Borussias Finanzen

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
seagull
Beiträge: 550
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von seagull » 22.06.2021 22:41

Altborusse_55 hat geschrieben: 22.06.2021 18:37 Hab bis jetzt von keinem anderen Verein in der Liga gelesen, der so dringend Spieler verkaufen muss wie wir.
Vor allem, wo vor 2 Monaten doch noch alles top in Ordnung war, wir wie erwartet unterwegs und nicht zwingend Europa brauchten… [Moderation] statt Tafelsilber abgeben zu müssen. Aus der Mission China scheint nicht viel zu kommen…
Das weniger Knete nach der Zeit vorhanden ist, war klar. Aber nun scheint plötzlich zwingend Geld reinkommen zu müssen. Wenn Königs schon öffentlich dazu was sagt…
[Moderation]
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 34230
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Borusse 61 » 23.06.2021 07:17

Zur Vermarktung des Stadionnamens, hierlang... :arrow: viewtopic.php?f=4&t=8605&p=4486035#p4486035

Zudem :offtopic: entfernt !
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4346
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von TheOnly1 » 23.06.2021 09:28

Vielleicht ist das auch Taktik.
Rein logisch betrachtet würde ich nämlich nicht verstehen, was genau uns jetzt so viel härter getroffen haben soll als andere Vereine aus der Bundesliga. Nach allem was man so weiß und hört sogar eher im Gegenteil.
Von daher würde ich das alles jetzt zunächst mal nicht zu hoch hängen.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 15257
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von raute56 » 23.06.2021 09:37

Vielleicht ist Borussia aber auch nur ein ganz vorsichtig kalkulierender Verein.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4346
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von TheOnly1 » 23.06.2021 10:05

...was ja was Gutes ist.
Dann sagen wir es so: Die finanzielle Lage ist für Borussia-Verhältnisse aktuell etwas angespannt. :mrgreen:
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3576
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von ewigerfan » 23.06.2021 11:02

don pedro hat geschrieben: 22.06.2021 18:16 @ewigerfan
aber schon gemerkt das wir wegen corona kaum einnahmen hatten? zuschauer fielen weg,shops waren zu,hotel dicht,museum ebenfalls und cateringeinahmen gab es auch nicht.
Guck Dir die PK vom 21.12. nochmal an. Da waren wir mitten in der Coronakrise und niemand konnte absehen, wie es weitergeht. Wahrscheinlich ist man da noch vom Erreichen des Europapokals ausgegangen, hat aber nicht die Rechnung mit dem Trainerteam gemacht.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30714
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von borussenmario » 23.06.2021 14:28

Wenn ich hier die teilweise fast panischen Reaktionen schon wieder lese. Alles, was für uns gilt, nämlich weniger Einnahmen durch Corona, gilt auch für jeden anderen Verein (gegen die Firmen wie Rote Brühe können wir eh nicht anstinken, von daher egal).
Insofern werden die Folgen dessen weit weniger dramatisch sein, als der ein oder andere vllt. denkt, da sich fast alle anderen Vereine ähnlichen Problemen ausgesetzt sehen und sich auch einschränken müssen in nächster Zeit, nicht wenige wohl sogar noch weit mehr als eine seit vielen Jahren solide wirtschaftende Borussia.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3576
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von ewigerfan » 24.06.2021 10:06

Max Eberl am 08.04.2021: "Müssen niemanden verkaufen, sind mit blauem Auge davon gekommen."

https://fussball.news/a/eberl-zur-finan ... -verkaufen

Rolf Königs am 22.06.21: "Sparkurs, Spieler müssen verkauft werden".

https://www.90min.de/posts/gladbach-new ... -notwendig

Zwischen diesen Aussagen liegen gerademal zwei Monate, also ich finde das bemerkenswert.
Benutzeravatar
BMG1994
Beiträge: 1117
Registriert: 07.01.2010 14:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von BMG1994 » 24.06.2021 10:17

Du weißt aber schon was ein Zitat ist oder?
Das hat Königs niemals so gesagt und das steht da auch nicht so, als ob er das so gesagt hätte.
Keine Ahnung wie du darauf kommst..
Das ist einzig und allein das, was die Zeitung daraus interpretiert.
Gesagt hat er nichts anderes als "Angesichts der Folgen der Pandemie ist ein äußerst zurückhaltendes und nachhaltiges Handeln zwingend notwendig".

