Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Sonique06
Beiträge: 33
Registriert: 12.01.2021 19:23

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Sonique06 » 15.09.2021 02:56

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben: 14.09.2021 16:43 ???
RBL und andere Vereine wie machen die denn das?
Leverkusen,die haben alles alte erfahrende Spieler geholt?

Um 2Vereine zu nennen
Nur um das nochmal fix aufzugreifen.....RBL hat im Sommer ca. 110 Mio.€ !!! Transfereinnahmen gehabt. Da fällt es dann eventuell ein klein wenig leichter, das eine oder andere Talent " zu überzeugen " . :winker:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 11662
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nothern_Alex » 15.09.2021 07:42

Wir reden hier von Eberl. Und ich vertraue ihm, dass er einen gut ausgearbeiteten Plan A befolgt. Und wenn der nicht mehr umzusetzen ist, dann gehe ich davon aus, dass er auch einen Plan B und C in der Tasche hat. Und die sind so gut, dass der Uneingeweihte im Nachhinein nicht sagen kann, was nun A, B oder C war.
Wenn wir nun diese Saison genau da weiter machen, wo wir letzte Saison aufgehört haben (in der Aufzählung von metalborusse fehlt mMn Kaiserlautern), frage ich mich schon, was Eberl in der Sommerpause so gemacht hat. Die Erklärung mit den Umständen ist mir einfach zu billig. Plan A hat nicht funktioniert, also zucke ich mit den Schultern und schiebe die Umstände als Entschuldigung vor? Das ist nicht das Bild, was ich von Eberl vor Augen habe.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 31007
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 15.09.2021 08:51

Nothern_Alex hat geschrieben: 15.09.2021 07:42 Plan A hat nicht funktioniert, also zucke ich mit den Schultern und schiebe die Umstände als Entschuldigung vor? Das ist nicht das Bild, was ich von Eberl vor Augen habe.
Plan A ist ein Strategiewechsel hin zu jungen Talenten und eigenem Nachwuchs, wenn ich das richtig verstanden habe.

Was ist, ganz nüchtern betrachtet passiert?

Geholt wurden Luca Netz und Joe Scally, vorher schon Manu Kone und Hannes Wolf.
Eigengewächs Conor Noß bekommt einen Profivertrag.
Eigengewächs Jordan Beyer wird aufgrund Lainers Verletzung nicht nach Bremen verliehen.

Das sind 4 junge Spieler, von denen man sich hier den Durchbruch erhofft plus 2 Eigengewächse.

Einer war verletzt, vier hatten Einsätze, einer saß mehrfach auf der Bank.

Im Gegenzug hat uns nur ein einziger Spieler verlassen, der hier noch eine Rolle spielte, Oscar Wendt.

Da uns weiter niemand verlassen hat, auch Verletzungen dazwischen kamen und Eberl keinen Spieler zu einem Schleuderpreis abgeben wollte, gab es keine weiteren Neuverpflichtungen, da auch niemand ersetzt werden musste.

Dem neuen Trainer steht ein Kader mit einem Marktwert von 300 Millionen Euro incl. einiger vielversprechender Talente zur Verfügung, die er nach einer Saison mit einem unmotivierten Trainer, der sich lieber mit seiner eigenen Karriere als mit unserem Verein beschäftigte und daraus resultierend einer Abwärtsspirale wieder in die Reihe bekommen muss. Eine Herausforderung, aber durchaus machbar, die Qualität ist da.

Aus meiner Sicht braucht es gar nicht unbedingt neue Impulse von außen, es braucht harte Arbeit eines guten Trainers mit einem recht starken Kader, der in Form absolut in der Lage wäre, im oberen Drittel mitzuspielen.
Ein Typ wie Xhaka oder Kruse im Sommer wäre schön gewesen, ist aber nunmal nicht, also ist jetzt eben der Trainer gefragt, eine Einheit zu formen, aber auch Spieler wie Bensebaini, der in solch eine Rolle durchaus hineinwachsen könnte, entsprechend zu fördern.

