erspielen kann und Erfolgserlebnisse/Mut sammeln und für Entlastung insgesamt sorgen kann, muss man auf die aktuelle Situation mit größter Sorge blicken.

Aktionismus hilft hier aber auch nicht und ist fehl am Platz!

Kommen wir zur Situation mit Ginter: Borussia verhält sich hier für mich absolut richtig. Wir müssen uns für die Zukunft aufstellen und haben mit Friedrich seinen Nachfolger bereits da. Ginter sollte bis zum Ende der Transferfrist geschont werden und darf sich nicht verletzen, hier hat man aus der Sache mit Thuram offenbar gelernt. Ich hoffe dass er einen neuen Verein findet, Borussia würde 5 dicke Monatsgehälter einsparen und eine (kleine) Ablösesumme kassieren können - in Pandemiezeiten ohne Zuschauereinnahmen und ohne Investor überaus wichtig. Natürlich ist es auch ein Fingerzeig dass Ginter in der RR außen vor bleiben könnte, aber auch dieser Impuls ist richtig. Alle sprechen davon dass die Wohnfühloase aufhören muss, aber in dieser Situation wird das Verhalten von Borussia kritisiert, das ist für mich nicht nachvollziehbar.

Vielleicht hat Eberl ja die Chance einen Spieler der für Stimmung sorgt und nicht so Aalglatt ist noch an Land zu ziehen. Ich weiß dass Max keine Rückholaktionen macht bzw. persönlich gegen aufgewärmt Liebe ist (bei Bobadilla war der Schwachsinn im Vorfeld aber schon abzusehen). Aber ein Typ wie Granit oder Max Kruse wäre in der jetzigen Situation wichtig.

Adi Hütter hat keinen einfachen Start und ein sattes Team übernommen. Ich glaube nicht, dass man ihm die aktuelle Entwicklung allzu sehr anlasten kann. Aber auch Adi muss die eigenen Fehler abstellen, bspw. die Mannschaftsaufstellung im Pokal.

Ich bin froh wenn wir die 40 Punkte erreichen sollten...
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4964
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Raute s.1970 » 20.01.2022 11:51

HassLiebe hat geschrieben: 20.01.2022 10:21 Es kotzt mich unglaublich an, dass die gesamte Situation nur in der Person Hütter begründet sein soll.
Adi Hütter tut mir wirklich leid. Mit Teilen dieser Mannschaft trainieren zu müssen, ist wahrlich eine Strafe, die er nicht verdient hat.
Allerdings zweifle ich mittlerweile nicht nur an Eberls desolater Personalpolitik, sondern auch ein wenig an Hütter selbst, den ich aber noch
immer für einen guten Trainer halte.
Aber noch immer an Pléa und Thuram festzuhalten, zeugt schon von einer gewissen Realitätsferne.

Allerdings darf auch nicht unerwähnt bleiben, daß der Fisch ja bekanntlich immer vom Kopf her an zu stinken fängt.
Und ein Präsidium namens R. Bonhof und H. Meyer ist sicherlich auch kein 6er im Lotto.
Eher ein 2er mit Zusatzzahl.....niedrigste Gewinnklasse sozusagen.

Eine moderne, zeitgemäß angepasste Management-Entwicklung hat bei Borussia nie stattgefunden.
Die ausgeleierten Sprüche vom Kaliber "...wir wissen ja, wo wir herkommen" wirken mittlerweile nur noch lächerlich und hilfsbedürftig.

Fakt ist, dass einige wenige Spieler - Pléa, Thuram, Ginter, Zakaria und mit Abstrichen auch Neuhaus - hier alles einreißen,
was mühevoll aufgebaut wurde.
Und da muss ich als sportliche Führung ( Eberl + Präsidium ) knallhart reagieren. Ansonsten bin ich dort fehl am Platz
und sollte meinen Schreibtisch räumen.