Verstehe die Panik hier nicht..
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30714
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von borussenmario » 24.06.2021 10:18

Hast Du denn die beiden Berichte auch durchgelesen?
Von "Spieler müssen verkauft werden" steht da nämlich kein Wort. Es wird lediglich berichtet, dass man sparen und vorsichtig agieren muss, dass Verkäufe geplant sind (was klar ist, wenn bald auslaufende Verträge nicht verlängert werden) und man insgesamt sehr vorsichtig ist, weil man schlicht noch nicht weiß, mit welchen Verlusten man dank Corono noch rechnen muss.
hennesmussher
Beiträge: 1200
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: In der Mitte

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von hennesmussher » 24.06.2021 11:02

Ich nenne das "Teil einer vorausschauenden Geschäftspolitik"!
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30714
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von borussenmario » 24.06.2021 11:57

So wie halt seit vielen Jahren schon, solides Wirtschaften, aktuell natürlich angepasst an die Krise, mir der viele andere Vereine weit mehr zu kämpfen haben. Ich finde es auch richtig gut, dass man ganz bewusst auf staatliche Hilfen wie KfW Darlehen verzichtet.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3576
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von ewigerfan » 24.06.2021 12:52

borussenmario hat geschrieben: 24.06.2021 10:18 Von "Spieler müssen verkauft werden" steht da nämlich kein Wort.
BMG1994 hat geschrieben: 24.06.2021 10:17 Du weißt aber schon was ein Zitat ist oder?
Keine Ahnung wie du darauf kommst..
Hier mal das Zitat aus dem Artikel, den ich sehr wohl gelesen habe.
Nach dem Verpassen des internationalen Geschäfts in diesem Jahr wird der Verein finanziell keine großen Sprünge machen können und auf Transfer-Erlöse setzen. Dies bestätigte nun auch Präsident Rolf Königs in der aktuellen Ausgabe vom Fohlen-Echo.
Ich weiß ja nicht, was Ihr daran nicht versteht, wenn auf Transfererlöse gesetzt wird, aber dass weder der Platzwart oder Busfahrer gemeint sind, da sind wir uns doch einig oder? Mit anderen Worten: es müssen Spieler verkauft werden, was Max noch vor zwei Monaten verneint hat.

Mich wundert die seltsame Reaktion hier ein wenig. Es geht immerhin um unseren Verein. Und in dieser Deutlichkeit hat sich Rolf Königs in den letzten 10 Jahren nicht mehr geäußert... :shock:
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 15257
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von raute56 » 24.06.2021 13:02

Kann man diese Aussagen nicht folgendermaßen interpretieren?

Wenn Borussia auf dem Transfermarkt tätig werden will, dann muss der Verein auf Transfererlöse setzen.

Wenn aber der Kader Inckusive der Neuzugänge Wolf und Koné und eigener Talente zusammenbleibt, dann muss der VfL nicht Spieler verkaufen.

Deshalb würde ich sagen: Borussia muss keine Spieler verkaufen.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4456
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von rifi » 24.06.2021 13:13

Ich kenne die Finanzsituation nun nicht genau, aber zumindest ist „Spieler verkaufen müssen“ und „auf Transfererlöse setzen“ aus meiner Sicht nicht das gleiche. Das eine heißt, dass man keine Spieler verkaufen müsse. Das andere, dass man Spieler verkaufen möchte. Sei es, weil man die Spieler „loswerden“ möchte (etwa damit sie nicht ablösefrei gehen). Oder aber, weil man neue Spieler kaufen möchte, und dafür dann eben Geld benötigt.