Und dann schauen wir mal, was sich daraus entwickelt. Wir haben auch keine andere Wahl, können zwar weiter rumjammern, wie scheiße doch unserer Meinung nach alles ist, oder zur Abwechslung mal nach vorne schauen und dem Trainer etwas Zeit geben, seine Qualität hier einzubringen.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 15543
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 15.09.2021 09:04

Stimmt alles.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4759
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 15.09.2021 09:25

borussenmario hat geschrieben: 15.09.2021 08:51 Dem neuen Trainer steht ein Kader mit einem Marktwert von 300 Millionen Euro incl. einiger vielversprechender Talente zur Verfügung, die er nach einer Saison mit einem unmotivierten Trainer, der sich lieber mit seiner eigenen Karriere als mit unserem Verein beschäftigte und daraus resultierend einer Abwärtsspirale wieder in die Reihe bekommen muss. Eine Herausforderung, aber durchaus machbar, die Qualität ist da.
Was soll das denn für ein Argument sein, mit den 300 Millionen ?
Wir können einen Kadermarktwert von 2 Milliarden Euro haben...wenn die Spieler nicht bei der Sache sind,
bringt uns das mal rein gar nix.
Die vielversprechenden Talente sind da...vom Spodi geholt....das ist gut, sogar sehr gut.
Wird aber leider dadurch wieder sofort relativiert, weil die sogenannten Leistungsträger
seit 18 Monaten versagen. Fußball spielen können sie...sogar sehr gut.
Nur sie zeigen es seit genanntem Zeitraum nicht.
Und die Schuld jetzt alleine auf den bei Amtsantritt auf einen imaginären Thron gehievten
Rose zu schieben, ist eine Entschuldigungsvariante, die jeder Glaubwürdigkeit entbehrt.

Nicht nur unser karrieregeiler Ex-Trainer hat sich mit seiner Zukunft beschäftigt.
Das haben auch etliche unserer Spieler getan...und dann bleibt halt wenig Zeit, sich noch
für Borussia zu engagieren.

Ja...Rose war sicherlich unmotiviert im letzten Drittel der Rückrunde.
Aber ist das ein Grund, daß ein Neuhaus, ein Thuram, ein Plea, usw., usw. genauso
unmotiviert über den Platz traben ?
Wenn du hierzu ja sagst, dann bescheinigst du einzig und allein, wie unprofessionell
unser Kader aufgestellt ist.
Und diese Motivationslosigkeit und Unprofessionalität hat ein Sportdirektor zu erkennen
und dementsprechend zu handeln.
Hat er aber nicht....und damit ist es richtig, was hier gesagt wurde. @northen alex ?
Nämlich, daß nicht gehandelt wurde...zumindest nicht so, dass die absteigende Kurve des Vereins
wieder ins Gegenteil umgekehrt werden kann.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 31007
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 15.09.2021 10:09

Raute s.1970 hat geschrieben: 15.09.2021 09:25 Nämlich, daß nicht gehandelt wurde...zumindest nicht so, dass die absteigende Kurve des Vereins
wieder ins Gegenteil umgekehrt werden kann.
Simple Antwort, das werden wir ja sehen.

Aus meiner Sicht hat Eberl den Umständen entsprechend genau das gemacht, was er tun konnte, er hat einen nachgewiesen guten Trainer für über 7 Millionen Euro geholt und ein paar junge Spieler mit Talent für noch machbare 25 Millionen Euro. Den ein oder anderen hätte er gerne noch verkauft, ging aus bekannten Umständen nicht, also folgerichtig keine neuen etablierten Spieler.

Was er gemacht hat, war die machbare Alternative dazu, den ganzen unmotivierten, richtig schlecht zusammengestellten CL-Achtelfinal-Haufen vor die Tür zu setzen, sich einen fetten Kredit aufzunehmen und die ganzen XXX durch bis an die Zähne motivierte Top-Spieler von Bayern und Barcelona zu ersetzen, damit die Gemüter Einzelner hier beruhigt würden. 8)
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 11662
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Nothern_Alex » 15.09.2021 10:30

borussenmario hat geschrieben: 15.09.2021 08:51 Und dann schauen wir mal, was sich daraus entwickelt. Wir haben auch keine andere Wahl, können zwar weiter rumjammern, wie scheiße doch unserer Meinung nach alles ist, oder zur Abwechslung mal nach vorne schauen und dem Trainer etwas Zeit geben, seine Qualität hier einzubringen.
Alles richtig, was Du schreibst.
Vielleicht kam der Transfergedanke bei mir zu sehr in den Vordergrund, ich bin aber auch der Meinung, dass dort im Rahmen der Möglichkeiten eine gute Arbeit geleistet wurde.
Nur mit dem blutleeren, planlosen Ballgeschiebe haben wir in der letzten Rückrunde alle möglichen erreichbaren Ziele verspielt. Ist passiert, Mund abwischen, weiter. Nur jetzt sehe ich dieses Gewürge immer noch. Und ich erwarte auch von Eberl, dass er die richtigen Reize setzt, um das Verhalten zu durchbrechen. Und wie gesagt, Floskeln wie „ein nie gefährdeter Sieg“ oder „der Treffer lag in der Luft“ wirst Du nicht hören. Und das schon seit langem nicht mehr. Ich für meinen Teil fange langsam die Geduld und Hoffnung auf bessere Zeiten zu verlieren. Aber wie Du schon sagtest, jammern hilft nicht. Also werden wir das Gewürge wohl noch einige Monate länger ertragen müssen, bis uns dann Zakaria und Ginter verlassen. Und dann wird’s ganz schlimm.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 31007
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 15.09.2021 11:03