Sich einem nicht sonderlich starkem Zweitligisten so sang- und klanglos zu ergeben, ist mehr als eine Blamage. Und so langsam begibt
sich der Verein auf den Weg zur Lächerlichkeit.
Wenn nicht schleunigst Änderungen auf allen Gebieten stattfinden, gehen wir ganz traurigen Zeiten entgegen.
joman8
Beiträge: 117
Registriert: 15.09.2003 09:36
Wohnort: Am Rhein

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von joman8 » 20.01.2022 11:57

Samstag nochmal gegen Union und dann ist 2 Wochen spielfrei.
Da wird ja wohl ne Entscheidung fallen.
Wenn auf dem Trainersektor reagiert wird, dann ist das ne gute, wenn nicht sogar die letzte Möglichkeit.
Ausser Favre fiele mir auch keiner ein, der das Chaos noch einigermaßen ordnen könnte.
CarstenN
Beiträge: 1167
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von CarstenN » 20.01.2022 12:09

Das ganze hat im Spätherbst 2020 begonnen, mit der Lustlosigkeit des Blenders der jetzt in Lüdenscheid aktiv ist.
Einige Spieler haben da etwas 'aufgesaugt' was sie bei uns nicht mehr loswerden können. Diese Spieler gehören aussortiert.

Die Situation an Hütter festzumachen finde ich zu einfach!

Man achte mal auf die Maja's....... dort beginnt der gleiche mentale Zerfall wie bei uns..............
joman8
Beiträge: 117
Registriert: 15.09.2003 09:36
Wohnort: Am Rhein

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von joman8 » 20.01.2022 12:25

Ich halte Hütter für einen sehr guten Trainer. Nur er scheint mit seinem Latein am Ende zu sein. Wieviele gute Spiele seit August? Fortschritt? Wieviele blutleere Auftritte wo man sich schämen müsste? Wenn wir gegen Bayern zum Auftakt der Rückrunde nicht so ein unverschämtes Glück gehabt hätten, würde es noch düsterer aussehen.
Man tut weder Trainer, Vorstand und Mannschaft einen Gefallen, wenn es nach der zu erwartenden Niederlage gegen Union so weiter läuft...nicht falsch verstehen...die Spieler haben einen ebenso großen Anteil an der Situation.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 20.01.2022 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
mikael
Beiträge: 1750
Registriert: 28.10.2009 16:24
Wohnort: stuttgart

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von mikael » 20.01.2022 12:30

Wenn der Kader schuld ist na dann gute Nacht.......

Wer hat sie so zusammengestellt?
Wer trainiert sie?
Der gute nette arme Hütter er kann nichts dafür.......
Da haben wir es wieder!

Ihr möchtet einerseits das dieser scheiß Haufen verschwindet und gleichzeitig das der Trainer bleibt.......
Wie soll das funktionieren????
Ihr sprecht der Mannschaft alles ab und möchtet genauso das dieser Haufen erfolgreich ist! Ein totaler Widerspruch.
Ein Trainer der stur sein Team verunsichert taktisch eine graupe ist und an den basics ist er verantwortlich! Was ist aus dieser Mannschaft geworden in kürzester Zeit! Selbst ein mittelmäßiger 2.igist reicht......... Stimmt der nette adi trifft keine Schuld.......
CarstenN
Beiträge: 1167
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von CarstenN » 20.01.2022 12:35

Nicht "der Kader", sondern einzelne Protagonisten in diesem Kader.
Mit dem Rose-Spektakel ist bei einigen etwas geschehen was sie bei uns nicht mehr loswerden können. So sehe ich das.

Anm.:
in der Rückrunde der vergangenen Saison war Hütter gar nicht da. Aber der Zustand war da bereits zumindest erkennbar.
Die XXX seines Vorgängers ihm jetzt anzulasten ist doch absurd.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 20.01.2022 12:41, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 37179
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Borusse 61 » 20.01.2022 12:40

Über Ex - Trainer bitte hier diskutieren.... :arrow: viewtopic.php?f=34&t=30167&p=4665635#p4665635
mikael
Beiträge: 1750
Registriert: 28.10.2009 16:24
Wohnort: stuttgart

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von mikael » 20.01.2022 12:45

Was möchtet ihr bezwecken wenn ihr der Mannschaft die ganze Schuld gibt?

Genau diese Mannschaft soll wieder erfolgreich spielen.

Es ist offensichtlich das Trainer und Mannschaft nicht funktionieren.

Kannst nicht sofort 11 Spieler raus und dann 12 neue....... Oder klingt logisch.