Und genau das denke ich. Wir müssten keinen Spieler verkaufen, weil wir uns den Kader nicht mehr leisten könnten. Sondern wir „wollen“ sie verkaufen, um etwa bei Zakaria noch eine Ablöse zu bekommen, bevor der Vertrag ausläuft. Und wir wollen vielleicht ein paar neue Spieler dazu nehmen und täten uns nach dem einen oder anderen Verkauf leichter.

Ich denke übrigens nicht, dass ich es nicht verstehe. Wenn dann würde ich sagen, dass ich es anders verstehe als du, ewigerfan.

Edit: Da war raute schneller...
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 30284
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von Volker Danner » 24.06.2021 17:48

rifi hat geschrieben: 24.06.2021 13:13 Ich kenne die Finanzsituation nun nicht genau, aber zumindest ist „Spieler verkaufen müssen“ und „auf Transfererlöse setzen“ aus meiner Sicht nicht das gleiche. Das eine heißt, dass man keine Spieler verkaufen müsse. Das andere, dass man Spieler verkaufen möchte.
Das ist wortklauberei.. Ob "Verkaufen müßen" bzw "auf Transfererlöse setzen"..

Zwei verschiedene Paketeinwickelpapiere, doch gleicher Inhalt!

Borussia muss Gelder generieren, da durch den Coronahoax und den Rosecrash, dieser Kader nicht mehr finanzierbar ist ohne Zusatzeinnahmen..
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 4456
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von rifi » 24.06.2021 18:28

Ich meine, dass es immer mehr genau auf diese Wortklauberei ankommt.

Faktisch sind es doch zwei unterschiedliche Aussagen. Einmal heißt es, man müsse Spieler verkaufen. Und einmal, man müsse das nicht.

Für mich ist es eben nicht klar, dass Borussia Gelder generieren muss. Für Transfers sicherlich. Für Verlängerungen vielleicht auch. Aber es gibt für mich keinen Grund anzunehmen, dass zum Erhalt des status quo Verkäufe notwendig sind.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 9478
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von BorussiaMG4ever » 24.06.2021 19:57

So sehe ich das auch.

Bremen und schalke haben bspw. deutlich kommuniziert, dass sie auf transfererlöse angewiesen sind, um den laden am laufen zu halten.

Königs aussage interpretiere ich da so wie rifi.
Wollen wir neue spieler holen, müssen wir erst welche verkaufen, um uns welche leisten zu können.
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 12756
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von MG-MZStefan » 24.06.2021 20:13

Dann aber vermutlich Spieler mit einem kostengünstigeren Gesamtpaket als die die wir abgeben, so lese ich es zumindest aus der gemischten Nachrichtenlage raus...
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 30714
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Borussias Finanzen

Beitrag von borussenmario » 24.06.2021 22:17

ewigerfan hat geschrieben: 24.06.2021 12:52 Ich weiß ja nicht, was Ihr daran nicht versteht, wenn auf Transfererlöse gesetzt wird, aber dass weder der Platzwart oder Busfahrer gemeint sind, da sind wir uns doch einig oder? Mit anderen Worten: es müssen Spieler verkauft werden, was Max noch vor zwei Monaten verneint hat.
Und ich weiß nicht, was Du da heraus verstehen willst, das sind ja nichtmal Zitate von Königs, mit denen Du argumentierst, Und nochmal, von "wir müssen verkaufen" steht da immernoch kein Wort und keine Aussage Königs deutet darauf hin, ich habe auch andere Berichte zu dem Thema gelesen und bin nirgendwo fündig geworden. Er spricht nur von massiven Umsatzeinbußen wegen Corona, die jeder andere Verein aber auch hatte. Die reißen dank solidem Wirtschaften in den Vorjahren aber nicht solche Löcher, dass sie uns dazu zwingen würden, Spieler wegen dieser Löcher verkaufen zu müssen. Was uns zum Verkauf zwingt, ist vielmehr die Tatsache, dass wir es uns nicht leisten können, Verträge von Stars einfach auslaufen zu lassen. Das ist aber seit eh und je so. Lies mal nur die Königs Zitate in den Berichten, ohne die Interpretation dessen vom Schreiber des jeweiligen Artikels.
Antworten