Nothern_Alex hat geschrieben: 15.09.2021 10:30 Aber wie Du schon sagtest, jammern hilft nicht. Also werden wir das Gewürge wohl noch einige Monate länger ertragen müssen, bis uns dann Zakaria und Ginter verlassen. Und dann wird’s ganz schlimm.
Oder der Trainer kriegt den Haufen von eigentlich richtig guten Fußballern wieder in den Griff und formt daraus ein Mannschaft, die mit der richtigen Anleitung, hartem Training und Motivation wieder das zeigt, was sie eigentlich kann.

Es sind 4 Spiele gespielt und die nächsten 3 Spiele werden auch alles andere als einfach, gegen Dortmund und Wolfsburg könnte es sogar nochmal richtig schlimm werden. Oder sie überraschen uns wie gegen Bayern, wer weiß das schon. Spätestens danach sollte es dann aber langsam wieder aufwärts gehen, auch spielerisch.

Ich bin nach dem Start auch alles andere als zufrieden oder gar optimistisch. Aber es kann doch nicht sein, dass ein nachgewiesen guter Trainer wie Hütter hier überhaupt nichts bewirken kann. Das mag ich solange nicht glauben, bis er mich (hoffentlich nicht) vom Gegenteil überzeugt hat. Und das wiederum kann ich erst nach frühestens 10-12 Spielen einigermaßen einschätzen.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4759
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 15.09.2021 11:04

borussenmario hat geschrieben: 15.09.2021 10:09 Den ein oder anderen hätte er gerne noch verkauft.......
Wenn er das gemacht hätte, würde ich ihm die Welt zu Füßen legen.
Hat er aber nicht. Und nicht wegen Corona....er hat ja sogar noch versucht, und
versucht es immer noch, Verträge mit schon genannten Spielern zu verlängern.
Er hätte auch "unter Wert" verkaufen können...und dann einen frischen, agilen Kader zusammenstellen
für den Borussia noch ein Herzensverein ist.

Aber diese, meine Meinung, teilen eben hier nicht viele.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 31007
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenmario » 15.09.2021 11:09

Jaja, er hätte Spieler verramschen können und für die paar Euro dann einen frischen, agilen Kader zusammenstellen, für den Gladbach der Traum ihres Herzens ist, ist klar. Wenn er Merlin, der große Zauberer wäre, vielleicht... :)
Benutzeravatar
Raute im Herzen
Beiträge: 9968
Registriert: 01.08.2010 03:50
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute im Herzen » 15.09.2021 15:11

Nothern_Alex hat geschrieben: 15.09.2021 10:30 Also werden wir das Gewürge wohl noch einige Monate länger ertragen müssen, bis uns dann Zakaria und Ginter verlassen. Und dann wird’s ganz schlimm.
Und ich dachte schon, dass es dieses Jahr ganz schlimm wird. Max hat den Untergang wieder mal verschoben.
Fohlen39
Beiträge: 1564
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Fohlen39 » 15.09.2021 16:50

Raute s.1970 hat geschrieben: 15.09.2021 11:04 Wenn er das gemacht hätte, würde ich ihm die Welt zu Füßen legen.
Hat er aber nicht. Und nicht wegen Corona....er hat ja sogar noch versucht, und
versucht es immer noch, Verträge mit schon genannten Spielern zu verlängern.
Er hätte auch "unter Wert" verkaufen können...und dann einen frischen, agilen Kader zusammenstellen
für den Borussia noch ein Herzensverein ist.