Nochmals der Kader ist überholt und alt, ja Hütter ist ein guter Trainer. Es klappt nicht mit ihm und den Kader
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 8112
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Jagger1 » 20.01.2022 12:46

CarstenN hat geschrieben: 20.01.2022 12:35 Nicht "der Kader", sondern einzelne Protagonisten in diesem Kader.
Mit dem Rose-Spektakel ist bei einigen etwas geschehen was sie bei uns nicht mehr loswerden können. So sehe ich das.

Anm.:
in der Rückrunde der vergangenen Saison war Hütter gar nicht da. Aber der Zustand war da bereits zumindest erkennbar.

Die XXX seines Vorgängers ihm jetzt anzulasten ist doch absurd.
Sehe ich genauso - da liegt die Wurzel allen Übels.
Altborusse_55
Beiträge: 1534
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Altborusse_55 » 20.01.2022 12:56

Seit Monaten, schon zur letzten Rückrunde zeichnete sich das ab, haben wir folgende Situation:
Ein System, eine Taktik ist absolut nicht erkennbar, egal ob wir 3,4,5er Kette, mit 2 oder 1 6er, mit 3 oder 0 Stürmern, spielen.
Stimmt es in den Mannschaftsteilen hinten und vorne nicht mehr. Das Zusammenspiel zwischen Defensive, Mittelfeld, Offensive funktioniert nur bedingt.
Es ist keine Mannschaft auf dem Platz, sondern ein Hühnerhaufen.
Kein Spieler, keiner, mit Ausnahme von Sommer, zeigt auch nur ansatzweise seine Normalform.
Nahezu in jedem Spielen laufen wir 4-5 Km weniger wie der Gegner, und ist immer noch eine Grundlage des Fußballs:Laufen.
Abläufe, Mechanismen, eingespielte Spielzüge, Standards . nicht zu erkennen.
Wir sind anfällig für Standards, werden ohne große Gegenwehr einfach ausgespielt.
Es stimmt hinten und vorne in der Mannschaft nicht mehr, egal wer da auf dem Platz steht.
Das was wir in Hannover gesehen haben, es tut mir leid es zu sagen, war zum schämen!
Und das alles, weil alle, bis auf Sommer, charakterlos, und bocklos sind?

Man kann sich das auch alles schön und einfach reden!
Benutzeravatar
Hordak
Beiträge: 7045
Registriert: 04.12.2005 13:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von Hordak » 20.01.2022 13:01

Bam, der neue Einwurf "Ein Offenbarungseid auf ganzer Linie" von Marc Basten auf Torfabrik sitzt.

Dieses Spiel ist ein neuer Tiefpunkt und vor allem die frappierende Hilflosigkeit auf allen Ebenen lässt einen fassungslos zurück.

Doch die Borussen haben augenscheinlich weder ein Konzept, noch irgendwelche Basics. Alles beruht auf dem Prinzip Zufall, jeder wurschtelt irgendwie isoliert vor sich hin.

Dass die Mannschaft auf dem Platz keine klare Linie hat, dass es nur wenige Abläufe gibt, die einstudiert wirken und kaum ein Spieler zu wissen scheint, was sein Nebenmann da gerade veranstaltet, liegt in der Verantwortung des Trainers. Es geht hier keinesfalls darum, Hütter an den Pranger zu stellen, aber auch für ihn ist die Schonzeit endgültig vorbei. In Hannover wurde für Borussia der Katastrophenalarm ausgelöst und jetzt muss Hütter schleunigst zeigen, dass er der richtige Mann am richtigen Ort ist.
CarstenN
Beiträge: 1167
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von CarstenN » 20.01.2022 13:12

Altborusse_55 hat geschrieben: 20.01.2022 12:56 Und das alles, weil alle, bis auf Sommer, charakterlos, und bocklos sind?
Das hat niemand gesagt :)

Der Fehler liegt in dem Wort "alle".............
kasu
Beiträge: 934
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Cheftrainer Adi Hütter

Beitrag von kasu » 20.01.2022 13:16

Warum soll er auch zittern, er findet schnell wieder einen Job. Sollte es zu einer Trennung kommen, wird dies nur ein kleiner Makel in seiner Vita sein und schnell vergessen wenn er mit einem neuen Club wieder Erfolg hat.
Gesperrt