Aber diese, meine Meinung, teilen eben hier nicht viele.
Ich gehe davon aus das du das o.g. ernst meinst.
1.Welchen Spieler hättest du ( wenn Verantwortlich ) zu einem mindestpreis zu welchem Verein transferiert?
Du unterstellst Max ja das es die Möglichkeit gab , kannst du einen Spieler und Verein nennen.
2. Welchen Spieler hättest du zu welchen maximalen Preis geholt und wie würdest du feststellen das Borussia für diese Spieler ein Herzenverein wäre .
So richtig cool wäre es auch das diese Spieler mindestens das Talent für Bundesliga hätten oder sogar schon gezeigt hätten.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 8716
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 15.09.2021 17:31

Gab es überhaupt ein Angebot /Nachfrage von anderen Vereinen für folgende Spieler?
Thuram
Ginter
Zakaria
Neuhaus

wenn z.b. für Ginter was vorlag,dann wäre es sicherliche eine Überlegung Wert gewesen wenn der Spieler auch Interesse an einen Tapetenwechsel gehabt hätte ihn abzugeben
denn eine Innenverteidigung bestehend aus Elvedi- Bensebaini ( dahinter dann einen jungen Spieler aufbauen),die sehe ich nicht als schlechter an als die derzeitige,damit würde man auch die Altersstruktur ein wenig senken.
Die Kaderkosten wären dann auch ein wenig runter ,was ja auch nicht ganz so unwichtig ist derzeit,denn zur Zeit sind die deutlich zu hoch bei Gladbach

Bei den anderen Spielern wo es Wechselgerüchte gab ,da hätte ich eher Bauchschmerzen (Thuram,Neuhaus und Zakaria)
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4759
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 15.09.2021 18:33

Eigentlich spreche ich ja nur mit erwachsenen Pferden
und nicht mit noch halbwüchsigen Fohlen in der Wachstumsphase.....aber ok, weil du`s bist.

Fohlen39 hat geschrieben: 15.09.2021 16:50 Ich gehe davon aus das du das o.g. ernst meinst.
Davon kannst du bei mir immer ausgehen. Ansonsten schreibe ich doch immer dazu...
"April, April...es war nicht so gemeint.
Fohlen39 hat geschrieben: 15.09.2021 16:50 1.Welchen Spieler hättest du ( wenn Verantwortlich ) zu einem mindestpreis zu welchem Verein transferiert?
Du unterstellst Max ja das es die Möglichkeit gab , kannst du einen Spieler und Verein nennen.
Ginter, Plea, Thuram und Neuhaus. Verein wäre mir gleichgültig.
Ich bin davon vollends überzeugt, daß es Möglichkeiten gab. Als letztes Mittel hätte ich die Form der Schenkung gewählt.
Ich denke, irgendein Verein hätte das Angebot angenommen.
Fohlen39 hat geschrieben: 15.09.2021 16:50 2. Welchen Spieler hättest du zu welchen maximalen Preis geholt und wie würdest du feststellen das Borussia für diese Spieler ein Herzenverein wäre .
So richtig cool wäre es auch das diese Spieler mindestens das Talent für Bundesliga hätten oder sogar schon gezeigt hätten.
Hier habe ich das Gefühl, du möchtest mich ein wenig veräppeln.
Also versuch`s bitte nochmal, wenn du aus dem Fohlenalter raus bist.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 7051
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von VFLmoney » 15.09.2021 19:25

NiedersachsenFohlen hat geschrieben: 14.09.2021 21:42 Zur Sache. Meine Meinung ist, dass zur Zeit keiner der Verantwortlichen im Verein ein wirklich gutes Bild abgibt. Ich kann natürlich nur das beurteilen, was ich sehe und lese. Es wurde vor 10 Jahren eine tolle Entwicklung eingeleitet, die jetzt doch arg ins Stocken geraten ist. Corona hin, Corona her. Und andere Vereine schlafen nicht.
Nee, sicher nicht.......wenn das ( wie man hier des Öfteren liest ) eigentlich alles recht einfach ist, warum haben andere Clubs nicht längst diese Anregungen umgesetzt ?
Warum plagen sich andere Vereine mit teuren Altlasten wie Hummels, Witsel, Weghorst oder Belfodil ab, wo es doch unendlich viele Perlen und Juwelen im Nachwuchsbereich gibt ?
Engagiert, motiviert und jederzeit konzentriert.......muss man nur einsammeln, wenn man den Texten glauben darf.
Ok, zum großen Ganzen benötigt man natürlich auch die richtigen Experten, also die, die uns regelmäßig in den Talks und über die Medien an ihrem Fachwissen teilhaben lassen.
Da könnte man sicher auch den einen oder anderen Schnapper machen, so teuer sind die ja auch nicht mehr.
So´n Jahrhunderttalent wie Pacho hätten die sicher nicht verschmäht, mit deren Mithilfe wäre auch ein Villalba schon im letzten Jahr für Unsummen an Barca oder Real transferiert worden.
Naja, was will man erwarten, sieht man ja auch bei den Bayern .........nur Mittelmaß und Durchschnitt.
Sabitzer..........wat wollen sie denn mit dem ? :lol:
Wenn man sich da ein wenig Mühe gemacht hätte, wären Coman und Tolisso doch locker für € 150 Mio an PSG gegangen.
Und erst Cuisance.........für dessen mögliche Ablöse wären doch sicher 5 kleine Musialas drin gewesen.

In der Echtzeit haben selbst die Bayern bei den Big Transfers nichts mehr zu melden. Damit sind nicht Messi, Ronaldo und Mbappe gemeint, auch in der Kategorie darunter wie bei Sancho, Haaland oder Sterling sind die Bayern nur Zuschauer.
Auch alle anderen Clubs der BuLi, wir sowieso.
Heißt für uns, dass der Markt der Talente noch mehr umkämpft sein wird.
Da gibt es kein regional oder so etwas, jeder Auswahllehrgang ist in den Datenbanken der Szene quasi auf Zugriff geschaltet.
Und die Spieler, die dort nicht auftauchen, werden uns ganz sicher nicht voranbringen.
Würden wir nun unsere Altlasten entsorgen und den Kader umstellen, sozusagen 11x Wolf an den Start bringen, haste auch ´ne mittelfristige Perspektive.
Im gesicherten Mittelfeld der 3. Liga.
Engagiert, motiviert und stets bemüht reicht halt nicht, am Ende muss auch Zählbares rauskommen.
Daran hapert es noch, auch Hütter ist kein Zauberer, der nach kürzester Zeit aus unseren Jungs die Galopper des Jahres macht.

Und Eberl.............fischt in dem Teich der Talente seit mehr als 10 Jahren und weiß sicherlich, wo der eine oder andere Goldfisch zu holen ist.
Eine der hier genannten ( Schein-) Lösungen wäre es, einen ( oder Diverse ) der o.a. externen Vollexperten einzukaufen, der unseren Jungs in der Führung mal klarmacht, was sie für Flachzangen sind und wie´s Geschäft tatsächlich läuft.
Da kannste nur noch den Kopf schütteln..........
Und dann wird noch jede Message, jede News, jede Grütze der einschlägig bekannten Medien aufgesogen wie ein Lebenselixier und quasi als ultimative Wahrheit dargestellt.
Obwohl sich nahezu alle Gerüchte als völliger Dünnsinn erwiesen haben......
Deshalb mal die Frage :" Wer gibt jetzt kein so richtig gutes Bild ab ?" :animrgreen2:
Fohlen39
Beiträge: 1564
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Fohlen39 » 15.09.2021 19:29

Raute s.1970 hat geschrieben: 15.09.2021 18:33 Eigentlich spreche ich ja nur mit erwachsenen Pferden
und nicht mit noch halbwüchsigen Fohlen in der Wachstumsphase.....aber ok, weil du`s bist.



Davon kannst du bei mir immer ausgehen. Ansonsten schreibe ich doch immer dazu...
"April, April...es war nicht so gemeint.


Ginter, Plea, Thuram und Neuhaus. Verein wäre mir gleichgültig.
Ich bin davon vollends überzeugt, daß es Möglichkeiten gab. Als letztes Mittel hätte ich die Form der Schenkung gewählt.
Ich denke, irgendein Verein hätte das Angebot angenommen.


Hier habe ich das Gefühl, du möchtest mich ein wenig veräppeln.
Also versuch`s bitte nochmal, wenn du aus dem Fohlenalter raus bist.
Also wie es öfter bei älteren Männern vorkommen kann,
außer viel heiße Luft nix dahinter und wenig konkretes.
Aber bei " Wünsch Dir was " könntest du deine Vorschläge nochmal artikulieren.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 9615
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BorussiaMG4ever » 15.09.2021 20:33

Raute s.1970 hat geschrieben: 15.09.2021 09:25[...] dass die absteigende Kurve des Vereins [...]
Nothern_Alex hat geschrieben: 15.09.2021 10:30Ich für meinen Teil fange langsam die Geduld und Hoffnung auf bessere Zeiten zu verlieren.
Also ich kann ja verstehen, dass man mit dem aktuell fussball nicht zufrieden ist, aber wieso befinden wir uns denn auf einem absteigenden ast?

Platz 5, platz 4, platz 8 inkl. Cl-achtelfinale in einer besonderen saison in den letzten 3 jahren. Sehe da jetzt auf den ersten blick keinen grund, trübsal zu blasen?!
Heidenheimer
Beiträge: 5219
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Heidenheimer » 15.09.2021 20:49

Finde, dass sich bereits nach 4 Spielen, wenn auch aus der *Not* etwas geboren etwas verändert hat. Beyer, Scally und Netz. In den *Startlöcher Kone der seine Chance kriegen wird. Fast undenkbar bei seinen beiden Vorgängern, die hätten sicher was zu basteln probiert. Der Dollar vielleicht gar Flick kopiert. Es hat sich sehr wohl was verändert und ich hoffe, dass dieser Trend bleibt. Denkmäler langsam *entstauben*.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4759
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Raute s.1970 » 16.09.2021 08:23

BorussiaMG4ever hat geschrieben: 15.09.2021 20:33 Also ich kann ja verstehen, dass man mit dem aktuell fussball nicht zufrieden ist, aber wieso befinden wir uns denn auf einem absteigenden ast?

Platz 5, platz 4, platz 8 inkl. Cl-achtelfinale in einer besonderen saison in den letzten 3 jahren. Sehe da jetzt auf den ersten blick keinen grund, trübsal zu blasen?!
...."in einer besonderen Saison".....ja, das Achtelfinalspiel hat da stattgefunden.
Aber qualifiziert haben wir uns in der Saison 2019/2020. Und das war bis auf 3 Monate
VOR der Pandemie. Im übrigen sollte man nicht vergessen, dass wir nur aufgrund
der Schwäche oder Dummheit der Pillen auf Platz 4 gelandet sind.

Ich will die Leistung aber nicht schmälern.
Und wenn hier immer fabuliert wird - auch du jetzt - mit dem "aktuellen" Fußball nicht zufrieden
zu sein, dann beschönigt diese Ausdrucksweise die Misere.
Den sehr unansehlichen und teilweise auch lustlosen Fußball sehen wir seit mittlerweile
15-18 Monaten. Da ist doch das Wort "aktuell" wirklich unangebracht.

Mir persönlich geht es auch überhaupt nicht um die Platzierung. Ich kann mit Platz 8 gut leben.
Aber unter der Voraussetzung, daß es Spaß macht, Borussia zuzusehen. Und davon sind wir
seit Monaten meilenweit entfernt.
Und deshalb ja auch mein Wunsch, dass Borussia es mal wieder mit einer gänzlich anderen Herangehensweise
versucht. Nämlich mit unverbrauchten, jungen und spielfreudigen Newcomern.

Dass wir schlechten und unansehlichen Fußball spielen können, davon haben mich unsere
sogenannten "Stars" lange genug überzeugt.
Nach 1 1/2 Jahren Tristesse würde ich mich über einige "unzähmbare" Auftritte mal wieder
freuen. Aber meiner Meinung nach ist unser jetziger Kader dafür nicht geeignet.

Und wenn man die letzten 18 Monate Revue passieren lässt, dann ist das schon eine Leistungskurve,
die nach unten weist.
Das Bayernspiel war klasse...ohne Frage. Aber sofort im Anschluss ging das Gewürge der letzten 15 Monate
nahtlos weiter. Und das ist einfach nur enttäuschend.
Insbesondere bei einem Trainer, der m.M. nach wirklich was auf dem Kasten hat. Aber eine positive
Entwicklung ist für mich bis dato nicht erkennbar. Und das liegt nicht am Trainer.....
Benutzeravatar
SulzfeldBorusse
Beiträge: 4776
Registriert: 29.08.2007 00:52
Wohnort: Sulzfeld

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von SulzfeldBorusse » 16.09.2021 08:45

Raute s.1970 hat geschrieben: 16.09.2021 08:23
Im übrigen sollte man nicht vergessen, dass wir nur aufgrund
der Schwäche oder Dummheit der Pillen auf Platz 4 gelandet sind.
Ich habe das mal kurz recherchiert, weil ich das doch anders in Erinnerung hatte.

Wir haben in der Saison 65 Punkte geholt. Das hätte in den vergangenen Jahren immer(!) mindestens für Platz 4 ausgereicht, teilweise wären wir mit der Punkteausbeute sogar Vizemeister geworden. Inwiefern sind wir also durch die Schwäche der Pillen auf Platz 4 gelandet?
Antworten